STAWAG Schulwettbewerb lässt Schüler Elektroautos mit 3D-Drucker entwickeln

Bereits zum 14. Mal nehmen Schüler aus den Schulen in Aachen an einem Wettbewerb des Energieversorgers Stawag teil. Das Ziel ist es, ein Elektroauto mit dem 3D-Drucker zu bauen. Nach sorgfältiger Einschulung in die Thematik, gehen die Kinder mit Begeisterung ans Werk. Am Ende findet ein Abschlussrennen statt. Den Siegern winken tolle Preise.

Hersteller für Schilder und Werbe-Displays, Pictographics, setzt auf Großformat-3D-Drucker für Innovationen und Wettbewerbsvorteil

Das US-Unternehmen Pictographics aus Las Vegas, Hersteller für Werbe-Displays und Schilder, hat sich mit dem MASSIVit 1800 einen Großformat-3D-Drucker angeschafft, mit dem Ziel, innovative, neue Werbemöglichkeiten für seine Kunden zu schaffen. Der 3D-Drucker soll dem Werbeunternehmen mittelfristig einen Wettbewerbsvorteil verschaffen.

Proto Labs startet 3D-Druck-Wettbewerb „Proto Labs Design Challenge 2017“

Der 3D-Druck-Wettbewerb „Proto Labs Design Challenge 2017“ ist gestartet und bietet Studierenden der Ingenieurwissenschaften, qualifizierten Designern, Produktentwicklern und Konstrukteuren die Chance eine neue Designhilfe zur Produktion von Objekten aus dem 3D-Drucker zu entwerfen.

Schülerfirma verwendet 3D-Drucker und gewinnt ersten Platz beim business@school Schülerwettbewerb

Schüler der Luise-Henriette-Oberschule in Berlin haben mit einem 3D-Drucker eine Skateboard-Halterung für das Fahrrad entwickelt, die Diebstahlschutz und mehr Sicherheit im Verkehr bietet. Dafür erhielt das Team „SkaBe“ den ersten Platz beim Schülerwettbewerb business@school.

Internationaler Ideenwettbewerb „Make a Difference“ gestartet

Mit „Make a Difference“ wurde ein internationaler Ideenwettbewerb gestartet, bei dem Ideen eingereicht und mit einem 3D-Drucker hergestellt werden können. Dafür steht ein BigRep 3D-Drucker aus dem OpenLab Hamburg zur Verfügung.

Wettbewerb „Light Cares“ zeichnet auch zwei 3D-Drucker-Projekte aus

Beim „Wettbewerb Light Cares“ des Bundesforschungsministeriums wurden in Berlin auch zwei Projekte ausgezeichnet, die 3D-Drucker einsetzen. Ziel des Wettbewerbes ist es Ideen zu entwickeln, die das Leben für Menschen mit Behinderung erleichtern.

Wettbewerb mit China in 3D

Durch 3D-Druck kann China zwei seiner Basisstrategien vorantreiben: die billige Fertigung industrieller Produkte für den Export und die Modernisierung seiner Industrie durch Innovation und Hochtechnologie. Das neue Produktionsverfahren verschärft den Wettbewerb und beschert der chinesischen Produktpiraterie einen weiteren Wachstumsschub.

Michael Thiel von nanoscribe nimmt mit seinem 3D-Drucker am Wettbewerb teil

Unter den Bewerbern für den Contest „Innovators under 35“ ist auch ein Unternehmen aus dem Bereich 3D-Druck dabei. Michael Thiel, Gründer der nanoscribe GmbH, hat mit seinem 3D-Drucker gute Chancen auf den Gewinn, der vom US-amerikanische MIT Technology Review ins Leben gerufen wurde.

MakerBot präsentiert in Erfurt Replicator „Fifth Generation“ und startet Schülerwettbewerb für Mitteldeutschland

Der US-Hersteller für 3D-Drucker MakerBot wird auf der Messe Erfurt (FabCon 3D und Rapid.Tech) in Thüringen vom 14.Mai bis 17.Mai 2014 seinen neuen MakerBot Replicator der fünften Generation präsentieren. Außerdem ruft MakerBot über 600 Schulen in Mitteldeutschland zum Schülerwettbewerb auf. Den Kreativsten winken tolle Preise zum 3D-Druck.

Mitsubishi Heavy Machine Tool stellt mit LAMDA 200 neuen Metall-3D-Drucker vor

Mit dem LAMDA 200 hat Mitsubishi Heavy Machine Tool, eine Konzerngesellschaft der Mitsubishi Heavy Industries, Ltd. (MHI), den ersten Metall-3D-Drucker einer neuen 3D-Drucker-Reihe vorgestellt. Das Unternehmen arbeitet gemeinsam mit anderen Firmen in Japan an einer wettbewerbsfähigen 3D-Druckindustrie. Wir haben uns den LAMDA 200 3D-Drucker einmal genauer angesehen.

Sicheres und effizientes, sensorgestütztes additives Fertigen mit einem 2K Druckkopf von ViscoTec

Der Hersteller für Pumpen und Dosiertechnik ViscoTec bietet mit seinem 2K Druckkopf vipro HEAD ein sicheres und effizientes, sensorgestütztes additives Fertigen. In dem nachfolgenden Beitrag erläutert ViscoTec die zahlreichen Vorteile und Möglichkeiten des 2K Druckkopfs für den professionellen 3D-Druck mit Fluiden und Pasten.

Der US-Hersteller für 3D-gedruckte Raketen Relativity unterzeichnet einen Vertrag mit Telesat über den Start von LEO-Satelliten

Der US-amerikanische Hersteller für Raketen Relativity, mit Schwerpunkt auf Zukunftstechnologien wie 3D-Druck, Künstliche Intelligenz und Robotik, hat den nächsten großen Schritt gemacht, seine Raketen ins Weltall zu bekommen und einen Vertrag mit dem Satellitenbetreiber Telesat über den Start von LEO-Satelliten, abgeschlossen.