News zum Thema

Anzeige
Ersatzteile und Prototypen:

US-Navy erweitert Additive Manufacturing Lab (AML) mit EOS M 290 Metall-3D-Drucker

15. Juni 2019
3D-gedrucktes Metallteil

Die US Navy erweitert ihr Additive Manufacturing Laboratory (AML) im Naval Surface Warfare Center der Panama City Division um einen Metall-3D-Drucker. Der EOS M 290 soll für das Prototyping eingesetzt werden und benötigte Bauteile schneller herstellen. Auch Spezialwerkzeuge sollen zukünftig vor Ort aus dem 3D-Drucker kommen.

SLATE - Stereolithography apparatus for tissue engineering:

Forscher entwickeln 3D-gedrucktes Organ, das Lunge nachahmt

14. Juni 2019
Organ, das Lunge nachahmt (Screenshot Video)

Mit SLATE, einem Stereolithographie-Gerät für das Tissue Engineering, ist es Wissenschaftlern gelungen, komplexe Gefäßnetze des Körpers, die natürliche Durchgänge für Blut, Luft, Lymphe und andere lebenswichtige Flüssigkeiten nachahmen, künstlich und im 3D-Druckverfahren anzufertigen.

Geplanter Orbital-Teststart Ende 2020 :

Relativity Space baut autonome Raketen-3D-Druck-Fabrik im NASA-Center aus

12. Juni 2019
Relativity Space im Zentrum

Der US-amerikanische Raketenhersteller Relativity Space darf seine Anlage im NASA-Stennis-Space-Center im US-Bundesstaat Mississippi ausbauen. 200.000 Quadratmeter stehen dann für eine autonome 3D-Druck-Fabrik zur Verfügung. Ein erster Orbital-Teststart ist für Ende 2020 geplant.

Mehr Möglichkeiten :

Markforged unterstützt Battlebots-Teams mit 3D-Druckern

11. Juni 2019
Battlebot Valkyrie

Die US-amerikanische Veranstaltung Battlebots ist seit Jahren – mittlerweile auch international – sehr beliebt. In diesem Jahr griff Markforged den Teams mit seinen 3D-Drucker unter die Arme, wenn es darum ging, Ideen schneller und kostengünstiger umzusetzen oder Teile kurzerhand vor Ort zu reparieren.

Objekte mit exzellenten mechanischen Eigenschaften:

MIT-Startup inkbit entwickelt 3D-Drucker mit Fähigkeit zum Denken und Sehen

7. Juni 2019
3D-gedruckte Objekte von inkbit

Wissenschaftler von dem Unternehmen inkbit, ein Start-up des Massachusetts Institute of Technology (MIT), haben einen 3D-Drucker mit der Fähigkeit zum Denken und Sehen entwickelt. Was genau hinter der Entwicklung steckt, zeigen die Entwickler in einem Video, welches wir in diesem Beitrag kurz vorstellen.

85% Gewichtsreduzierung:

Erstes Metallbauteil aus dem 3D-Drucker für US-Militärbodenfahrzeuge entwickelt

27. Mai 2019
Metallteil aus dem 3D-Drucker für Militärfahrzeug der USA

Ein 3D-gedruckter Kabelschutz aus Titan wird zukünftig von General Dynamics Land Systems (GDLS) an die Produktion von GE Additive in Pittsburgh (USA) übergeben, mit dem Ziel, mit Hilfe der 3D-Drucker von GE Additive das Bauteil, welches in militärischen Bodenfahrzeugen der US-Streitkräfte eingesetzt wird, mit weniger Gewicht und in hoher Geschwindigkeit kostengünstig herzustellen. Es wird das erste 3D-gedruckte Metallerzeugnis, das auf einem US-Bodenmilitärfahrzeug installiert ist.

Erweitertes Produktportfolio:

Deutsches Unternehmen Henkel übernimmt amerikanisches 3D-Druck-Unternehmen Molecule

20. Mai 2019
Henkel Hauptgebäude in Düsseldorf

Das deutsche Unternehmen Henkel hat das US-amerikanische Wissenschaftsunternehmen Molecule, das sich auf die Entwicklung nachhaltiger Lösungen für ein besseres, sichereres und gesünderes Leben der Menschen spezialisiert hat und dabei auch auf den 3D-Druck setzt, übernommen. Damit wird das Technologieportfolio von Henkel erneut erweitert. Erst vor knapp einem Jahr eröffnete Henkel ein 3D-Druck-Technologiezentrum.

