News zum Thema

Nach 5 Jahren Entwicklungszeit:

Riesige 12-Meter hohe Skulptur aus einem 3D-Drucker im neuseeländischen Rotorua installiert

16. September 2020
Skulptur wird angeflogen

Seit Kurzem steht im neuseeländischen Rotorua zu Ehren von Te Arawa tohunga Ngātoroirangi eine extrem 12 Meter große Skulptur aus dem 3D-Drucker. Installiert wurde sie in der Hemo-Schlucht in Rotorua. Das riesige 3D-gedruckte Objekt wiegt 3,8 Tonnen und war ursprünglich in einem Edelsteindesign geplant. Der gesamte 3D-Druck der Skulptur benötigte 700 Tage und über 16.500 Stunden Druckzeit.

Bessere Passform, mehr Schutz:

Carbon und CCM Hockey setzen bei neuem NHL-zertifiziertem Eishockeyhelm auf 3D-Drucker

Helm mit 3D-gedrucktem Gitter

Carbon hat den Hersteller für Eishockey-Ausrüstung CCM Hockey dabei unterstützt, einen neuartigen Helm zu entwickeln, der mit einem speziellen 3D-gedruckten Innengitter ausgestattet ist. Das strukturreiche Gitter aus dem 3D-Drucker sorgt für mehr Schutz, macht den Helm komfortabler und ist dabei noch atmungsaktiver. Der neue, 3D-gedruckte Schutz wurde jetzt von der NHL erfolgreich zertifiziert und soll erstmals in der Saison 2021 zum Einsatz kommen.

Alte und neue Technik kombiniert:

DesignMorphine bringt den 3D-Druck in die Glasleuchten von Murano

15. September 2020
Hängeleuchte mit 3D-gedruckten Elementen

Glasmacher stellen in Murano, einer Insel im italienischen Venedig, schon mit jahrhundertlanger Tradition weltweit nachgefragte Glasprodukte her. Das Team von DesignMorphine hat jetzt mithilfe von Glasmachern aus Murano und dem 3D-Druck eindrucksvolle Hängeleuchten aus Glas mit beeindruckenden Lichtreflexionen hergestellt. Bei den Murano Glasleuchten mit 3D-gedrucktem Kern trifft Zukunftstechnologie auf jahr­hun­der­talte Tradition.

Re-FREAM-Projekt "WeAreAble":

Stratasys stellt zusammen mit Designern Kimonos und Kleider mit dem 3D-Drucker her

12. September 2020
3D-gedrucktes Oberteil Goldstein

Dem US-3D-Drucker-Hersteller Stratasys und den jungen Designerinnen Julia Koerner und Ganit Goldstein aus Japan ist es gelungen, im Rahmen eines EU-finanzierten Verbundprojekts Kleidungsstücke mithilfe der PolyJet-3D-Drucktechnologie zu realisieren. Es entstanden einzigartige Kimonos und Kleider. Wir stellen die Ergebnisse und die Möglichkeiten für die Modeindustrie vor.

Vom Smartphone zum Roboter:

Intel Labs stellt mit „OpenBot“ Forschungsroboter aus 3D-Drucker für unter 50 Euro her

7. September 2020
Foto OpenBot

Forscher von Intel Labs haben mit einem Smartphone, einem 3D-Drucker und dem Budget von nur 50 USD einen Roboter gebaut. Die kostengünstige Lösung mit dem Namen „OpenBot“ kann unter anderem ferngesteuert werden und Daten für zum Beispiel Forschungszwecke verarbeiten. Wir stellen den Inten OpenBot einmal genauer vor.

700 Stunden Druckzeit:

Maker stellt Tyrannosaurus Rex-Kopf im Maßstab 3:4 mit 3D-Drucker für unter 250 Euro her

1. September 2020
3D-gedruckter Kopf neben Clark

Der aus Neuseeland stammende Hobby-Maker Simon Clark hat in seinem aktuellen Projekt einen äußerst großen 3D-gedruckten T-Rex-Kopf hergestellt. Nur die Druckzeit dafür betrug schon 700 Stunden und besteht aus 53 Teilen. Über seine Arbeit hielt er Interessierte in regelmäßigen Updates auf dem Laufenden. Jetzt ist der 3D-gedruckte Tyrannosaurus Rex-Kopf fertig, für den er einen 3D-Drucker für unter 250 Euro verwendete.

US-Verteidigungsforschung:

U.S. Air Force setzt mobile Landebahnmatten aus dem 3D-Drucker ein

29. August 2020
Landebahnmatten vorher

AM-2-Landebahnmatten unterstützen Flugzeuge, auf Ebenen zu landen, die dafür nicht geeignet sind. Ein Entwicklerteam der Purdue University und ITAMCO hat im Rahmen eines SBIR-Stipendiums der U.S. Regierung eine AM-2-Matte mit Hilfe des 3D-Druckverfahrens für die U.S. Air Force entwickelt, die bereits getestet wird. Wir stellen die Matte vor.

