News zum Thema

Anzeige
Weniger Bedarf an Nachlieferungen:

Made in Space schickt mit dem Braskem Recycler eine Kunststoffrecyclinganlage zur ISS

11. November 2019
Braskem Recycler

Im November startet der Frachtversorgungsflug von Northrop Grumman zur Internationalen Raumstation ISS. Mit an Board ist der Braskem Recycler, eine Kunststoffrecyclinganlage, die von den 3D-Druck-Spezialisten Made in Space und dem Unternehmen Braskem entwickelt wurde. Künftig soll so der Bedarf an Nachlieferungen von Rohstoffen an Raumstationen verringert werden.

formnext 2019:

US-Unternehmen 6K kündigt weltweit erstes additives Fertigungspulver aus nachhaltigen Quellen an

6. November 2019
Maschine von 6K

Das US-amerikanische Mikrowellenplasmatechnologieunternehmen 6K stellt das weltweit erste additive Fertigungspulver aus nachhaltigen Quellen vor. Damit sollen alle Materialien in einer Lieferkette zu 100% wiederverwendet werden können. Das Material kann für zahlreiche 3D-Druckverfahren eingesetzt werden. Das Pulver wird erstmals auf der formnext 2019 zu sehen sein.

Recycling, Nachhaltigkeit, Transformation:

Der Einfluss des 3D Drucks auf die zirkuläre Wirtschaft

30. Oktober 2019
Ökologie der Erde

Recycling, Nachhaltigkeit und Transformation sind Begriffe die bisweilen noch seltenere in Zusammenhang mit der 3D-Drucktechnologie fallen. Und trotzdem ist der Einfluss des 3D-Drucks auf die zirkuläre Wirtschaft groß und kann einen maßgeblichen Beitrag für den Umweltschutz leisten. Dieser Beitrag stellt die Rolle der 3D-Drucker im Rahmen zirkulärer Kunststoffverwendung vor.

Nachhaltig und energieeffizient leben:

Mit „TECLA“ soll ein ganzes Öko-Dorf aus dem 3D-Drucker entstehen

26. Oktober 2019
Ökodorf Bild wie es aussehen soll

Die Architekten von Mario Cucinella Architects und der Spezialist für 3D-gedruckte Häuser WASP haben ein gemeinsames Projekt gestartet. Sie bauen ein kleines Öko-Dorf mit Häusern aus Ton, der aus lokaler Produktion stammt und mit einem 3D-Drucker die Wohnhäuser des Dorfes erstellen soll. Die ersten Bauten, die im September begonnen haben, sollen Anfang 2020 bezugsfertig sein.

Umweltschutz als Unternehmensphilosophie:

Lancashire3D setzt auf Nachhaltigkeit und Recycling beim 3D-Druck

20. Oktober 2019
Lancashire3D

Der britische 3D-Druck-Dienstleister Lancashire3D hat die Themen Nachhaltigkeit und Umweltschutz in den Fokus seiner Unternehmensphilosophie gerückt. Ein großer Teil der beim 3D-Druck entstandenen Abfälle wird wiederverwertet. Außerdem setzt es auf langlebige Materialien wie Kohlefaserverbundwerkstoffe und langlebiges Harz. wir stellen das Unternehmen und seine Prozesse einmal genauer vor.

Zusatz nachwachsender Rohstoffe:

Forscher entwickeln mit Kaffeeabfällen 400% zäheres PLA-Material

16. Oktober 2019
3D-Druckmaterial mit Kaffeesatz und PLA

Forscher an der Washington State University haben ein 3D-Druckmaterial entwickelt, das aus Standard-PLA besteht und mit Kaffeeabfällen ergänzt wurde. Dadurch ist es deutlich zäher. Durch die gut erneuerbare Ressource bleiben die Materialkosten außerdem gering.

Ansiedlung neuer Korallen:

Israelische Forscher retten sterbende Korallenriffe mit 3D-gedruckten Replikaten

28. August 2019
Künstliche Korallen

Korallenriffe werden aufgrund des Klimawandels und anderer Gründe nach und nach zerstört. Sie verschwinden schlichtweg für immer. Künstliche Korallenriffe, entwickelt von israelischen Forschern, sollen dabei helfen, den Zustand zumindest vor der Küste von Eliat in Israel zu verbessern. Dafür nutzen die Forscher 3D-Drucker.

