News zum Thema

Expertenmeinung:

Greg Mark, CEO von Markforged, über die nächsten 5 Jahre des 3D-Drucks

3. Mai 2017 Sandra Berk
CEO Greg Mark von Markforged

Greg Mark, CEO von Markforged, ein Hersteller für Metall-3D-Drucker, gibt eine Prognose für die nächsten 5 Jahre im 3D-Druck. Im Fokus steht dabei die industrieller Großserienfertigung mit 3D-Druckern. Vor welchen Schwierigkeiten stehen wir aktuell? Welche Ansätze gibt es diese Schwierigkeiten zu überwinden? Und wo steht der 3D-Druck in 5 Jahren?

Hannover Messe:

ThyssenKrupp will Werk für 3D-Druck eröffnen

26. April 2017 Marcel Thum
Thyssenkrupp Donaldsville

ThyssenKrupp plant ein Werk für 3D-Druck zu eröffnen. In dem Werk sollen 3D-Drucker für Kunststoff und Metalle zum Einsatz kommen. Neben der industriellen, additiven Fertigung will ThyssenKrupp auch 3D-Druck-Dienstleistungen anbieten.

Thrinno MarcetPlace:

Thrinno stellt Marktplatz für 3D-Druck mit Metall vor

24. April 2017 Sandra Berk
Plattform thrinno

Thrinno schafft mit „Thrinno MarcetPlace“ einen Marktplatz für 3D-Druck-Metalldienstleister. Den Metalldruckereien soll mit schnellen, professionellen Preisangeboten und visuellem Design Feedback für Kunden geholfen werden.

3D-Metalldruck:

Forscher entfernen 3D-Druck-Stützmaterial mit elektrochemischer Substanz

21. April 2017 Susann Heinze-Wallmeyer
Edelstahlringe vor und nach der Bearbeitung.

US-Forscher haben eine Studie vorgestellt, in der sie ein Verfahren vorstellen, bei dem Trägermaterial (Stützstrukturen), die beim 3D-Druck häufig benötigt werden, mit Hilfe einer elektrochemischen Substanzen aufgelöst werden können. Mit dem Verfahren reduzierten die Forscher an einem Fallbeispiel die Kosten für die Nachbearbeitung 3D-gedruckte Objekte um bis zu 70 Prozent.

Semi-flüssige Materialien:

US-Forscher am LLNL entwickeln neues 3D-Metalldruckverfahren

4. April 2017 Andreas Krämer
Luke Thornley vom LLNL

Das Lawrence Livermore National Laboratory (LLNL) hat ein neues 3D-Metalldruckverfahren entwickelt, das mit semi-flüssigen Metallen arbeitet anstatt von Metallpulver. Das revolutionäre Verfahren soll die Unzulänglichkeiten heutiger Methoden auf Grundlage von Metallpulvern optimieren.

Projekt Aeroswift:

Südafrikaner wollen Flugzeugteile für Airbus und Boeing mit Metall-3D-Drucker herstellen

Andreas Krämer
Aeroswift Metall-3D-Drucker

Im Rahmen des Projektes Aeroswift sollen für Airbus und Boeing metallische Flugzeugbauteile im 3D-Druckverfahren hergestellt werden. Bei Aeroswift handelt es sich um ein im Jahr 2011 gegründetes Gemeinschaftsprojekt des südafrikanischen Unternehmens Aerosud und der Organisation für wissenschaftliche und industrielle Fertigung (CSIR). Südafrikas Regierung fördert das ehrgeizige Projekt.

Erkundung der Weltmeere:

US Navy nutzt Metall-3D-Drucker zur Herstellung von Unterwasserfahrzeugen

2. März 2017 Susann Heinze-Wallmeyer
Ferngesteuerter RV Solander.

Das US Naval Research Laboratory (NRL), ein Forschungslabor, welches sowohl von der US-Navy als auch der Marine genutzt wird, erweiterte seine Ausstattung nun um einen Concept Laser M2 cusing Metall-3D-Drucker. Der 3D-Drucker soll die US-Navy bei der Entwicklung von Unterwasserfahrzeugen unterstützen.

Teile den Link zu dieser Seite:

Klicken Sie einfach auf das Formularfeld und kopieren Sie sich den Link heraus.

Klicken Sie einfach auf das Formularfeld und kopieren Sie sich den Link heraus.

Klicken Sie einfach auf das Formularfeld und kopieren Sie sich den Link heraus.

Anzeige