Das aus Abu Dhabi stammende Unternehmen Group 42 hat dem chinesischen 3D-Druckeranbieter HeyGears dabei geholen, eine Serie B-Finanzierungsrunde erfolgreich abzuschließen. HeyGears erhielt so 60 Millionen US Dollar, mit denen nun in künstliche Intelligenz und die Datenverarbeitung investiert werden soll, um auch die eigenen 3D-Drucklösungen weiter voranzutreiben. Ebenfalls ist eine weitere Expansion geplant.

Anzeige

Das arabische Unternehmen Group42 hat das Unternehmen HeyGears laut einer Pressemitteilung in einer Serie B Finanzierungsrunde mit 60 Millionen US Dollar (rund 54 Millionen Euro) unterstützt. HeyGears ist ein chinesisches Unternehmen, das 2015 gegründet wurde und alles rund um den 3D-Druck kommerzieller Endprodukte anbietet. Unterstützt wird es dabei auch von eigener Hardware. Es gibt bisher zwei Hardware-Linien, Softwareplattformen, eigene Harze für den Dental– und Medizin-3D-Druck und Lösungen für die Nachbearbeitung von HeyGears.

HeyGears und seine Pläne

Gesprächsrunde Künstliche Intelligenz
Peng Xiao, CEO von Group 42, informiert Interessierte über die Vorteile von künstlicher Intelligenz (Bild © Group 42).

Im Bereich 3D-Druck setzt HeyGears auf die DLP+-Technologie, bei dem es sich um eine Weiterentwicklung des DLP-Verfahrens handelt. Die Optical Scan (OS)-Technologie, bei der sich die Lichtquelle unter der Bauplatte bewegen kann, ersetzt die sonst übliche stationäre Lichtquelle. So ist es den 3D-Druckern von HeyGears möglich, die Baugröße ohne zusätzliche Kosten durch Verwendung mehrerer Lichtquellen zu vergrößern.

Alibaba Cloud half HeyGears bei der Entwicklung des H.AI Algorithmus, der ähnlich dem maschinellen Lernen Bauparameter anpassen kann, um 3D-Druck schneller und stabiler entstehen zu lassen. In diese Forschung steckte HeyGears 150 Millionen US-Dollar. HeyGears möchte mit dem neuen Kapital in die Verarbeitung von Daten und in künstliche Intelligenz investieren und international expandieren. Bereits 2017 sah auch die Regierung von Südkorea ein großes Potenzial in der künstlichen Intelligenz und neuen Technologien und setzte verstärkt auf Förderung von KI, 5G und 3D-Druck.

A2OS 3D-Drucker von HeyGears im Video

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

TOP 10 verkaufte 3D-Drucker der 43. Kalenderwoche 2020

Platzierung3D-DruckerAktionspreisAktion / GutscheinZum AngebotInfos zum Gerät
1Artillery Sidewinder-X1324,90 €

Y573BE9B17953000

kaufenProduktvorstellung lesen
2QIDI TECH X-Max1.199,00 €Flash Salekaufen
3QIDITECH Large X-Plus687,14 €Flash Salekaufen
4Artillery GENIUS239,94 €Flash SalekaufenTestbericht
5Anycubic Chiron368,94 €Flash Salekaufen
6ANYCUBIC Mega X343,14 €Flash SalekaufenTestbericht
7ANYCUBIC Mega-S179,74 €Flash Salekaufen
8Alfawise U30 Pro237,35 €

GB720SALE194

kaufen
9Flying Bear Ghost 4S309,59 €

F5079D62CDE27001

kaufen
10Creality Ender 3153,94 €

F4FE9A937B5EB000

kaufen
OUTTRONXY X5SA327,89 €kaufen
OUTELEGOO Mars
241,37 €kaufen
OUTCreality CR-10 V2429,14 €

S4FFCD1E79A27000

kaufen
OUTEcubMaker 4 in 1545,58 €kaufen
OUTAnycubic Photon-S372,53 €kaufen
OUTANYCUBIC MEGA ZERO160,57 €kaufen
7Alfawise U30171,99 €

ALFAWISEU30T

kaufenTestbericht
OUTAlfawise U20269,6 €kaufenTestbericht
OUTNOVA3D Bene4 LCD362,30 €kaufen
OUTCreality Ender 3 V-Slot187,63 €kaufenTestbericht
OUTTRONXY D01426,39 €kaufen

Gutschein-Code funktioniert nicht? Hier melden | Alle 3D-Drucker-Gutscheine | 3D-Drucker kaufen