Projekt "Wae":

Smarter Mülleimer aus dem 3D-Drucker soll die Lebensmittelverschwendung eindämmen

11. Juli 2019
smarter Mülleimer Deckel von Daniel Lloyd

Der Produktdesigner Daniel Lloyd hat gemeinsam mit dem 3D-Druck-Unternehmen Ogle Models einen smarten Mülleimer entwickelt. Für das Prototyping kamen auch 3D-Drucker zum Einsatz. Mit dem Gerät will er die Lebensmittelverschwendung bekämpfen. Einen Einblick in ein Konzept, das sich der Wegwerfmentalität entgegenstellt.

Aus Liebe zum Naturschutz:

Terreform ONE stellt futuristische 3D-gedruckte Hausfassade für Monarchfalter vor

2. Juli 2019
Monarchfalter-Schutzgebiet an einer Hauswand

Terreform ONE ist eine gemeinnützige Gruppe, die mit dem Monarchfalter-Schutzgebiet ein ungewöhnliches Konzept vorgestellt hat. Die vertikale Grünfassade, die aus 3D-gedruckten Carbon-Komponenten bestehen soll, soll Monarchfaltern einen sicheren Rückzugsort bieten. Das Konzept im Detail.

Verbesserte Kosten- und Energieeffizienz:

Walisische Forscher stellen mit 3D-Drucker thermoelektrisches Gerät her, das Wärme in Strom umwandelt

10. Juni 2019
thermoelektrisches Material erzeugt Wärme

Forscher der Swansea University haben ein thermoelektrisches Gerät mit einem 3D-Drucker hergestellt das Wärme in Strom umwandeln soll. Mit dem neuen Verfahren soll nicht nur kostengünstiger Strom hergestellt werden können, sondern auch die CO2-Emission reduziert werden. Profitierende Branchen sind unter anderem die Stahlhersteller, wegen ihrem hohen Strombedarf.

Umweltfreundliche(re) Fertigung:

Forscher der University of Auckland erforschen Wege Abfall beim 3D-Druck zu reduzieren

5. Juni 2019
Prozessplanung 3D-Druck Auckland

Forscher der University of Auckland arbeiten an Wegen, den 3D-Druck (noch) zeit- und kosteneffizienter, energiesparender aber vor allem umweltfreundlicher zu machen – zum Beispiel durch Reduzierung von Stützstrukturen. Die dabei entstanden erste Ideen, die sie jetzt in einer Arbeit veröffentlicht haben.

Mit recyceltem Kunststoff für mehr Nachhaltigkeit:

Britisches 3D-Druck-Servicebüro Batch.works stellt Haushaltswaren aus dem 3D-Drucker vor

31. Mai 2019
Batch.works Homewareprodukt

Das britische Unternehmen Batch.works arbeitet seit mehreren Jahren an nachhaltigen, 3D-gedruckten Gebrauchsartikeln. Jetzt hat Batch.works seine erste Kollektion für Haushaltswaren aus dem 3D-Drucker präsentiert. In Zukunft möchte das Unternehmen Gebrauchsartikel aus recyceltem Kunststoff auf Bedarf mit dem 3D-Drucker herstellen und so Wege für mehr Umweltschutz und Nachhaltigkeit in der Produktion aufzeigen.

Forschung:

Schweizer und italienische Forscher verwenden 3D-Druck, um Mikrogeräte für sauberes Wasser kostengünstig zu erstellen

13. Mai 2019
Mikrogeräte zur Wasserreinigung

Um mehr sauberes Wasser der Welt zur Verfügung zu stellen, sind innovative oder zumindest aber optimierte Prozesse konventioneller Verfahren notwendig. Forscher aus der Schweiz und Italien erläutern in einer neuen Forschungsarbeit die Vorteile fortschrittlicher Mikro-Reinigungsgeräte, in der auch die 3D-Drucktechnologie eine wesentliche Rolle spielt.

Umweltschutz durch Upcycling:

The New Raw recycelt Fischernetze zu Vasen und Schalen aus dem 3D-Drucker

3. Mai 2019
3D-Druck-Objekte aus Fischernetzen

Das aus Rotterdam stammende Designstudio „The New Raw“ sammelt in Zusammenarbeit mit örtlichen Fischern aus synthetischen Stoffen hergestellte, alte Fischernetze und recycelt sie so zu 3D-Drucker-Filament. So werden aus ehemals verschmutzten Stränden Designer-Vasen und -Schalen in Muschelform.

Alle 3D-Drucker-News per E-Mail:

Zur Newsletter-Anmeldung und Anmeldeinformationen

Anzeige