Täglich News zum 3D-Druck – 3D-grenzenlos Magazin

Internationaler Contest: Studententeam erstellt Komponenten für sein erfolgreiches Wettbewerbs-Geländefahrzeug mit 3D-Drucker

Geländefahrzeug mit Teilen aus dem 3D-Drucker

Das Studententeam der South Dakota School of Mines and Technology (SD Mines) nutzt den 3D-Druck um Teile für seinen selbst gebauten Geländewagen für den jährlich stattfindenden internationalen Wettbewerb Baja Society of Automotive Engineers (SAE) herzustellen. In Zusammenarbeit mit B9Creations wurden mehrere Komponenten des Wettbewerbsfahrzeugs additiv gefertigt, wobei der Core 5 Series XL 3D-Drucker und das Rugged – Nylon 6 3D-Druckharz verwendet wurden. Lesen

Satellit aus Birkensperrholz: Zortrax stellt mit 3D-Druck Demonstrator-Schaltung für Nanosatelliten her

WISA Woodsat Nanosatellit

Das aus Polen stammende 3D-Druck-Unternehmen Zortrax hat die Europäische Weltraumorganisation (ESA) bei der Herstellung einer Demonstrator-Schaltung mit 3D-Druck unterstützt. Diese sollte so klein wie eine Briefmarke sein und wird Anfang 2022 in einem aus Birkensperrholz gebauten Nanosatelliten in die erdnahe Umlaufbahn geschickt. Die dabei entwickelten Composite-3D-Druck-Funktionen sollen über Updates Besitzern des Zortrax Endureal verfügbar gemacht werden. Lesen

3D-Drucker im Bauwesen: University of Idaho erhält 4 Mio. US-Dollar für Entwicklung einer 3D-Druck-Technologie mit Holz

Ashen Cabin und zwei Sitzplätze

Forscher an der University of Idaho erhalten 4 Mio. US-Dollar für die Entwicklung eines 3D-Druckverfahrens zur Verwendung von Holzfasern als 3D-Drucker-Material für das Bauwesen. Außerdem sollen sie einen 3D-Drucker für diese Methode entwickeln. Mit umweltfreundlicheren Baumethoden und Baumaterialien könnte der CO2-Fußabdruck deutlich reduziert werden. Lesen

Elektroschrott reduzieren: Empa-Forscher entwickeln mit 3D-Druck biologisch abbaubare Batterien

Batterie aus dem 3D-Drucker

Experten in allen Bereichen sind sich sicher, die Zahl der datenübertragenden Mikrogeräte, wie Wearables oder in der Verpackungs- und Transportlogistik, wird in den kommenden Jahren stark zunehmen. Um den Bedarf an Batterien zu decken und gleichzeitig die Belastung für die Umwelt gering zu halten haben Empa-Forscher in der Schweiz mit 3D-Druck biologisch abbaubare Batterien entwickelt. Lesen

Ersatzteile on-demand: SIENA GARDEN bietet Ersatzteile für Gartenmöbel aus dem 3D-Drucker

Gartenmöbel aus dem 3D-Drucker

Der in Nordrhein-Westfalen ansässige Hersteller von Gartenmöbeln SIENA GARDEN hat in Kooperation mit der On-Demand-Plattform Replique eine digitale Plattform für seine Kunden geschaffen, mit der Kunden Ersatzteile für Gartenmöbel von SIENA GARDEN bei Bedarf (On-Demand) mit dem 3D-Drucker herstellen können. Damit können Kunden beschädigte Möbel selbst reparieren. Lesen

3D-Druck aus Kohle: X-MAT erhält Millionenförderung zur Erforschung von 3D-Druck-Materialien aus Kohle

Ein großes Stück Kohle in der Hand

Das Unternehmen X-MAT aus den USA erhielt vom US-amerikanischen Energieministerium (DOE) einen 1,2 Mio. USD hohen Auftrag zur Erforschung und Erprobung von 3D-Druck-Materialien aus Kohle. Das Ganze gehört zu einer Reihe von Projekten, mit denen das DOE sinnvolle Wege sucht, Kohle weiterhin zu nutzen. X-MAT konzentriert sich dabei auf Flugasche und bituminöse Kohlefeinstoffe und wie sich diese für den 3D-Druck einsetzen lassen könnten. Lesen

