3D-Druck-News zum Thema

Anzeige
Krankenhaus in London:

Erster Mensch erhält Auge aus einem 3D-Drucker

26. November 2021
Steve Verze

In London wurde dem ersten Menschen weltweit eine 3D-gedruckte Augenprothese eingesetzt. Steve Verze, der bislang sich mit seiner Augenprothese eher verlegen fühlte, zeigte sich positiv überrascht von dem Ergebnis aus dem 3D-Drucker. An das Projekt ist eine klinische Studie angelegt. Die Ärzte hoffen, dass die klinische Studie zeigt, dass diese Methode dazu führen kann, dass Patienten schneller mit Augenprothesen ausgestattet werden können.

Veterinärmedizin:

Titan-3D-Druck ermöglicht innovative Behandlung bei Pferdehalsfrakturen

17. November 2021
3D-gedruckte Titanimplantate

Dr. F. Rossignol, ein Pferdechirurg von der veterinärmedizinischen Clinique de Grosbois in Frankreich, hat zusammen mit 3D Medical und GE Additive Titanimplantate für eine bessere Behandlung von Halswirbelfrakturen bei Pferden entwickelt. Bei der Herstellung der individuellen Implantate setzten die Experten auf den Titan-3D-Druck. Erste Behandlungen verliefen erfolgreich und könnte verletzte Rennpferde zukünftig vor dem Einschläfern retten.

Unternehmenskooperation:

Formlabs und Greenlight Guru kooperieren beim 3D-Druck medizinischer Geräte

10. November 2021
3D-gedruckte Objekte aus Elastic 50A Resin

Der US-amerikanische 3D-Drucker-Hersteller Formlabs und Greenlight Guru haben eine Unternehmenskooperation beschlossen. Gemeinsam wollen die beiden Unternehmen die Einführung lebensverändernder medizinischer Entwicklungen beschleunigen und dabei gezielt 3D-Druck als flexible, kostengünstige und schnelle On-Demand-Fertigungslösung einsetzen.

RICOH 3D for Healthcare:

Stratasys und RICOH kooperieren beim 3D-Druck anatomische Modelle auch für kleinere Gesundheitseinrichtungen

3. November 2021
3D-Druck eines Wirbelsäulenmodells

Um Gesundheitseinrichtungen aller Größen den 3D-Druck patientenspezifischer Modelle zu ermöglichen, hat sich der US-3D-Drucker-Hersteller Stratasys mit RICOH zusammengetan. Mit „RICOH 3D for Healthcare“ können Krankenhäuser und andere Gesundheitsdienstleister 3D-gedruckte anatomische Modelle schnell und unkompliziert herstellen. Wir fassen das Wichtigste dazu zusammen.

Preiswerter Bioprinter für Einsteiger:

Hersteller Brinter stellt Einsteiger-3D-Biodrucker „Brinter Core“ vor

3D-Drucker zwischen 2 Mitarbeitern

Das finnische 3D-Bioprinting-Unternehmen Brinter bringt mit dem „Brinter Core“ einen neuen 3D-Biodrucker auf den Markt. Das Einsteigermodell kostet nur halb so viel wie sein Vorgänger und ermöglicht es so auch Institutionen mit kleinerem Budget Erfahrungen mit den Vorteilen des Bioprintings zu sammlen.

Effektiver als Zäpfchen:

Ungarische Forscher stellen mit 3D-Druck gefüllten „Ring“ zur besseren Behandlung von Vaginalinfektionen her

29. Oktober 2021
Frau mit Vaginalschmerz

Forscher der Ungarischen Universität Debrecen und der Universität Szeged haben mit Hilfe von FDM-3D-Druckern spezielle Ringe entwickelt und hergestellt, die als „Trägersystem“ dienen und Frauen bei Vaginalschmerzen helfen sollen. Im Gegensatz zu anderen Behandlungsmethoden bei einer bakteriellen Vaginose versprechen die 3D-gedruckten Ringe einige Vorteile.

