News zum Thema

Zukunft patientenspezifischer Implantate:

Amerikanische Gesundheitsorganisation erteilt Zulassung für patientenspezifische Titan-Wirbelsäulenimplantate aus dem 3D-Drucker

18. Januar 2018 Remziye Korner
Implantate von EIT Wirbelsäule

Die amerikanische Gesundheitsbehörde FDA hat aus Titan gefertigten, patientenspezifischen Wirbelsäulenimplantate aus dem 3D-Drucker zugelassen. Mit diesem konnte jetzt erstmals eine Halswirbelsäulenoperation erfolgreich durchgeführt werden. Mit beteiligt an der Entwicklung waren die Neurochirurgie am Klinikum Karlsruhe, die junge EIT Emerging Implant Technologies GmbH mit Sitz im Medizintechnikcluster Tuttlingen in Baden Württemberg und 3D Systems.

Made in Taiwan:

In China bald Knochenimplantate aus dem 3D-Drucker auf dem Markt

8. Januar 2018 Andreas Krämer
Implantat aus dem 3D-Drucker

Das Industrial Technology Research Institute (ITRI) aus Taiwan hat angekündigt Knochenimplantate aus dem 3D-Drucker noch in diesem Jahr auf den Markt zu bringen. Die Implantate sind speziell für die Bevölkerung Chinas entwickelt worden und bestehen vorrangig aus Metall und Kompositmaterialien. Das Institut sieht in den gedruckten Implanteten zahlreiche Vorteile für die chinesische Bevölkerung. Und plant schon einen Schritt weiter.

Schulter erholt sich gut:

In Kroatien erstmals Schultergelenk aus 3D-Drucker implantiert

15. Dezember 2017 Remziye Korner
derartige Operationen sind bald medizinischer Mainstream

In Kroatien wurde einem 60-jährigen Mann ein 3D-gedrucktes Schultergelenk erfolgreich implantiert. Er gewann einen Großteil der Funktionen seines Gelenkes wieder. Operationen dieser Art halten viele noch für Zukunftsmusik, jedoch werden sie immer mehr zum medizinischer Mainstream, berichtet der Leiter der Operationsteams aus seinem beruflichen Alltag.

Maßgeschneiderte Implantate:

Projekt „Just-In-Time-Implants“ aus Australien nutzt 3D-Druck und Roboterchirurgie bei der Behandlung von Knochenkrebs

1. November 2017 Remziye Korner
Maßgeschneidertes Implantat

Mehr als 12 Milliarden Australische Dollar hat ein Projekt zur Verfügung, das sich der Krebsbehandlung und der Tumorchirurgie widmet. Ziel ist es, mittels 3D-Druck einen Ersatz für die kranken Knochen zu schaffen und so für bessere Heilungschancen zu sorgen. Dafür wurde das Projekt „Just-in-Time-Implants“ gesartet und arbeitet an maßgeschneiderten Implantaten aus dem 3D-Drucker für Krebspatienten.

Kieferrekonstruktion dank 3D-Druck:

Ärzte aus Wales implantieren weltweit erstmals ein Kieferimplantat aus dem 3D-Drucker

25. Oktober 2017 Remziye Korner
Hawkins und Kittur

Ein Chirurgen-Team in Swansea, Wales, rekonstruierte erstmals einen Kiefer mit Hilfe eines 3D-Druckers. Das neue Verfahren war erfolgreich und wurde in die Liste der regulären Behandlungen aufgenommen. Diese Beitrag berichtet über die Behandlung von Debbie Hawkin und das weltweit erste Kieferimplantat aus einem 3D-Drucker.

Forschung von Natur inspiriert:

Zikade inspiriert internationales Forscherteam zu 3D-gedruckten PEKK-Implantaten, die bakterielle Infektionen ohne Antibiotika reduzieren

19. Oktober 2017 Remziye Korner
PEKK Proben

Die Nanostrukturen auf den Flügeln der Zikade inspirierten ein internationales Forscherteam aus den USA und China, deren Wirkung für infektionsresistente Implantate zu überprüfen. Mit Hilfe von 3D-Druck und dem Druckmaterial PEKK konnten die Forscher für die Medizin erstaunliche Ergebnisse erzielen.

Blick nach Osteuropa:

Weißrusslands Premierminister besucht in Russland den Novosibirsk Medical Technopark – bahnt sich hier eine Zusammenarbeit im 3D-Druck an?

