8 kostenlose 3D-Druckvorlagen für Nussknacker aus dem 3D-Drucker

Weihnachtszeit heißt Nussknacker-Zeit. Der oft streng schauende Nussknacker gibt jeder weihnachtlichen Wohnung das gewisse Etwas und darf eigentlich in keiner winterlich dekorierten Wohnung fehlen. Nussknacker sind aber viel vielfältiger und kommen in vielen verschiedenen Arten das gesamte Jahr über vor allem als Küchenhelfer zum Einsatz. In dieser Sammlung stellen acht unterschiedliche Nussknacker vor, die allesamt mit einem 3D-Drucker nachgebaut werden können. Die 3D-Druckvorlagen stehen kostenlos zum Download bereit.

Der Nussknacker ist ein freundlicher Gehilfe, der mit Vorliebe allerlei Nüsse knackt und dem der russische Komponist Pjotr Iljitsch Tschaikowski im Jahr 1892 das Lied „Der Nussknacker“ widmete. Nussknacker sind besonders in der Winterzeit gefragt, doch sie erleichtern ganzjährig das Knacken von Nussschalen, um zum Beispiel an die köstliche Haselnuss oder Walnuss zu gelangen.

Wir haben für Sie einmal acht kostenlose 3D-Druckvorlagen für Nussknacker zusammengetragen, die allesamt mit einem einfachen und herkömmlichen 3D-Drucker selbst nachgebaut werden können. Alle von uns recherchierten Nussknacker-Druckvorlagen eignen sich außerdem für Anfänger mit unterschiedlichsten Schwierigkeitesstufen, wobei ein Modell, das große Finale für alle engagierten Makers darstellen dürfte. Aber schauen Sie selbst, los geht’s.

Klassischer Nussknacker

Nussknacker aus 3D-Drucker
Der klassische und dekorative Nussknacker von Dream 3D (Bild © Dream3D_UK/Thingiverse).

Der klassische Nussknacker aus dem Erzgebirge, von den britischen Designern von Dream 3D, erscheint in einem klassischen Weihnachts-Design und wird in nur einem Arbeitsschritt gedruckt. Auf hohe Druckqualität eingestellt, dauert es mit sieben Stunden weniger als einen Arbeitstag, bis der weihnachtliche Nussknacker fertig ist und kann von einfachen Desktop-3D-Druckern mit herkömmlichen Filamenten gedruckt werden.

Der Thingiverse-Maker Dream 3D verwendete selbst für den 3D-Druck einen Zotrax M200 3D-Drucker. Die Schichthöhe liegt bei 0,09 Millimetern. Als Visitenkarten-Halter ist der Nussknacker auch nutzbar, indem ein Schlitz im Kopf geschnitten wird. Mit den Weihnachtsfarben Rot, Grün, Blau, Schwarz und Weiß sieht er besonders eindrucksvoll aus. Gedruckt werden kann er aus den Kunststoffen ABS oder PLA. Wer sich im Bemalen von 3D-Objekten an dem Nussknacker üben möchte, den empfehlen wir unser kostenloses Experten-Tutorial „3D-gedruckte Objekte professionelle bemalen für Anfänger„.

Download .STL auf Thingiverse

 

Walnuss-Nussknacker

Nussknacker als Küchenhelfer
Der selbst gemachte Nussknacker besteht aus nur zwei Teilen und eignet sich auf gut als Anfängerprojekt (Bild © RenatoT/Thingiverse).

Die Walnuss zählt zu den härtesten Nüssen auf unserem Planeten und hier schafft dieser funktionale Küchenhelfer Abhilfe. Der Walnuss-Nussknacker besteht aus einer Schraube und einem Gehäuse mit einer ovalen Öffnung in der Mitte. In die Öffnung wird die Walnuss gelegt, die Schraube gedreht und die Nussschale geknackt.

Der Maker und Thingiverse-User RenatoT gestaltete den Nussknacker mit der Software Maxon Cinema 4D und empfiehlt ihn auf 85 Prozent der aktuellen Größe zu drucken. Er kann auch mit 100 Prozent Skalengröße gedruckt werden, für normale Wallnüsse reicht allerdings auch die reduzierte Größe. Es empfiehlt sich auf das Gewinde ein wenig Butter, Fett oder Öl zu gegeben, um Reibung zu vermeiden.

