News zum Thema

Anzeige
3D-Druck in der Automobilbranche:

Riesiger Drachen aus dem 3D-Drucker weckt Neugier auf Ajlani Motors neues Hypercar Drakuma

19. November 2019

Auf der International Dubai Motor Show stellte Ajlani Motors sein neues und mit großer Spannung erwartetes Hypercar „Drakuma“ vor. Ein Hingucker war neben dem Supersportwagen auch ein 3D-gedruckter, goldener Drache, der aus einem Ei schlüpfte und das Logo des neuen Automobilherstellers präsentierte. Das Interesse der Besucher an dem neuen Automobilhersteller war nach der großen Drachen-Show jedenfalls groß.

Bauvolumen 2000 x 5000 x 1000 mm:

Modix stellt mit „MAMA“ Großformat-3D-Drucker für Luftfahrt und Automobilbranche vor

17. November 2019
3D-Drucker MAMA und Mitarbeiter davor

Der israelische Hersteller von Großformat-3D-Druckern Modix stellt mit dem neuen 3D-Drucker MAMA (Modular Additive Manufacturing Assembler) einen 3D-Drucker für großformatige Objekte vor. Das 3D-Drucksystem hat ein Bauvolumen 2000 x 5000 x 1000 mm. Modix stellt den MAMA 3D-Drucker erstmals auf der formnext 2019 in Deutschland vor.

Wenig Gewicht bei individuellem Design:

McLaren P1 erhält mit HRE3D+ Titanräder aus dem 3D-Drucker

28. Oktober 2019
Auto mit HRE3D+ Titanrad

Mit den HRE3D+ Titanrädern haben HRE Wheels und GE Additive die eindrucksvollen Möglichkeiten der 3D-Drucketechnologie am Beispiel des McLaren P1 vorgestellt. Die 3D-gedruckten Felgen überzeugen nicht nur durch ihr futuristisches Design, sondern erreichen auch ein geringeres Gewicht bei schnellerer und günstigerer Produktion.

3D-gedruckte Prothese und mehr:

Rolls Royce zeigt bei „Black Badge“-Kampagne Tech-Mode aus dem 3D-Drucker

23. Oktober 2019
Rolls Royce Kampagne Black Badge Modesta

Mit „Black Badge“ gelang es dem Luxusautomobilhersteller Rolls Royce neue, mutige Kunden für sich zu gewinnen. Im Rahmen der Black Badge-Kampagne griff die Designerin Anouk Wipprecht auf die 3D-Drucktechnologie zurück, um ausgefallene Ideen für das Markenkonzept individuell umzusetzen. Neben der Markenwerbung stand aber auch noch ein anderes Thema im Vordergrund.

Diffusor, Messgeräte und mehr:

Volvo Trucks setzt auf 3D-Druck für Fertigungswerkzeuge und -vorrichtungen

16. September 2019
3D-gedruckter Diffusor

Volvo Trucks setzt in seinem Werk im US-amerikanischen Bundesstaat Virginia ein Werk, in dem LKWs für den nordamerikanischen Markt hergestellt werden, immer mehr individuelle Werkzeuge aus dem 3D-Drucker ein. Darunter zählt auch ein einteiliger Diffusor für die Reinigung eines Lackzerstäubers, den wir hier mit weiteren 3D-gedruckten Werkzeugen von Volvo Trucks vorstellen.

Windkanaltests bei Sauber:

FIA setzt bei Formel 1-Fahrzeugen für 2021 auf Modelle aus dem 3D-Drucker

29. August 2019
Modell F1 für 2021

Die Formel 1 gibt jedes Jahr neue Regeln für Fahrzeuge für den Wettbewerb vor. In der Saison 2021 möchte die Formel 1 und der Dachverband FIA „Regeln brechen“ und wie immer das Beste aus dem Fahrzeug und den Fahrern herausholen. Der 3D-Druck half dabei, dafür nötige Tests durchzuführen.

Technologiekooperation:

Henkel und Partner arbeiten beim Projekt „SYMPA“ an Weiterentwicklung der SLA-3D-Drucktechnologie für die Automobilindustrie

7. August 2019
Henkel Hauptgebäude in Düsseldorf

Bei dem Projekt „SYMPA“ handelt es sich um ein Forschungs- und Entwicklungsprojekt, das die Entwicklung neuer Materialien, Druckmethoden und Technologien für langlebige und anspruchsvolle Stereolithografie-Produkte (SLA) für die Automobilindustrie zum Ziel hat. Wir stellen das Projekt, an dem das Unternehmen Henkel und weitere Partner bis Ende 2021 arbeiten werden, einmal genauer vor.

Royal DSM und Briggs Automotive Company kooperieren:

Der Supersportwagen Mono R erhält Fahrzeugteile aus dem 3D-Drucker

13. Juli 2019
Mono R Superauto

Das britische Unternehmen Briggs Automotive Company und das niederländische 3D-Druckunternehmen Royal DSM arbeiten gemeinsam am Mono R, einem neuen Superauto. In dem Wagen sollen auch Teile aus dem 3D-Drucker verbaut werden und der Automobilindustrie zeigen, welche vielfältigen Möglichkeiten und vor allem aber Vorteile der 3D-Druck für die Automobilherstellung bietet.

Volkswagen Group of America:

Volkswagen stellt VW-Bus Typ 20 Concept aus 3D-Drucker vor

7. Juli 2019
VW Typ 20 Concept

Aus dem ehemaligen Electronics Research Laboratory (ERL) der Volkswagen Group of America wird das neue Innovations- und Engineering-Center Kalifornien. Es ist die größte Fahrzeugforschungseinrichtung außerhalb Deutschlands von VW. Bei der Eröffnung wurde auch der VW Bus Typ 20 vorgestellt mit vielen Elementen aus dem 3D-Drucker.

Alle 3D-Drucker-News per E-Mail:

Zur Newsletter-Anmeldung und Anmeldeinformationen

Anzeige