Künstler Adrian Villar Rojar nutzt 3D-Druck zum Mixen alter Kunstwerke

19. April 2017 News-Ticker

Das Metropolitan Museum of Art (MET) in New York hat dem Künstler Adria Villar Rojar eine Plattform geboten, im Rahmen einer Open Air Veranstaltung seine Kunstausstellung vorzustellen.

Bei einem der hippesten Spots New Yorks, dem Dach des MET mit Blick auf den Central Park, präsentiert der 37-jähriger Künstler aus Argentinien verstaubte Kunst neu aufbereitet, aus den Tiefen des fast 200.000 Quadratmeter großen Museum.

Mit Hilfe von Mitarbeitern und Angestellten sammelte er so zahlreiche Skulpturen, die er in seiner Werkstatt und einem 3D-Drucker neu zum Leben erweckte. So entstanden aus alten, verstaubten und längst einkellerten Kunstwerken neue Skulpturen, ergänzt um die Figuren der Mitarbeiter und in der Szene eines wilden Saufgelages. Die 16 eindrucksvollen 3D-gedruckten Skulpturen können vom 14.04.2017 – 29.10.2017 in der Ausstellung „The Theater of Disappearance“ am MET beschaut werden.

Adrian Villar Rojas
„The Theater of Disappearance“
14.4.2017 – 29.10.2017
„Iris und B. Gerald Cantor Roof Garden“
Metropolitan Museum of Art
1000 5th Ave, New York

Quelle
Warning: Use of undefined constant Divider - assumed 'Divider' (this will throw an Error in a future version of PHP) in /www/htdocs/w010a366/3d-grenzenlos/wp/wp-content/themes/jongo-theme/template-parts/content-single-shortcuts.php on line 51

Anzeige

Newsletter – 3D-Drucker-News per E-Mail:

Zur Anmeldung und Anmeldeinformationen

Teile den Link zu dieser Seite:

Klicken Sie einfach auf das Formularfeld und kopieren Sie sich den Link heraus.

Klicken Sie einfach auf das Formularfeld und kopieren Sie sich den Link heraus.

Klicken Sie einfach auf das Formularfeld und kopieren Sie sich den Link heraus.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.