Das 3D-grenzenlos Magazin ist das Magazin in Deutschland, Österreich und der Schweiz für 3D-Druck-Begeisterte, Makers (DIY), Personen im Umfeld der additiven Fertigung, Bildungseinrichtungen mit Interesse am 3D-Druck und alle Menschen mit Begeisterung an innovativer und zukunftsweisender Fertigungstechnologie (MINT).

  • tägliche, kostenlose Berichterstattung zu allen News aus dem Bereich des 3D-Drucks weltweit
  • stetig wachsendes Expertise seit unserer Gründung im Jahr 2013
  • kostenloser Newsletter
  • zehntausende Leser monatlich
  • Partnerschaften zu namhaften Unternehmen und Veranstaltungen aus dem Umfeld der additiven Fertigung
  • reale Testbericht der immer neuesten Desktop-3D-Drucker-Modelle
  • Tipps, Hilfe und wertvoller Content für private 3D-Drucker-Anwender (kostenlose, stetig wachsende Wissensammlungen zu nahezu allen 3D-Druck-Themen)
  • Shop mit sorgfältig ausgewähltem Sortiment empfehlenswerter 3D-Drucker, Lasergravierer und Filamenten
  • Kooperationen mit nahezu allen bekannten Desktop-3D-Drucker-Herstellern weltweit, zum Aushandeln besonderer Preisnachlässe für die Besucher des 3D-grenzenlos Shops (Coupons im Shop auf Artikelebene)

Upgrade-Version vom NXD 200: Nexa3D stellt 3D-Drucker NXD 200Pro für die Dentalbranche vor

NXD 200Pro

Nexa3D präsentiert mit dem 3D-Drucker NXD 200Pro eine verbesserte Version seines 3D-Druckers NXD 200. Der NXD 200Pro richtet sich vor allem an die Dentalbranche. Er soll für eine höhere Produktivität bei gleichzeitig besserer Modellgenauigkeit sorgen. Wir stellen ihn vor. Lesen

Nachhaltigkeit in der Automobilindustrie: Citroën und BASF stellen vollelektrisches Konzeptauto „oli“ mit Komponenten aus dem 3D-Drucker vor

Konzeptauto oli Innenansicht

Der Automobilhersteller Citroën und der deutsche Chemiekonzern BASF haben das teils mit 3D-Druck hergestellte, vollelektrische Konzeptauto "oli" vorgestellt. Die Unternehmen setzten bei dem Fahrzeug auf weniger Komplexität und mehr Nachhaltigkeit. Wir stellen das Fahrzeug "oli" vor. Lesen

Stratasys J5 DentaJet 3D-Drucker: Französisches Dentallabor Ident’M erreicht dank 3D-Druckern höhere Präzision und schnellere Produktionsgeschwindigkeit

3D-Druck-Beispiele aus dem Dentallabor

Das französische Dentallabor Ident'M schätzt die Vorteile des 3D-Druckers J5 DentaJet von Stratasys bei der Herstellung seiner zahnmedizinischen Modelle und Geräte. Der Dental-3D-Drucker ist in der Lage, bis zu 5 Materialien pro gedrucktem Objekt zu verarbeiten und erreicht eine hohe Präzision bei gleichzeitig schneller Druckgeschwindigkeit. Wir stellen den Einsatz des 3D-Drucks bei Ident'M einmal vor. Lesen

Nachhaltige Kunst, Mode und Dekoration: Österreichische Künstlerin Julia Koerner präsentiert 3D-gedruckte Kristalllamellen-Installation in Venedig

3D-gedruckte Kristalllamellen Installation

Die österreichische Künstlerin Julia Koerner (JK3D) hat auf den italienischen Glaswochen ihre 3D-gedruckten Kristalllamellen vorgestellt. Die Installation wurde im The Gritti Palace, einem Luxury Collection Hotel in Venedig, präsentiert. Die Skulpturen sind ein weiterer Teil der Lamellenserie von JK3D und wurden für eine möglichst grenzenlos Designfreiheit mit einem 3D-Drucker hergestellt. Lesen

