News zum Thema

Nanopartikel-Funktionstechnik:

Forscher berichten von „Durchbruch“ beim 3D-Druck von Aluminium

21. September 2017 Andreas Krämer
3D-Druck von Aluminium

Forscher von dem kalifornischen Unternehmen HRL Laboratories haben eine neue Technik für den 3D-Druck mit Aluminium entwickelt. Die Nanopartikel-Funktionstechnik wird als „Durchbruch“ bezeichnet und soll Automobil- und Luftfahrtunternehmen sowie Forschung und Verteidigung völlig neue Möglichkeiten mit 3D-Druck bieten. Hier wird das Verfahren einmal genauer vorgestellt.

Neues Hochtemperatur-ABS & mehr:

ELIX Polymers stellt neue 3D-Druck-Materialien auf Fakuma 2017 vor

18. September 2017 Andreas Krämer
Messestand ELIX Polymers

Der Hersteller ELIX Polymers, mit Europas drittgrößter Produktionsanlage für ABS-Filamente, wird auf der bevorstehenden Fakuma 2017 seine neuesten 3D-Druck-Materialien vorstellen. Darunter befindet sich ein Hochtemperatur-ABS für die Automobilindustrie und einige weitere interessante Neuerungen, die auch für die Lebensmittelindustrie interessant sein können.

Automobilindustrie:

Daimler nutzt 3D-Drucker zur Herstellung von Ersatzteilen

3. August 2017 Andreas Krämer
3D-Druck von Ersatzteil

Der Autokonzern Daimler setzt speziell für selten bestellte Ersatzteile älterer LKW-Modelle auf den Metall-3D-Druck. Der Konzern verspricht sich eine Reduzierung der Lagerkosten bei verbessertem Service für die weltweite Bereitstellung selten benötigter Fahrzeugersatzteile.

Industrie:

Siemens bietet 3D-Druck-Service für Serienproduktion an

24. Juli 2017 Andreas Krämer
3D-Druck für Straßenbahn

Dass 3D-Druck längst auch für die industrieller Serienfertigung eingesetzt werden kann, zeigt das Beispiel von Siemens. Mit einem Fortus 900mc 3D-Drucker von Stratasys druckt der Technologiekonzern Bauteile in Serie für die Automobilindustrie.

Automobil-Design:

Arden Automobilbau GmbH aus Krefeld setzt auf 3D-Druck für aerodynamische Autoteile

28. Juni 2017 Sandra Berk
Mit 3D-Drucker hergestellte Autoschürze

Der 65-jährige Ex-Rennfahrer, Geschäftsmann, Tüftler und Firmeninhaber der Arden Automobilbau GmbH, Jochen Arden, ist seit Jahren im Bereich Luxusautos, wie Jaguar unterwegs. Sein Unternehmen hat sich durch Innovationen auch in schwierigen Zeiten halten können. Durch die Kooperation mit Hochschulen macht sich Arden nun auch den 3D-Druck zunutze.

Formel 1:

Sauber F1 Team nutzt zukünftig das MetallFAB1 3D-Druck-System von Additive Industries

22. Juni 2017 Susann Heinze-Wallmeyer
CEO von Additive Industries und Sauber F1 Team

Bereits seit dem Jahr 2012 arbeitete Additive Industries an der Entwicklung eines Metall-3D-Druck-Systems. Dieser 3D-Drucker trägt die Bezeichnung MetalFAB1 und wird mittlerweile von einigen Beta-Kunden genutzt. In die Liste der Kunden reiht sich nun das Sauber F1 Team ein, welches in Zukunft zwei MetalFAB1 3D-Drucker nutzen wird.

Projekt "IT’S DIGITIVE":

ControlExpert erhält Förderung vom Land Nordrhein-Westfalen für 3D-Druck

19. Juni 2017 Andreas Krämer
Controlexpert GmbH

Vom Bundesland Nordrhein-Westfalen erhält das Unternehmen „ControlExpert“ eine Förderung, um die Arbeit am Forschungsprojekt „IT’S DIGITIVE – Sichere digitale Auftragsabwicklung für den produktiven Einsatz von 3D-Druck in Wertschöpfungsketten“ voranzutreiben.

Israel:

Weltweit erstes Polizeizauto aus dem 3D-Drucker in Israel vorgestellt

10. Juni 2017 Sandra Berk
Polizei auto aus dem 3D-Drucker

007-Darsteller Roger Moore wird von der israelischen Polizei geehrt, indem sie ihr erstes Polizeiauto aus dem 3D-Drucker nach ihm benennen. Das Polizeifahrzeug wurde auf der Verteidigungstechnologie-Konferenz vorgestellt und besteht neben zahlreichen 3D-gedruckten Komponenten auch aus Bauteilen anderer Fahrzeuge, wie einem Polizeihubschrauber.

Fraunhofer IWU:

3D-Druck soll Gewicht der Kunststoffdächer von Straßenbahnen um 30 % senken

7. Juni 2017 Andreas Krämer
Produktion der Zukunft

Ein Forscherteam vom Fraunhofer-Kunststoffzentrum Oberlausitz in Zittau und beteiligte Unternehmen arbeiten an einem 3D-gedruckten Kunststoffdach für Straßenbahnen, welches das Gewicht der Straßenbahnendächer um 30 % senken soll. Und es sind noch weite Verbesserungen geplant.

Teile den Link zu dieser Seite:

Klicken Sie einfach auf das Formularfeld und kopieren Sie sich den Link heraus.

Klicken Sie einfach auf das Formularfeld und kopieren Sie sich den Link heraus.

Klicken Sie einfach auf das Formularfeld und kopieren Sie sich den Link heraus.

Anzeige