3D-Druck-Material: Eplus3D stellt 3D-Druck-Material EP-ALUMIDE mit mechanischen und chemischen Eigenschaften von Kunststoff und metallischer Oberfläche vor

Beispielobjekt aus EP-ALUMIDE

Das chinesische 3D-Druck-Unternehmen Eplus3D hat mit EP-ALUMIDE ein 3D-Druck-Material für Anwender entwickelt, die die chemischen und mechanischen Eigenschaften von Kunststoff und die metallische Oberflächenbeschaffenheit suchen. In Tests erreichten 3D-gedruckte Teile mit EP-ALUMIDE den Teileabnahmestand der Automobilhersteller vollständig. Lesen

Beschaffungslogistik: Materialise und Proponent kooperieren bei On-Demand-3D-Druck für die Luft- und Raumfahrt

3D-Druck bei Expleo

Das 3D-Druck-Unternehmen Materialise und das Luftfahrtunternehmen Proponent haben eine Vereinbarung unterzeichnet. Diese besagt, dass sie die Vorteile des 3D-Drucks für OEMs aus der Luft- und Raumfahrt zukünftig zusammen nutzbar machen wollen. Gemeinsam wollen sie eine Lieferkette aufbauen, die die On-Demand-Produktion von Bauteilen möglich macht. Lesen

Neuvorstellung: AM Solutions stellt auf formnext 2021 drei neue 3D-Druck-Postprocessing-Maschinen vor

AM-Solutions S1, S2 und C2

AM Solutions wird auf der bevorstehenden formnext 2021 drei neue Maschinen zur Nachbearbeitung von 3D-gedruckten Bauteilen vorstellen. Mit der Nassstrahlanlage S1 Wet können Anwender 3D-gedruckte Metallbauteile nachbearbeiten. Außerdem präsentiert das Unternehmen die C2-Strahlanlage und das S2-Postprocessing-System. Lesen

Geschlossener Bauraum für sicheres Arbeiten: Creality CR-200B 3D-Drucker für Schulen und Ausbildung jetzt für unter 300 Euro

3D-Drucker CR-200B von Creality

Der 3D-Drucker-Hersteller Creality bietet mit dem CR-200B ein FDM-3D-Drucker-Modell, welches sich für den Einsatz in Schulen und anderen Ausbildungsstätten zur additive Fertigung empfiehlt. Der Bauraum von 200 x 200 x 200 mm ist ideal für kleine bis mittelgroße 3D-Objekte. Das geschlossene Gehäuse mit Sichtfenstern an drei Seiten sorgt für sicheres Arbeiten und die Möglichkeit den 3D-Druck-Vorgang jederzeit im Auge zu behalten. Lesen

Effizienzsteigerung beim 3D-Druck: MIT-Forscher entwickeln Algorithmus für Maschinelles Lernen zur Identifizierung geeigneter 3D-Druck-Materialien

Funktionsweise des AutoOED

Ein Forscherteam des Massachusetts Institute of Technology (MIT) hat einen Algorithmus für maschinelles Lernen (ML) entwickelt, der den automatisierten Prozess zur Identifizierung geeigneter 3D-Druck-Materialien in Zukunft beschleunigen könnte. Der in die Software AutoOED integrierte Algorithmus soll automatisch 3D-Druck-Materialien mit den gewünschten Eigenschaften identifizieren. Damit soll die Formulierung der richtigen Mischung deutlich schneller und effizienter gelingen. Lesen

Kreislaufwirtschaftsprogramm: Ausgediente 3D-Druck-Objekte werden bei Roboze recycelt

Kreislaufwirtschaft bei Roboze (Grafik)

