3D-Drucker Filament aus recycelten Chipstüten bietet das New Yorker Startup-Unternehmen 3D Brooklyn. In einem Video wird gezeigt, wie aus alten Kartoffelchips-Tüten Filament für den 3D-Drucker entsteht. Das Unternehmen liefert auch nach Europa.

Anzeige

Das US-Unternehmen 3D Brooklyn aus New York hat aus recycelten Kartoffelchips-Tüten ein 3D-Drucker-Filament hergestellt. Der Gründer Will Haude beauftragte im Vorfeld die Firma TerraCycle damit die Papierabfälle seines Unternehmens in Pellets zu verwandeln.

Erstmals hatte Mashable in einem Video über das Filament aus recycelten Kartoffelchip-Tüten berichtet:

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Die Pellets wurden anschließend von 3D Brooklyn zu Filament für FDM-3D-Drucker verarbeitet. Eine 450 Gramm schwere Spule des Filaments wurde aus 45 Chipstüten gewonnen und kostet 24 US-Dollar. Der Versand nach Europa wird mit 19 US-Dollar berechnet.

Wer das Filament bestellen möchte oder weitere Informationen wünscht, kann sich auf der Website 3dbrooklyn.com informieren.

Zum Newsletter anmelden

Anzeige

Meistverkaufte 3D-Drucker in der 40. Kalenderwoche 2022

Platzierung3D-DruckerBester PreisShopMehr Infos
1Artillery Sidewinder-X2293,00 €kaufenTestbericht
2Creality Ender-3 S1303,00 € TOP-Aufsteigerkaufen
8Creality Ender-3 S1 Pro398,00 €kaufenTesbericht
3QIDI TECH X-CF Pro1524.49 €kaufen
4QIDI TECH X-Max870,00 €kaufenTestbericht
5ANYCUBIC Vyper280,76 €kaufen
6ANYCUBIC Kobra Plus500,46 €kaufenNeuvorstellung
7QIDI TECH X-Plus638,87 €kaufenTestbericht
9FLSUN Super Racer SR399,00 €kaufenTestbericht
10QIDI TECH i-mate S442,19 €kaufenTestbericht

Gutschein-Code funktioniert nicht? Fehlerhaften Coupon melden | 3D-Drucker kaufen | 3D-Druck-Shop