Das US-amerikanische Raumfahrtunternehmen X-Bow Systems konnte 27 Mio. US-Dollar in einer Serie-A-Finanzierung einsammeln. Mit dem Kapital möchte X-Bow sein Produktportfolio für Feststoffraketenmotoren erweitern und dabei weiter die additive Fertigung einsetzen. In Kürze soll auch ein statischer Test von X-Bows Ballesta-Feststoffraketenmotors stattfinden.

Anzeige

Vor wenigen Wochen gab das Raumfahrtunternehmen X-Bow Systems aus den USA bekannt, dass es einen mit 3D-Druck hergestellten Feststoffraketenmotor auf den Markt bringen wird. Vor Kurzem hat das Unternehmen laut einer Pressemitteilung jetzt auch eine Serie-A-Finanzierungsrunde in Höhe von 27 Mio. US-Dollar (25,7 Mio. Euro)  erfolgreich abgeschlossen und sich die Unterstützung des Verteidigungsunternehmens Lockheed Martin gesichert. Das Unternehmen wird in Kürze einen statischen Feuertest für seinen mit 3D-Druck hergestellten Ballesta-Feststoffraketenmotor durchführen, der der erste Motor mit einem Durchmesser von 32 Zoll sein soll. Er wird auf der White Sands Missile Range in New Mexico stattfinden.

Jason Hundley, CEO und Gründer von X-Bow Systems, sagte:

„Wir sind stolz auf die Unterstützung, die wir von unseren Investoren erhalten haben, und schätzen das Vertrauen, das sie in das Team von X-Bow Systems, die bahnbrechende Technologie und den innovativen Ansatz bei der Entwicklung von Feststoffraketenmotoren ausdrücken.“

Details zur Arbeit von X-Bow Systems

Das 2016 gegründete Unternehmen X-Bow Systems hat sich auf die Entwicklung 3D-gedruckter Festbrennstoff-Raketenmotoren spezialisiert.

Produkte von X-Bow
Das Raumfahrtunternehmen X-Bow Systems hat in einer Finanzierungsrunde der Serie A 27 Mio. US-Dollar erhalten (im Bild: Produkte von X-Bow Systems)(Bild © X-Bow Systems).

Feststoffraketentriebwerke benötigen Treibmittel in fester Form und kommen wegen ihrer Einfachheit und Robustheit in militärischen Anwendungen zum Einsatz.

Laut X-Bow Systems sollen seine Trägerraketen effizienter und kostengünstiger als herkömmliche Raketentriebwerke sein. Daher hat das Unternehmen eine wachsende Reihe von 3D-gedruckten Raketentriebwerken, additiv hergestellten Treibmitteln und End-to-End-Startdiensten für seine Regierungs- und Geschäftskunden aufgebaut.

Zum Patent angemeldete Technologie

X-Bow Systems wird mit den 27 Mio. US-Dollar seine zum Patent angemeldete additive Fertigungstechnologie für Feststoffraketen-Energetik vorantreiben und sein Produktportfolio für Feststoffraketenmotoren erweitern. Der Kundensupport soll ebenfalls mit den neuen finanziellen Mitteln verbessert werden. Crosslink Capital und Razor’s Edge Ventures haben die Finanzierungsrunde geleitet. Diese sah auch eine Beteiligung von Broom Ventures und Lockheed Martin Ventures vor. Lockheed Martin hat zuvor schon 3D-gedruckte Kuppen für Hochdruck-Kraftstofftanks an Bord von Satelliten hergestellt und in eine hochmoderne Produktionsanlage für Satelliten investiert.

Stimmen zu X-Bow

Matt Bigge, Partner von Crosslink Capital, sagte:

„X-Bow Systems verfügt über eine großartige Kombination aus erfahrener Führung und einer wirklich innovativen additiven Fertigungstechnologie für die Energietechnik. Sie sind der dringend benötigte Changemaker, der bereit ist, den Energiemarkt mit seinen bahnbrechenden Technologien zu revolutionieren. Crosslink hat in X-Bow Systems investiert, weil es in der Lage ist, eine entscheidende Entwicklung auf den Märkten für nationale Sicherheit, Verteidigung und kommerzielle Raumfahrttechnologie voranzutreiben.“

Mark Spoto, Mitbegründer und geschäftsführender Gesellschafter von Razor’s Edge Ventures, sagte:

„Das Team von X-Bow Systems bringt eine einzigartige Perspektive und eine klare Vision der Lücken innerhalb des traditionellen Ökosystems der Hersteller von Feststoffraketenmotoren ein. Der proprietäre additive Fertigungsansatz des Unternehmens für Feststoffraketenenergie, -Motoren und -Architekturen wird es zum ersten Mal ermöglichen, schnelle, agile und kostengünstige Lösungen auf einen Markt zu bringen. Wir investieren in großartige Managementteams mit differenzierten Produkten, die große, schwierige Probleme sowohl auf dem nationalen Sicherheits- als auch auf dem kommerziellen Unternehmensmarkt lösen, und freuen uns sehr, mit dem Team von X-Bow Systems zusammenzuarbeiten, um ihr Wachstum und ihre Produkterweiterung zu beschleunigen.“

Zum Newsletter anmelden

Anzeige

Meistverkaufte 3D-Drucker in der 21. Kalenderwoche 2022

Platzierung3D-DruckerBester PreisShopMehr Infos
TOPSELLER #1Artillery Sidewinder X2319,99 € Neuer RekordtiefpreiskaufenTestbericht
TOPSELLER #2QIDI TECH X-Max894,00 €kaufenTestbericht
TOPSELLER #3ANYCUBIC Vyper3301,61 €kaufen
4QIDI TECH X-Plus637,49 €kaufenTestbericht
5Creality Ender 3 S1330,00 €kaufen
6Creality CR-6 SE199,99 €kaufenNeuvorstellung | Tesbericht
7FLSUN Super Racer SR375,90 €kaufenTestbericht
8QIDI TECH i-mate S419,99 €kaufenTestbericht
9Artillery Genius233,54 €kaufenTestbericht
10ANYCUBIC Photon Mono X369,99 €kaufen
11Ender 5 Plus446,61 €kaufen
12Sovol SV01269,99 €kaufenTestbericht

Gutschein-Code funktioniert nicht? Fehlerhaften Coupon melden | 3D-Drucker kaufen | 3D-Druck-Shop