Organ Printing:

3D Systems übernimmt Volumetric Biotechnologies und will Bio-3D-Druck von Organen voranbringen

Organ, das Lunge nachahmt (Screenshot Video)

Das US-amerikanische 3D-Druck-Unternehmen 3D Systems erwirbt das Biotechnologieunternehmen Volumetric Biotechnologies. Das Unternehmen aus Texas wurde 2018 gegründet und hat 2019 mit 3D-gedruckten Gefäßen auf sich aufmerksam gemacht, die eine Lunge nachahmen. Mit der Fusion mit 3D Systems soll der Fortschritt beim 3D-Druck von Organen schneller vorankommen.

3D-Druck organischer Substanzen:

LNLL-Forscher entwickeln neue Bioprinting-Methode zum 3D-Druck lebender Mikroben

26. Oktober 2021
3D-Druck von Mikroben

Eine Gruppe von Forschern des Lawrence Livermore National Laboratory (LLNL) in den USA hat eine neue Methode entwickelt, um lebende Mikroben in kontrollierten Mustern mittels Bioprinting zu drucken. Die individuellen Strukturen können zahlreiche Aufgaben übernehmen, wie die Rückgewinnung seltener Erdmetalle, die Reinigung von Abwasser oder den Nachweis von Uran.

Software von nTopology:

LifeNabled will mit digitalem 3D-Druck-Workflow globales Netzwerk von Prothesen-Anbietern aufbauen

Beispiele für 3D-gedruckte Prothesen

Die gemeinnützige Organisation (NGO) LifeNabled hat gemeinsam mit dem Software-Start-up nTopology einen digitalen Workflow für die effizientere und günstigere Prothesenherstellung in Entwicklungsländern mit Hilfe von 3D-Druck entwickelt. Das große Ziel von LifeNabled-Gründer Brent Wright wäre ein globales Netzwerk von Prothesenanbietern in Entwicklungsländern aufzubauen, die mit dem digitalen Workflow und 3D-Druckern einfach und schnell passgenaue Prothesen herstellen können.

T&R Biofab und B. Braun kooperieren:

Mit 3D-Druck hergestellte kraniofaziale Knochenimplantate aus Korea sollen bei Rekonstruktion von Schädeltraumen helfen

14. Oktober 2021
Mitarbeiter vor 3D-Drucker bei T&R Biofab

Die koreanischen Unternehmen T&R Biofab und B. Braun arbeiten gemeinsam an der Entwicklung, Produktion und dem Vertrieb von mit 3D-Druck hergestellten PCL-Knochenimplantaten bei Eingriffen am Gehirn zur Rekonstruktion und Reparatur von Schädeltraumata. Das Bioprinting-Unternehmen kümmert sich um die Forschungs- und Entwicklungsarbeiten. B. Braun nutzt seine Vertriebsstruktur um die Implantate zu vertreiben.

"Biosymbiotisches Gerät":

Forscher entwickeln mit 3D-Druck personalisierbares Wearable, das nie aufgeladen werden muss

11. Oktober 2021
3D-gedrucktes Wearable

US-Forscher von der University of Arizona haben mit 3D-Druck ein an den Körper des Menschen individuell anpassbares Wearable entwickelt, das sein Strom aus einem Funksystem bezieht und zusätzlich über ein Energiespeicher verfügt und somit nie aufgeladen werden muss. Die Arbeit zu ihrem 3D-gedruckten Wearable, das vor allem in der medizinischen Beobachtung und Diagnostik zum Einsatz kommen kann, haben die Forscher jetzt in einem Artikel vorgestellt.

formnext 2021:

LEHVOSS Group kündigt neue, nachhaltige 3D-Druck-Materialien an

7. Oktober 2021
3D-Druck-Materialien der LEHVOSS Group

Die LEHVOSS Group wird auf der bevorstehenden formnext 2021 neue, nachhaltige 3D-Druck-Materialien für funktionale Bauteile basierend auf thermoplastischen Hochleistungs-Compounds präsentieren. Zu den neuen Materialien gehören das LUVOCOM 3F eco PET, LUVOSINT-Materialien für die Automobilbranche und LUVOSINT TPU X92A, mit dem ein österreichisches Unternehmen die Idee zu seinem Fahrradsattel „Blobber“ umgesetzt hat.