ONLINE-Magazin zum 3D-Druck – Aktuelle News und Entwicklungen aus der Welt der 3D-Drucker
Menu

Tinkerine Solutions Kooperation: Der Nahe Osten treibt seinen 3D-Druckermarkt voran

Partnerschaften zwischen Herstellerunternehmen von 3D-Druckern und Online-Dienstleister zahlen sich aus. So können beide Seiten voneinander profitieren und die Technologie an die Orte bringen, die noch nicht in den Genuss kommen durften. Durch die Online-Plattform The3DBee soll dies bald im Nahen Osten möglich werden.

The3DBee LogoDas kanadische Unternehmen Tinkerine Studios, das hierzulande noch unbekannt ist, aber in Nordamerika immer mehr und immer stärker expandiert, hat es sich jetzt zur Aufgabe gemacht nach neuen Ufern Ausschau zu halten. Das Unternehmen kündigt jetzt nämlich an 100 neue Verkaufsstandorte in den Arabischen Emiraten und anderen Nahoststaaten mit Unterstützung der arabischen PRECISE Group einzurichten.

Hinter dieser Gruppe birgt sich ein arabischer Online-Dienstleister, der sich vor allem in der Oberflächenlaser-Technik spezialisiert. Lothar Hohmann, President der PRECISE Group ist sich sicher, dass eine Partnerschaft mit den Kanadiern dafür sorgen wird, dass 3D-Drucker in den Nahen Osten ihren festen Platz erhalten.

Ditto Pro 3D-Drucker

Der 3D-Drucker des kanadischen Unternehmens soll durch den arabischen Dienstleister auch im Nahen Osten vertrieben werden. (Bild © tinkerlinesolutions.com)

Tinkerine Studios andererseits ist vor allem durch eine Bildungsplattform und einer großen 3D-Druckgemeinschaft bekannt. Gemeinsam wollen die beiden Partner in den arabischen Ländern technische Unterstützung und Service rundum 3D-Drucker anbieten, dafür hat sich die PRECISE Group eine zusätzliche Online-Plattform eingerichtet, unter der man die Produkte von Tinkerine Studios schon bald erwerben kann: The3DBee.com.

Wie fleißige „Bienen“ wollen die Teilnehmer der Partnerschaft dafür sorgen, dass 3D-Drucker und -Zubehör an Staaten innerhalb des Golf-Koorperationsrats verkauft werden. PRECISE Group beherrscht bereits seit 2002 diesen Sektor in den MENA-Staaten (Länder des Nahen Ostens und Nordafrikas) und will nun mit der neuen Plattform und ersten 60 Standorten die 3D-Drucktechnologie im Nahen und Mittleren Osten vorantreiben.

3D-Drucker-Newsletter – kostenlos anmelden:

Teile den Link zu dieser Seite:

Klicken Sie einfach auf das Formularfeld und kopieren Sie sich den Link heraus.

Klicken Sie einfach auf das Formularfeld und kopieren Sie sich den Link heraus.

Klicken Sie einfach auf das Formularfeld und kopieren Sie sich den Link heraus.

Kommentiere den Artikel


Im Magazin blättern

In Kurznachrichten blättern

Anzeige

Folge uns auf Facebook!

Folge uns auf Google+

Durch das Fortsetzen der Benutzung dieser Seite, stimmst du der Benutzung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen", um Ihnen das beste Surferlebnis möglich zu geben. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen zu verwenden fortzufahren, oder klicken Sie auf "Akzeptieren" unten, dann erklären Sie sich mit diesen.

Schließen