Mehr Freiheiten im Katalysatordesign: BASF stellt mit X3D neue 3D-Druck-Technologie zur Herstellung von Katalysatoren vor

Katalysator

BASF stellt mit X3D eine neue additive Fertigungstechnologie für die verbesserte Herstellung von Katalysatoren vor. Mit dem neuen 3D-Druckverfahren haben Entwickler mehr Freiheiten im Design von Katalysatoren. Kunden erhalten so Katalysatoren, die speziell auf ihre Anforderungen zugeschnitten sind und die Anlagenleistung deutlich steigern sollen. Lesen

Nachhaltigkeit in der additiven Fertigung: IperionX plant den Bau einer Produktionsanlage für 100 % recyceltes Titanpulver für den 3D-Druck

Hand hält Pulver

Der Materialhersteller IperionX eröffnet seine erste Demonstrationsanlage für Titan in Halifax County, Virginia, USA. Das zu 100 % recycelte Titanpulver soll mithilfe von 100 % erneuerbaren Energien produziert werden und im Metall-3D-Druck eingesetzt werden. In den kommenden Jahren soll der Platz in der Anlage außerdem verdoppelt werden. Lesen

3D-Druck von WPC für Hochleistungskeramiken: SKZ und Uni Bayreuth forschen am 3D-Druck biobasierter WPC-Grünkörper

WPC-Grünkörper

Der Lehrstuhl Keramische Werkstoffe der Universität Bayreuth untersucht in Zusammenarbeit mit dem Kunststoff-Zentrum SKZ, Europas größtem Kunststoff-Institut, einen kostengünstigen und nachhaltigen Weg, SiSiC-Keramiken herzustellen. Das innovative und vom BMWK geförderte Forschungsprojekt mit dem Namen "3D-Druck von WPC zur Herstellung endkonturnaher komplexer SiSiC-Bauteile" analysiert hierfür die Umwandlung von additiv gefertigten WPC-Grünkörpern zu hochwertigen Keramiken. Wir stellen es einmal genauer vor. Lesen

Materialextrusionstechnologie (MEX): Polyplastics stellt 3D-Druckverfahren für DURACON-Produkten aus Polyoxymethylen vor

Druckbeispiele auf blauem Untergrund

Das japanische Unternehmen Polyplastics hat mit der MEX-Materialextrusionstechnologie ein 3D-Druckverfahren für die Herstellung von DURACON-Produkten aus Polyoxymethylen (POM) vorgestellt. Bisher waren POM-Materialien aufgrund hoher Kristallinität und schneller Kristallisationsgeschwindigkeit mit 3D-Druck nicht oder nur schwierig einsetzbar, was sich mit der MEX-Methode jetzt ändern soll. Lesen

Printfrastructure: Großbritannien erhält seine erste Abwasserinfrastruktur aus dem 3D-Drucker

CyBe Construction liefert 3D-gedruckte Kammer

Das 3D-Druck-Unternehmen ChangeMaker 3D hat zusammen mit dem Wasser- und Abwasserdienstleister United Utilities die erste 3D-gedruckte Abwasserinfrastruktur Großbritanniens hergestellt. Unterstützt wurden sie dabei vom Bau-3D-Druck-Unternehmen CyBe Construction. Wir stellen das Projekt "Printfrastructure" einmal vor. Lesen

Verbesserte Auflösung und Leistung: peel 3 und peel 3.CAD 3D-Scanner als Komplettlösung für Reverse Engineering vorgestellt

Komplettlösung peel 3.CAD

Das kanadische 3D-Scanning-Unternehmen peel 3d präsentiert mit peel 3 und peel 3.CAD seine beiden neuesten 3D-Scanner. Bei peel 3.CAD handelt es sich um eine Reverse-Engineering-Komplettlösung, bestehend aus dem peel 3 3D-Scanner und der dazugehörigen Software. Wir stellen das Paket einmal vor. Lesen

BMF Research Institute: Mikro-3D-Druck-Unternehmen Boston Micro Fabrication eröffnet Forschungs- und Entwicklungszentrum in San Diego

