News zum Thema

Bauraum von 3,0 x 1,2 x 1,2 Meter:

SLM Solutions kündigt Großformat-Metall-3D-Drucker für bis zu 3 Meter große Teile an

17. November 2022
Großformatiges Metallobjekt aus dem 3D-Drucker

Das Lübecker Unternehmen für Metall-3D-Drucker in der additiven Fertigungsindustrie SLM Solutions hat auf der Formnext 2022 einen Großformat-Metall-3D-Drucker für bis zu 3 Meter große Bauteile angekündigt. Damit verschiebt das deutsche Unternehmen die bisherigen Grenzen des Möglichen und öffnet dem industriellen 3D-Druck die Tür für völlig neue industrielle Anwendungen. Wir stellen die 3D-Druck-Lösung einmal genauer vor.

Erste Light Engine dieser Art:

In-Vision stellt mit Helios Hochleistungs-Lichtmaschine mit dreifacher Wellenlänge für den 3D-Druck vor

11. November 2022
Hochleistungs-Lichtmaschine Helios

Mit bis zu drei verschiedenen Wellenlängen in einem Gerät und einer Spitzenleistung von 13 W machen Helios Duo und Helios Trio von In-Vision den Weg frei für zahlreiche neue Anwendungsbereiche im 3D-Druck, in der Lithografie und in der Biotechnologie, zu der auch das Bioprinting gehört. Es ist möglich, mit bis zu drei verschiedenen Wellenlängen von 365 bis 405 nm zu arbeiten. Zukünftig wird es auch Beleuchtungsmodule mit 460 nm geben. Wir stellen sie einmal genauer vor.

Erfolgreiche Finanzierungsrunde:

3D-Druck-Unternehmen Stratasys investiert 10 Millionen US-Dollar in Medizintechnik-Startup Axial3D

2. November 2022
Axial3D 3D-Drucker

Axial3D, ein Unternehmen mit Schwerpunkt auf medizinischen 3D-Druck und Stratasys, einer der weltweit führenden Hersteller für 3D-Drucker auf Polymerbasis, arbeiten zukünftig noch enger zusammen. Das unterstreicht Stratasys mit einer strategischen Investition von 10 Mio. US-Dollar in Axial3D. Insgesamt konnte Axial3D in der Finanzierungsrunde sogar 15 Mio. US-Dollar einsammeln und wollen den 3D-Druck im Gesundheitswesen entscheidend voranbringen.

Investment der HZG Group:

3D-Drucker-Hersteller Axtra3D sammelt 6 Millionen US-Dollar in Serie-A-Finanzierung

HZG-Group und Axtra3D

Der Hersteller professioneller 3D-Drucker Axtra3D hat eine Serie-A-Finanzierungsrunde über 6 Millionen US-Dollar für die Markteinführung eines „branchenverändernden 3D-Druckers“ erfolgreich eingesammelt. Axtra3D erhielt insgesamt über 6,25 Millionen US-Dollar. Lead-Investor ist die auf additive Fertigung spezialisierte HZG Group.

Für Mikro-3D-Druck-Hochtemperaturanwendungen:

Cubicure und UpNano stellen mit „UpThermo“ einen hitzebeständigen Hochleistungskunststoff für den 2PP-Mikro-3D-Druck vor

27. Oktober 2022
UpThermo

Mit „UpThermo powered by Cubicure“ haben die beiden Unternehmen Cubicure und UpNano ein neues Material mit besonders hoher Wärmeformbeständigkeit für den ultrapräzisen 2-Photonen-Polymerisation (2PP) 3D-Druck vorgestellt. UpThermo macht damit den Unternehmen zu Folge erstmals den Mikro-3D-Druck mit hitzefestem Material möglich. Wir stellen das neue hitzebeständige 2PP-Mikro-3D-Druck-Material einmal genauer vor.

Vollständige Analysen aller Arten von Oberflächen:

Creaform stellt neue VXintegrity-Softwareplattform zur automatischen Beurteilung von Oberflächenschäden vor

VXelements Software von Creaform

Der Anbieter von 3D-Messtechnik und 3D-Scanning-Lösungen Creaform hat mit VXintegrity eine neue und umfassende ZFP-Softwareplattform vorgestellt, die manuelle Daten-Interpretationen überflüssig machen sollen. Dadurch können ZFP-Dienstleister hochwertige Dienstleistungen erbringen und Eigentümer von Industrieanlagen optimale Instandhaltungsentscheidungen treffen. Wir stellen die VXintegrity-Software von Creaform einmal genauer vor.

