News zum Thema

Anzeige
Bundesregierung beantwortet Anfrage der AfD:

Bis zu 5 Jahren Gefängnis für Waffen aus dem 3D-Drucker in Deutschland

26. September 2018 Andreas Krämer
Waffe aus dem 3D-Drucker

Die AfD-Fraktion hat eine Anfrage zur Rechtslage und den Strafen für die Herstellung von illegalen Waffen mit dem 3D-Drucker in Deutschland gestellt, welche nun von der Bundesregierung beantwortet wurde. Der unerlaubte 3D-Druck von Waffen wird mit bis zu fünf Jahren Haft bestraft, lautet die Antwort der Bundesregierung und verweist dabei auf verschiedene staatliche Instanzen, die sich mit wachsender Popularität der 3D-Drucker in Deutschland auch mit diesem Thema beschäftigen.

Fördergelder und regionale Kompetenzen:

Landesregierung Niedersachsen setzt beim Masterplan zur Digitalisierung auch auf 3D-Druck und investiert über eine Milliarde Euro

22. August 2018 Andreas Krämer
Wirtschaftsminister unddrei weitere Regierungsmitarbeiter

Die Landesregierung Niedersachsen hat gestern seinen „Masterplan Digitalisierung“ vorgestellt. Geplant ist eine Aufteilung in regionale Kompetenzen. Unternehmen, die die Digitalisierung umsetzen, werden mit einem „Digitalbonus“ unterstützt. Die Additive Fertigung soll vor allem in einer niedersächsischen Stadt seinen Hotspot finden.

Veröffentlichung von 3D-Druckplänen für Waffen gestoppt:

Klage gegen öffentliche Pläne für Waffen aus dem 3D-Drucker erfolgreich

2. August 2018 Marcel Thum
Shuty

Das Bundesgericht in Seattle konnte die Veröffentlichung von 3D-Dateien für Waffen aus dem 3D-Drucker in letzter Sekunde stoppen und gab damit einer Klage statt, die der Generalstaatsanwalt des Bundesstaats Washington, Bob Ferguson, eingereicht hatte. Dateien zum 3D-Druck von Waffen dürfen demnach nicht online angeboten werden. Das verantwortliche Online-Portal ist bereits wieder offline.

Vergleich bewahrt USA vor größerem Schaden:

Cody Wilson macht Waffen aus dem 3D-Drucker per Gesetz möglich

12. Juli 2018 Remziye Korner
Test 3D-Waffe

Über den umstrittenen Waffenfanatiker und Amerikaner Cody Wilson haben wir schon häufig berichtet. Er führte zuletzt einen jahrelangen Rechtsstreit gegen die amerikanische Justiz. Nun hat es einen Vergleich gegeben der ihm den Vertrieb seiner 3D-Druckpläne für seine mit einem 3D-Drucker herstellbaren Waffen erlaubt. Und trotzdem ist der Vergleich noch ein großes Glück für die USA.

Fluch oder Segen?:

Europäische Union diskutiert Regelungen zum 3D-Druck – Im Fokus stehen Schutz von geistigem Eigentum und zivilrechtlichen Haftungsfragen

12. Dezember 2017 Andreas Krämer
EU-Arbeitsdokument 3D-Druck

Das EU-Parlament hat ein Arbeitsdokument veröffentlicht, in dem es die Prüfung von Regelungen zum geistigen Eigentum und zivilrechtlichen Haftungsfragen rund um den 3D-Druck ankündigt. Hintergrund ist der stark zunehmende Einzug von 3D-Druck in Unternehmen aber auch private Haushalte. Neben Risiken beim Schutz von geistigem Eigentum sieht die EU vor allem aber Chancen für die Industrie und möchte der weiteren Entwicklung der Technologie möglichst keine Steine in den Weg legen. Zum Schutz von geistigem Eigentum haben die EU-Parlamentarier auch schon einen Vorschlag eingereicht.

US-Gericht:

Baupläne für Pistolen aus dem 3D-Drucker unter liegen nicht der Redefreiheit

26. September 2016 Andreas Krämer
Foto Liberator Pistole aus 3D-Drucker

Der Fifth Circuit Court of Appeals hat im Fall Defense Distributed gegen das US-Außenministerium eine Entscheidung erlassen. Nach dem Richterspruch wird die Verbreitung von 3D-Druckdateien für Waffen nicht durch das Verfassungsrecht gedeckt, da die Sicherheit des Landes gefährdet wäre. Die Gruppe Defense Distributed scheiterte damit vorerst im Berufungsverfahren.

