Paracelsus-Klinik in Henstedt-Ulzburg bietet 3D-gedruckte Titan-Knieprothesen

Die Paracelsus-Klinik Henstedt-Ulzburg bietet seinen Patienten Knieprothesen aus dem 3D-Drucker. Die Prothesen werden aus Titan gefertigt und sind vollständig zementfrei. Seit Januar 2016 konnten schon fünf Patienten die passgenauen Knieprothesen eingesetzt werden.

Forscher nutzen 3D-Druck um Knieprobleme zu erforschen und zu heilen

Italienische und griechische Forscher haben mit Hilfe von 3D-Druck realistische Kniemodelle entworfen. Ziel ist es, Knieprobleme zu studieren und mit Hilfe von Belastungstests und anderen Forschungen chirurgische Behandlungspläne für Patienten zu entwickeln.

Knie-Implantate mit firmeneigener 3D-Drucktechnologie entwickelt

ConforMIS Inc. gibt es noch nicht lange, doch hat das Unternehmen mit 3D-Druckimplantate die Welt der Medizin begeistern können. Auch an der Börse kann es Erfolge verzeichnen.

3D-Druck kann Kniegelenkersatz signifikant verbessern

Dank der 3D-Drucktechnologie können sich Patienten mit schwerwiegenden Knieproblemen Hoffnung auf verbesserte Behandlungsmethoden machen. Einige ausgewählte Ärzte in den USA nutzen bereits den technologischen Fortschritt der Firma Conformis um bessere Ergebnisse für die Patienten zu erzielen.

ConforMIS – Individuelle Knieprothesen aus dem 3D-Drucker

ConforMIS bietet mit seinen persönlich angepassten Knieprothesen aus dem 3D-Drucker eine moderne Lösung zur Behandlung von Knieverletzungen und Knieschmerzen. Bisherige Patienten zeigen sich begeistert. Menschen mit Knieverletzungen oder Knieschmerzen könnten bald von den Entwicklungen im … „ConforMIS – Individuelle Knieprothesen aus dem 3D-Drucker“ weiterlesen

Kasseler Vitos-Klinik fertigt Kniegelenke mit 3D-Drucker

Die Vitos Klinik Kassel setzt bereits bei zehn Prozent aller Knieprothesen auf massgeschneiderte Prothesen aus dem 3D-Drucker. Aufgrund der schnelleren Genesung der Patienten plant die Vitos Klinik den Anteil nun auf 6 60 Prozent zu … „Kasseler Vitos-Klinik fertigt Kniegelenke mit 3D-Drucker“ weiterlesen

Forscher drucken mit 3D-Drucker erfolgreich menschliches Ohr auf den Rücken einer Maus

Forscher der chinesischen Sichuan University haben ein Verfahren entwickelt, mit der sie Formen organischer Teile in den Körper drucken und zum wachsen bringen können. Sie testeten ihr Verfahren erstmals erfolgreich an einer Maus, der sie ein menschliches Ohr unter den Rücken druckten. Das Verfahren soll unter anderem Behandlungen von Menschen mit schweren Fehlbildungen an Ohren, Nasen, Fingern und anderen leicht zugänglichen Körperteilen besser möglich machen.

Diese Hardware ist für 3D-Spiele nötig für Konsolen, Slots und Co.

Die dritte Dimension genießen wir nicht nur im Kino, sondern mittlerweile auch in Spielen aller Art. Doch was ist in Sachen Hardware für ein 3D-Spielerlebnis nötig? Wir klären auf. Fakt ist, dass die Leistungsfähigkeit der eigenen Hardware sichergestellt sein muss.

Forschern gelingt der 3D-Druck eines künstlichem Meniskus auf der ISS-Raumstation

Forschern ist es erstmals gelungen mit dem Bio-3D-Drucker BioFabrication Facility (BFF) einen Meniskus im Weltraum im Bioprinting-3D-Druckverfahren herzustellen. Das Forschungsprojekt gelang im Rahmen eines Programmes, das den 3D-Biodruck an unterschiedlichen Orten untersucht. Wir stellen die Ergebnisse der Forschungsarbeit vor.

Hersteller für Medizintechnik Canwell Medical und 3D-Drucker-Hersteller SLM Solutions kooperieren beim 3D-Druck von Implantaten

Der 3D-Drucker-Hersteller SLM Solutions und der chinesische Hersteller für Unternehmen Canwell Medical gehen eine Partnerschaft ein. Canwell Medical setzt bei seinen Implantaten, orthopädischen Geräten und anderen Objekten auf die 3D-Drucker von SLM Solutions. Das 3D-Druck-Unternehmen sorgt laufend dafür, dass der 3D-Druck der wichtigsten Produkte von Canwell Medical laufend überprüft, untersucht und weiterentwickelt wird.

Dubai Health Authority eröffnet Innovationslabor für medizinischen 3D-Druck

Die Dubai Health Authority hat in ihrem Innovationszentrum ein neues 3D-Druck-Labor eröffnet. Damit soll Ärzte die Möglichkeit gegeben werden, patientenspezifische Modelle zur Operationsvorbereitung mit einem 3D-Drucker herstellen zu können. Die Regierung in Dubai möchte mit dem Investment das Gesundheitswesen noch effizienter gestalten.

Chinesische Forscher stellen medizinische Implantate aus hochporösem Tantal mit 3D-Drucker her

Erst wenig getestet und trotzdem in China schon auf dem Vormarsch, sind Implantate aus dem hochporösen Material Tantal. Vor allem der hohe Schmelzpunkt von Tantal bereitet den Forschern für die additive Verarbeitung des seltenen Materials Probleme. Nach Angaben aus China aber konnten die Forscher diese Hürde mit einem eigenen 3D-Drucksystem überwinden und fertigen jetzt individuelle Implantate aus Tantal mit dem 3D-Drucker.

Forscher des MIT entwickeln mit 3D-Druck ein neuartiges, leistungsstarkes Netz für Orthesen und mehr

Forscher am MIT haben ein flexibleres und zäheres Netz entwickelt, mit dem medizinische Hilfsmittel gedruckt werden können. Das Material eignet sich unter anderem für tragbare Stützen, implantierte Hilfsmittel wie Herniennetze, Orthesen und einiges mehr, was die Forschung interessant macht.

Neue 3D-Bioprinting-Technik verwendet Ultraschall, um lebende Zellen in Gewebe auszurichten

US-Forscher der North Carolina State University (NCSU) haben eine neuartige Bioprinting-Technik entwickelt, um die Eigenschaften von technisiertem Gewebe zu verbessern, indem sie lebende Zellen während des Bioprintings mit Ultraschall in die gewünschte Position ausrichten. Das Verfahren verbessert zum Beispiel den Druck von einem menschlichen Meniskus, der dem Meniskus der Patienten noch ähnlicher ist.