Ein Event für Technikbegeisterte:

Zweite MAKE Darmstadt befasst sich am 2. September mit 3D-Druck

Anfang September findet die 2. Make Darmstadt statt. Diese Maker-Messe widmet sich dem 3D-Druck, aber auch der Robotik und der Fertigung von Drohnen, und richtet sich sowohl an Maker als auch an technisch interessierte Familien.

Anzeige

Die Maker-Messe MAKE Darmstadt findet zum zweiten Mal statt und lädt am 2. September 2017 an der Hochschule Darmstadt (h_da) zur Teilnahme ein. Einer Pressemitteilung zufolge werden Technologien wie 3D-Druck, Drohnen, Robotik und weitere den Fokus der spannenden Messe für kreative Selbermacher bilden.

Teilnehmer der 1. Make Darmstadt
Teilnehmer der 1. Make Darmstadt im Jahr 2016. (Bild: © make-rhein-main.de)

Im Jahr 2016 feierte die MAKE Darmstadt Premiere und wurde mit über 1200 Besuchern zu einem Erfolg. Dieses Jahr findet sie in den zwei Hörsaalgebäuden der h_da in der Schöfferstraße 3 statt, der Eintritt kostet 6,00 Euro, ermäßigt 4,00 Euro. Auf dem Event werden rund 20 MAKER-Projekte aus Darmstadt und Umgebung zu sehen sein. Veranstaltet wird die Messe in Kooperation mit dem Studiengang Optotechnik und Bildverarbeitung am Fachbereich Mathematik und Naturwissenschaften.

Drohnen auf 1. Make Darmstadt
Bereits auf der 1. MAKE Darmstadt wurden Drohnen präsentiert. (Bild: © make-rhein-main.de)

Zielgruppe sind Technik-Bastler und Familien mit Kindern, die auf spielerische Art den 3D-Druck, Drohnen und andere Technologien kennenlernen können. Der Roboter-Wettkampf „HeBoCon“ lädt jeden Interessierten ein. Teilnehmer des Wettkampfs erhalten freien Eintritt und können einen lebenslang gültigen Freieintritt für alle MAKER-Messen gewinnen.

Der 3D-Druck ist Thema in den Studiengängen der Hochschule Darmstadt. Auf der Messe werden Prof. Dr. Stephan Neser und seine Studenten den per 3D-Druck entwickelten menschenähnlichen Open Source-Roboter „In Moov“ präsentieren. Der Roboter verfügt über leuchtend blaue Kamera-Augen. Mit dem Roboter erforschen die Studierenden moderne Verfahren des robotischen Sehens im Praxiseinsatz. Von den beiden Studenten Moritz Mair und Alexander Schlauer wird der quelloffene 3D-Drucker „3Dator“ gezeigt. Die „3D-Druck Community“ wird mit rund einem Dutzend 3D-Druckern auf der Maker-Messe präsent sein.

Der Makerspace Darmstadt e.V. führt in den Umgang mit Microcontrollern ein, bietet Bierbrauen und Lötkurse an. Der „Drohnenhangar“ eröffnet Besuchern die Möglichkeit, in Einführungsworkshops zu lernen, wie Drohnen gesteuert werden. Neu hinzugekommen ist ein Vortragsprogramm.

Auf der Maker Faire Hannover werden 3D-Drucker, Roboterkämpfe und fahrende Raumschiffe gezeigt. Die Messe wird am 26. und 27. August 2017 im Congress Centrum veranstaltet. Die Mini Maker Fair im österreichischen Steyr wird Ende September 2017 stattfinden, beschäftigt sich auch mit 3D-Druck und sucht kreative coole Projekte aus allen Bereichen.

Hilf uns Dinge zu verbessern. Bewerte den Artikel:

0 0

Anzeige

3D-Drucker-Newsletter – kostenlos anmelden:

Teile den Link zu dieser Seite:

Klicken Sie einfach auf das Formularfeld und kopieren Sie sich den Link heraus.

Klicken Sie einfach auf das Formularfeld und kopieren Sie sich den Link heraus.

Klicken Sie einfach auf das Formularfeld und kopieren Sie sich den Link heraus.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.