Täglich News zum 3D-Druck – 3D-grenzenlos Magazin

Abholzung der Wälder entgegenwirken: MIT-Wissenschaftler forschen am 3D-Druck mit holzähnlichen Materialien

Baum und Hundeknochen mit Gelmaterial gedruckt

Forscher des Massachusetts Institute of Technology (MIT) und von Charles Stark Draper untersuchen in einer aktuellen Arbeit den 3D-Druck holzähnlicher Materialien. Bäume sind aufgrund ihrer Dekarbonisierungseffekte eine wichtige Ressource dieser Erde und deren Erhalt essenziell, um dem Klimawandel erfolgreich entgegenzuwirken. Würde Holz weniger für alltägliche (Wegwerf-)Produkte benutzt werden, würde sich das positiv auf unsere Umwelt auswirken. Lesen

Ohne ein einziges Tier zu schlachten: GOOD Meat plant Herstellung von 13 Mio. Kilo kultiviertem Fleisch pro Jahr in riesiger Zuchtfleischanlage in Kalifornien

Bioreaktor

Das Lebensmittel- und Foodprinting-Unternehmen GOOD Meat gibt bekannt, dass es eine Partnerschaft mit ABEC, Inc. eingegangen ist, um eine riesige Zuchtfleischanlage zu bauen. Damit will GOOD Meat, Hersteller von kultiviertem Fleisch, für 13 Mio. Kilo Fleischersatz pro Jahr sorgen, ohne ein einziges Tier zu töten. Wir stellen die gemeinsamen Pläne der Unternehmen vor. Lesen

Bewehrung in 3D-gedruckte Betonteile integriert: Forscher der TU Graz untersuchen Leichtbaumethoden mit Beton-3D-Druck

vier Männer mit 3D-gedruckten Bauelementen

Forscher der TU Graz untersuchen den Leichtbau mit 3D-gedrucktem Beton. Hierbei ist es ihnen unter anderem gelungen, die beim Bau zwingend benötigte Bewehrung in die 3D-gedruckten Teile zu integrieren. Auch der CO2-Ausstoß bei der Herstellung von Beton spielt eine Rolle. Wir stellen die Forschungsarbeit der TU Graz einmal genauer vor. Lesen

MINT-Bereich zu fördern: US-Schulbezirk erwirbt 400 3D-Drucker für seine Schüler

3D-Drucker-Set MakerBot SKETCH Classroom

Der fünftgrößte Schulbezirk in Louisiana CPSB hat insgesamt 200 MakerBot-SKETCH-Classroom-Sets erworben, um seine Schüler mit dem 3D-Druck vertraut zu machen. Die Sets bestehend aus 400 3D-Druckern sind den Verantwortlichen nach ein sehr nützliches Tool, um die MINT-Ausbildung der Schüler voranzubringen. Lesen

COVID-19-Pandemie: US-Forscher untersuchen Eignung 3D-gedruckter Atemschutzmasken bei Atemwegserkrankungen

3D-gedruckte Masken und zwei Standardmasken

Forscher aus den USA untersuchten, ob mit 3D-Druckern hergestellte Atemschutzmasken vergleichbar mit Standardmasken beim Einsatz von Atemwegserkrankungen sein können. In einer Untersuchung prüften sie ihre Theorie und unterzogen mehrere Teilnehmer einigen Tests. Wir fassen die zum Teil überraschenden Ergebnisse zusammen. Lesen

Optimierter Workflow: Estnisches Forscherteam untersucht 3D-Druck weichmagnetischer Kerne

Gedruckte Musterwürfel auf dem Substrat

Ein Team estnischer Forscher von der Technischen Universität Tallinn und der Estnischen Universität für Biowissenschaften untersuchte den 3D-Druck weichmagnetischer Kerne. Primäres Ziel war es, einen optimierten Workflow für den 3D-Druck von Magnetkernen zu finden. Außerdem wollen sie weiter untersuchen, wie sich die Geometrien der 3D-gedruckten Kerne verbessern lassen. Lesen

Neuvorstellung: Photocentric stellt 3D-Drucker LC Magna v.2 mit hydrophober Plattform vor

LC Magna v.2

Das 3D-Druck-Unternehmen Photocentric bringt mit dem 3D-Drucker-Modell LC Magna v.2 eine verbesserte Version seines Vorgängers LC Magna auf den Markt. Dieser ist mit der neuen hydrophoben Plattform ausgestattet, die für mehr Produktivität sorgen soll. Wir stellen den LC Magna v.2 vor. Lesen

Fertigungslinie entwickelt und installiert: BMW entwickelt beim BMBF-Forschungsprojekt IDAM eine automatisierte Lösung zur Serienfertigung mit 3D-Druck in der Automobilindustrie

Demonstratorlinie

Vor drei Jahren hat das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) ein gefördertes Projektkonsortium namens "Industrialization and Digitalization of Additive Manufacturing" (IDAM) gestartet, das von der BMW Group geleitet wurde. Die Projektteilnehmer entwickelten bis zum jetzt erfolgten Projektabschluss eine Fertigungslinie für den 3D-Druck in der automobilen Serienproduktion für die Automobilindustrie. Lesen

Mehr Produktivität für Dentallabore: Eplus3D und Oqton verkünden strategische Partnerschaft zum Dental-3D-Druck

Screenshot Plattform

Das 3D-Druckunternehmen Eplus3D und der Software-Hersteller Oqton geben ihre strategische Partnerschaft bekannt. Zusammen wollen sie Dentallabore dabei unterstützen, produktiver zu arbeiten und ihren Kunden einen besseren Service zu bieten. Die Fertigungssoftware von Oqton, bei der auch Künstliche Intelligenz zum Einsatz kommt, spielt dabei eine wichtige Rolle. Lesen