Das italienische 3D-Druck-Unternehmen Roboze möchte seinen Teil zum Umweltschutz beitragen und startet im nächsten Jahr ein Kreislaufwirtschaftsprogramm. Kunden können ihre 3D-gedruckten Objekte zurückbringen und diese recyceln lassen. Das Material kann anschließend weiterverwertet werden. Lesen

Erste News nach Börsengang: Shapeways stellt mit Otto™ eine Software-as-a-Service-Software vor die End-to-End 3D-Druck-Workflows optimieren soll

Otto™ ist die neue Software-as-a-Service-Lösung von Shapeways. Sie gibt produzierenden Unternehmen einen kostenlosen Zugang zu 3D-Druck-Fertigungsleistungen. Otto SaaS soll den End-to-End 3D-Druck-Workflow optimieren und den Übergang von der traditionellen Fertigung zur digitalen Fertigung möglich machen. Lesen

Einsatz bei Such- und Rettungsaktionen: Forscher der University of Notre Dame untersuchen Einsatzmöglichkeiten 3D-gedruckter Schwarmroboter

3D-gedruckte Schwarmroboter

An der University of Notre Dame haben Forscher den 3D-Druck von Schwarmrobotern untersucht. Ziel war es, herauszufinden, ob die Roboter sich bei auftretenden Hindernissen gegenseitig helfen. Mögliche Einsatzbereiche für die Schwarmroboter wären Such- und Rettungsaktionen, der Transport von Objekten oder auch die Erforschung des Weltraums.  Lesen

Neuvorstellung: MakerBot stellt 3D-Druck-Material ABS-R und RapidRinse-Trägermaterial für maßgenauen 3D-Druck mit ABS vor

3D-Druck-Objekte aus MakerBot ABS-R

Der US-amerikanische Desktop-3D-Drucker-Hersteller MakerBot hat sein neues 3D-Druck-Material ABS-R und das Trägermaterial RapidRinse vorgestellt, mit den METHOD X und METHOD X Carbon Systemen kompatibel sind. Damit sollen maßgenaue ABS-Teile so einfach wie PLA-Teile hergestellt werden können. Für die Nachbearbeitung seien bei diesen Materialien keine weiteren Zusatzgeräte nötig. Lesen

3D-Druck in der Mode: „Chained Hands Dress“ von Designerin Noga Karpel mit 3D-Druck hergestellt

Modell im Kleid

Die Designerin Noga Karpel hat ein Kleid entworfen, das mit aufwendig verketteten Händen entstehen sollte. Um das zu realisieren und den 3D-Druck in ihre Arbeit einzubinden, wandte sie sich an das belgische Start-up PrintPlace. Wir stellen das Kunst- und Modeprojekt einmal vor. Lesen

In 3 verschiedenen Varianten: Flashforge stellt Creator 4 3D-Drucker mit IDEX-System und großem Bauraum vor

3D-Drucker Creator 4 von Flashforge

Der 3D-Drucker-Hersteller Flashforge bringt mit dem Creator 4 ein neues 3D-Drucker-Modell auf den Markt. Dieses wird in drei verschiedenen Varianten verfügbar sein, mit jeweils einem eigenen Extruder-Satz und unterschiedlichen Materialkompatibilitäten. Das IDEX-Portal des 3D-Druckers erlaubt es, beide Druckköpfe gleichzeitig zu verwenden. Das Bauvolumen ist bei allen drei Varianten des Creator 4 von Flashforge 400 x 350 x 500 mm groß. Lesen

Digitale Zahnmedizin für Jamaika: Usain Bolt wird Markenbotschafter für Dental-3D-Drucker-Hersteller SprintRay, Inc.