27. September 2017 Susann Heinze-Wallmeyer
Weißrusslands Ministerpräsident im Medical Technopark Novosibirsk

Die weißrussische Regierung spricht sich angeblich für die Zusammenarbeit mit dem russischen Medical Technopark in Novosibirsk aus. Dort entwickelt man bereits 3D-gedruckte Implantate und weitere medizinische Geräte. Beim heutigen Besuch des weißrussischen Premierministers Andrej Kobjakow wurde eine mögliche Zusammenarbeit angedeutet.

Neues aus der Zahnmedizin:

Roboter implantiert mit 3D-Drucker gefertigte Zähne

26. September 2017 Andreas Krämer

In China gelang es in der letzten Woche einem Roboter, einer Patientin zwei Zähne, die mit einem 3D-Drucker hergestellt wurden, zu implantieren. Entwickelt wurde der Roboter, da in dem Land Zahnarztmangel herrscht und über 400 Millionen Menschen künstliche Zähne benötigen.

Weniger Kosten, bessere Qualität:

St. Lukas Klinik in Solingen setzt zur Operationsvorbereitung auf 3D-Druck

18. September 2017 Andreas Krämer
Unterkiefer aus dem 3D-Drucker

Die St. Lukas Klinik in Solingen hat sich einen 3D-Drucker für 6.000 Euro angeschafft. Mit dem 3D-Drucker werden zukünftig Modelle für die Operationsvorbereitung vor Ort hergestellt. Erste Kiefermodelle auf Basis realer Patientendaten konnten bereits erfolgreich mit dem 3D-Drucker hergestellt werden.

80% Zeiteinsparung:

Verfahren zur Oberflächenglättung von Schädelimplantaten aus dem 3D-Drucker

25. August 2017 Jan Zieler
Polierte Schädelimplantate

Die Medizin- und Dental-Abteilung bei Renishaw hat auf der Basis einer durch Rösler verfügbaren Maschinentechnik eine Möglichkeit gefunden, die Bearbeitungszeiten für das Glätten und Polieren von Schädelimplantaten drastisch zu verkürzen. Die Schädelimplantate aus dem 3D-Drucker erhalten durch Rösler-Gleitschliffanlage so den letzten Schliff.

Fortschritt:

Schweizer Forscher fertigen Silikon-Kunstherz mit 3D-Drucker

24. Juli 2017 Andreas Krämer
Silikonherz aus dem 3D-Drucker

Forschern der ETH Zürich ist es gelungen ein Kunstherz aus Silikon mit einem 3D-Drucker herzustellen, dass wie ein echtes menschliches Herz arbeitet. Mit dem Kunstherz soll vor allem einer bestimmten Menschengruppe geholfen werden, die nur selten ein Spenderherz erhalten.

Gesundheitswesen:

In Singapur wurde medizinisches 3D-Druck-Zentrum eröffnet

21. Juli 2017 Susann Heinze-Wallmeyer
NUS National University of Singapore Logo

In Singapur öffnete gestern ein neues 3D-Druck-Zentrum seine Pforten, welches seinen Schwerpunkt auf die Gesundheitsforschung legt. Die Kosten des Zentrums belaufen sich auf etwa 13 Millionen US-Dollar und werden von verschiedenen Einrichtungen und Kooperationspartnern übernommen.

Medizinbranche:

Stryker und General Electric beschließen Kooperation beim 3D-Druck

22. Juni 2017 Sandra Berk
Stryker Freiburg

Das US-Unternehmen Styker und General Electric haben eine Kooperation beschlossen. Gemeinsam möchten sie die additive Fertigung im Medizinbereich, vor allem der Implantologie, mit Innovationen vorantreiben. Das könnte auch neue Arbeitsplätze in Deutschland schaffen.

4D-Druck in der Medizin:

Chinesische Ärzte nutzen 4D-Druck zur Herstellung und Verpflanzung eines neuartigen Brustimplantats

10. Juni 2017 Susann Heinze-Wallmeyer
Arzt mit 4D-gedrucktem Brustimplantat

Chinesischen Ärzten der Fourth Militäry Medical University in Xi’an (Provinz Shaanxi) gelang es, mittels 4D-Druck ein neuartiges Implantat zu entwickeln, dass einer Patientin, die unter Brustkrebs litt, erstmals erfolgreich eingesetzt wurde. Das Brustimplantat soll sich im Laufe der Zeit von allein abbauen – umliegendes Gewebe verwächst zuvor mit dem Implantat. Die Ärzte bezeichnen den gesamten Prozess als 4D-Druck.

Teile den Link zu dieser Seite:

Klicken Sie einfach auf das Formularfeld und kopieren Sie sich den Link heraus.

Klicken Sie einfach auf das Formularfeld und kopieren Sie sich den Link heraus.

Klicken Sie einfach auf das Formularfeld und kopieren Sie sich den Link heraus.

Anzeige