Der amerikanische On-Demand-Dienstleister Fictiv hat in einer Serie-E-Finanzierung 100 Millionen US-Dollar erfolgreich einsammeln können. Mit dem Kapital will das 3D-Druck-Unternehmen seine Dienstleistungen schneller und robuster gestalten. Seit der Gründung im Jahr 2013 wurden mehr als 19 Millionen mechanische Teile an über 3.000 Unternehmen geliefert, die unter anderem mit 3D-Druck, CNC-Bearbeitung, Spritzguss und weiteren Herstellungsverfahren hergestellt wurden.

Anzeige

Der On-Demand-Fertigungsdienstleister Fictiv aus San Francisco hat sich laut einer Pressemitteilung auf seiner Website eine Serie-E-Finanzierung in Höhe von 100 Mio. USD (94,8 Mio. EUR) sichern können. Das Unternehmen, das im Jahr 2013 gegründet wurde, hat seitdem über 19 Millionen mechanische Teile für seine Kunden mit 3D-Druck, CNC-Bearbeitung, Spritzguss und Urethanguss produziert und geliefert. Mit dem Kapital möchte Fictiv seinen Kunden helfen, ihre Lieferkettenrisiken zu reduzieren, indem es seine On-Demand-Fertigungsdienste schneller und robuster gestaltet.

Verteiltes digitales Fertigungsökosystem

Mit seinem „verteilten digitalen Fertigungsökosystem“ stellt Fictiv Teile nach Bedarf her. Kunden erhalten über ein System, das von 200 globalen Produktionspartnern unterstützt wird, ein sofortiges Angebot für die gewünschten Teile. Fictiv nutzt seine eigenen proprietären KI-Algorithmen, um die sofortige Jobpreisgestaltung und ein Herstellbarkeits-Feedback für das Design zu ermöglichen. Das Unternehmen bietet FDM, SLA, SLS, PolyJet und Multi Jet Fusion. Das Enterprise Business Solutions-Portfolio von Fictiv umfasst drei digitale Produkte, die darauf ausgelegt sind, die Effizienz, Geschwindigkeit und Qualität von Produktentwicklungs- und MRO-Prozessen für Hersteller zu verbessern.

Das jährliche Umsatzwachstum von Fictiv lag in 2021 bei mehr als 100 % im Kerngeschäft sowie einen Anstieg der Mitarbeiterzahl um 81 %. Auch der 3D-Druck-Dienstleister Protolabs erreichte einen Rekordumsatz im Geschäftsjahr 2021. Fictiv verfügt mit den neuen finanziellen Mitteln über ein Gesamtkapital von 192 Mio. USD (182 Mio. EUR). Die Finanzierungsrunde wurde von Activate Capital geleitet und setzt sich aus Beiträgen von bestehenden Investoren wie Accel , Bill Gates, G2 Venture Partners und Standard Investments zusammen. Die Angeleno Group, Cross Creek und die Westly Group waren ebenfalls an der Finanzierungsrunde beteiligt.

Gründer Dave und Nate Evans
Die Gründer des 3D-Druck-Dienstleisters sind Dave und Nate Evans (im Bild von links nach rechts)(Bild © Fictiv).

Stimmen zum Unternehmen

Dave Evans, CEO von Fictiv, sagte:

„Wir sind dankbar für diese hervorragende Unterstützung durch unsere Investitionspartner. Wir wollen mit dem neuen Kapital in die wichtigsten Herausforderungen unserer Kunden investieren, insbesondere in die Markteinführungszeit für neue Produkte. Außerdem wollen wir dabei helfen, das Lieferkettenrisiko sowie die geografische Widerstandsfähigkeit durch eine verstärkte Zusammenarbeit zwischen Organisationen mit zuverlässigen, transparenten Beschaffungsabläufen zu beschleunigen.“

David Lincoln, Managing Partner bei Activate Capital, sagte:

„Fictiv hat sich als innovative digitale Fertigungslösung profiliert, die nicht nur beispiellose Geschwindigkeit bietet, sondern auch skalierbare Partnerschaften, die einen sofortigen ROI und einen durchgängigen Geschäftswert liefern. Wir glauben, dass Fictiv der Branchenführer ist, der durch digitalisierte Workflows, die Geschwindigkeit und Qualität der Fertigung dramatisch verändert und unübertroffene Produktivität, Effizienz und Unternehmensskalierbarkeit erzielt.“

So funktioniert Fictiv

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Zum Newsletter anmelden

Anzeige

Meistverkaufte 3D-Drucker in der 39. Kalenderwoche 2022

Platzierung3D-DruckerBester PreisShopMehr Infos
1Artillery Sidewinder-X2293,00 €kaufenTestbericht
2Creality Ender-3 S1303,00 € TOP-Aufsteigerkaufen
8Creality Ender-3 S1 Pro398,00 €kaufenTesbericht
3QIDI TECH X-CF Pro1524.49 €kaufen
4QIDI TECH X-Max870,00 €kaufenTestbericht
5ANYCUBIC Vyper280,76 €kaufen
6ANYCUBIC Kobra Plus500,46 €kaufenNeuvorstellung
7QIDI TECH X-Plus638,87 €kaufenTestbericht
9FLSUN Super Racer SR399,00 €kaufenTestbericht
10QIDI TECH i-mate S442,19 €kaufenTestbericht

Gutschein-Code funktioniert nicht? Fehlerhaften Coupon melden | 3D-Drucker kaufen | 3D-Druck-Shop