US-Wahlkampf:

Donald Trump als Stressball aus dem 3D-Drucker

14. März 2016 Marcel Thum
Donald Trump als Stressball

Ihr könnt mit dem Kandidaten für die US-Präsidentschaftswahl Donald Trump so rein gar nichts anfangen? Jetzt schon. Der Maker Ricardo Salomao hat Donald Trump als Stressball mit seinem 3D-Drucker gedruckt. Und die 3D-Datei kostenlos zum selber drucken veröffentlicht.

Waffen aus dem 3D-Drucker für Jedermann?:

Cody Wilson will Details zum AR-15-Maschinengewehr veröffentlichen

26. Januar 2016 Andreas Krämer
Ghost Gunner

Es gibt Neuigkeiten von Cody Wilson. Während er noch an der einen Front gegen die US-Regierung in einem Rechtsstreit kämpft, plant er schon auf der anderen Seite die nächste Front. Cody Wilson möchte die Details zum AR-15-Maschinengewehr der Öffentlichkeit zugänglich machen, was es jedem, der die Pläne hat, ermöglichen würde, sich mit wenig Aufwand und Baumaterialien ein eigenes Maschinengewehr zu drucken. Sicherheitsexperten und Politiker aus den USA und Großbritannien schlagen Alarm.

Der Fall Cody Wilson:

US-Bürger dürfen Meinung zu Verbot von 3D-Druckwaffen abgeben

9. Juli 2015 Mayra Condemarin
Test 3D-Waffe

Der Aufruhr um Waffenliebhaber Cody Wilson will einfach kein Ende nehmen. Nun können US-Bürger ihre Meinungen zu der Verbannung der 3D-Druckwaffe aus dem Internet abgeben. Könnte das den Verlauf des Prozesses beeinflussen?

Gefahr an Flughäfen:

Abgeordneter fordert Wiederaufnahme von Gesetz gegen 3D-Druckwaffen

11. Juni 2015 Mayra Condemarin

Steve Israel ist demokratischer Abgeordneter und besorgt über die mangelnde Sicherheitskontrollen an Flughäfen. Viele Agenten waren nicht in der Lage einfache Feuerwaffen zu entdecken – was dann passiert, wenn man es erst mit 3D-Druckwaffen zu tun hat, mag er sich nicht ausdenken.

Der Fall Cody Wilson:

Entscheidung der US-Regierung gegen Bau von 3D-Druck-Waffen

9. Juni 2015 Mayra Condemarin
3D-Druckwaffe

Die Entscheidung ist zwar noch nicht endgültig gefallen, doch scheint es so, als würde der Fall von Cody Wilson so einiges am Sicherheitsbild der Vereinigten Staaten verändern können. Der Bau von 3D-Druck-Waffen soll bald strafrechtlich verfolgt werden.

Streit um Schusswaffen aus dem 3D-Drucker:

Cody Wilson verklagt US-Regierung

18. Mai 2015 Marcel Thum
Liberator

Es ist eine weitere Epoche um Cody Wilson und seine Bemühungen, Schusswaffen aus dem 3D-Drucker populär zu machen, ausgebrochen. Der Gründer der Waffenschmiede Defense Distributet und Erfinder des „Liberators“, der ersten scharfen Schusswaffe aus dem 3D-Drucker, klagt jetzt gegen die US-Regierung. Er sieht seine Redefreiheit verletzt.

US-Abgeordneter schlägt Alarm:

Gesetz soll Ausdrucken von Waffen mit 3D-Druckern verbieten

7. April 2015 Mayra Condemarin
Steve Israel

Der Abgeordnete Steve Israel aus der amerikanischen Demokratischen Partei hat ein Gesetzesvorschlag zum Verbot der Herstellung und Verbreitung von Waffen aus dem 3D-Drucker eingereicht. Viele Waffenrechtler dürften davon gar nicht erfreut sein.

Alle 3D-Drucker-News per E-Mail:

Zur Newsletter-Anmeldung und Anmeldeinformationen

Anzeige