News zum Thema

Anzeige
Dreifacher Weltrekord:

Weltweit größtes Boot aus einem 3D-Drucker erhält gleich drei Einträge ins Guinness-Buch der Rekorde

16. Oktober 2019
3D-Drucker und 3Dirigo

Dem Advanced Structures and Composites Center der University of Maine sind gleich drei Weltrekorde gelungen. Sie hatten zum einen den weltweit größten Prototypen-Polymer-3D-Drucker im Einsatz, mit dem sie das weltweit größte 3D-Objekt gedruckt haben. Und das war nichts geringeres als ein fahrtüchtiges Boot. Wir stellen das rekordreiche 3D-Druck-Projekt einmal genauer vor.

Italien:

Weltweit erstes Segelboot mit Schiffsrumpf aus einem 3D-Drucker vorgestellt

25. Dezember 2018
3D-gedruckter Bootskörper

In Italien wurde das weltweit erste Segelboot aus einem 3D-Drucker vorgestellt. Im Segelclub Circolo della Vela Sicilia (CVS) zeigten die Entwickler zum ersten Mal den Schiffsrumpf des Bootes. Produziert wurde das Ganze vom Start-Up OCore mit Unterstützung von Unternehmen wie Autodesk und der LEHVOSS Group.

Industrie-3D-Drucker:

CEAD stellt den CFAM Prime 3D-Drucker für Endlosfasern und großformatige Objekte vor

30. November 2018
Der CFAM Prime 3D-Drucker von CEAD

Der niederländische 3D-Drucker-Hersteller CEAD hat für Industrieprojekte, Infrastrukturarbeiten und Schiffbau seinen CFAM Prime Großformat-3D-Drucker vorgestellt. Dabei steht die Abkürzung CFAM für Continuous Fibre Additive Manufacturing. Dieser Herstellungsprozess beinhaltet das Infundieren von Endlosfasern aus Glas oder Kohlefaser in 3D-gedruckte Thermoplaste. Bei einem Schiffsbauunternehmen ist der 3D-Drucker bereits im Einsatz.

Potenziale weiterer Einsatzmöglichkeiten erkennen:

US Navy testet ein Jahr lang Metallteile aus dem 3D-Drucker für den Einsatz auf ihren Flugzeugträgern

16. Oktober 2018
Abbildung eines Essex Flugzeugträgers

Die US-Navy hat den Einsatz der ersten Metallbauteile aus dem 3D-Drucker an Board eines Flugzeugträgers genehmigt. Dies teilte am Donnerstag das Naval Sea System Command (NAVSEA) in einer Pressemitteilung mit. Es sind zahlreiche Tests geplant, um weitere Einsatzmöglichkeiten zu eruieren. Erste Testergebnisse liegen auch bereits vor.

Zeit- und Kosten gespart:

U.S. Navy investiert in Metall-3D-Druck für ihre Schlachtschiffe

6. April 2018
Abbildung eines Essex Flugzeugträgers

Die U.S. Navy rüstet auf. Sie möchte ihre bisherige Infrastruktur auch mit Hilfe des Metall-3D-Drucks verbessern. Viele Faktoren, wie Zeit- und auch Kosteneinsoarungen, sprechen für die Einführung von Additive Manufacturing in die Fertigungshallen der U.S. Navy, heißt es in einem Report. In die Jahre gekommene Seeplattformen sollen mit Hilfe der 3D-Drucker kostengünstig und schnell erneuert werden.

Schritt in Richtung Zukunft:

Spanischer Schiffsbauer Navantia launcht Schiffswerft 4.0 mit 3D-Druck

22. Januar 2018
Werft von Navantia in Puerto Real

Der Schiffsbauer Navantia aus dem Süden von Spanien hat in seiner Werft Puerto Real in Andalusien seine „Schifftswerft 4.0“ eingeweiht. Darin sollen innovative Technologien zum Einsatz kommen und der Schiffsmanufaktur in Zukunft helfen die Produktion zu optimieren. Neben Augmented Reality zählt auch 3D-Druck zu den eingeführten Technologien.

3D-Druck beim Militär:

US Navy stellt Tauchboot aus dem 3D-Drucker vor

31. Juli 2017
Tauchboot aus dem 3D-Drucker

Ein Tauchboot aus dem 3D-Drucker hat die US Navy in einem Proof-of-Concept vorgestellt. Bauzeit und Kosten konnten mit Hilfe des 3D-Drucks deutlich reduziert werden. Zum Einsatz kam ein 3D-Drucker für übergroße Objekte von BAAM. An dem Projekt waren zahlreich angesehene Institutionen beteiligt.

Schifffahrt:

Schiffsschraube aus dem 3D-Drucker wird von RAMLAB und Autodesk vorgestellt

26. April 2017
3D-Drucker erstellt Schiffsschraube

Der Hafen von Rotterdam hat unter dem Projekt RAMLAB und in Zusammenarbeit mit Autodesk die erste Schiffsschraube aus dem 3D-Drucker auf der Hannover Messe vorgestellt. Das innovative 3D-Labor RAMLAB wurde erst letztes Jahr in Rotterdam eröffnet und soll dem größten Hafen Rotterdams zahlreiche Vorteile verschaffen.

Erkundung der Weltmeere:

US Navy nutzt Metall-3D-Drucker zur Herstellung von Unterwasserfahrzeugen

2. März 2017
Ferngesteuerter RV Solander.

Das US Naval Research Laboratory (NRL), ein Forschungslabor, welches sowohl von der US-Navy als auch der Marine genutzt wird, erweiterte seine Ausstattung nun um einen Concept Laser M2 cusing Metall-3D-Drucker. Der 3D-Drucker soll die US-Navy bei der Entwicklung von Unterwasserfahrzeugen unterstützen.

Unterwasserschiffbau:

EBAM-Technologie ermöglicht den 3D-Druck bei der Fertigung von U-Boot Bauteilen

2. Februar 2017
Unterwasser Drohne

Das US-Unternehmen Sciaky ist allgemein weniger bekannt, in der US-Verteidigungsgemeinschaft jedoch sehr. Die Technologien des Electron Beam Welding und Electron Beam Additive Manufacturing (EBAM) wurden für Satelliten, Space Shuttle und auf anderen NASA-Missionen eingesetzt. Nun wird EBAM von einem Sciaky-Kunden zur additiven Herstellung von Kraftstofftanks für U-Boote verwendet.

3D-Druck in der Schifffahrt:

Hafen Rotterdam plant mit „RMLAB“ ein 3D-Druckzentrum

14. November 2016
RMLAB Rotterdam

Betreibergesellschaft des Seehafens Rotterdam plant ein 3D-Druckzentrum für die Fertigung von Ersatzteilen für den Schifffahrtsverkehr. Das Zentrum mit dem Namen „Rooterdam Additive Manufacturing Laboratory“ (RAMLAB) könnte für Rotterdam ein weiterer wichtiger Schritt in Richtung 3D-Druck-Hub in Europa bedeuten.

20 Millionen Dollar:

Südkorea investiert in 3D-Druck im Schiffbau

2. Mai 2016
3D-Druck im Schiffbau

In Südkorea investiert die Regierung 20 Millionen US-Dollar in die Forschung und Entwicklung von 3D-Druck im Schiffbau. Mit dem Geld soll es Unternehmen in diesem Wirtschaftszweig ermöglicht werden eigene Forschungen und Entwicklungen zum Einsatz von 3D-Druckern für den Schiffbau zu ermöglichen.

Alle 3D-Drucker-News per E-Mail:

Zur Newsletter-Anmeldung und Anmeldeinformationen

Anzeige