News zum Thema

Intelligente Technologien für viele Anwendungsbereiche:

Finnisches Unternehmen VTT lässt intelligente Metallteile mit integrierten Sensoren mit Hilfe von 3D-Druck entstehen

19. April 2018 Jan Zieler
Schaft VTT andere Perspektive

Das VTT Technical Research Center möchte mit seinen Forschungen die Entwicklung der 3D-Drucktechnologie und neue Fertigungskonzepte im Rahmen der industrielle Anwendungen voranbringen. So wurde jetzt zum Beispiel ein Schaft aus auf Metall mit einem 3D-Drucker entwickelt, über über integrierte Sensoren und andere Technologien verfügt. Die Anwendungsmöglichkeiten dieser Fertigungsmethode sind vielfältig.

Just Do It:

Zweitschnellster Marathonläufer der Welt, E. Kipchonge, will mit 3D-gedruckten Zoom Vaporfly Elite Flyprint von Nike beim London Marathon 2018 zum Weltrekord laufen

18. April 2018 Remziye Korner
Eluid Kipchoge

Ans Ziel kommen will jeder Marathonläufer, doch Nummer 1 zu werden, davon träumen viele. Elioud Kipchoge hat hier schon viel erreicht. Als Marathonläufer hat er es geschafft, der zweitschnellste Läufer der Welt zu sein. Mit den per 3D-Drucker hergestellte, passgenauen Schuhen Zoom Vaporfly Elite Flyprint von Nike von Nike soll nun sein größter Wunsch in Erfüllung gehen – beim London Marathon Weltrekord laufen.

Rekord gebrochen:

Die weltweit höchste 3D-Druck-Skulptur von einem Menschen misst 3,62 Meter

17. April 2018 Jan Zieler
Bruton und sein 3D-Druck

Der Youtuber James Bruton hat es geschafft und den Fussballer Robert Lewandowski mit einem neuen Weltrekord übertroffen. Nein, nicht im Tore schießen sondern als weltweit größte Skulptur von einem Menschen aus einem 3D-Drucker. Bruton benötigte für das 3,62 m hohe 3D-Selfie zwei 3D-Drucker, 500 Druckstunden, zwei Monate und circa 50 kg Filament. Weitere Rekorde sollen nun folgen.

Läuft wie gedruckt:

Überzeugter Ingenieur bestreitet Marathon in Flipflops aus dem 3D-Drucker

16. April 2018 Remziye Korner
Flipflops von Wiivv

Teilnehmer, die sich auf einen Marathon vorbereiten, überlegen sich auch sehr genau was das passende Schuhwerk sein könnte. Die Wahl wird im Normalfall nie auf Flipflops fallen, denn diese sind bekanntlich nicht für das Laufen längerer Strecken geeignet. Chris Bellamy, Ingenieur bei Wiivv, sieht das anders. Er ist derart von seinen entwickelten Flipflops aus dem 3D-Drucker überzeugt, dass er mit den Sandalen am Boston Marathon teilnimmt. Wie erfolgreich wird er wohl sein?

Zusammenarbeit von Airbus mit Materialise:

Airbus fertigt Innenraum-Paneele mit 3D-Drucker und spart 15% Gewicht

13. April 2018 Jan Zieler
Vorderseite eines Paneels

Airbus setzt bereits seit Jahren auf die additive Fertigung (3D-Druck) bei der Herstellung von Flugzeugkomponenten. Jetzt widmet sich das Unternehmen dem Innenraum. Gemeinsam mit Materialise stellte Airbus jetzt Paneele mit dem 3D-Drucker her und sparte bis zu 15% Gewicht.