Bolt und 3D-Drucker von SprintRay

Das 3D-Druck-Unternehmen SprintRay Inc. hat eine Zusammenarbeit mit achtfachen Olympiasieger und gegenwärtig "schnellstem Mann der Welt" beschlossen. Usain Bolt wird in den nächsten Jahren als Global Brand Ambassador für SprintRay im Einsatz sein. Gemeinsam wollen das Unternehmen und der Sportler die digitale Zahnmedizin in Jamaika voranbringen. Lesen

Eigentumszertifikat für CAD-Daten: Niederländisches Blockchain-Start-up CADChain bietet mit BORIS ein kostenloses Sicherheits-Plug-in für Autodesk Inventor

Blockchain-Technologie

Mit BORIS hat das niederländische Software-Unternehmen und Blockchain-Start-up CADChain einen zertifizierten Nachweis des Eigentums und der Urheberschaft von CAD-Dateien entwickelt, die direkt in der Blockchain der Autodesk Inventor-Software registriert werden kann. Damit sollen Sicherheitsrisiken, die beim Austausch von CAD-Dateien entstehen, deutlich reduziert werden. Lesen

ACES Lite-3D-Drucker: Spezial-Beton-3D-Drucker für Bunker und Brücken der U.S. Army ab 2022 einsatzbereit

Bau des 3D-Druck-Bunkers

Die U.S. Army hat in den vergangenen Jahren an verschiedenen mobilen Spezial-Beton-3D-Druckern für den Einsatz an Orten mit widrigen Bedingungen gearbeitet. Mit dem ACES Lite entstand ein 3D-Drucker der immer häufiger beim 3D-Druck von Brücken und Bunkern bei Übungseinsätzen eingesetzt wird. Läuft alles wie geplant, dann soll der ACES Lite 3D-Drucker im nächsten Jahr erstmals im Feld eingesetzt werden. Lesen

Maßgeschneiderte Gesichtsmasken: BASF und Natural Machine entwickeln mit 3D-Druck individuelle Hautpflegeprodukte

Haut aus dem 3D-Drucker

Die beiden Unternehmen BASF und Natural Machines haben Inhalte ihrer Unternehmenspartnerschaft zum 3D-Druck von Hautpflegeprodukten vorgestellt. Geplant ist die Entwicklung von individuell auf den Kunden zugeschnittene Gesichts- und Augenpflegemasken. Die 3D-gedruckten Masken sollen mit unterschiedlichen Vorteilen versehen sein. Lesen

Kunde aus der Luftfahrtbranche: Optomec verkauft weiteres LENS DED-3D-Druck-System im Wert von 1 Mio. US-Dollar

Gasmotor in MRO-Anlage

Der 3D-Drucker-Hersteller Optomec hat ein 1 Mio. US-Dollar teures LENS-DED-3D-Druck-System an ein Unternehmen aus der Luftfahrtbranche verkauft. Das Unternehmen erklärt, dass 3D-Drucker mit dem Directed Energy Deposition- (DED)-Verfahren sich besonders für MRO-Anwendungen in Flugzeugen eignen. Wir fassen die Vorteile und weitere Fakten dazu zusammen. Lesen

CO2-Emission deutlich reduzieren: US-Forscher arbeiten an umweltfreundlicher Architektur mit 3D-Druck und recyceltem Beton

Pflanzengefäß

Das 3D-Druck-Unternehmen ExOne hat eine Fallstudie vorgestellt, die sich um das Thema 3D-Druck von Beton auf nachhaltige und effiziente Weise dreht. In diesem Zusammenhang hat die Carnegie Mellon University neuartige Formen von Wiegen und Pflanzengefäßen entwickelt und aus recyceltem Beton mit einem 3D-Drucker hergestellt. Die Bauweise und neuen Materialien sollen den CO2-Fußabdruck beim Bauen deutlich reduzieren. Lesen

Teile der Kissen- und Lehnenflächen: Markeinführung von Porsches teilweise mit 3D-Druck hergestellten Bodyform-Vollschalensitzen bekanntgegeben

Bodyform-Vollschalensitz

Der deutsche Sportwagenhersteller Porsche hat im Vorjahr die Konzeptstudie zu seinen neuen Bodyform-Vollschalensitzen vorgestellt. Teile der Kissen- und Lehnenflächen werden mit einem 3D-Drucker hergestellt. Nun gab der deutsche Fahrzeughersteller die Markteinführung seiner Sportsitze bekannt. Lesen

