3D-Druck-News zum Thema

Anzeige
Hoher Grad an Realismus:

Addion stellt äußerst realistische Augenmodelle mit 3D-Druck her

15. September 2021
3D-Druck-Augenmodell mit Werkzeug

Dem 3D-Druck-Dienstleister Addion GmbH aus Österreich, der sich auf den 3D-Druck medizinischer Modelle spezialisiert hat, gelang mit dem Stratasys J750 Digital Anatomy 3D-Drucker die additive Fertigung äußerst realistischer Augenmodelle für den medizinischen Einsatz. Diese dermaßen realitätsnah herzustellen, war bisher nicht so einfach. Die Kombination von der Herstellung mit 3D-Druck und ausgewählten Materialien von konnte dabei Addion jetzt dabei helfen seine Produkte zu optimieren.

Herzfehler und Herzschlag simulieren:

Ärzte der LMU München setzen 3D-gedruckte Kinderherzen für Kathetertraining ein

9. September 2021
3D-gedruckte Kinderherzmodelle

Das Klinikum der Ludwig-Maximilians-Universität München (LMU) setzt die 3D-gedruckten Modelle von Kinderherzen zu Trainingszwecken für Katheterbehandlungen erfolgreich ein. Durch die Mimics Innovation Suite von Materialise konnten die Verantwortlichen die Modelle laufend verbessern. Letztendlich gelang es sogar, 3D-gedruckte Kinderherzmodelle mit Herzfehlern und Herzschlag zu konstruieren.

Aktivierbar mit grünem Licht:

Internationales Forscherteam entwickelt mit 3D-Druck „smartes“ Wundpflaster

6. September 2021
3D-gedrucktes Hydrogel-Wundpflaster

Ein internationales Forscherteam, zum dem auch deutsche Wissenschaftler aus Schleswig-Holstein zählen, hat ein 3D-gedrucktes Wundpflaster entwickelt, das dabei helfen soll, chronische Wunden zu heilen. Die Wirkung im „smarten Pflaster“ wird durch grünes Licht aktiviert. Bei zwei typischen Wundkeimen erwies sich das Pflaster bereits als nützlich und außerdem verträglich. In einer Arbeit im Fachjournal Advanced Functional Materials haben die Forscher ihre Ergebnisse veröffentlicht, welche wir im folgenden Beitrag einmal zusammenfassend wiedergeben.

Neuvorstellung:

Desktop Health bringt mit „The Shop System“ neues 3D-Druck-System für die Dentalbranche auf den Markt

16. August 2021
3D-Drucker Shop-System von Desktop Health

Desktop Health hat mit „The Shop System“ ein neues 3D-Druck-System für den zahnmedizinischen Bereich entwickelt. Das System liefert schnelle und hochpräzise Druckergebnisse mit geringeren Kosten und geringerem Zeitaufwand als bei vergleichbaren Systemen. Zahntechniker erhalten dichte, komplexe Teile mit äußerst feinen Details und hervorragender Oberflächengüte direkt aus dem Ofen.

Bessere Behandlung, mehr Lebensqualität:

Deutsche Forscher entwickeln mit 4D-Druck verbesserte Orthesen

15. August 2021
Detailbilder zur 4D-Druck-Schiene

Deutscher Forscher der Universität Freiburg und der Universität Stuttgart haben eine Methode entwickelt, wie sie mit 4D-gedruckten Orthesen die Behandlung von Patienten verbessern können. Die entstandene Orthese orientiert sich an der „Luftkartoffel“, einer Pflanze aus der Natur. Sie sorgt an den richtigen Stellen für den nötigen Druck und ist selbstjustierend.

Anwendung in der Arzneimittelforschung:

Biotinten-Hersteller Humabiologics kooperiert mit Allegro 3D beim 3D-Bioprinting

7. August 2021
Bioprinter STEMAKER Model D mit Human GeIMA

Die beiden US-amerikanischen Medizintech-Unternehmen Humabiologics und Allegro 3D wollen in Zukunft zusammenarbeiten und dabei die Entwicklung von Biotinten aus menschlichem Gewebe für den Bio-3D-Druck forcieren. Humabiologics entwickelt im Rahmen der Kooperation neuartige und optimierte Biotinten, die als zuverlässige Alternativen zu Tierversuchen für die Arzneimittelforschung gelten sollen und sich mit den Bioprintern von Allegro 3D verarbeiten lassen können.