Die verbesserte Version des Nussknackers V2 besteht ebenfalls aus zwei Teilen, für die je 25 % Infill gewählt werden sollte. Wer Walnüsse mag, der wird sie mit diesem stylischen Küchenhelfer schnell knacken können!

Download .STL auf Thingiverse

 

Erzgebirge-Nussknacker für Profis

Nussknacker aus dem 3D-Drucker
Diese 3D-Druckvorlage entspricht wohl in den meisten Vorstellungen einem Nussknacker. Gehört aber zu den anspruchsvolleren Projekten und Erfahrungen im 3D-Druck sind von Vorteil (Bild © MakerBot/Thingiverse).

Vom bekannten 3D-Drucker-Hersteller Makerbot stammt dieser detailreiche Nussknacker, die mit liebevollen Einzelheiten gestaltet nach dem klassischen Bild eines tradionellen Erzgebirge-Nussknackers entworfen wurde. Die einzelnen Teile lassen sich mit jedem beliebigen 3D-Drucker herstellen, also auch mit preiswerten Low-Cost-Geräten. Diese 3D-Druckvorlage empfiehlt sich nicht als erstes Anfängerprojekt , weil er aus einem mehrteiligen Druck besteht und entsprechend Geduld und Erfahrung von Vorteil sind, das Projekt auch zum Ende zu bringen.

Alle Teile, die mit einer 30er-Füllung gekennzeichnet sind, sollten auch einen Infill von 30% zur Bewahrung der Festigkeit erreichen. Eine Pinzette und Hämmerchen helfen beim Zusammenbau. Der Großteil der Einzelteile lässt sich ohne Klebstoff miteinander verbinden.

Empfehlenswerte Materialien für den Druck sind ABS und PLA. Die Mundteile, Hebel und Gesicht, sollten in ihren Füllgrad höher sein, weil beim Knacken der Nussknacker brechen könnte.

Der fertige Nussknacker mit seiner weihnachtlichen Farbgebung ist ein echter Blickfang, mit dem es Freude macht, Nüsse zu knacken!

Download .STL auf Thingiverse

 

Klassischer Nussknacker als Küchenhelfer

Küchenhelfer-Nussknacker aus dem 3D-Drucker
Auch ein Nussknacker: Der klassische Küchenhelfer, selbst gemacht mit einem 3D-Drucker (Bild © Neslte/Thingiverse).

Vom Maker und Thingiverse-User Neslte stammt dieses klassische Nussknacker-Modell. Der praktische Küchenhelfer besteht aus zwei Hebeln, mit denen sämtliche Arten von Nüssen geknackt werden können. Er wird in einem Stück ohne Stützstrukturen aus ABS- oder PLA-Filament gedruckt.

Wir empfehlen den Kunststoff ABS wegen seiner höheren Festigkeit und einen Füllgrad von 40 %. Da der Druck aber relativ einfach ist und sich schnell bewerkstelligen lässt, kann hier auch an mehreren Modellen das beste Setting ausprobiert werden.

Download .STL auf Thingiverse

 

 

 

 

 

Nussknacker-Hampelmann als Ornament

Nussknacker-Hampelmann aus dem 3D-Drucker
Der Nussknacker-Hampelmann als Ornament aus dem 3D-Drucker (Bild © McAwesome/Thingiverse).

Der Ornament-Nussknacker mit einem Zugband ist ein in erster Linie Spaß für Kinder und ein dekorativer Blickfang im weihnachtlich geschmückten Kinderzimmer. Arme und Beine bewegen sich, wenn an der Schnur gezogen wird, ganz im Stile des klassischen Hampelmanns.

Alle Teile des Hampelmann-Nussknackers werden mit einem herkömmlichen Desktop-3D-Drucker hergestellt und anschließend zusammengesetzt. An einem Christbaum macht der lustige Ornament-Nussknacker ebenfalls eine gute Figur, wobei dann natürlich aufgepasst werden muss, dass die Kinder beim Ziehen an der Schnur nicht den gesamten Weihnachtsbaum umreißen 😉

Um den Nussknacker-Hampelmann seine Funktionalität einzubauen werden nur wenige Schnüren benötigt. Von den gedruckten Teilen benötigt nur der Kopf Stützmaterial, was diesen Print als ein anspruchsvolles Anfängerprojekt bewerten lässt. Erfahrungen mit 3D-Druckern sind also von Vorteil aber kein Muss. Die Schnur wird übrigens am Ende durch die kleinen Löcher in jedes Arm und Bein gebunden. Hier ist etwas Fummelarbeit notwendig, funktioniert aber doch ganz gut.

