News zum Thema

Anzeige
BMW Welt 2019:

BMW präsentiert Showroom mit Designer-Fußboden und Teilen aus dem 3D-Drucker

2. Februar 2019
Designer-Fußboden von BMW

BMW hat in Zusammenarbeit mit der spanischen Designerin Patricia Urquiola und dem niederländischen Hersteller für Fußböden Aectual einen aufwendigen und ansprechenden Fußboden für seinen neuen Showroom in der BMW Welt in München vorgestellt. Für die Erstellung des Fußbodens und seine Installation bei BWM kamen auch Teile aus dem 3D-Drucker zum Einsatz.

"Living Seawall" im Sydney Harbour:

Volvo setzt auf 3D-Drucker beim Kampf gegen Meeresplastik und Erhalt unserer Meere

30. Januar 2019
Koralle aus 3D-Drucker

Der Automobilhersteller Volvo hat mit dem Projekt „Living Seawall“ künstliche Korallen im Sydney Harbour installiert, um die biologische Vielfalt der Meere zu fördern. Für die Erstellung der künstlichen Korallen wurden auch 3D-Drucker eingesetzt, mit denen die Kosten für das Projekt deutlich gesenkt werden konnten und den Designern absolute Freiheit boten, Korallen zu entwerfen, die exakt auf die Anforderungen der geplanten Meeresstelle passten.

Kult aus den 1960ern wiederbelebt:

Französisches Designstudio VIBA stellt mit VIBA Jane ein Motorrad aus dem 3D-Drucker vor

18. Januar 2019
3D-gedrucktes Motorrad Jane

Das französische Designstudio VIBA hat mit dem Motorrad „Jane“ ein Motorrad aus dem 3D-Drucker vorgestellt. Das Motorrad, welches nur in limitierter Stückzahl erscheinen wird, basiert auf dem Honda Monkey aus den 1960ern und entstand in Zusammenarbeit mit SLM Solutions. Wir stellen das VIBA Jane einmal genauer vor.

Industrielle Fertigungsmeethode der Zukunft:

Omnibushersteller EvoBus setzt auf 3D-Drucker bei Ersatzteilherstellung

15. Januar 2019
Citaro Bus

Die EvoBus GmbH, eine Tochtergesellschaft des Daimler Konzerns, zählt zu den führenden Omnibusherstellern. Um in Zukunft bei Ersatzteilen nicht auf klassische Produktionsmethoden angewiesen zu sein, fertigt das Unternehmen mit Sitz in Stuttgart seine Ersatzteile mit Unterstützung der 3D-Drucker. Das soll Platz und Kosten sparen.

Einzigartiges Design-Unikat:

BMW stellt Luxusauto BMW M850i Night Sky mit Außenteilen aus dem 3D-Drucker vor

7. Januar 2019
Der BMW M850i

Mit dem BMW M850i Night Sky ist dem bayerischen Automobilhersteller BMW ein einzigartiges Autodesign gelungen, dessen Außen. Eine spezielle Lackierung, Außen- und Innenbereiche mit dem Widmanstätten-Muster und vieles mehr machen den BMW M850i Night Sky zu etwas Besonderem. Wir haben ihn uns genauer angesehen.

Erkenne, was das Auto vor hat:

Mercedes-Benz Co-Operative Car mit Dach aus dem 3D-Drucker

6. Januar 2019
Ansicht 3D-gedrucktes Dach des Autos

Mit dem Co-Operative Car hat Mercedes-Benz ein Auto entwickelt, das autonomen Fahrzeugen dabei helfen soll, sich gegenüber Fußgängern aufmerksam zu machen. Dabei spielt ein 360 Grad-System eine große Rolle. Es besteht aus Kameras, Lichtsignalen und Sensoren und steckt im 3D-gedruckten Autodach. Wir haben uns das kooperative Auto angesehen.

Supersportwagen SCG 004S:

SCG und Aerosport Modeling stellten realistisches Modell von neuem Luxusauto komplett mit 3D-Drucker her

21. Dezember 2018
Luxuswagen SCG 004S 2019

Die Scuderia Cameron Glickenhaus SCG ist bekannt für ihre Renn- und Straßenfahrzeuge. Um ihr neues Luxusauto, den Supersportwagen SCG 004S bekannter zu machen, ließ sich die Marketing-Abteilung von SCG zusammen mit Aerosport ein realistisches Modell des neuen Fahrzeugs anfertigen und setzten dabei vollständig auf die Möglichkeiten der 3D-Drucker. So entstand das Modell des Luxusfahrzeugs.

