News zum Thema

Anzeige
Jährlich 6,5 Milliarden US-Dollar Umsatz:

SmarTech Analysis prognostiziert der Schuhindustrie bis 2019 rasante Entwicklung beim 3D-Druck

16. April 2019
Mann mit 3D-gedruckten Schuhen

Das Marktforschungsunternehmen SmarTech Analysis hat im Bericht „Additive Manufacturing in the Footwear Industry“ dem 3D-Druck in der Schuhbranche sehr gute Zukunftsaussichten prognostiziert. Bis 2029 soll der Umsatz mit 3D-gedruckten Schuhen und Einlegesohlen auf weltweit jährlich 6,5 Milliarden US-Dollar steigen.

Rekordwachstum bei Materialien:

Wohlers Report 2019 zeigt die neuesten 3D-Druck-Trends

30. März 2019
Wohlers Report 2019 Cover

Einmal im Jahr analysiert Wohlers Associates im Wohlers Report 2019 die neuesten Zahlen aus der additiven Fertigung (AM) und dem 3D-Druck-Markt. Das Ergebnis zeigt eine weiterhin sehr positive Entwicklung, vor allem in einem Bereich. Ein andere Bereich hingegen konnte nicht so stark wachsen wie in den Vorjahren.

Unterschiedliche Entwicklungen in verschiedenen Bereichen:

Industrieller 3D-Druck überholt andere Absatzmärkte

17. Januar 2019
Grafik zu den Zahlen von Context

Das britische Marktforschungsunternehmen Context hat neue Zahlen zum industriellen 3D-Druck herausgebracht. Der 3D-Druck im Bereich der Industrie scheint sich positiv zu entwickeln. In anderen Bereichen sieht das anders aus. Die Zahlen im Überblick.

Additive Fertigung weltweit immer beliebter:

Weltmarkt für 3D-Drucker im Jahr 2018 um 18 Prozent gewachsen

18. Dezember 2018
Zahlen von SmarTech Publishing

Laut einer Analyse von SmarTech Publishing ist der Weltmarkt für die additive Fertigung 2018 um 18 Prozent gewachsen. Damit bestätigt das Marktforschungsunternehmen die Vorjahresprognosen zur Marktentwicklung der Additiven Fertigung und sieht wie auch andere Prognosen ein starkes Wachstum auf dem Markt der 3D-Drucker.

Mehr Kreativität, kritisches Denken und Selbstvertrauen:

Australische Studie zeigt die Vorteile von 3D-Druckern in Grundschulen für Kinder

5. November 2018
3D-Drucker in der Grundschule

In Australien finden sich immer mehr Makerspaces in den Primary Schools (Grundschulen). Hier lassen sich mit praktischen Werkzeugen wertvolle Erfahrungen und Fähigkeiten in den bedeutsamen MINT-Fächern erlernen. In einer umfangreichen Studie wurden jetzt die Vorteile von Makerspaces und 3D-Druckern in Grundschulen erforscht. Wir werfen einen Blick auf die Ergebnisse.

Teils überraschende Ergebnisse:

Neue Umfrage zeigt, immer mehr 3D-Drucker in deutschen Haushalten

1. November 2018
Familie mit 3D-Drucker

Einer neuen Umfrage zufolge, die im Auftrag von reichelt elektronik durchgeführt wurde, können sich immer mehr Privatanwender in Deutschland einen 3D-Drucker im in den eigenen 4 Wänden vorstellen. Welche Bereiche des Alltags sie damit abdecken wollen und worauf sich die Befragten weniger einlassen wollen, sehen wir uns in unserem Beitrag. Eine besonders überraschende Zahl zeigt auch die Infografik zur Studie.

Bereits 17. Prozent der Großunternehmen:

Immer mehr Unternehmen in Österreich setzen auf 3D-Druck

11. Oktober 2018
Österreich und 3D-Druck

Eine Analyse der Statistik Austria ergab, dass bereits 17% der Großunternehmen Österreichs auf 3D-Druck zurückgreifen. Alle Zahlen vom Kleinstunternehmen bis zum Konzern, sowie die unterschiedlichen Einsatzbereiche des 3D-Drucks hier in der Zusammenfassung.

