Paracelsus-Klinik in Henstedt-Ulzburg bietet 3D-gedruckte Titan-Knieprothesen

Die Paracelsus-Klinik Henstedt-Ulzburg bietet seinen Patienten Knieprothesen aus dem 3D-Drucker. Die Prothesen werden aus Titan gefertigt und sind vollständig zementfrei. Seit Januar 2016 konnten schon fünf Patienten die passgenauen Knieprothesen eingesetzt werden.

Forscher nutzen 3D-Druck um Knieprobleme zu erforschen und zu heilen

Italienische und griechische Forscher haben mit Hilfe von 3D-Druck realistische Kniemodelle entworfen. Ziel ist es, Knieprobleme zu studieren und mit Hilfe von Belastungstests und anderen Forschungen chirurgische Behandlungspläne für Patienten zu entwickeln.

Knie-Implantate mit firmeneigener 3D-Drucktechnologie entwickelt

ConforMIS Inc. gibt es noch nicht lange, doch hat das Unternehmen mit 3D-Druckimplantate die Welt der Medizin begeistern können. Auch an der Börse kann es Erfolge verzeichnen.

3D-Druck kann Kniegelenkersatz signifikant verbessern

Dank der 3D-Drucktechnologie können sich Patienten mit schwerwiegenden Knieproblemen Hoffnung auf verbesserte Behandlungsmethoden machen. Einige ausgewählte Ärzte in den USA nutzen bereits den technologischen Fortschritt der Firma Conformis um bessere Ergebnisse für die Patienten zu erzielen.

ConforMIS – Individuelle Knieprothesen aus dem 3D-Drucker

ConforMIS bietet mit seinen persönlich angepassten Knieprothesen aus dem 3D-Drucker eine moderne Lösung zur Behandlung von Knieverletzungen und Knieschmerzen. Bisherige Patienten zeigen sich begeistert. Menschen mit Knieverletzungen oder Knieschmerzen könnten bald von den Entwicklungen im … „ConforMIS – Individuelle Knieprothesen aus dem 3D-Drucker“ weiterlesen

Kasseler Vitos-Klinik fertigt Kniegelenke mit 3D-Drucker

Die Vitos Klinik Kassel setzt bereits bei zehn Prozent aller Knieprothesen auf massgeschneiderte Prothesen aus dem 3D-Drucker. Aufgrund der schnelleren Genesung der Patienten plant die Vitos Klinik den Anteil nun auf 6 60 Prozent zu … „Kasseler Vitos-Klinik fertigt Kniegelenke mit 3D-Drucker“ weiterlesen

Neue 3D-Bioprinting-Technik verwendet Ultraschall, um lebende Zellen in Gewebe auszurichten

US-Forscher der North Carolina State University (NCSU) haben eine neuartige Bioprinting-Technik entwickelt, um die Eigenschaften von technisiertem Gewebe zu verbessern, indem sie lebende Zellen während des Bioprintings mit Ultraschall in die gewünschte Position ausrichten. Das Verfahren verbessert zum Beispiel den Druck von einem menschlichen Meniskus, der dem Meniskus der Patienten noch ähnlicher ist.

Italienische Forscher drucken einen mit menschlichen Zellen beladenen Meniskus mit einem 3D-Drucker

Mit Unterstützung des Bioprintings, der Verarbeitung von menschlichen Zellen im Rahmen der 3D-Drucktechnologie, aus dem Bereich des Tissue Engineerings, ist es Forschern aus Italien gelungen, einen menschlichen Meniskus um überlebensfähige Zellen anzureichern. Das Projekt könnte andere Wissenschaftler motivieren weiter an dem Forschungsbereich zu arbeiten.

Schweizer Forscher stellen Ohr mit einem 3D-Drucker her

Einem Forscherteam der Empa (Schweiz) ist es gelungen, beliebige Formen organischer Strukturen aus Nanozellulose mit einem 3D-Drucker herzustellen. Ziel der Forscher ist es, biomedizinische Implantate für Menschen mit Knorpelerkrankungen fertigen zu können. Zum Beispiel Ohren.

Wiener Start-up PrintStones stellt Pflastersteine mit 3D-Drucker her

Das österreichische Start-up-Unternehmen PrintStones druckt Pflastersteine aus Beton mit dem 3D-Drucker. Mit dem 3D-Druck der Pflastersteine ergeben sich neue Gestaltungsmöglichkeiten. Außerdem wird die schwere Arbeit für die Pflasterer erleichtert und die Kosten für das Pflastern sinken. Wir stellen PrintStones einmal genauer vor.

Indisches Startup ShapeCrunch bietet App für maßgefertigte Schuheinlagen aus 3D-Drucker

Das Startup Shapecrunch aus Indien hat es sich zum Ziel gesetzt, den Prozess von maßgefertigten Schuheinlagen aus dem 3D-Drucker zu automatisieren. Im ersten Schritt hilft die von Shapecrunch entwickelte ab dem Anwender dabei, aus Fotos ein 3D-Modell seiner Füße zu erstellen. Auf Grundlage der Daten kann anschließend eine medizinische, passgenaue und individuelle Schuheinlage für den Patienten erstellt werden.

Schüler des Alexander-von-Humboldt Gymnasiums bauen mit 3D-Drucker Miniatur-Rennwagen

Beim internationalen Schülerwettbewerb „Formel 1 in der Schule“ wird auch in diesem Jahr der 3D-Druck eine Rolle spielen. Das Team „Kairos“ des Alexander-von-Humboldt Gymnasiums in Neumünster wird bei der Entwicklung ihres Miniatur-Rennwagens 3D-Drucker für die Konstruktion einsetzen. Unterstützt werden die Schüler von regionalen Unternehmen.

In Kroatien erstmals Schultergelenk aus 3D-Drucker implantiert

In Kroatien wurde einem 60-jährigen Mann ein 3D-gedrucktes Schultergelenk erfolgreich implantiert. Er gewann einen Großteil der Funktionen seines Gelenkes wieder. Operationen dieser Art halten viele noch für Zukunftsmusik, jedoch werden sie immer mehr zum medizinischer Mainstream, berichtet der Leiter der Operationsteams aus seinem beruflichen Alltag.

Passgenaue Schultergelenke aus dem 3D-Drucker verbessern Patientenversorgung

Der 3D-Druck-Spezialist Materialise ermöglicht mit seinen passgenauen Schulterimplantaten aus dem 3D-Drucker eine verbesserte Patientenversorgung. Die individuellen Implantate aus dem Titan-3D-Drucker werden bereits von über 20 Kliniken erfolgreich eingesetzt.