Robustheit gegenüber extrem hohen Temperaturen: Desktop Metal qualifiziert mit „IN625“ Nickel-Chrom-Super-Legierung den 3D-Druck

Mehrere Spulen

Der US-amerikanische 3D-Drucker-Hersteller Desktop Metal gab die erfolgreiche Qualifizierung der Nickel-Chrom-Superlegierung IN625 für das Production System bekannt. In einigen Anwendungsbeispielen zeigte das Unternehmen die Vorteile der Arbeit mit dieser Legierung auf. Wir haben das Wichtigste dazu zusammengefasst. Lesen

Tochtergesellschaft gegründet: Schwedisches 3D-Druck-Unternehmen Freemelt expandiert nach Deutschland

Freemelt One

Das schwedische Metall-3D-Druck-Unternehmen Freemelt aus Schweden gründete eine hundertprozentige Tochtergesellschaft in Deutschland und wird seine Produkte in einem Showroom in Esslingen (Baden-Württemberg) präsentieren. Außerdem wird das auf das Electron Beam Powder Bed Fusion- (PBF-EB)-3D-Druckverfahren spezialisierte Unternehmen, das mit seiner Freemelt One eine offene Plattform entwickelt hat, diese auch auf der bevorstehenden formnext 2021 im November vorstellen. Lesen

Vor Expansion nach Europa: Foodprinting-Unternehmen Redefine Meat vergibt wichtige Führungspositionen vor der Expansion nach Europa

Edwin Bark

Das israelische Lebensmittel-3D-Druck-Unternehmen Redefine Meat, bekannt für seine alternativen Fleischprodukte, hat aufgrund seiner Expansion nach Europa neues Personal eingestellt. Edwin Bark wurde zum Senior Vice President und General Manager EMEA und Adrian Sagman zum Director of Global Sales and Business Development ernannt. Beide verfügen über mehr als zehn Jahre Erfahrung und zahlreiche Kontakte, die für die Expansion von Vorteil sein können. Lesen

Dutch Design Week 2021: Aectual präsentiert mit 3D-Druck hergestellte Raumteiler- und Trennwände

Beispiele für 3D-gedruckte Raumteiler

Das niederländische Unternehmen Aectual stellt auf der Dutch Design Week 2021 mit 3D-Druck hergestellte Raumteiler und Trennwände vor. Diese sind das Ergebnis einer Zusammenarbeit mit zwei Innenarchitekten, die auf der Suche nach einer Design-Raumtrennungslösung waren, die mit einem 3D-Druck hergestellte werden kann. Aectual hat zudem zu einem Screen Design Wettbewerb eingeladen, bei dem Designer und Enthusiasten weltweit ihre eigenen 3D-gedruckten Screens entwerfen sollen. Lesen

Fortschrittliche Fertigung: Auf Additive Manufacturing spezialisierte Unternehmen PrinterPrezz und Vertex Manufacturing fusionieren

Greg Steve

Die beiden im Additive Manufacturing (AM) tätigen Unternehmen PrinterPrez und Vertex Manufacturing haben ihre Fusion bekanntgegeben. Das Software-Unternehmen PrinterPrez entwickelt einen ganzheitlichen Ansatz für den AM-Workflow und Vertex hat sich auf die Entwicklung und Einführung neuer 3D-Druck-Technologien spezialisiert. Lesen

Verbesserte Ergonomie und Benutzerfreundlichkeit: Automated Precision stellt neue Version vom iScan3D Handheld-3D-Scanner vor

3D-Scanner iScan3D

Der US-Hersteller von 3D-Scan-Lösungen Automated Precision (API) hat eine neue Version seines iScan3D-Handheld-3D-Scanners auf den Markt gebracht. Dieser wurde in Benutzerfreundlichkeit und Ergonomie verbessert. Wir stellen die neueste Version des iScan3D 3D-Scanners von API einmal vor. Lesen