AM-Vision-System von AM-Flow:

BMW halbiert die Sortierzeit von Teilen dank 3D-Druck

25. Oktober 2022
AM-Flow

40 Prozent der Zeit, die für die Identifizierung, Qualitätskontrolle und Verpackung benötigt wird, entfällt auf die Erkennung der Teile bei dem Automobilhersteller BMW. Es benötigt automatische Identifikationsmerkmale der 3D-gedruckten Teile. Die BMW Group in München ist nun einer der ersten Beta-Tester von AM-Vision, dem niederländischen System von AM-Flow, das mit Hilfe künstlicher Intelligenz Bilder von Teilen erkennt. BMW konnte so die Sortierzeit 3D-gedruckter Teile erheblich senken.

Nutzung von TectorPrint:

HOLCIM ist neuer Investor für das Bau-3D-Druck-Unternehmen COBOD

12. Oktober 2022
COBOD 3D-Drucker druckt das HOLCIM Logo

HOLCIM ist neuer Investor für das aufstrebende und international expandierende Bau-3D-Druck-Unternehmen und Hersteller von Konstruktions-3D-Druckern COBOD. Im Fokus der Zusammenarbeit stehen unter anderem die proprietäre 3D-Druckfarbe TectorPrint von HOLCIM für den Gebäude-3D-Druck voranzubringen und gleichfalls neue, innovative Lösungen für 3D-Drucker-Materialien, Robotik und Automatisierung zu entwickeln.

Hersteller von Fließband-3D-Drucker:

3D-Druck-Startup iFactory3D aus Deutschland erhält über 1 Million Euro von Privatinvestoren

6. Oktober 2022
iFactory3D One Pro 3D-Drucker

Der deutsche 3D-Drucker-Hersteller und Technologie-Startup iFactory3D aus Düsseldorf gibt den erfolgreichen Abschluss einer Finanzierungsrunde auf der Investmentplattform Companisto bekannt. Über 600 Privatanleger und Business Angels investierten insgesamt über eine Million Euro in den innovativen 3D-Fließbanddrucker One Pro. Dank des eingebauten Fließbands und smarter Kameratechnologie können mit dem One Pro 3D-Drucker von iFactory3D Objekte rund um die Uhr in Serie und ohne Aufsicht gedruckt werden.

Mehr Flexibilität bei geringeren Kosten:

Wie der Batteriehersteller ELEO 3D-Druck einsetzt und davon profitiert

ELEO Batteriefabrik

Der Batteriehersteller ELEO setzt in seiner Batteriefabrik schon seit Jahren den 3D-Druck ein. Jetzt gibt ELEO ein paar Einblicke in die Anwendungsbereiche der additiven Fertigung in sein Unternehmen und zeigt wie es vom 3D-Druck über alle Produktionsschritte hinweg profitiert.

Technologie der Zukunft:

IHK Würzburg und SKZ schaffen neuen IHK Abschluss „Geprüfter Industrietechniker Additive Fertigung“

5. Oktober 2022
Bernhard Hennrich

Mit Fortschreiten der Einführung von 3D-Druck in Unternehmen nahezu aller Branchen und Industriebereiche benötigt es entsprechendes Fachpersonal, den wachsenden Anforderungen an die additive Fertigung gerecht zu werden. Die IHK Würzburg-Schweinfurt und das SKZ bieten mit dem Kurs „Geprüfter Industrietechniker Additive Fertigung“ jetzt einen im deutschen Qualifizierungsrahmen gesetzlich anerkannten IHK-Abschluss an. Bernhard Hennrich, Gruppenleiter Bildung Spritzgießen und additive Fertigung am SKZ, hat dafür jetzt ein Interview gegeben, welches in diesem Beitrag nachgelesen werden kann.

Digitale Qualitätskontrolle:

Replique stellt mit RSure neues Modul für das Qualitätstracking beim 3D-Druck vor

4. Oktober 2022
Print Farm Replique-Software

Mit RSure stellt der deutsche Anbieter einer sicheren 3D-Druckplattform Replique jetzt ein neues Qualitätstracking-Modul auf der Formnext 2022 vor. RSure soll OEMs eine digitale Qualitätskontrolle über den gesamten Herstellungsprozess für jedes einzelne Bauteil möglich machen. Außerdem kündigte das Unternehmen weitere Neuheiten für die Formnext 2022 an.

Personelles:

Yan Hao zum neuen Prokurist bei 3D-Drucker-Hersteller Farsoon Europe GmbH

Yan HAO

Mit Yan Hao ernennt der chinesische Hersteller von Industrie-3D-Druckern Farsoon Europe GmbH einen neuen Prokurist. Yan Hao studierte zunächst in Peking und absolvierte seine Masterarbeit in Materialwissenschaften an der Universität Freiburg. Erst kürzlich wurde Hao zum Gruppenleiter des Business Operations Teams befördert.