Kosten- und Zeiteinsparung:

Orbital ATKs 3D-gedruckte Sprengköpfe für Hyperschallwaffen auf dem Prüfstand

11. April 2018 Jan Zieler
Bild eine Sprengkopfes für Hyperschallflugzeuge

Orbital ATK testet seine 3D-gedruckten Sprengköpfe für Hyperschallwaffen. Wie das Unternehmen bekannt gab fanden die Tests in einem gesicherten Bereich in der Wüste Texas statt. Der 3D-Drucker wurde eingesetzt, um Herstellungszeit und Produktionskosten zu reduzieren.

Bionic Flying Fox:

Festo stellt halbautonomen Roboter-Flughund mit einer Spannweite von 228 cm mit 3D-Drucker her

10. April 2018 Jan Zieler
(Bild © Festo).

Jedes Lebewesen ist einzigartig. Und diese Einzigartigkeit nachzubauen ist das, was das deutsche Unternehmen Festo für sich entdeckt hat. 2015 berichteten wir bereits vom „großen Krabbeln“. Jetzt hat Festo mit dem Bionic Flying Fox ein neues Roboter-Tier entwickelt. Der Roboter-Flughund der auch mit Hilfe von 3D-Druckern entwickelt wurde schafft es auf eine Spannweite von über 2 Meter.

Aus 855 Einzelteilen werden 12:

GE Aviation zeigt mit GE Catalyst neues Turboprop-Triebwerk, welches zu einem Drittel aus Komponenten aus dem Metall-3D-Drucker besteht

5. April 2018 Jan Zieler
Avio Aero Mitarbeiter mit Bauteilen

Das neue Turboprop Triebwerk von GE Aviation, der GE Catalyst, wird seit Dezember genau geprüft. Die Teile dazu werden in einem Technologiecenter in Cincinnati gedruckt. Die Cessna Denali soll als erstes mit diesem Triebwerk ausgestattet werden, welches zu großen Teilen aus einem 3D-Drucker stammen. Die Ingenieure von GE Aviation können dank der 3D-Drucktechnologie für den GE Catalyst 855 Einzelteile in nur 12 kombinieren.

Potenziale von 3D-Druck im Bauwesen aufzeigen:

Architekt Massimiliano Locatelli will 4-stöckiges Haus auf Mailänder Designer-Woche mit einem 3D-Drucker drucken

Andreas Krämer
Roboter, der beim Druck zum Einsatz kommt

Architekten wie Massimiliano Locatelli vom Architekturbüro Architetti finden, dass der Nutzen des 3D-Drucks beim Hausbau unterschätzt wird. Sie möchten daher auf der Mailänder Designwoche zeigen, wie man den 3D-Druck im Hausbau einsetzen kann. Dazu wird vor Ort ein Haus gedruckt. Dem Projekt unterliegt ein sozialer Gedanke, den man beim 3D-Druck im Bauwesen nicht zum ersten Mal hört.

Projekt Yhnova und BatiPrint3D:

Wohnhaus aus dem 3D-Drucker in Frankreich ab Juni bezugsfertig

4. April 2018 Andreas Krämer
Bild Projekt Yhnova

Yhnova, ein Gemeinschaftsprojekt französischer Unternehmen, hat es sich zum Ziel gesetzt, mit dem 3D-Druckverfahren BatiPrint3D alternative, kostengünstige Wohnhäuser herzustellen. Vor wenigen Tagen wurde das erste Haus in Nantes (Frankreich) bereits eingeweiht. Mit BatiPrint3D sollen künftig noch mehr alternative Wohnlösungen geschaffen werden.

Hohe Ansprüche, eine Lösung:

CRP Technology entwickelt Lufteinlass für Rennsport-Motorrad der Moto3-Klasse mit 3D-Drucker

29. März 2018 Andreas Krämer
Motorrad mit Lufteinlass aus dem 3D-Drucker

Das Unternehmen für Just-in-Time-Fertigung und Hochleistungsanwendungen CRP Technology konnte mit Hilfe von 3D-Druck erfolgreich einen Lufteinlass für ein Motorrad der Rennsportklasse Moto3 entwickeln. Die Anforderungen des Teams an das Bauteil waren hoch und konnten CRP Technology am besten mit Hilfe von 3D-Druckern gelöst werden.