Ricoh-Studie:

75% der deutschen KMU-Betrieb werden bis Mitte 2020 mit 3D-Druck arbeiten

13. September 2018
"The Future of 3D Print" Grafik von Ricoh Schweiz

In einer ausführlichen Studie sah sich Ricoh Europe das Verhalten von KMUs in Zusammenhang mit der 3D-Drucktechnologie an. Die Studie ergab, dass bereits 44 Prozent der befragten Führungskräfte von deutschen KMU-Betrieben heute bereits in den 3D-Druck investieren. Bis Mitte 2022 sollen dann drei von vier KMUs 3D-Druck im Unternehmen einsetzen. Die Studie nennt auch wie die KMU-Betriebe planen den 3D-Druck in ihre Unternehmen zu integrieren.

Zukunftstechnologie auf dem Vormarsch:

Industrie in Deutschland ist führend bei Investitionen in 3D-Druck

15. August 2018
r.Pod 3D-Drucker

Immer mehr deutsche Unternehmen erkennen den Nutzen des 3D-Drucks. Auch Investitionen nehmen zu. Ob nun der Chemiekonzern BASF, der 3D-Druckermaterialien-Hersteller erwirbt oder Siemens, die den 3D-Druck für die Verbesserung einer Gasturbine nutzen, in den 3D-Druck wird kräftig investiert.

Schnellere Produktion, weniger Kosten:

Neue Studie sieht 3D-Druck als Innovationsträger in der Automobilindustrie

30. Juli 2018
Produktion in mehreren Städten

Der 3D-Druck verhalf bisher einigen Branchen zum Aufschwung. Die additive Fertigung vereinfacht Prozesse, bei denen man früher in Sachen Performance-Optimierung an ihre Grenzen stieß. Zahlreiche Unternehmen der Automobilindustrie aber profitieren heute bereits laut einer aktuellen Studie von Allied Market Research von den Möglichkeiten der 3D-Drucker.

Studie "Marketing-Mix-Analyse 3D-Drucker 2018“:

3D-Drucker-Hersteller müssen mehr an ihrer Kommunikation arbeiten

Die Hersteller mit wenigen Infos im Überblick

Durchschnittlich 5,3 Druckermodelle werden pro Hersteller angeboten, von denen der größte Teil zwischen 1500 und 2000 Euro kostet. Die aktuelle 3D-Drucker Studie „Marketing-Mix-Analyse 3D-Drucker 2018“ von research tools zeigt Details zur Vermarktung zehn wichtiger Desktop-3D-Drucker-Hersteller und deckt dabei vor allem ein Potenzial auf, dass den Herstellern entscheidende Wettbewerbsvorteile bieten könnte.

Interessante Zahlen:

Marktforschungsunternehmen IDC prognostiziert auf dem 3D-Druck-Markt bis 2022 ein jährliches Umsatzwachstum von 15% mit 6,3 Milliarden Euro

18. Juli 2018
Ausgaben im 3D-Druck in Europa (Grafik)

Das US-amerikanische Marktforschungs- und Beratungsunternehmen International Data Corporation (IDC) veröffentlich halbjährlich den „3D Printing Spending Guide“ mit Zahlen aus dem Markt des 3D-Drucks. Laut dem aktuellen Bericht gab Europa 2017 für die additiven Technologien 3,1 Milliarden Euro aus. Bis 2022 soll der Umsatz in der Branche 6,3 Milliarden Euro betragen. Das entspricht einem Wachstum von 15% pro Jahr. Und trotzdem bleiben die USA und Asien für Europa im Bereich des 3D-Drucks unerreichbar. Das hat einen entscheidenden Grund.

Alle 3D-Drucker-News per E-Mail:

Zur Newsletter-Anmeldung und Anmeldeinformationen

Anzeige