News zum Thema

Anzeige
Firmierung zu ECKART TLS GmbH:

Spezialchemiekonzern ALTANA übernimmt Metallpulverhersteller für industriellen 3D-Druck TLS Technik GmbH & Co. Spezialpulver KG

20. Februar 2021
3D-Druck-Materialien von ECKART TLS

Der Spezialchemiekonzern ALTANA hat die TLS Technik GmbH Spezialpulver & Co. KG aus Bitterfeld in Sachsen-Anhalt übernommen. Damit will ALTANA seinen Geschäftsbereich ECKART ausweiten. ECKART wird mit AMT- und TLS-Experten neue Metallpulver entwickeln für den industriellen 3D-Druck entwickeln und bestehende Materialien weiter optimieren. TLS Technik wird mit der Firmierung ECKART TLS GmbH weitergeführt.

Formelle Fusion:

Londoner 3D-Druck-Dienstleister 3DPRINTUK akquiriert die Firma Additive

15. Februar 2021
Firmengebäude von 3DPRINTUK in London

Der Londoner 3D-Druck-Dienstleister 3DPRINTUK hat die formelle Fusion des ebenfalls in London ansässigen Unternehmens Additive bekanntgegeben. Beide Unternehmen möchten zukünftig ihre Kompetenzen bündeln um ihr Marktposition auf dem britischen 3D-Druck-Markt auszubauen.

Übernahme:

3D-Druck-Dienstleister Protolabs übernimmt 3D Hubs für 280 Mio. USD

20. Januar 2021
3D Hubs und Protolabs Logo

Der US-amerikanische 3D-Druck-Dienstleister Protolabs wird die Online-Fertigungsplattform 3D Hubs aus den Niederlanden übernehmen. Als Übernahmepreis wurden 280 Millionen US-Dollar genannt. Damit möchte Protolabs die Fertigungsmöglichkeiten für seine Kunden erweitern. Der Deal soll bereits bis Monatsende abgeschlossen sein.

Übernahme für 300 Mio. USD:

3D-Druck-Unternehmen Desktop Metal übernimmt EnvisionTEC und steigt in Herstellung von Polymeradditiven für die Massenproduktion ein

17. Januar 2021
Production System Desktop Metal

Das 3D-Druck-Unternehmen Desktop Metal wird EnvisionTEC, einen Anbieter von Fotopolymerlösungen, im ersten Quartal 2021 übernehmen. Für den Metall-3D-Druck-Hersteller entstehen damit völlig neue Möglichkeiten, wie der Zugriff auf die Herstellung von Polymeradditiven in der Massenproduktion. EnvisionTEC erhält 300 Mio. US-Dollar und wird als Tochterunternehmen von Desktop Metal weitergeführt.

3D-Druck in der Raumfahrt:

Lockheed Martin plant Übernahme von Metall-3D-Druck-Unternehmen AeroJet Rocketdyne für 4,4 Milliarden US-Dollar

26. Dezember 2020
3D-gedrucktes RS-25 Raketentriebwerk

Das größte Verteidigungsunternehmen der Welt, Lockheed Martin, wird das auf die Additive Fertigung spezialisierte Unternehmen AeroJet Rocketdyne übernehmen. Lockheed Martin plant so seine Position im 3D-Druck von Metallkomponenten für die Raumfahrt zu stärken und sich so noch weiter auf die Fertigungstechnologie der Zukunft zu konzentrieren. Der ist für das 2. Halbjahr 2021 geplant.

3D-Druck bei TRUMPF:

TRUMPF plant Übernahme aller Anteile am Joint Venture mit SISMA, um Aktivitäten beim 3D-Druck weiter auszubauen

21. Dezember 2020
TRUMPF Smart Factory

Das deutsche Hochtechnologieunternehmen TRUMPF möchte sich stärker auf die Sparte Additive Manufacturing (AM) konzentrieren und plant daher alle Anteile am Joint Venture TRUMPF SISMA zu übernehmen. SISMA ist ein Unternehmen aus Italien, mit dem TRUMPF im Jahr 2014 ein Joint Venture beschlossen hatte. Zudem möchte SISMA mit TRUMPF weiter im Bereich des Metall-3D-Drucks zusammenarbeiten.