Mehrere microArch 230 3D-Drucker

Das Mikro-3D-Druck-Unternehmen Boston Micro Fabrication (BMF) hat sein neues Forschungs- und Entwicklungszentrum in San Diego (USA) eröffnet. Dort wird das Unternehmen unter anderem Endproduktideen entwickeln, die mit der Mikro-3D-Druckplattform von BMF realisierbar sind. Lesen

Meilenstein beim 3D-Druck von Flugzeugstrukturkomponenten: GKN Aerospace und Northrop Grumman stellen 2,5 Meter langes Titanbauteil mit dem 3D-Drucker her

3D-gedruckte Flugzeugstrukturkomponente aus Titan

Die beiden Unternehmen GKN Aerospace und Northrop Grumman erreichen einen Meilenstein bei der additiven Fertigung von Flugzeugstrukturkomponenten aus Titan. Mit einem 2,5 Meter langen Bauteil demonstrieren sie ihre neuesten Metall-3D-Druck-Fähigkeiten für großformatige Metallobjekte. Es handelt sich dabei um die bisher größte additiv gefertigte Flugzeugstruktur von GKN Aerospace. Lesen

Nachhaltigere Lösung für die Luftfahrt: 3D-Druck-Unternehmen PrintSky wird für Forschungsprogramm von Collins Aerospace ausgewählt

3D-Drucker FormUp 350

PrintSky, das Joint Venture zwischen den Unternehmen Sogeclair und AddUp, wurde von Collins Aerospace ausgewählt, um an seinem Forschungsprogramm für eine neue Generation von Betätigungssystemen teilzunehmen. Für komplexe Systeme, wie eine elektrochemische Betätigung, ist die additive Fertigung ein geeigneter Ansatz, seine Produktion kostengünstiger und schneller zu gestalten. Lesen

Kunstwerke via 3D-Scan: 3D-Scanner Artec Space Spider verwandelt Drahtskulpturen in interaktive NFT-Kunst

Drahtskulptur – Digitalisiertes Kunstobjekt

Zusammen mit Künstlern und Experten hat Artec 3D mit dem 3D-Scanner Artec Space Spider Drahtskulpturen in interaktive NFT-Kunst verwandelt. Artec 3D ist es damit gelungen, in einer digitalen Welt Kunst zu digitalisieren und diese für Menschen weltweit verfügbar zu machen. Das Projekt zeigt welchen wichtigen Beitrag professionelle 3D-Scan-Technologien für Kunst und Kultur leisten. Lesen

3D-Druck von 17-4-PH-Stahl: US-Forscher untersuchen Verfahren für Metall-3D-Druck von stärkerem, rostfreien Edelstahl

mikroskopisches Bild von 3D-gedrucktem 17-4-Edelstahl

Ein Team von Forschern aus den USA haben Möglichkeiten untersucht, stärkere Alternativen für den 3D-Druck von rostfreiem Edelstahl zu finden. Produzierende Unternehmen, die 17-4-Edelstahl einsetzen, könnten damit ihre Herstellungskosten senken und ihre Produktionsflexibilität erhöhen. Wir stellen die bisherigen Forschungsergebnisse einmal vor. Lesen

Übernahme: On-Demand-Fertigungsdienstleister Quickparts erweitert mit Übernahme von Xcentric Mold & Engineering sein Portfolio

Beispiele für 3D-Drucke bei Xcentric

Der On-Demand-Fertigungsdienstleister und 3D-Druck-Unternehmen Quickparts hat das US-Unternehmen Xcentric Mold & Engineering übernommen. Mit diesem Schritt erweitert Quickparts sein umfangreiches digitales Fertigungsangebot, welches auch die additive Fertigung umfasst. Wir stellen die Details zur Zusammenarbeit vor. Lesen

Bis zu 300 mm/s Druckgeschwindigkeit: Neuer GEEETECH THUNDER Hochgeschwindigkeits-3D-Drucker für unter 450 Euro ab sofort auf Kickstarter erhältlich