20% weniger Gewicht:

Reebok präsentiert Liquid Floatride Run Laufschuh aus dem 3D-Drucker mit Liquid Grip-Technologie und auf den Schuh gedruckten Schnürsenkeln

28. März 2018 Andreas Krämer
der Schuh Liquid Floatride Run von Reebok

Einfach in den Schuh schlüpfen und loslaufen heißt es mit dem neuen und innovativen Reebok-Laufschuh Liquid Floatride Run. Der äußerst komfortable Schuh ist ideal für das Lauf- und Kardiotraining. Neben dem Aspekt, dass der Schuh mit 3D-Druckern hergestellt wird, sind eines der besonderen Highlights die dehnbaren Schnürsenkel, die direkt auf den Schuh gedruckt werden. Der Läufer erhält dadurch einen nahezu perfekten Halt und muss nicht fürchten, dass sich beim Laufen die Schnürsenkel öffnen. Der Liquid Floatride Run ist derzeit in limitierter Auflage in den USA erhältlich und soll eine neue Ära der Schuhherstellung bei Reebok einläuten.

Le Volume Révolution de Chanel:

Chanel fertigt Bürste für Mascara mit 3D-Drucker – Massenfertigung mit sechs 3D-Druckern geplant

23. März 2018 Andreas Krämer
100 Prototypen für die perfekte Bürste

Seit mehr als 100 Jahren ist der französische Modekonzern Chanel nicht mehr aus der Welt der Kosmetikartikel wegzudenken. Mit ihrem neuesten Produkt „Le Volume Revolution de Chanel“ folgt Chanel dem Trend 3D-Druck für die Fertigung auszuprobieren. Im Falle des neuen Mascaras gelang dies. Chanel fertigt jetzt die Bürsten für den neuen Mascara mit Hilfe von 3D-Druck in großen Stückzahlen und begründet dies mit der hohen Qualität der Druckergebnisse.

Kreativität die hilft:

Kanadischer Wissenschaftler stellt Stethoskop mit 3D-Drucker für 3 US-Dollar her – profitieren sollen vor allem ärmere Länder

22. März 2018 Andreas Krämer
Stethoskop aus dem 3D-Drucker

Dr. Tarek Loubani von der Western University in Kanada war selbst in Krisengebieten tätig und erkannte das Problem fehlender medizinischer Instrumente. Ein Spielzeugstethoskop brachte ihn schließlich auf die Idee sich mit Hilfe von 3D-Druckern und leeren Plastikflaschen Stethoskope selbst herzustellen. Das gelang. Die Materialkosten für die voll funktionsfähigen Stethoskop liegen gerade einmal bei drei US-Dollar.

3D-Druck bei Olympia:

Handschuhspitzen aus dem 3D-Drucker verhalfen chinesischem Eisschnelllauf-Team zu Olympia-Gold

19. März 2018 Jan Zieler

Der 3D-Druck half in diesem Jahr bei den Olympischen Winterspielen in Pyeongchang schon mehreren Athleten ihre Bestform abzurufen. Der Franzose Martin Fourcade holte sich beim Biathlon historisches Gold mit einem Gewehr aus dem 3D-Drucker. Aber auch das chinesische Einsschnelllauf-Team schaffte das begehrte Edelmetall in sein Land zu holen und setzte dabei auf das Metall-3D-Druckverfahren von Farsoon Technologies, die eine spezielle Titanlegierung für die Leistungssportler entwickelten und die Handschuhspitzen individuell für die Sportler herstellten.

Teile den Link zu dieser Seite:

Klicken Sie einfach auf das Formularfeld und kopieren Sie sich den Link heraus.

Klicken Sie einfach auf das Formularfeld und kopieren Sie sich den Link heraus.

Klicken Sie einfach auf das Formularfeld und kopieren Sie sich den Link heraus.

Anzeige