ONLINE-Magazin zum 3D-Druck – Aktuelle News und Entwicklungen aus der Welt der 3D-Drucker
Menu

3D-Drucker in Deutschland: XYZprinting geht Kooperation mit dem Elektronikhändler Conrad ein

Conrad und XYZprinting vereinbaren Unternehmenskooperation. Der deutsche Elektronik-Versandhandel und der 3D-Drucker-Hersteller XYZprinting aus Taiwan wollen im Rahmen der Kooperation gemeinsam den Vertrieb von 3D-Druckern in Deutschland vorantreiben.

Logo Conrad und XYZprintingXYZprinting ist mit dem Elektronikhändler Conrad, der in Deutschland 25 Filialen und einen Online-Shop betreibt, eine Unternehmenskooperation eingegangen. Ziel ist es, eine breitere Öffentlichkeit für die 3D-Drucker und den 3D-Druck im Allgemeinen zu begeistern. XYZprinting ist gerade mit den da Vinci-3D-Druckern weltweit gefragt und möchte nun gemeinsam mit Conrad auch den deutschen Markt erobern. Vor allem Privathaushalte sollen vom günstigen Preis-Leistungs-Verhältnis der xyzPrinting-3D-Drucker profitieren.

Besonders für die Vermarktung der High-End-Produkte ist Conrad ein sehr wichtiger Partner. Das Unternehmen verfügt über viele Fachkunden, die sich bereits ein umfangreiches Wissen über den 3D-Druck angeeignet haben, berichtet das Unternehmen gegenüber 3D-grenzenlos.

Bei dem 3D-Druck handelt es sich um „eine innovative Technologie mit Zukunft“, deren Markt sich rasant entwickle und vor allem junge Nutzer anziehe, so der CEO von XYZprinting, Simon Shen. XYZprinting habe es sich zur Aufgabe gemacht, „erschwingliche und leicht bedienbare Lösungen zu entwickeln, um die Technologie einem breiten Publikum zugänglich zu machen“, so Shen weiter.

Gemeinsam Back 2 School-Kampagne aufgelegt

Zum Schulbeginn schnürten die beiden Kooperationspartner ein besonderes Paket, welches aus 3D-Druckern und Filamenten besteht, und nicht nur für Schüler und Lehrer, sondern auch für alle anderen 3D-Druck-Einsteiger und -Anwender von Interesse sein dürfte.

Wer sich für den Kauf eines da Vinci Pro 1.0 3in1 entscheidet, erhält dazu 3 zufällig ausgewählte ABS/PLA-Filamentpatronen gratis dazu. Der unverbindliche Verkaufspreis liegt bei 899 Euro.

Beim Erwerb eines da Vinci Jr. 1.0 3in1 werden, sofern man sich für das Set entscheidet, 3 PLA-Filamentpatronen gratis mitgeliefert. Die Farbauswahl erfolgt nach dem Zufallsprinzip. Der unverbindliche Verkaufspreis für dieses Produktbundle liegt bei 679 Euro.

In dieser Woche haben wir bei 3D-grenzenlos bereits darüber berichtet, das XYZprinting auch eine Kooperation mit Toys „R“ Us eingegangen ist, die zuerst einmal aber nur in Großbritannien wirksam wird. Durch die Zusammenarbeit mit Conrad erschließt sich XYZprinting jetzt auch den deutschen Markt.

3D-Drucker-Newsletter – kostenlos anmelden:

Teile den Link zu dieser Seite:

Klicken Sie einfach auf das Formularfeld und kopieren Sie sich den Link heraus.

Klicken Sie einfach auf das Formularfeld und kopieren Sie sich den Link heraus.

Klicken Sie einfach auf das Formularfeld und kopieren Sie sich den Link heraus.

Kommentiere den Artikel


Im Magazin blättern

In Kurznachrichten blättern

Anzeige

Folge uns auf Facebook!

Folge uns auf Google+

Durch das Fortsetzen der Benutzung dieser Seite, stimmst du der Benutzung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen", um Ihnen das beste Surferlebnis möglich zu geben. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen zu verwenden fortzufahren, oder klicken Sie auf "Akzeptieren" unten, dann erklären Sie sich mit diesen.

Schließen