Leichter, robuster, belastbarer:

PPprint stellt maßgeschneiderte Orthesen aus Polypropylen mit 3D-Drucker her

27. August 2020
Handgelenksorthesen

Das deutsche Unternehmen PPprint ist spezialisiert auf den 3D-Druck mit Polypropylen. Vor allem für die Medizin, wo sehr viele, besonders hohe Anforderungen an Material und Objekt erfüllt sein müssen, ist Polypropylen ein hilfreiches Material. PPprint stellt deshalb aus Polypropylen passgenaue und patientenindividuelle Orthesen mit dem 3D-Drucker her, die leichter, robuster und belastbarer sind als konventionell hergestellte Orthesen.

Ausgefallenes Design:

PEAK stellt limitierte „Alien Beast“-Schuhe aus dem 3D-Drucker vor

17. August 2020
Seitenansicht

Der chinesische Schuhhersteller PEAK stellt mit „Alien Beast“ seine neueste Edition an Sportschuhen vor, die mit einem 3D-Drucker hergestellt werden. Die imitierte Auflage wird seit dem 12. August 2020 angeboten. Wir haben uns die bisher über die PEAK Alien Beast-Schuhe bekannten Informationen angesehen.

Forschungen an den Coronavirus-Folgen:

Modell einer COVID-19-Patientenlunge aus dem 3D-Drucker unterstützt Ärzte

8. August 2020
Teile der 3D-gedruckten Lunge

Ärzte des Belfast Health and Social Care (HSC) Trust und das 3D-Druckunternehmen Axial3D haben in Zusammenarbeit das realistische Modell der Lunge eines COVID-19-Patienten mit einem 3D-Drucker angefertigt. Das Modell soll den Ärzten dabei helfen die Krankheit und ihre Folgen besser zu verstehen. Außerdem ermöglicht es den Ärzten eine völlig neue Sicht auf die Lunge und damit zu arbeiten.

Australien:

Retraction Footwear stellt an den Kunden anpassbare Flip-Flops mit 3D-Drucker her

7. August 2020
3D-gedruckte Flip-Flops oben und seitlich

Der australische Schuhhersteller Retraction Footwear stellt Flip-Flops mit dem 3D-Drucker her, die exakt auf die Bedürfnisse des jeweiligen Kunden zugeschnitten werden. Dabei werden die Daten noch traditionell mit Lineal erfasst. Gearbeitet wird mit modifizierten 3D-Druckern. Ein Unternehmen in der digitalen Transformation.

Das Virus besser verstehen:

Deutsche Wissenschaftler erstellen realistisches Modell des SARS-CoV-2-Virus zum Ausdrucken mit dem 3D-Drucker

4. August 2020
3D-gedrucktes SARS-CoV-2-Modell

Deutsche Wissenschaftler der Universität Würzburg haben ein besonders realistisches 3D-Druckmodell des SARS-CoV-2-Virus vorgestellt. Es wurde auf Grundlage zahlreicher wissenschaftlicher Ergebnisse entwickelt und eine Anleitung für den 3D-Druck des SARS-CoV-2-Virus kostenlos ins Internet gestellt. Der bessere Zugang zu einem Modell des Virus über den 3D-Druck soll dabei helfen, das neuartige Coronavirus besser zu verstehen und eine Impfung oder Behandlungsmöglichkeit zu finden.

Deutscher Ingenieur:

Guinness Weltrekord für leichtestes E-Bike enthält Bauteile aus dem 3D-Drucker

3. August 2020
E-Bike mit 3D-gedruckten Bauteilen

Der teilweise mit 3D-Druck entstandene Prototyp des E-Bikes von Dr. Dennis Freiburg aus Dortmund hat dank seines geringen Gewichts einen Eintrag in das Guinness-Buch der Weltrekorde erhalten. Das knapp 7 Kilogramm leichte Elektrofahrrad reiht sich ein in eine wachsende Liste von Fahrrädern, bei denen immer häufiger 3D-Drucker zum Einsatz kommen.

3D-Druck im Camp Pendelton:

US-Militär testet 3D-Drucker zum Bau von Gebäuden für das Verstecken von Fahrzeugen

3D-Druck Camp Pendelton Zusammenbau

Die Defense Innovation Unit (DIU), die U.S. Marine und das 3D-Druckunternehmen ICON haben in Camp Pendelton haben bei einem Test eine Gebäudestruktur mit einem 3D-Drucker aufgebaut, welche dazu dienen soll, militärische Fahrzeug besser verstecken und schützen zu können. Die US-Verteidigungstruppen setzen in ihren Trainings vermehrt auf den Einsatz mobiler 3D-Drucker, um das Verfahren in Krisensituationen zukünftig häufiger einsetzen zu können.

Alle 3D-Drucker-News per E-Mail:

Zur Newsletter-Anmeldung und Anmeldeinformationen

Anzeige