Schwerpunkt auf das Binder-Jetting-Verfahren:

Volkswagen Werkzeugbau eröffnet sein neues 3D-Druck-Zentrum

17. Dezember 2018
Eröffnung des 3D-Druck-Zentrums von Volkswagen

Der Werkzeugbau der Marke Volkswagen hat sein neues 3D-Druck-Zentrum eröffnet. Zum Einsatz kommen in dem neuen Zentrum für Additive Fertigung zusammen mit HP Inc. entwickelte 3D-Drucker, die auf das Binder-Jetting-3D-Druckverfahren basieren und das bisherige Selective Laser Melting-Verfahren ergänzen.

Schwerpunkte 3D-Druck. Robotik und Virtual-/Augmented Reality:

Ford stellt sein fortschrittliches Advanced Manufacturing Center in Redford mit 23 3D-Druckern vor

6. Dezember 2018
Advanced Manufacturing Center Innenansicht

Der US-Automobilkonzern Ford hat in Redford, im US-Bundesstaat Michigan, sein Ford Advanced Manufacturing Center eröffnet. In dem fortschrittlichen Fertigungszentrum wird auch an der Entwicklung der 3D-Drucker gearbeitet, um mit Hilfe der Additiven Fertigung die Fahrzeugqualität und Herstellungskosten zu optimieren. Neben dem 3D-Druck spielen auch Robotik, sowie Augmented- und Virtual Reality eine Rolle.

Projekt "Smart Ride":

Motorrad-Prototyp Energica Bolid-E verfügt über Scheinwerferhalterungen aus dem 3D-Drucker

4. Dezember 2018
Bolid-E Scheinwerfer

Auf der Eicma 2018 wurde der funktionale Prototyp des Motorrads Bolid-E von Energica vorgestellt. Dieser entstand für das Projekt „Smart Ride“ und verfügt unter anderem über Scheinwerferhalterungen aus dem 3D-Drucker, welche von CRP Technology mit dem Windform XT 2.0 3D-Drucker-Material hergestellt wurden. Wir haben uns die „Speed Machine“ genauer angesehen und stellen sie vor.

Forschungsprojekt AutoAdd:

Bundesforschungsprojekt zeigt, dass 3D-Druck für die Massenproduktion in der Automobilindustrie möglich ist

29. November 2018
3D-gedruckte Objekte

Insgesamt fünf Unternehmen und zwei Forschungsinstitute haben sich im Rahmen einer Förderinitiative des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF) mit dem 3D-Druck in der Automobilindustrie beschäftigt. Die Ergebnisse zeigen, dass die Integration des pulvermetallurgische Verfahrens für die generative Fertigung die Kosten der Serienfertigung deutlich senken könnte. Am Projekt beteiligt sind namhafte Unternehmen und Forschungseinrichtungen wie das Karlsruher Institut für Technologie (KIT), das Fraunhofer ILT, die Daimler AG und TRUMPF.

Korrosionsbeständiger als ein Rad aus Aluminium:

HRE Wheels und GE Additive entwickeln mit HRE3D+ ein Titanrad aus dem 3D-Drucker

21. November 2018
Auto mit HRE3D+ Titanrad

Der US-amerikanische Reifenhersteller HRE Wheels hat das Additive Addworks Team von General Electric mit dem 3D-Druck von einem Titanrad beauftragt. General Electrics und dessen Tochterfirma Arcam haben sich darum gekümmert und das Rad HRE3D+ jetzt zusammen mit HRE Wheels vorgestellt.

10 Jahre additive Fertigung bei BMW:

BMW Group fertigt über eine Million Fahrzeugkomponenten mit dem 3D-Drucker

19. November 2018
Mitarbeiter mit 3D-gedruckten Bauteilen

Der bayerische Automobilhersteller BMW produzierte allein im letzten Jahrzehnt über eine Million Bauteile mit Hilfe der 3D-Drucktechnologie. Die Produktion im additiven Fertigungszentrum des Unternehmens wird alleine in diesem Jahr voraussichtlich die Zahl von über 200.000 3D-gedruckten Bauteilen erreichen. Dies entspricht ein Plus von 42 % im Vergleich zum Vorjahr und zeigt den rasant wachsenden Einfluss des 3D-Drucks in der industriellen Fertigung.

Kosten senken, Zeit sparen:

Ford und das Berliner Softwareunternehmen trinckle automatisieren Designprozess für 3D-gedruckte Werkzeuge und Fertigungsmittel

14. November 2018
Tablet mit trinckle Software, daneben additiv gefertigtes Werkzeug

Beim renommierten USAutomobilhersteller Ford kommen additiv gefertigte Werkzeuge und Fertigungsmittel seit Jahren bei Montage und Produktion zum Einsatz. Dabei fallen für die Entwicklung der Konstruktionsdaten bis zu 50 % der Kosten an. Jetzt kooperiert Ford mit dem Berliner Softwareunternehmen trinckle, um die Anwendungen des 3D-Drucks zu skalieren und die Konstruktionserstellung zu automatisieren.

Alle 3D-Drucker-News per E-Mail:

Zur Newsletter-Anmeldung und Anmeldeinformationen

Anzeige