Schüler und Lehrer helfen:

Seidenhenne Blue erhält von Schülern Beinprothese aus dem 3D-Drucker

17. Mai 2019
3D-gedruckte Beinprothese von Blue

Die Seidenhenne Blue hat wegen eines wildernden Waschbären ihr Bein verloren. Ihre Besitzerin fertigte mit ihren Schulkollegen und ihrer Lehrerin eine Beinprothese mit einem handelsüblichen 3D-Drucker. Jetzt kann die Henne wieder normal laufen. Und die Schüler haben viel gelernt.

RAPID+TCT 2019:

Fabrisonic präsentiert mit SonicLayer1200 neuen Metall-3D-Drucker mit UAM-Technologie für subtraktive und additive Fertigung

15. Mai 2019
3D-Drucker Fabrisonic SonicLayer 1200

Das in Ohio ansässige Unternehmen und Hersteller für 3D-Drucker Fabrisonic, wird auf der kommenden RAPID+TCT 2019, die vom 20. bis 23. Mai stattfindet, sein neues Metall-3D-Druck-Fertigungssystem SonicLayer 1200 vorstellen. Dieses arbeitet mit der vor zwei Jahren patentierten UAM-Technologie. Wir stellen den SonicLayer 1200 von Fabrisonic einmal genauer vor.

3D-Druck in der Raumfahrt:

Amazon-Gründer Jeff Bezos stellt futuristischen Mondlander „Blue Moon“ mit Teilen aus dem 3D-Drucker vor

13. Mai 2019
Jeff Bezos vor Blue Moon

Jeff Bezos, Gründer von Amazon und Gründer des nunmehr seit fast 20 Jahren existierenden Raumfahrtunternehmens Blue Origin, hat kürzlich die Landungsmaschine „Blue Moon“ vorgestellt. Dieser Mondlander wird teilweise mit Teilen aus dem 3D-Drucker ausgetattet und soll neben Fahrzeugen und wissenschaftlichen Geräten eventuell auch in naher Zukunft Menschen zum Mond transportieren.

Schneller und günstiger produzieren:

Polaris setzt auf 3D-Drucker bei der Optimierung seiner Montagewerkzeuge für seine Powersport-Fahrzeuge

10. Mai 2019
Motorradbauteil aus dem 3D-Drucker

Das auf Powersport-Fahrzeuge spezialisierte US-Unternehmen Polaris aus den USA setzt für die Herstellung seiner individuellen Montagewerkzeuge auf die Unterstützung der FDM-3D-Drucktechnologie. Zum Einsatz kommt ein F370 3D-Drucker von Stratasys, der zu schnelleren Produktionszeiten und geringeren Produktionskosten bei Polaris geführt hat.

Universität of Cincinnati:

US-Forscher nutzen Eis und Ultraschallwellen zur zerstörungsfreien Prüfung (NDE) von 3D-Druckteilen aus Metall

Cryoultrasonic NDE

Francesco Simonetti ist Professor für Luft- und Raumfahrttechnik an der University of Cincinatti und Experte auf dem Gebiet von Schallwellen. Für die zerstörungsfreie Prüfung (NDE-Verfahren) von Metallteilen aus dem 3D-Drucker verwendete Simonetti jetzt zusätzlich Eis und konnte so Verbesserungen bei den 3D-gedruckten Bauteilen erzielen. Für den praktischen Test seiner Forschungsarbeit lies er sich extra eine Maschine bauen.

MXene Direct Inkjet Printing:

US-Forscher der Drexel University und des irischen Trinity Colleges entwickeln Spezialtinte „MXene“ für den 3D-Druck von Superkondensatoren

23. April 2019
3D-Druck mit MXene

US-Forscher der Drexel University und des irischen Trinity Colleges haben eine neuartige Tinte namens „MXene“ entwickelt, die dafür geeignet ist, Superkondensatoren im 3D-Druckverfahren herzustellen. Von dieser Entwicklung profitiert zum Beispiel die Fertigung von Wearable Computing. Wir stellen die Forschungsergebnisse für die Elektronikindustrie einmal genauer vor.

Alle 3D-Drucker-News per E-Mail:

Zur Newsletter-Anmeldung und Anmeldeinformationen

Anzeige