News zum Thema

Tokyo Motor Show 2017:

Konzept-Elektroauto Nissan IMx Concept mit Rahmen für Kopfstützen aus dem 3D-Drucker

27. Oktober 2017 Andreas Krämer
Nissan IMx Concept Fahrzeug

Auf der aktuellen Tokyo Motor Show, die noch bis zum 5. November 2017 läuft, präsentiert Nissan sein Elektroautokonzept für die nächsten Jahre. Dieses trägt die Bezeichnung IMx Concept, das auf dieser Datenbasis produzierte Fahrzeug soll eine Reichweite von 600 Kilometern erreichen. Auch der 3D-Druck kommt bei der späteren Fertigung zum Einsatz.

VW setzt auf 3D-Druck:

VW-Konzern setzt 90 3D-Drucker an 26 Standorten ein

24. Oktober 2017 Andreas Krämer
3D-gedruckte Wasserstutzen für Audi W12-Motor.

Bereits seit einiger Zeit kommt der 3D-Druck verstärkt in der Automobilindustrie zum Einsatz. VW ist mittlerweile dazu übergangen, 90 3D-Drucker anzuschaffen, die an verschiedenen in- und ausländischen Unternehmensstandorten eingesetzt werden. Vor allen Dingen für die Fertigung von Prototypen und Ersatzteilen, die nicht mehr gebaut würden, wird die additive Fertigung on demand eingesetzt.

Schneller und kostengünstiger:

Deutsche Tuningfirma für Luxusautos setzt auf 3D-Druck

19. Oktober 2017 Andreas Krämer
Rennwagen von Prior-Design

Das deutsche Unternehmen für exklusives Tuning, Prior Design, aus Kamp-Litfort in Nordrhein-Westfalen, setzt für die Herstellung ihrer Tuning-Teile auf die Unterstützung der 3D-Drucker. Momentan sind drei 3D-Drucker im Einsatz. Sieben weitere sollen folgen.

Elektromobilität in Österreich:

Elektroauto „enjoy“ stammt aus dem 3D-Drucker

28. September 2017 Andreas Krämer
Präsentation des Elektroautos "enjoy"

Der österreichische Wirtschaftsberater Roman Haslauer hat gemeinsam mit Technikern ein revolutionäres Elektroauto mit Hilfe von 3D-Druckern hergestellt. Dieser Kleinwagen soll bald in Kleinserie produziert und als Mietfahrzeug auf den Straßen unterwegs sein.

Nanopartikel-Funktionstechnik:

Forscher berichten von „Durchbruch“ beim 3D-Druck von Aluminium

21. September 2017 Andreas Krämer
3D-Druck von Aluminium

Forscher von dem kalifornischen Unternehmen HRL Laboratories haben eine neue Technik für den 3D-Druck mit Aluminium entwickelt. Die Nanopartikel-Funktionstechnik wird als „Durchbruch“ bezeichnet und soll Automobil- und Luftfahrtunternehmen sowie Forschung und Verteidigung völlig neue Möglichkeiten mit 3D-Druck bieten. Hier wird das Verfahren einmal genauer vorgestellt.

Neues Hochtemperatur-ABS & mehr:

ELIX Polymers stellt neue 3D-Druck-Materialien auf Fakuma 2017 vor

18. September 2017 Andreas Krämer
Messestand ELIX Polymers

Der Hersteller ELIX Polymers, mit Europas drittgrößter Produktionsanlage für ABS-Filamente, wird auf der bevorstehenden Fakuma 2017 seine neuesten 3D-Druck-Materialien vorstellen. Darunter befindet sich ein Hochtemperatur-ABS für die Automobilindustrie und einige weitere interessante Neuerungen, die auch für die Lebensmittelindustrie interessant sein können.

Automobilindustrie:

Daimler nutzt 3D-Drucker zur Herstellung von Ersatzteilen

3. August 2017 Andreas Krämer
3D-Druck von Ersatzteil

Der Autokonzern Daimler setzt speziell für selten bestellte Ersatzteile älterer LKW-Modelle auf den Metall-3D-Druck. Der Konzern verspricht sich eine Reduzierung der Lagerkosten bei verbessertem Service für die weltweite Bereitstellung selten benötigter Fahrzeugersatzteile.

Industrie:

Siemens bietet 3D-Druck-Service für Serienproduktion an

24. Juli 2017 Andreas Krämer
3D-Druck für Straßenbahn

Dass 3D-Druck längst auch für die industrieller Serienfertigung eingesetzt werden kann, zeigt das Beispiel von Siemens. Mit einem Fortus 900mc 3D-Drucker von Stratasys druckt der Technologiekonzern Bauteile in Serie für die Automobilindustrie.

Automobil-Design:

Arden Automobilbau GmbH aus Krefeld setzt auf 3D-Druck für aerodynamische Autoteile

28. Juni 2017 Sandra Berk
Mit 3D-Drucker hergestellte Autoschürze

Der 65-jährige Ex-Rennfahrer, Geschäftsmann, Tüftler und Firmeninhaber der Arden Automobilbau GmbH, Jochen Arden, ist seit Jahren im Bereich Luxusautos, wie Jaguar unterwegs. Sein Unternehmen hat sich durch Innovationen auch in schwierigen Zeiten halten können. Durch die Kooperation mit Hochschulen macht sich Arden nun auch den 3D-Druck zunutze.

Teile den Link zu dieser Seite:

Klicken Sie einfach auf das Formularfeld und kopieren Sie sich den Link heraus.

Klicken Sie einfach auf das Formularfeld und kopieren Sie sich den Link heraus.

Klicken Sie einfach auf das Formularfeld und kopieren Sie sich den Link heraus.

Anzeige