News zum Thema

Anzeige
3D-Scanning seltener Knochen:

Forscher der Virginia Tech machen Knochen des ältesten bekannten Dinosauriers für den 3D-Druck verfügbar

19. Januar 2020
Nesbitt und Ofsa mit den Fossilien

Forscher des Departements of Geosciences der Virginia Tech haben Fossilien des bisher ältesten bekannten Dinosauriers gefunden. Diese wurden jetzt mit einem 3D-Scanner eingescannt und so Forschern und Interessierten weltweit als 3D-Modell zur Verfügung gestellt. Replikate der Knochen lassen sich so mit einem 3D-Drucker nachbauen und als taktile Modelle unterschiedlichsten EInsatzbereichen zur Verfügung stellen.

Die Biomedizin voranbringen:

3D Systems und CollPlant beschließen Entwicklungsvereinbarung für neue Lösungen und Verfahren zum 3D-Druck von Gewebe

14. Januar 2020
3D-Bioprint Weichgewebeimplantat

Der US-amerikanische 3D-Drucker-Hersteller und globales Unternehmen 3D Systems und das Biomedizin-Unternehmen CollPlant arbeiten gemeinsam an Lösungen für den 3D-Druck von Geweben und Gerüsten. Dazu gingen beide Unternehmen jetzt eine Entwicklungsvereinbarung ein, um ihre Erfahrungen im 3D-Druck und der Biomedizin für die Weiterentwicklung des Bioprintings voranzubringen.

Gestaltungsfreiheit und Liebe zum Detail:

ODD Guitars stellt individualisierte Beatlemania Bassgitarre mit 3D-Drucker her

Beatlemania Bassgitarre liegend von vorne

Olaf Diegel hat als Associate Consultant bei Wohler Associates hauptberuflich viel mit dem Thema 3D-Druck zu tun. Seiner Leidenschaft für Gitarren kommt nebenberuflich mit seiner eigenen Firma „ODD Guitars“ nach. Dabei stellt er Gitarren mit dem 3D-Drucker her, wie kürzlich das Projekt „Beatlemania Bassgitarre aus dem 3D-Drucker“ zeigte.

Fünf 3D-Drucker im Einsatz:

Maker und Star Wars-Fan fertigt kugelsicheren Stormtrooper-Anzug mit 3D-Drucker

13. Januar 2020
Star-Wars-Kostüm aus dem 3D-Drucker

Der Fan der Science-Fiction-Filme Star Wars und leidenschaftlicher Hobby-Maker Nils Rasmusson nutzte seine fünf 3D-Drucker, um einen Stormtrooper-Anzug herzustellen. Das besondere an dem lebensgroßen Anzug, dieser ist zum Teil kugelsicher. Es dauerte neun Monate, bis Rasmusson seinen ersten Schritte in dem Anzug machen konnte.

Zuckerobjekte in allen Formen und Farben:

3D Systems und Brill bringen mit dem „Culinary Studio“ einen Multicolor-Zucker-3D-Drucker auf den Markt

3D-gedrucktes Zuckerobjekt

„The Sugar Lab“ ermöglicht die additive Verarbeitung von Zucker und wurde von Kyle und Liz von Hasseln entwickelt. Der Zucker-3D-Drucker, der bereits auf der CES 2014 erstmals für riesige Tortenaufsätze in brillanten Farben sorgte, wird jetzt dank einer Partnerschaft mit Brill, Inc. im Sommer als das „Brill 3D Culinary Studio“ auf den Markt kommen und für einige Branchen interessante Möglichkeiten zur Produktindividualisierung bieten. Er arbeitet mit einer auf den Lebensmitteldruck angepassten Form des Binder Jetting-3D-Druckverfahrens von 3D Systems.

