TOP-Event:

Rapid.Tech + FabCon 3.D zeigen 3D-Drucker für Eiscreme

Die nationale und internationale 3D-Druck-Branche und Maker-Szene freut sich auf die bevorstehende Rapid.Tech und FabCon 3.D. Neben namhaften Experten und Fachvorträgen für Unternehmen und Industrie zeigt die Messer Erfurt auf dem Event auch interessante Makers-Projekte, wie einen 3D-Drucker für Eis oder einen 3D-Roboter der Cocktails servieren kann.

Anzeige

Auf der Rapid.Tech + FabCon 3.D, die vom 20. bis 22. Juni 2017 in Erfurt stattfindet, treffen sich Experten der internationalen 3D-Druck-Szene. Der Finne Janne Kyttannen gehört zu den Pionieren der Szene und wird auf der Messe seine 3D-Lebensmitteldruck-Plattform Pixsweet vorstellen. Nach seiner Vorstellung wird jeder in Zukunft sein ganz individuelles Eis entwerfen und mit dem Eisdrucker ausdrucken können. So entsteht spielend leicht eine filigrane Rose mit Erdbeer-Mango-Geschmack.

Kyttannen gehört zu den über 120 Fachreferenten und rund 200 Ausstellern des 3D-Druck-Events, das in der Messe Erfurt stattfindet. Wie Michael Kynast, der Geschäftsführer der Messe Erfurt GmbH in einer Pressemittelung berichtet, würden 2017 erneut Rekordwerte bei Ausstellern und Referenten erreicht. 3D-grenzenlos wird wie auch in den letzten Jahren während der Messe über alle Neuheiten berichten (Newsletter abonnieren).

Eis aus dem 3D-Drucker
Der Finne Janne Kyttanen fertigt individuelles Eis am Stiel mit dem 3D-Drucker (Bild © Janne Kyttanen).

Welche Unternehmen haben sich auf der Rapid.Tech + FabCon 3.D angekündigt?

Weltweit führende Unternehmen aus dem 3D-Druck-Industrie wie 3D Systems, Canon, Concept Laser, Stratasys, EOS oder Trumpf Laser-, und Systemtechnik werden auf der Rapid.Tech + FabCon 3.D zugegen sein. Am Eröffnungstag wird der Erfinder des 3D-Drucks, Charles W. „Chuck“ Hull am Eröffnungstag als Keynote-Sprecher präsent sein und für die weiteren Impulsvorträge konnten hochkarätige Fachleute gewonnen werden. Wie etwa Experten von der Sauber Aerodynamic AG, welche über die Vorteile der additiven Fertigung für die Formel 1 sprechen werden. Experten des US-Konzerns GE Additive wird über 3D-Druck in der Luftfahrt berichten.

Auf der Messe können sich Einsteiger wie Profis umfangreich zu den Trends, Anwendungsmöglichkeiten und Innovationen der additiven Fertigung in Kenntnis setzen. Die Rapid.Tech dient industriellen Anwendungen als Präsentationsfläche und die 3D Printing Conference der FabCon 3.D als Treffpunkt der internationalen 3D-Druck-Gemeinschaft. Hier treffen sich Hobby-Makers, Startups und Größen der Szene. Im Jahr 2017 steht die Bildung im Mittelpunkt. Der Bundesregierung wird eine Petition zur Integration additiver Technologien in der schulischen, beruflichen und universitären Ausbildung überreicht.

+++ BITTE TEILEN +++Petition der Messe Erfurt an die Bundesregierung der Bundesrepublik Deutschland."Hiermit rufen…

Posted by 3D-grenzenlos Magazin on Dienstag, 25. April 2017

3D Pioneers Challenge feiert Prämerie

Die 3D Pioneers Challenge wird dieses Jahr zum zweiten Mal stattfinden und ist ein weltweiter Wettbewerb. Diesmal sind über 80 Teilnehmer aus 13 Ländern dabei, die ihre 3D-Projekte eingereicht haben. Eine Jury internationaler 3D-Experten wählte 30 Finalisten aus. Zum Beispiel einen Roboter, der Cocktails aus dem 3D-Drucker serviert oder eine E-Gitarre aus dem 3D-Drucker. Die Preisgelder belaufen sich auf 15.000 Euro, die das Thüringer Ministerium für Wirtschaft, Wissenschaft und Digitale Gesellschaft zur Verfügung stellt.

Für den Startup-Award der FabCon 3.D haben sich acht Finalisten aus Deutschland, Österreich und Schweiz beworben. 3D-grenzenlos hält alle Interessierten auch in Zukunft über die Rapid.Tech + FabCon 3.D  auf dem Laufenden (Newsletter abonnieren).

Hilf uns Dinge zu verbessern. Bewerte den Artikel:

0 0

Anzeige

3D-Drucker-Newsletter – kostenlos anmelden:

Teile den Link zu dieser Seite:

Klicken Sie einfach auf das Formularfeld und kopieren Sie sich den Link heraus.

Klicken Sie einfach auf das Formularfeld und kopieren Sie sich den Link heraus.

Klicken Sie einfach auf das Formularfeld und kopieren Sie sich den Link heraus.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.