3D-Druck-News zum Thema

Anzeige
Für LazerTEK-3D-Druckservice:

Bertram Dental Lab erwirbt vier weitere SLM 280 3D-Drucker von SLM Solutions

12. Mai 2022
3D-Druck-Labor bei BDL

Das US-amerikanische Unternehmen Bertram Dental Lab (BDL) setzt den 3D-Druck bereits sehr erfolgreich für die Herstellung seiner Teilprothesen ein. Für seinen LazerTEK-3D-Druckservice erwirbt das Unternehmen jetzt vier weitere 3D-Drucker vom Typ SLM 280 des deutschen Herstellers SLM Solutions.

Werden Rückenmarksverletzungen heilbar?:

3D-Druck von Nervenimplantaten für gelähmte Patienten gibt Hoffnung

4. Mai 2022
Grafik von Zellen zum Neuroimplantat

Das israelische Unternehmen Matricelf hat einen weiteren Meilenstein in seiner Arbeit beim 3D-Druck von Nervenimplantaten für gelähmte Patienten mit Rückenmarksverletzungen erreicht. Die Forscher können nun eigene induzierte pluripotente Stammzellen (iPSCs) aus menschlichen peripheren Blutzellen herstellen und gelingt damit ein wichtiger Schritt, Lähmungen in Zukunft vielleicht heilen zu können.

Zusammen mit Essentium:

Breathalyzer macht mit 3D-Druck COVID-19- und Alkoholtests deutlich schneller

Frau bläst in Breathalyzer

Das Team von The Worlds Protect hat gemeinsam mit der Texas A&M University und Essentium an einem 3D-gedruckten Breathalyzer gearbeitet. Dieser soll dabei helfen, Tests auf eine Infektion mit dem Coronavirus oder Alkoholtests in weniger als einer Minute durchzuführen. Dazu muss lediglich der zu Testende mit einem Strohhalm in eine kleine Öffnung blasen.

Passgenaue Ergebnisse mit 3D-Druck:

Britisches Orthopädieunternehmen Footlabs erwirbt 3D-Druck-Ökosystem von Wematter

2. Mai 2022
Schöne Frau mit Orthese

Das schwedische 3D-Druck-Unternehmen Wematter gibt bekannt, dass das britische Unternehmen Footlabs sein 3D-Druck-Ökosystem erworben hat. Das System besteht aus einer Einheit zum 3D-Scanning und einer Einheit zum 3D-Druck und soll die On-Demand-Herstellung passgenauer Orthesen so leicht „wie das Kochen einer Tasse Kaffee“ machen.

Vielfältige Anwendungsgebiete:

US-Forscher entwickeln 3D-druckbare Struktur inspiriert von hochporösen Materialien aus der Natur

28. April 2022
Poröse Strukturen aus der Natur

Ein Forscherteam der Princeton University und der Georgia Tech University hat eine 3D-druckbare Struktur entwickelt, zu der sie von der Natur inspiriert wurden. In der Natur gibt es viele Materialien wie Holz oder Knochen, die eine hochporöse Struktur aufweisen. Es war bisher sehr schwierig, ein synthetisches Gegenstück mit ähnlichen Eigenschaften herzustellen, damit der technische Bereich von den Vorteilen poröser Materialien profitieren kann. Dies ist jetzt mit 3D-Druck gelungen.

Maßgeschneiderte Strahlentherapie:

3D Systems kündigt Einstieg in die Radioonkologie mit Design- und 3D-Druck-Service VSP Bolus an

25. April 2022
3D-gedruckter Bolus

Das US-amerikanische 3D-Druck-Unternehmen 3D Systems erklärt, dass es mit seiner Design- und 3D-Druck-Dienstleistung VSP Bolus in den Radioonkologie-Markt eintreten wird. Mit einem maßgeschneiderten Bolus kann der Patientenkomfort bei der Strahlentherapie verbessert werden. Der Strahlentherapeut erfährt außerdem eine hohe Zeitersparnis. VSP Bolus von 3D Systems hat bereits die FDA 510(k)-Zulassung erhalten.

Neuvorstellung:

Formlabs bringt 3D-Druck-Resine BioMed White und BioMed Black auf den Markt

20. April 2022
3D-Druck-Objekte aus BioMed White und BioMed Black

Das US-amerikanische 3D-Druck-Unternehmen Formlabs bringt mit BioMed White und BioMed Black zwei neue 3D-Druck-Materialien auf den Markt. Diese eignen sich für medizinische Geräte und Gerätekomponenten, patientenspezifische Formen sowie Modelle zur Implantatsgrößenbestimmung. Die beiden Materialien sind seit dem 12. April 2022 bestellbar.

"TacTip"-Gerät:

Britische Forscher machen mit 3D-Druck das Fühlen mit Armprothesen möglich

10. April 2022
Querschnitt einer 3D-gedruckten Fingerkuppe

Britische Forscher der University of Bristol haben mit 3D-Druck Fingerkuppen für Prothesenarme entwickelt, die in der Lage sein sollen, Menschen mit einer Prothese die Fähigkeit des Fühlens wieder zurückzugeben. Würde das Konzept noch optimiert werden, könnten die 3D-gedruckten Fingerkuppen an Roboterhände angebracht werden, um Fabrikmaschinen sensorische Wahrnehmung zu verleihen. Wir stellen die Arbeit der britischen Forscher vor.

Für Menschen mit gesundheitlichen Einschränkungen:

Ouro Foods nutzt 4D-Tissue-Engineering für Biofabrikation pflanzlicher und zellbasierter Lebensmittel

2. April 2022
Biodruck Chimera Ourobionics

Das Unternehmen Ouro Foods nutzt fortschrittliche 4D-Tissue-Engineering-Technologien, um Lebensmittel für Menschen mit gesundheitlichen Einschränkungen herzustellen. Dabei greifen sie auf die Biofabrikations-Technologien des Mutterunternehmens Ourobionics zurück. Mit Taste+ hat Ouro Foods zudem ein Mahlzeiten-Kit entwickelt, das ähnlich wie die Boxen von Hello Fresh funktioniert und sich an Menschen mit gesundheitlichen Einschränkungen richtet.