News zum Thema

Anzeige
3D-Druck in der Vereinigten Arabischen Emirate:

Deutscher 3D-Drucker-Hersteller EOS und Etihad Airways Engineering aus Abu Dhabi kooperieren beim industriellen 3D-Druck

27. November 2018 Andreas Krämer
Verantwortlicher von EOS und von Etihad geben sich die Hand

Der deutsche 3D-Druckerhersteller EOS und das arabische Luftfahrtunternehmen Etihad Airways Engineering haben beim vergangenen Formel 1-Rennen in Abu Dhabi einen Partnerschaftsvertrag unterzeichnet. Gemeinsam möchten die Unternehmen den industriellen 3D-Druck in der Luftfahrt ausbauen. Für Etihad Airways Engineering ist die additive Fertigung eine Schlüsseltechnologie für Innenräume von Flugzeugen und mit EOS nicht die erste Partnerschaft mit einem namhaften deutschen Unternehmen.

Neue Ansätze in der Gestaltung:

Autodesk und NASA nutzen 3D-Drucker und generatives Design, um interplanetarische Landefahrzeuge für Weltraummissionen zu produzieren

25. November 2018 Jan Zieler
Die Entstehung des Landers des JPL

Interplanetare Landefahrzeuge sind teuer und verbrauchen viel Energie. Das Jet Propulsion Laboratory (JPL) der NASA kooperiert seit Kurzem mit dem US-Softwarehersteller Autodesk, um kosteneffizientere und energiesparendere Landefahrzeuge mit Unterstützung der 3D-Drucker zu entwickeln. Das Design bietet dabei viel Potenzial, um die gewünschten Einsparungen zu erreichen.

Unternehmenskooperation:

BASF, Materialise und Essentium kooperieren bei Entwicklung neuer 3D-Drucklösungen für industrielle Kunden

17. November 2018 Andreas Krämer
Essentium High Speed Extrusion (HSE)

Die Unternehmen BASF, Materialise und Essentium arbeiten an neuen Lösungen für die additive Fertigung im Bereich industrieller Anwendungen. Ziel der Unternehmenskooperation ist es, die bestehenden Technologien zu verbessern und die Entwicklung des industriellen 3D-Drucks mit neuer Hardware, Software und 3D-Drucker-Materialien weiter voranzutreiben. Wir haben Details zur Kooperation.

Kosten senken, Zeit sparen:

Ford und das Berliner Softwareunternehmen trinckle automatisieren Designprozess für 3D-gedruckte Werkzeuge und Fertigungsmittel

14. November 2018 Jan Zieler
Tablet mit trinckle Software, daneben additiv gefertigtes Werkzeug

Beim renommierten USAutomobilhersteller Ford kommen additiv gefertigte Werkzeuge und Fertigungsmittel seit Jahren bei Montage und Produktion zum Einsatz. Dabei fallen für die Entwicklung der Konstruktionsdaten bis zu 50 % der Kosten an. Jetzt kooperiert Ford mit dem Berliner Softwareunternehmen trinckle, um die Anwendungen des 3D-Drucks zu skalieren und die Konstruktionserstellung zu automatisieren.

Entwicklungspartnerschaft angekündigt:

Bosch Rexroth und GEWO 3D planen Entwicklung eines Hochtemperatur-3D-Druckers namens PERFORMER260

5. November 2018 Marketing
Logo GEWO 3D und Bosch Rexroth

Im Vorfeld der Leitmesse für additive Manufacturing, der formnext 2018, haben Bosch Rexroth und GEWO Feinmechanik eine Partnerschaft zur Entwicklung eines Hochtemperatur-3D-Druckers namens PERFORMER260 angekündigt. Ein erster Prototyp soll auf der formnext zu sehen sein. Wir stellen den neuen 3D-Drucker schon einmal vorab genauer vor.

Kooperation von Valoptim und Sculpteo:

Modell der eigenen vier Wänden aus dem 3D-Drucker

11. Oktober 2018 Andreas Krämer

Kauft man ein Haus oder eine Wohnung, freut man sich schon auf den Bezug seines neuen Zuhauses. Für Kunden des französischen Immobilienentwicklers Valoptim gibt es ab sofort ein kleines Extra, ein 3D-Modell der künftigen vier Wände aus dem 3D-Drucker. Auch für zukünftige Bauherren sind die 3D-gedruckten Modell interessant. Der Service entsteht in Zusammenarbeit von Valoptim mit dem 3D-Druck-Dienstleister Sculpteo.