3D-Druck von WPC für Hochleistungskeramiken:

SKZ und Uni Bayreuth forschen am 3D-Druck biobasierter WPC-Grünkörper

29. September 2022
WPC-Grünkörper

Der Lehrstuhl Keramische Werkstoffe der Universität Bayreuth untersucht in Zusammenarbeit mit dem Kunststoff-Zentrum SKZ, Europas größtem Kunststoff-Institut, einen kostengünstigen und nachhaltigen Weg, SiSiC-Keramiken herzustellen. Das innovative und vom BMWK geförderte Forschungsprojekt mit dem Namen „3D-Druck von WPC zur Herstellung endkonturnaher komplexer SiSiC-Bauteile“ analysiert hierfür die Umwandlung von additiv gefertigten WPC-Grünkörpern zu hochwertigen Keramiken. Wir stellen es einmal genauer vor.

Houston, Texas:

Gigantisches Bauprojekt mit 4000 m² Wohnfläche und mehreren Stockwerken entsteht mit einem 3D-Drucker

16. September 2022
Betonwand aus 3D-Drucker

Mehrere Unternehmen haben in Houston, Texas in den USA ein gigantisches Bauprojekt gestartet. Ein 3D-Drucker soll hier weltweit erstmals ein mehrstöckiges Gebäude mit 4000 m² Wohnfläche errichten. Architekten, Planer und 3D-Druck-Experten planen das Gebäude in einzelnen Kernen zu drucken und mit Holzrahmen zu verbinden, um eine Skalierbarkeit bis hin zu beliebig großen, 3d-gedruckten Gebäuden zu erreichen.

Prototypen und Endverbraucherteile:

Sofos Robotics wird zukünftig Farsoon’s Flight HT403P 3D-Drucker einsetzen

15. September 2022
Farsoon Flight HT403P 3D-Drucker

Der US-amerikanische Spezialist für Automatisierungslösungen und Roboterintegration Sofos Robotics wird zukünftig den Flight HT403P 3D-Drucker vom Hersteller Farsoon Technologies einsetzen. Sofos Robotics hat bereits seit seiner Unternehmensgründung im Jahr 2019 3D-Druck im Einsatz und möchte seine Produktionsraten mit additiver Fertigung jetzt deutlich ausbauen.

Vertrieb von Imaginarium:

Foodini Lebensmittel-3D-Drucker expandiert nach Indien

6. Dezember 2021
Foodini Lebensmittel-3D-Drucker

Imaginarium, eines der größten 3D-Druckunternehmen Indiens, wird den Foodini Lebensmittel-3D-Drucker, der von Natural Machines mit Sitz in Barcelona entwickelt wurde, auf den indischen Markt bringen. Foodini ist ein Küchengerät „der nächsten Generation“, das Technologie, Essen, Kunst und Design in einer Maschine in typischer Haushaltsgröße vereint. Der Lebensmittel-3D-Drucker eignet sich vor allem für Köche, Hotels, Kochschulen, Restaurants, Labore, Lebensmittelmarken, Marketing-Agenturen und Confiserien.

Abwasserverschmutzung ist ein globales Problem:

Forscher entwickeln mit 3D-Druck ein Gerät zur Bekämpfung der Wasserverschmutzung durch Arzneimittel

4. Dezember 2021

Das auf den 3D-Druck von Medikamenten spezialisierte Unternehmen FabRx hat zusammen mit Forschern der University College London und Universidade de Santiago de Compostela mit Hilfe von 3D-Druck ein neues Gerät entwickelt, das Medikamente und sogar Drogen aus dem Abwasser entfernen kann. Das weitere Eindringen von Arzneimitteln und Drogen in die Umwelt über das Abwasser soll damit verhindert werden können.

Lab-on-a-Chip-Anwendungen:

Forscher entwickeln mit Nano-3D-Druck rotierenden Mikrofilter für mikrofluidische Geräte

22. Juni 2021
Rotierender Filter im Nanoformat

Für Lab-on-a-Chip-Anwendungen haben Forscher der University of Science and Technology of China (USTC) mit Hilfe des Nano-3D-Druckverahrens der Zwei-Photonen-Polymerisation einen rotierenden, magnetisch angetriebenen Mikrofilter zum Filtern von mikroskopisch kleinen Partikeln erfolgreich entwickelt. Die 3D-gedruckten Filter sind nur 60 Mikrometer hoch und 70 Mikrometer breit.

Alle 3D-Drucker-News per E-Mail:

Zur Newsletter-Anmeldung und Anmeldeinformationen

Anzeige