Umweltschutz mit 3D-Druck:

Unternehmen Sintavia gründet Verband Additive Manufacturer Green Trade Association (AMGTA), um positive Auswirkungen des 3D-Drucks auf die Umwelt bekannter zu machen

11. Januar 2020
Sintavia Werk in Florida

Die additive Fertigung hat in heute in fast allen Bereichen der Produktentwicklung und Fertigung ihren Platz gefunden. Kein Wunder, da Firmen mit 3D-Druck viel Zeit und Kosten einsparen können und von der Flexibilität mit 3D-Druckern profitieren. Der positive Umweltaspekt wird jedoch noch viel zu selten hervorgehoben, findet das Unternehmen Sintavia, und dann den Verband Additive Manufacturer Green Trade Association (AMGTA) gegründet. Dieser soll den positiven Einfluss der 3D-Drucktechnologie auf die Umwelt bekannter machen.

Just-in-Time-Fertigung:

3DPrinterOS und 3D-Druck-Startup MilleBot kooperieren zur Entwicklung mobiler Produktionsfabriken mit 3D-Drucktechnologie

Die beiden US-amerikanischen Unternehmen MilleBot und 3DPrinterOS haben eine Kooperation zur gemeinsamen Entwicklung von Lösung beschlossen, mit dem Ziel mobile Produktionsfabriken in großem Maßstab herzustellen. Mit diesen Just-in-Time-Fertigungslösungen sollen Anwender von überall weltweit beliebig Produkte entwickeln und herstellen können. Bei ihren Lösungen setzen beide Unternehmen vor allem auf die 3D-Drucktechnologie.

Bereits sieben 3D-Drucker im Einsatz:

US-Metallunternehmen Knust-Godwin weitet Einsatz seiner 3D-Drucker auf Ölindustrie aus

10. Januar 2020
3D-Drucklösung von VELO3D

Mehr als 100 Jahre Erfahrung in der Metallbranche nennt das texanische Unternehmen Knust-Godwin sein Eigen. Seit 2013 setzt die Traditionsfirma bereit auf den 3D-Druck und hat seither sieben 3D-Drucker im Einsatz. Diese wurden jetzt um eine Lösung von VELO3D erweitert. Der neue Sapphire 3D-Drucker wird im ersten Quartal 2020 geliefert und ist für die Herstellung von Endverbraucherteilen aus Metall für Unternehmen der Ölindustrie geplant.

3D-Druck mit Flüssiggummi:

Kanadisches Schuhprojekt „Liquid Printed Natives“ und MIT zeigen neues Verfahren für den 3D-Druck von Schuhen aus Flüssigkautschuk

7. Januar 2020
3D-Druck von "Audrey" im Bottich

Schuhhersteller profitieren seit Längerem schon von den Möglichkeiten der 3D-Drucker. Die Schuhmodelle lassen sich individueller gestalten, den Kundenbedürfnissen anpassen und sind nachhaltiger in der Produktion. Die gesamten Möglichkeiten zeigt Native Shoes aus Kanada, die gemeinsam mit dem Self-Assembly Lab des Massachusetts Institute of Technology (MIT) und der Emily Carr University für Kunst und Design einen neuartigen, besonders nachhaltigen, 3D-gedruckten Schuh entwickelt haben.

US-Senator will sofort handeln:

Mord mit Waffe aus einem 3D-Drucker in den USA

5. Januar 2020
Waffe aus dem 3D-Drucker

Die Gefahr der Möglichkeit Schusswaffen mit einem Desktop-3D-Drucker herzustellen wird in vielen Ländern unterschiedlich bewertet. Einige Länder haben bereits Verbote ausgesprochen. Andere diskutieren über die realen Gefahren. Vor wenigen Tagen ist es jetzt in den USA zu einem Mord mit einer 3D-gedruckten Waffe gekommen. Der Senatoren sieht sich jetzt zum schnellen Handeln gezwungen.

Alle 3D-Drucker-News per E-Mail:

Zur Newsletter-Anmeldung und Anmeldeinformationen

Anzeige