GEEETECH THUNDER

Der Desktop-3D-Drucker-Hersteller GEEETECH hat mit seinem neuesten Modell THUNDER einen besonders schnellen FDM-3D-Drucker auf den Markt gebracht. Der GEEETECH Thunder soll dreidimensionale Objekte mit einer Geschwindigkeit von bis zu 300 mm/s erstellen können. Jetzt ist der Verkauf auf Kickstarter gestartet. Noch bis Mitte Oktober kann der 3D-Drucker zum Early-Bird-Preis von rund 415 Euro bestellt werden. Lesen

NetShape-Roboter: Rivelin Robotics stellt automatisierte Nachbearbeitungslösung für Metall-3D-Druck vor

NetShape-Roboter im Einsatz

Das britische Unternehmen Rivelin Robotics stellt auf der bevorstehenden Formnext 2022 seine NetShape-Roboter für die automatisierte Nachbearbeitung für den Metall-3D-Druck vor. Diese sollen den Postprocessing-Prozess deutlich beschleunigen, vereinfachen und gleichzeitig bei gleichbleibende Qualität für geringere Stückkosten sorgen. Lesen

From Waste to Wonder: Signify und Philips MyCreation stellen Designer-Hängelampen mit dem 3D-Drucker aus alten Fischernetzen her

Werbebild Philips MyCreation 3D-gedruckte Leuchte

Die beiden Unternehmen Signify und Philips MyCreation stellen mit "Philips MyCreation Coastal Breeze Edition" stylische Hängeleuchten aus dem 3D-Drucker vor, deren Design von Fischernetzen inspiriert wurde und als 3D-Druck-Material von Fishy Filaments zu Filament verarbeitete, recycelte Firschernetze verwendet wurden. Wir stellen das nachhaltige Projekt einmal vor. Lesen

"Allroundmaschine" M1 Basic: National Manufacturing Institute Scotland setzt beim 3D-Druck auf professionelles Postprocessing

Nachbearbeitungsmaschine M1 Basic

Der Hersteller von Nachbearbeitungslösungen für den professionellen 3D-Druck, AM Solutions, gibt bekannt, dass das National Manufacturing Institute Scotland (NMIS) zukünftig die M1-Basic-Nachbearbeitungstechnologie von AM Solutions einsetzen wird. Diese wird es als Teil eines Forschungsprojekts mit Fokus auf Metal Additive Manufacturing (Metall-3D-Druck) nutzen. Lesen

3D-Druck von Brennelementkomponenten: Kernkraftwerk Forsmark erhält Ankerplattengitter aus einem 3D-Drucker

3D-gedrucktes Ankerplattengitter

Der französische Nuklearenergiedienstleister Framatome hat die ersten Edelstahl-Ankerplattengitter aus einem 3D-Drucker im schwedischen Kernkraftwerk Forsmark installiert. Diese wurden mit KSB SE & Co. KgaA im Rahmen eines mehrjährigen Bestrahlungsprogramms hergestellt. Der Herstellungsprozess ließ sich durch die additive Fertigung deutlich vereinfachen. Lesen

Schnell und effektiv behandeln: Orthopaedic Help for Ukraine erhält Unterstützung von Oxford Performance Materials für 3D-gedruckte Implantate

OsteoFab Fadenanker von OPM

Das US-amerikanische Unternehmen Oxford Performance Materials (OPM) unterstützt die gemeinnützige Arbeit von Orthopaedic Help for Ukraine (OHFU). OPM produziert und liefert die mit 3D-Druckern hergestellten, kundenspezifischen Implantate. Patienten mit kritischen Knochendefekten durch kriegsbedingte Traumata soll damit schnell geholfen werden. Lesen

Schwarmintelligenz: Forscher lassen Drohnenschwarm mit 3D-Druck Gebäude bauen

Drohne baut Haus mit 3D-Druck

Ein Team von Forschern des Imperial College London hat eine Methode entwickelt, Drohnen dafür einzusetzen, mit 3D-Druck Gebäude in entlegenen Regionen automatisiert zu bauen. Eine Drohne prüft das Ergebnis nach jeder Schicht, die andere Drohne legt das Material schichtweise ab. Die Forscher demonstrierten die Fähigkeiten ihrer Methode mithilfe von Proof-of-Concept-Drucken. Lesen

