Die lange Nacht der Wissenschaften in Berlin findet am Samstag, den 15.06.2019, an der TU Berlin statt. Die Themen reichen von Biotechnologie, Medizin, Robotik und Digitalisierung bis hin zum 3D-Druck. Einblicke in das Programm.

Anzeige

TU Berlin LogoAm Samstag, den 15. Juni 2019, findet die Lange Nacht der Wissenschaften in Berlin statt. Wissenschaftler der TU Berlin werden dabei die Bandbreite ihrer Forschungen zur Biotechnologie vorstellen, heißt es in der Ankündigung der Veranstaltung.

Lab of the Future

Die Herausforderungen der Digitalisierung und die Automatisierung in der Bioverfahrenstechnik sind Thema im „Lab of the Future„. Automatisierbare Kultivierungssysteme, Pipettierroboter sowie neue Software- und Simulationslösungen helfen bei der Optimierung biotechnologischer Prozesse. Wie wissenschaftliche Methoden eingesetzt werden, wird den Besuchern hier erklärt. Das Lab of the Future befindet sich im Haus der Biotechnologie und Verfahrenstechnik (Raum 52).

Medizinische Biotechnologie

An der Medizinischen Biotechnologie der TU Berlin entstehen erfolgreiche biotechnologische Methoden, mit denen menschliche Organe und Gewebe gezüchtet werden. In Kooperation mit der Charité wurde ein menschliches Kinder-Leukämie-Modell auf dem Organchip entwickelt und neuartige Therapien getestet. Besucher werden im Haus der Ideen über aktuelle Projekte, Methoden und Zukunftsvisionen informiert.

Panda - der strickende Roboter
Haus der Ideen, „PANDA, der strickende Roboter“ (Bild © TU Berlin/Katrin M. Kämpf).

Bioplastik aus Abfallfetten

Polyhydroxyalkanoate (PHA) werden am Institut für Biotechnologie mit Bakterien aus Abfallfetten in einem Fünf-Liter-Bioreaktor produziert. Diese haben ähnliche Eigenschaften wie erdölbasiertes Plastik, sind aber eine bessere Alternative für die Umwelt. Diese Biopolymere werden in der Natur vollständig zu CO2 und Wasser abgebaut. Mehr darüber erfahren Besucher im Haus der Biotechnologie und Verfahrenstechnik (Hof 3, EG, Raum 49).

Proteine sind unterschätzte aktive Bausteine des Lebens. Am Institut für Biotechnologie werden mithilfe modernster Technik die Wechselwirkung und die Struktur von Proteinen erforscht. Informationen dazu gibt es ebenfalls im Haus der Biotechnologie und Verfahrenstechnik (Raum Z 26).

Tickets und das gesamte Programm der TU Berlin gibt es auf der Website.

Videovorstellung: Lange Nach der Wissenschaften an der TU Berlin

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

TOP 10 verkaufte 3D-Drucker der 39. Kalenderwoche 2020

Platzierung3D-DruckerAktionspreisAktion / GutscheinZum AngebotInfos zum Gerät
1Artillery Sidewinder-X1331,10 €

N4C0B46DE6DEB001

kaufenProduktvorstellung lesen
2QIDI TECH X-Max1.199,00 €Flash Salekaufen
3QIDITECH Large X-Plus687,14 €Flash Salekaufen
4Artillery GENIUS239,94 €Flash SalekaufenTestbericht
5Anycubic Chiron368,94 €Flash Salekaufen
6ANYCUBIC Mega X343,14 €Flash SalekaufenTestbericht
7ANYCUBIC Mega-S179,74 €Flash Salekaufen
8Alfawise U30 Pro237,35 €

GB720SALE194

kaufen
9Flying Bear Ghost 4S309,59 €

F5079D62CDE27001

kaufen
10Creality Ender 3153,94 €

F4FE9A937B5EB000

kaufen
OUTTRONXY X5SA327,89 €kaufen
OUTELEGOO Mars
241,37 €kaufen
OUTCreality CR-10 V2429,14 €

S4FFCD1E79A27000

kaufen
OUTEcubMaker 4 in 1545,58 €kaufen
OUTAnycubic Photon-S372,53 €kaufen
OUTANYCUBIC MEGA ZERO160,57 €kaufen
7Alfawise U30171,99 €

ALFAWISEU30T

kaufenTestbericht
OUTAlfawise U20269,6 €kaufenTestbericht
OUTNOVA3D Bene4 LCD362,30 €kaufen
OUTCreality Ender 3 V-Slot187,63 €kaufenTestbericht
OUTTRONXY D01426,39 €kaufen

Gutschein-Code funktioniert nicht? Hier melden | Alle 3D-Drucker-Gutscheine | 3D-Drucker kaufen