Neuvorstellung:

Raise3D stellt mit E2CF für Kohlefaser optimierten Industrie-3D-Drucker vor

6. August 2021
3D-Drucker Raise3D E2CF

Das 3D-Druck-Unternehmen Raise3D hat mit dem Modell „E2CF“ einen neuen Industrie-3D-Drucker vorgestellt, der für den Kohlefaser-3D-Druck optimiert wurde. Außerdem bringt das Unternehmen das neue Filament „Raise3D Industrial PA12 CF“ auf den Markt. Der 3D-Drucker soll voraussichtlich ab Ende 2021 erhältlich sein. Wir stellen beide Produkte einmal genauer vor.

Forschung:

National University of Singapore untersucht Einsatz von Korallenmaterialien für den 3D-Druck von Knochenimplantaten

3. August 2021
Forscher mit 3D-Druck-Ergebnissen

Forscher des Center for Additive Manufacturing (AM.NUS) der National University of Singapore haben die Wirksamkeit der Verwendung von Korallenmaterialien für individuelle 3D-gedruckte Implantate für Patienten untersucht, die ein Knochentransplantat benötigen. Bislang gab es drei Methoden beschädigte Knochen zu ersetzen. Der 3D-Druck von Knochenimplantaten soll jedoch für eine effizientere Behandlung sorgen.

In-vivo-Biodrucken:

Forscher entwickeln 3D-Biodrucker auf Smartphone-Basis

1. August 2021
Aufbau im Detail und Bild des 3D-Druckers

Ein Forscherteam der University of Otago und der Harvard Medical School haben einen harzbasierten Bio-3D-Drucker entwickelt, der auf Grundlage von einem Smartphone basiert. Mit diesem konnten sie erfolgreich mit Harz und zellbeladenen Materialien drucken. Die Forscher beschreiben ihren 3D-Drucker als „eine Basistechnologie für das zukünftige In-vivo-Biodrucken“.

Dental-3D-Druck:

Nexa3D führt mit „xMODEL 2505“ neues Material für den 3D-Druck von Zahnprothesen ein

29. Juli 2021
Nexa3D xMODEL 2505

Das Unternehmen Nexa3D hat das neue Dentalmaterial xMODEL 2505 auf den Markt gebracht. Das steife und beigefarbene Material wird von der BASF Forward AM-Technologie unterstützt und eignet sich ideal für die ultraschnelle Herstellung von additiv gefertigten thermogeformten Dentalmodellen, herausnehmbaren Dentalformen und anderen Dentalmodellanwendungen.

In nur wenigen Wochen:

Boston Micro Fabrication stellt mit Mikro-3D-Druck hochpräzise Spektroskopie-Düsen her

27. Juli 2021
3D-gedruckte Düse einzeln

Das 3D-Druck-Unternehmen Boston Micro Fabrication (BMF) hat 18 Versionen einer Düse für die Spektrometrie in nur wenigen Wochen erfolgreich hergestellt. Die mit dem microArch S240 in Mikro-3D-Druck gedruckten Düsen wurden für die Spektrometrie am Lehrstuhl für Physikalische Chemie II an der Ruhr-Universität Bochum (RUB) benötigt. Die 10-µm-Serienplattform eignet sich für Anwender, die ultrahohe Auflösung, Genauigkeit und Präzision suchen.

Bekannte Formen lenken ab:

Designer James Dickson entwirft 3D-gedruckte Nadelschutzhüllen, um Kindern Impfprozess leichter zu machen

26. Juli 2021
3D-Druck-Nadelschutz Modell Flugzeug und Bild bei der Anwendung

Der Designer James Dickson will mit Nadelschutzhüllen aus dem 3D-Drucker Kindern die Angst vor Spritzen – zumindest etwas – versuchen zu nehmen. Sei es nun eine Impfung gegen Kinderkrankheiten oder das Verabreichen von Wirkstoffen zur Krankheitsbehandlung, Spritzen sind nicht angenehm für Kinder. Die 3D-gedruckten Hüllen im Design eines Schmetterlings oder eines Flugzeuges können die Kleinen etwas ablenken und den Impfprozess leichter machen.