Sicher jedenfalls ist auch, dass Kinder mit dem einzigartigem Ornament-Nussknacker jede Menge Spaß haben werden!

Download .STL auf Thingiverse

Nussknacker-Maschine

Nussknacker-Maschine
Nussknacker-Maschine aus dem 3D-Drucker (Bild © trololol /Thingiverse).

Diese Nussknacker-Maschine ist eine Freude für alle Kinder, die sich mit Eltern oder Lehren etwas bauen möchten, was es so wohl in keinem Laden zu kaufen gibt. Die Nussknacker-Maschine besteht unter anderem aus einem Zylinder und einem Ring und insgesamt aus Teilen, die sich relativ leicht drucken lassen. Zur Montage des Rings wird eine Nadel oder Holzspieß benötigt. Mit einer Höhe von 62,5 Millimetern ist die Nussknacker-Maschine relativ groß und sollte auch größere Nüsse zum knacken bringen.

Download .STL auf Thingiverse

 

 

 

 

 

Nussknacker-Presse für Kinder

Nussknacker-Presse
Auch eine interessante Idee Nüsse zu knacken ist diese Nussknacker-Presse, welches mit der kostenlosen 3D-Druckvorlage selbst gedruckt werden kann (Bild © dazvette/Thingiverse).

Die Nussknacker-Presse des Thingiverse-User dazvette knackt Nüsse mit Leichtigkeit und zaubert klein wie groß ein Lächeln ins Gesicht, beschreibt der Maker seine aufwendige aber einzigartige Nussknacker-Presse.

Als Druckmaterial ist wegen der höheren Festigkeit der Kunststoff ABS gegenüber PLA zu empfehlen. Da die Maschine sehr viel Druck auf die Nuss bringt, könnte in einigen Fällen PLA zu weich sein und die Maschine zerstören. Für Nussliebhaber und Makers ist die Nussknacker-Presse also ein tolles Wochenendprojekt für die ganze Familie.

Download .STL auf Thingiverse

 

 

 

 

Nussknacker für Sonnenblumen-Samen

Sonnenblumenkerne knacken
Nussknacker für das Knacken von Sonnenblumenkernen (Bild © sb43201/Thingiverse).

In der Mysteryserie „Akte X – Die unheimlichen Fälle des FBI“ liebte es FBI Special Agent Fox Mulder Sonnenblumenkerne zu kauen. Der Nussknacker für Sonnenblumen-Samen würde ihm also ganz sicher gefallen. Er eignet sich optimal, um Sonnenblumenkerne zu öffnen und macht auch in kleinen Händen eine gute Figur.

Ruckzuck ist der Sonnenblumensamen-Nussknacker in einem Stück ohne Stützmaterial gedruckt. Empfehlenswerter Füllgrad ist ein Infill von 50 % und ABS als Druckmaterial, um den erhöhten Anforderungen an den Küchenhelfer gerecht zu werden. Sein Design erinnert übrigens an eine kleine Bastelschere. Wer Sonnenblumenkerne liebt, der wird an diesen handlichen Nussknacker nicht vorbeikommen und kann sich mit der kostenlosen 3D-Druckvorlagen über einen für alle Einsteiger geeigneten, weiteren Nussknacker aus dem 3D-Drucker freuen.

Download .STL auf Thingiverse | Mehr Informationen auf Instructables

 

 

Die Aufstellung der unterschiedlichen Arten von Nussknackern, die mit einem 3D-Drucker selbst nachgebaut werden können, ist nicht vollständig und werden wir bei Neuveröffentlichungen von 3D-Druckvorlagen jederzeit erweitern. Wir freuen uns außerdem über Vorschläge und Ideen für weitere Nussknacker-Arten, -Modell und -3D-Druckvorlagen. Kommentare sind willkommen.

TOP 5: 3D-Drucker kaufen

Hilf uns besser zu werden. War diese Seite hilfreich?

0 0

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Anzeige