3D-Druck-News zum Thema

Anzeige
Mehr als 34 Mio. Euro Förderung:

Europäisches Großprojekt „HECATE“ will mit 3D-Druck umweltfreundliche Luftfahrt möglich machen

2. Februar 2023
3D-Drucker im Einsatz

Forscher an der Universität Bayreuth nehmen am europäischen Großprojekt „Hecate“ teil. In diesem untersuchen 38 Forschungspartner aus ganz Europa die Möglichkeiten, den 3D-Druck für eine umweltfreundliche Luftfahrt einzusetzen. Die einzelnen Partner haben unterschiedliche Aufgaben, um das Ziel der „Clean Aviation“ zu verfolgen, das von der Europäischen Union mit mehr als 34 Mio. Euro gefördert wird.

Erwerb zweiter Modulo 400-Maschine:

AddUp und deutsches Raumfahrtunternehmen MT Aerospace erweitern Partnerschaft zur DED-Metall-3D-Druck-Technologie

14. Januar 2023
3D-gedruckter Satellitentreibstofftank

Das französische 3D-Druck-Unternehmen AddUp und das deutsche Luft- und Raumfahrtunternehmen MT Aerospace geben die Erweiterung ihrer Zusammenarbeit bekannt. Im Zuge dessen erwirbt MT Aerospace eine weitere Modulo 400-Maschine von AddUp. Die Partnerschaft dreht sich rund um das Directed Energy Deposition- (DED-)Metall-3D-Druckverfahren.

Ab Januar 2023:

Alexander Schmitz wird neuer CEO vom 3D-Druck-Unternehmen GE Additive

17. Dezember 2022
Alexander Schmitz

Das 3D-Druck-Unternehmen GE Additive ernennt Alexander Schmitz zu seinem neuen CEO. Seine Position tritt er mit dem 16.01.2023 an. Alexander Schmitz soll GE Additive durch seine nächste Wachstums- und Transformationsphase führen und Kunden dabei begleiten die additive Fertigung in großem Umfang in ihre Unternehmen und Branchen einzuführen.

Automobilindustrie:

Wasserstoffbetriebenes Kleinserienfahrzeug BMW iX5 Hydrogen erhält 3D-Druck-Teile

5. Dezember 2022
Mitarbeiter unter dem Auto

Der bayerische Automobilhersteller BMW beginnt mit der Produktion seiner Wasserstoff-Kleinserie BMW iX5 Hydrogen. Diese wird unter anderem auch mit einigen 3D-Druck-Komponenten ausgestattet. Das erste Sports Activity Vehicle (SAV) mit Wasserstoff-Brennstoffzellen-Technologie soll ab Frühjahr 2023 erhältlich sein.

Integration beider Software-Umgebungen:

Britisches Unternehmen Meteor Inkjet Ltd. und CoreTechnologie geben Zusammenarbeit bekannt

26. November 2022
Meteor Inkjet Ltd. und CoreTechnologie Logos

Das britische Software-Unternehmen aus dem Bereich des industriellen Tintenstahldrucks Meteor Inkjet Ltd. gibt die Zusammenarbeit mit dem bayerischen AM-Software-Unternehmen CoreTechnologie bekannt. Gemeinsam wollen sie die Integration ihrer jeweiligen Software-Umgebungen und mehr ermöglichen. Wir fassen die Inhalte der Zusammenarbeit einmal zusammen.

Finanzielles:

3D-Druck-Unternehmen voxeljet meldet 16,1 % mehr Umsatz im dritten Quartal 2022

23. November 2022
Rendering voxeljet VX1000

Das deutsche 3D-Druck-Unternehmen voxeljet aus Friedberg in Bayern gibt seine Geschäftsergebnisse zum dritten Quartal 2022 bekannt. In diesen zeigt sich ein Umsatzwachstum von 16,1 % gegenüber dem Vorjahreszeitraum. Wir fassen die aktuellen Geschäftszahlen von voxeljet einmal zusammen.

Einstieg in den 3D-Druck-Markt:

KraussMaffei kündigt Großformat-3D-Drucker precisionPrint und powerPrint an

20. Oktober 2022
precisionPrint-System

Das deutsche Unternehmen KraussMaffei plant, mit den beiden 3D-Druckern precisionPrint und powerPrint, in den 3D-Druck-Markt einzusteigen. Auf der K-Messe hat das Unternehmen das extrusionsbasierte powerPrint sowie das stereolithographiebasierte precisionPrint 3D-Druck-System vorgestellt. Im kommenden Jahr sollen Betatester beide Systeme ausgiebig prüfen können.

Start-ups und Investoren zusammenbringen:

Technologiekonferenz AMTC 2022 brachte 3D-Druck-Branche erfolgreich zusammen

19. Oktober 2022
Gespräche an Tag 2

Oerlikon hat in diesem Jahr zum fünften Mal die Advanced Manufacturing Technology Conference, kurz AMTC 2022, in München veranstaltet. Dabei trafen viele Unternehmen aus verschiedenen Branchen aufeinander. Sie tauschten Neuigkeiten aus der additiven Fertigung für ihre Branchen aus. Außerdem wurden interessante Start-ups mit Investoren zusammengebracht.