3D-Druck von Festkörperbatterien: Sakuu Corporation beschließt Absichtserklärung mit Anbieter elektrochemischer Materialien NGK Spark Plugs

Logos beider Unternehmen

Die Sakuu Corporation hat den Abschluss einer Absichtserklärung (MOU) mit dem Anbieter elektrochemischer Materialien NGK Spark Plugs bekannt gegeben. Die NGK wird keramische Materialien für die Festkörperbatterienproduktion von Sakuu mitentwickeln und bereitstellen. Die Sakuu Corporation hat im Vorjahr seine kalifornische Pilotanlage eröffnet. Lesen

LEGO House Fan-Event: LEGO präsentiert zweites offizielles Objekt aus dem 3D-Drucker

3D-gedruckte rote Ente neben LEGO Figur

Besucher des LEGO House-Fan-Events erhielten kürzlich eine rote, mit einem 3D-Drucker hergestellte, Ente von LEGO. Es handelt sich dabei um das zweite offizielle 3D-gedruckte Produkt des dänischen Spielzeugerstellers. Das erste offizielle 3D-gedruckte Produkt erschien 2019, ebenfalls im Rahmen eines speziellen Events. Lesen

3D-Druck in der Raumfahrt: Deep Blue Aerospace setzt auf Metall-3D-Drucker bei Triebwerksteilen

Brennkammer eines Raketentriebwerks

Das chinesische Unternehmen Deep Blue Aerospace nutzt 3D-Drucker vom Hersteller Farsoon Technologies für den 3D-Druck von Triebwerksteilen. Mit dem Metall-3D-Drucker FS621M hat das Unternehmen unter anderem eine Inconel-Brennkammer mit einer Höhe von 780 mm hergestellt. Durch die Integration des Farsoon-Systems verbesserte Deep Blue Aerospace die Serienproduktion der Raketentriebwerksbrennkammern eigenen Angaben zu Folge erheblich. Lesen

Auftrag des US Air Force Research Laboratory: SLM Solutions und CTC entwickeln weltweit größten 3D-Drucker NXG XIIE

3D-Drucker NXG II 600

Das US-Unternehmen Concurrent Technologies Corporation hat einen Auftrag des AFRL zum Bau der weltweit größten additiven Fertigungsmaschine erhalten. Der Groformat-3D-Drucker wird eine gemeinsame Entwicklung mit SLM Solutions NA sein. Der NXG XIIE soll eine größere Variante des NXG II 600 3D-Druckers werden. Lesen

Umfassende Schulung mit abschließender Zertifizierung: Stratasys startet FDM-3D-Druck-Zertifizierungsprogramm für Kunden

Grafik zu Stratasys FDM-3D-Druck-Zertifizierung

Das US-amerikanische 3D-Druck-Unternehmen Stratasys bietet Zertifizierungsprogramme für den FDM-3D-Druck für seine Kunden an. Mit diesen sollen Kunden umfassend im Einsatz von FDM-3D-Druckern und des gesamten FDM-3D-Druckprozesses geschult werden. Wir stellen das Stratasys-Zertifizierungsprogramm sowie die weiteren Pläne des Unternehmens einmal genauer vor. Lesen

125 m² in 45 Stunden Druckzeit: Europas erster Gebäudeanbau aus dem 3D-Drucker nach 45 Stunden fertiggestellt

Ansicht fertiger Anbau von der Seite

Die deutsche PERI GmbH hat den 3D-Druck eines Anbaus an das Bürogebäude der STRABAG in Österreich erfolgreich abgeschlossen. Der 3D-Druck erfolgte mit dem BOD2-3D-Drucker des Herstellers COBOD. Das Kleeblatt-förmige des Gebäudes und die Struktur des 3D-Drucks verleihen dem Anbau ein besonderes Äußeres. Lesen