News zum Thema

Anzeige
3D-Druck:

Alta Motors fertigt Elektromotorräder mit der 3D-Drucktechnologie „CLIP“

11. Dezember 2016
Elektromotorrad-Bauteil aus 3D-Drucker

Der US-Motorradhersteller Alta Motors aus Kalifornien setzt die 3D-Drucktechnologie „CLIP“ des 3D-Druckerherstellers Carbon bei der Herstellung von Motorradteilen, die aus Carbon-RPU-Material bestehen, ein. Mit einem besonderen Erfolg ihrer teils mit einem 3D-Drucker gefertigten Elektromotorräder erlangte Alta Motors jetzt internationale Aufmerksamkeit.

Rettung für Korallenriffe:

Korallen aus dem 3D-Drucker sollen Fische und Korallenriffe retten

14. September 2016
Korallenriff Bonaire

Das karibische Inselparadies Bonaire zählt zu den schönsten Orten auf unserem blauen Planeten und wurde als Testgebiet für eine neue 3D-Technologie ausgewählt. Künstliche Korallenriffe aus Sand und Kalkstein sollen weltweit Lebensräume retten und vor ihrem Niedergang bewahren.

Clevere Geschäftsidee:

Emerging Objects stellt Filament aus alten Gummireifen her

26. Juli 2016
Rubber Pouff Gummi-Filament

Emerging Objects verbindet das Gute mit dem Nützlichen. Aus alten Gummireifen entsteht ein Filament, das für den 3D-Druck robuster Gummi-3D-Objekte genutzt werden kann. So entstehen zum Beispiel ganze Gartenmöbel aus dem innovativen „Pouff“-Filament.

Projekt "WoeLab":

In Westafrika entstehen 3D-Drucker aus Elektronikschrott

3. Mai 2016
WoeLab 3D-Drucker aus Schrott

WoeLab ist ein Projekt aus Togo (Westafrika) bei dem aus Elektronikschrott neue technische Geräte wie 3D-Drucker, Roboter oder Computer entstehen. Was genau hinter dem WoeLab-Projekt steckt und welche ehrgeizigen Ziele sich die beteiligten Start-ups gesetzt haben, zeigt dieser Beitrag.

Weniger Gewicht, mehr Leistung:

Innovativer Wärmetauscher aus dem 3D-Metalldrucker

4. April 2016
Wärmetauscher

US-Forscher haben mit Hilfe von 3D-Metalldruck einen Wärmetauscher entwickelt, der bei 20 Prozent weniger Gewicht an 20 Prozent effektiver Leistung gewinnt. Neben der Reduzierung des Materialverbrauchs, schnellerer Entwicklungszeit, höherer Resistenz gegen Druck und weiteren Vorteilen, ist ein Vorteil von besonderer Bedeutung.

3D-Druck:

Elektromotorrad „Energica Ego“ aus dem 3D-Drucker

11. Februar 2016
Energica Ego

Der Hersteller für Motorräder CRP Technology aus Italien, hat mit dem „Energica Ego“ ein Elektromotorrad zu großen Teilen im 3D-Druckverfahren herstellen lassen. Das beauftrage Tochterunternehmen verwendete dafür ein Kunststoff-Filament namens „Windform“, das als besonders bruchsicher gilt.

3D-Druck:

IKEA plant Ersatzteile für alte Möbel mit dem 3D-Drucker zu fertigen

3. Februar 2016
Logo IKEA

Druckt IKEA bald die Ersatzteile für alte Produkte mit dem 3D-Drucker? Im Rahmen diverser Maßnahmen zum Umweltschutz plant Ikea nun scheinbar Besitzer alter und defekter IKEA-Möbel dabei zu unterstützen, anstatt die Möbel zu entsorgen lieber zu reparieren. Die Ersatzteile dafür sollen individuell und nach Bedarf mit dem 3D-Drucker gefertigt werden.

Startup "Nascent Objects":

Modulare Hardware aus dem 3D-Drucker soll die Umwelt schützen

1. Februar 2016

Das US-Startup „Nascent Objects“ plant mit Hilfe modularer Hardware, auch aus dem 3D-Drucker, nicht nur die Umwelt zu schützen, sondern auch die „Wegwerfmentalität“ bei preiswerter Hardware nachhaltig zu verändern. Mit dem ersten Produkt „Droppler“ sollen gleiche beide Ziele in einem Produkt erreicht werden.

Startup "3D Brooklyn":

Filament aus 100% recycelter Chipstüten

15. Dezember 2015
Filament aus recycelten Chipstüten

3D-Drucker Filament aus recycelten Chipstüten bietet das New Yorker Startup-Unternehmen 3D Brooklyn. In einem Video wird gezeigt, wie aus alten Kartoffelchips-Tüten Filament für den 3D-Drucker entsteht. Das Unternehmen liefert auch nach Europa.

Alle 3D-Drucker-News per E-Mail:

Zur Newsletter-Anmeldung und Anmeldeinformationen

Anzeige