Unternehmensübernahme:

Stratasys übernimmt das 3D-Druck-Start-up Origin Inc.

10. Dezember 2020
Origin One 3D-Drucker

Der globale 3D-Drucker-Hersteller Stratasys aus den USA gab bekannt, das 3D-Druck-Start-up Origin Inc. zu kaufen. Die Firmenübernahme soll rund 100 Millionen US-Dollar kosten. Läuft alles wie geplant, erhält Stratasys dafür bis 2025 einen zusätzlichen Umsatz von 200 Mio. US-Dollar und kann mit Übernahme des Kerngeschäfts von Origin Inc. seine eigene Marktstellung weiter ausbauen. Vor allem in einem Bereich sieht Stratasys großer Zukunftspotenzial.

Digitale Transformation in der Orthopädie:

Belgisches 3D-Druckunternehmen Materialise übernimmt RSscan und RS Print

10. November 2020
Phits Einlegesohle

Das belgische 3D-Druckunternehmen Materialise wird die Firmen RSscan und RS Print übernehmen, die individuell 3D-gedruckte Einlegesohlen herstellen. Außerdem wird Materialise seine Unternehmenskooperation mit Superfeet verstärken, um die digitale Transformation der Fußversorgungsbranche zu beschleunigen. Die Firmenübernahme soll bis 20. November abgeschlossen sein.

Expansion im Bereich Diagnostik:

US-Bioprinting-Spezialist Cellink gibt Übernahme von deutschem Präzisionspenderunternehmens Scienion bekannt

26. August 2020
Gatenholm und Eickhoff

Das Bioprintingunternehmen Cellink will bis Ende August 2020 alle Geschäftsanteile des deutschen Unternehmens Scienion übernehmen. Diese haben einen Wert von 80 Millionen Euro und sollen zum Teil mit Aktien bezahlt werden. Cellink möchte mithilfe der Technologie von Scienion unter anderem die Präsenz im Bereich der Diagnostik verbessern.

Angebotspalette um 3D-Drucker ergänzt:

Arburg-Eigentümer übernehmen deutschen 3D-Drucker-Hersteller German RepRap

21. Februar 2020
Abbildung einer Filamentrolle PC Max

Der deutsche 3D-Drucker-Hersteller German RepRap wurde von den deutschen Unternehmerfamilien Hehl und Keinath, Eigentümer der internationalen Maschinenbauunternehmen Arburg, übernommen. Arburg plant German RepRap bei seiner weiteren Entwicklung zu unterstützen. Dabei soll der bayerische 3D-Drucker-Hersteller weiterhin eigenständig in Feldkirchen geführt werden.

Mehr Fokus auf den FFF-3D-Druck:

Deutsches Chemieunternehmen BellandTechnology AG (VXL) übernimmt 100% der Anteile vom österreichischen 3D-Drucker-Hersteller Xioneer Systems

4. Februar 2020
VXL Xioneer Systems Promo

Das deutsche Chemieunternehmen und Spezialist für Hochleistungspolymere BellandTechnology AG hat 100% des österreichischen Herstellers für industrielle FFF-3D-Drucker VXL Xioneer Systems übernommen. BellandTechnology sieht im industriellen FFF-3D-Druck großes Potenzial und will zukünftig mehr auf dem globalen 3D-Druck-Markt mitspielen.

Erweitertes Produktportfolio:

Deutsches Unternehmen Henkel übernimmt amerikanisches 3D-Druck-Unternehmen Molecule

20. Mai 2019
Henkel Hauptgebäude in Düsseldorf

Das deutsche Unternehmen Henkel hat das US-amerikanische Wissenschaftsunternehmen Molecule, das sich auf die Entwicklung nachhaltiger Lösungen für ein besseres, sichereres und gesünderes Leben der Menschen spezialisiert hat und dabei auch auf den 3D-Druck setzt, übernommen. Damit wird das Technologieportfolio von Henkel erneut erweitert. Erst vor knapp einem Jahr eröffnete Henkel ein 3D-Druck-Technologiezentrum.