Vorteile der additiven Fertigung aufzeigen:

Sieben deutsche Unternehmen und TU München planen Gründung von „Bavarian AM Cluster“ (BAMC)

13. Oktober 2022
Gruppenfoto nach Unterzeichnung des MOU für das Bavarian AM Cluster

Sieben Unternehmen aus dem deutschsprachigen Raum und die Technischen Universität München (TUM) haben ein Memorandum of Understanding für die Gründung des „Bavarian AM Cluster“ (BAMC) unterzeichnet. Neben der TUM sind Unternehmen wie die AUDI AG, EOS, Siemens, GE Additive und andere daran beteiligt. In gemeinsamen Forschungsprojekten sollen die Teilnehmer von der gegenseitigen Bereitstellung modernster Forschungsinfrastruktur und einen schnellen Wissensaustausch entlang der Wertschöpfungskette und über alle Reifegrade hinweg profitieren.

Wirtschaftliche Bauteilfertigung ab Stückzahl 1:

On-Demand-Fertigungsplattform mipart mit „Innovationspreis Losgröße 1+“ ausgezeichnet

7. Oktober 2022
Michael Braetz (links), Geschäftsführer ife, und Manfred J. Deues (rechts), Präsident ife, übergaben die Auszeichnung an Anita Pakai (2.v.r.), Operations Manager mipart, und Stella Dresselhaus (2.v.l.), Brand & Content Manager mipart.

Die deutsche On-Demand-Fertigungsplattform mipart erhält den „Innovationspreis Losgröße 1+“ des „ife – Netzwerk für Einzelfertiger“ in der Kategorie „Projekt-Dienstleister“. Besonders beeindruckt hat die Jury, dass neben den Kunden auch die Fertigungsdienstleister von mipart profitieren. mipart bietet unter anderem Metall-3D-Druck im FDM-Verfahren als Dienstleistung auf seiner Plattform an.

Technologie der Zukunft:

IHK Würzburg und SKZ schaffen neuen IHK Abschluss „Geprüfter Industrietechniker Additive Fertigung“

5. Oktober 2022
Bernhard Hennrich

Mit Fortschreiten der Einführung von 3D-Druck in Unternehmen nahezu aller Branchen und Industriebereiche benötigt es entsprechendes Fachpersonal, den wachsenden Anforderungen an die additive Fertigung gerecht zu werden. Die IHK Würzburg-Schweinfurt und das SKZ bieten mit dem Kurs „Geprüfter Industrietechniker Additive Fertigung“ jetzt einen im deutschen Qualifizierungsrahmen gesetzlich anerkannten IHK-Abschluss an. Bernhard Hennrich, Gruppenleiter Bildung Spritzgießen und additive Fertigung am SKZ, hat dafür jetzt ein Interview gegeben, welches in diesem Beitrag nachgelesen werden kann.

3D-Druck von WPC für Hochleistungskeramiken:

SKZ und Uni Bayreuth forschen am 3D-Druck biobasierter WPC-Grünkörper

29. September 2022
WPC-Grünkörper

Der Lehrstuhl Keramische Werkstoffe der Universität Bayreuth untersucht in Zusammenarbeit mit dem Kunststoff-Zentrum SKZ, Europas größtem Kunststoff-Institut, einen kostengünstigen und nachhaltigen Weg, SiSiC-Keramiken herzustellen. Das innovative und vom BMWK geförderte Forschungsprojekt mit dem Namen „3D-Druck von WPC zur Herstellung endkonturnaher komplexer SiSiC-Bauteile“ analysiert hierfür die Umwandlung von additiv gefertigten WPC-Grünkörpern zu hochwertigen Keramiken. Wir stellen es einmal genauer vor.

Digital Mock-Up Lösung für Big Data:

3D_Evolution Software bietet neues Tool „DMU Inspector“ zur Kollisionsprüfung

16. September 2022
Screenshot DMU Detector

Das deutsch-französische Unternehmen CoreTechnologie hat mit 3D_Evolution eine Analyse-Software entwickelt, die Kollisionen zwischen Bauteilen präzise ermittelt und dabei hilft, teure Änderungen und Verzögerungen bei der Inbetriebnahme von Maschinen und Anlagen zu vermeiden. In der neuesten Version seines integrierten DMU Inspector Tools ermöglicht 3D_Evolution eine optimierte Weboberfläche, die schnelle Analyse von großen 3D CAD Daten und eine effiziente Zusammenarbeit der Entwicklerteams.

Weiterer Schritt der Expansion:

OKM3D wird Reseller von Wematter 3D-Druckern in Deutschland

9. September 2022
Wematter und OKM3D Logos und 3D-Druck-Ökosystem von Wematter

Das 3D-Druck-Unternehmen Wematter aus Schweden geht eine Vereinbarung mit dem Wiederverkäufer OKM3D aus Oberfranken (Bayern) ein. Für Wematter bedeutet dies einen weiteren Schritt in seiner Internationalisierung. Durch die Partnerschaft werden wichtige Märkte Europas eine angemessene Einführung in den Gravity SLS 3D-Drucker erhalten.

Finanzen:

3D-Druck-Unternehmen voxeljet erzielt Umsatzsteigerung von 35,4 % in zweitem Quartal 2022

19. August 2022
3D-Drucker VX1000 HSS

Das im bayerischen Friedberg ansässige 3D-Druck-Unternehmen voxeljet veröffentlichte seine Geschäftsergebnisse aus dem zweiten Quartal 2022. Darin zeigte sich ein Umsatzanstieg um 35,4 %. Das Unternehmen bekräftigt damit seine Prognose für das am 31. Dezember 2022 endende Gesamtjahr und blickt optimistisch in die Zukunft der additiven Fertigung.