Vertriebspartner für globalen Markt:

Hersteller für Hochleistungs-Filamente DSM und FormFutura vereinbaren Zusammenarbeit

17. September 2018 Andreas Krämer
3D gedrucktes Objekt

Das amerikanische Biotech-Unternehmen und Hersteller für Hochleistungs-Filamente für die industrielle Anwendung DSM hat bekanntgegeben, künftig mit FormFutura zusammenzuarbeiten. FormFutura wird die Hochleistungs-Filamente von DSM in sein Portfolio aufnehmen und so einen besseren Vertrieb auf einen stark wachsenden Markt gewährleisten.

Software, Automatisierungstechnik und Antriebstechnik:

EOS und Siemens verstärkten Partnerschaft im industriellen 3D-Druck

14. September 2018 Andreas Krämer
EOS P500 System

Die beiden Technologieunternehmen EOS und Siemens haben eine Intensivierung ihrer Zusammenarbeit bekanntgegeben. Nicht nur der industrielle 3D-Druck soll davon profitieren, auch an Software, Automatisierungstechnik und Antriebstechnik werde in erfahrenen Teams gearbeitet. Die Zusammenarbeit im Detail.

Titomic Kinetic Fusion-Verfahren:

Titomic und TAUV stellen Australiens erste 3D-gedruckte Metalldrohne für die militärische Anwendung vor

10. September 2018 Jan Zieler
Titomic CTO, TAUV Gründer, Titomic CEO

Titomic ist ein australisches Unternehmen und spezialisiert auf den 3D-Druck mit Metall. Titomic hat jetzt mit TAUV sein erstes Verteidigungsabkommen geschlossen, um ein robustes unbemanntes Luftfahrzeug (engl. Unmanned Aerial Vehicle = UAV) aus Titan mit Hilfe von 3D-Druck herzustellen. Bei der additiven Fertigung kommt die Kinetic Fusion Technologie von Titomic zum Einsatz.

Hochauflösende Metall- und Keramikteile zu einem Bruchteil der Kosten:

Universität von Nebraska und Tethon 3D kooperieren bei der Entwicklung eines Keramik- und Metall-3D-Druckers mit DLP-Verfahren

24. August 2018 Jan Zieler
3D-Drucker und Druckobjekt

Das Unternehmen Tethon 3D aus Nebraska hat sich bisher auf Keramikharze im Bereich des DLP-3D-Druckverfahrens spezialisiert. Jetzt möchten sie gemeinsam mit der Universität von Nebraska einen eigenen DLP-3D-Drucker für den Metall- und Keramik-3D-Druck entwickeln. Die Fertigungskosten der im DLP-Verfahren gedruckten Metall- und Keramikteile sollen nur einen Bruchteil ausmachen als bei herkömmlichen Verfahren.

"Neue Generation von 3D-Druckern" in Planung:

Autodesk und Amsystems gehen Partnerschaft ein zur Forschung und Weiterentwicklung des Multi-Material-3D-Drucks

20. August 2018 Andreas Krämer
ein kleines 3D-gedrucktes Objekt

Autodesk hat eine Unternehmenskooperation mit Amsystems beschlossen. Gemeinsam wollen die beiden Unternehmen die „nächste Generation der Multi-Material-3D-Drucker“ entwickeln, die mehr Technologien und Materialien miteinander vereinen können als bisherige additive Fertigungsysteme. Neu entwickelte Software von Autodesk soll außerdem in den Zentren von Amsystems zur Verfügung stehen.

Verarbeitung von Hochleistungspolymeren:

Neuer Apium Filamenttrockner soll 3D-Druckfehler vermindern

15. August 2018 Andreas Krämer
Apium Filamenttrockner

Das Unternehmen Apium hat einen neuen Filamenttrockner zur Verarbeitung von Hochleistungspolymeren vorgestellt mit dem feuchtigkeitsbedingte Fehler beim 3D-Druck vermindert werden sollen. Mit AM Purpose aus Singapur wurde außerdem eine Unternehmenskooperation zur Vermarktung des Geräts vereinbart. Wir stellen den neuen Apium Filamenttrockner einmal genauer vor.

Alle 3D-Drucker-News per E-Mail:

Zur Newsletter-Anmeldung und Anmeldeinformationen

Anzeige