Tests in Vakuumkammer erfolgreich: Mitsubishi stellt Weltraum-3D-Drucker für die Herstellung von Satellitenantennen im Orbit vor

3D-Druck-System druckt Antenne

Die japanische Mitsubishi Corporation hat einen 3D-Drucker entwickelt, der in der Lage sein soll, im Weltraum benötigte Dinge wie zum Beispiel Satellitenantennen herzustellen. Für den 3D-Druck verwendet Mitsubishi ein speziell auf den Einsatz im All abgestimmtes Harz. Wir stellen den Spezial-3D-Drucker von Mitsubishi, der die Kosten für die Raumfahrtunternehmen reduzieren soll, einmal genauer vor. Lesen

Materialforschung: Forscher der Korea Maritime and Ocean University untersuchen Defekte in Hochleistungsmaterialien für den 3D-Druck

Grafische Darstellung ihrer Arbeit

Südkoreanische Forscher der Korea Maritime and Ocean University haben einen Weg gesucht, wie sie Defekte in Hochleistungsmaterialien, die oft rauen Bedingungen standhalten müssen und beim 3D-Druck auftreten können, vermieden werden können. In ihrer Studie konnten die Wissenschaftler durch die Steuerung des Mischungsgradienten der Komponentenmaterialien in funktional abgestuften Materialien die mechanischen Eigenschaften verbessern. Wir fassen die Arbeit zusammen. Lesen

Vergleichbar mit Binder Jetting: US-Start-up Grid Logic stellt Multi-Material-Metall-3D-Druckverfahren vor

Motorkomponenten aus 3D-Drucker

Das US-Start-up Grid Logic hat auf der RAPID+TCT 2022 sein 3D-Druckverfahren für den Multi-Material-3D-Druck mit mehreren unterschiedlichen Metallen oder der Kombination von Metallen und Keramik in einem Druckvorgang vorgestellt. Das Verfahren ähnelt dem Binder Jetting-Verfahren, verzichtet allerdings auf den Binder. Wir fassen das Wichtigste dazu zusammen. Lesen

3-jährige AM-Technologiepartnerschaft: Sauber Technologies setzt als erstes Formel 1-Team polymerbasierten 3D-Druck von EOS für die Produktion ein

Christoph Hansen (COO Sauber Technologies), Frédéric Vasseur (Team Principal Alfa Romeo F1 Team Orlen), Dr.-Ing. Tina Schlingmann (Head of Sales EMEA, EOS), Markus Glasser (SVP EMEA, EOS

Beim Grand Prix von Barcelona haben das 3D-Druck-Unternehmen EOS und das Motorsportunternehmen Sauber Technologies einen Vertrag zu einer dreijährigen Technologiepartnerschaft unterzeichnet. EOS wird im Rahmen dieser Partnerschaft einen EOS P 500 3D-Drucker bei Sauber Technologies installieren. Gemeinsam wollen sie unter anderem Endverbrauchsteile für Rennwagen laufend optimieren und herstellen. Lesen

In den Sommerferien entwickelt: Teenager entwickelt 3D-gedruckte Roboterarm, der sich mit Gehirnwellen steuern lässt, für unter 150 US-Dollar

Benjamin Choi und sein 3D-gedruckter Roboterarm

Der Teenager Benjamin Choi hat in seiner Freizeit mit Hilfe von dem 3D-Drucker seiner Schwester einen Roboterarm entwickelt, den Menschen mit ihren Gehirnwellen steuern können sollen. Sein Ziel war es eine Lösung zu entwickeln die für jeden erschwinglich ist. Mit Kosten von 150 US-Dollar hat er dieses Ziel definitiv erreicht und stellt seine Entwicklung, auf die auch das MIT aufmerksam wurde, in einem Video vor. Lesen

3D-Druck mit PA11-Material: Daniel Robert Orthopédie stellt nachhaltige, umweltfreundliche Orthesen mit 3D-Druck aus Rizinusöl her

3D-gedruckte Orthese

Der 3D-Druck-Dienstleister Sculpteo hat gemeinsam mit dem Schweizer Prothetikunternehmen Daniel Robert Orthopédie mit eine recycelbare, nachhaltige und schnell anpassbare 3D-gedruckte Orthese auf Grundlage von Rizinusöl entwickelt. Rizinusbohnen finden bei der nachhaltigen Produktion zunehmend Anklang. Auch in anderen Branchen werden 3D-gedruckte Objekte mit diesem Material angefertigt. Lesen

Immer mehr Ghost Guns im Umlauf: US-Regierung will konsequenter gegen Schusswaffen aus dem 3D-Drucker vorgehen

3D-gedruckte Waffe in Blau

Mit 3D-Druckern oft im privaten Umfeld hergestellte, funktionsfähige Schusswaffen (s.g. "Ghost Guns") sind weltweit ein Problem. Sie sind nach einem Verbrechen schwer dem Täter zuzuordnen, da sie nicht registriert werden. Die fehlende Hintergrundprüfung macht es Kriminellen auch leichter an Waffen heranzubekommen. In den USA möchte die Regierung unter Präsident Joe Biden jetzt das Problem mit den Ghost Guns schärfer angehen.  Lesen

Datenaustausch mit dem JT 10.5 Datenformat: Mercedes-Benz zertifiziert die Konvertierungssoftware 3D_Evolution von CoreTechnologie

Screenshot 3D_Evolution

Der bekannte Hersteller für CAD- und Additive Manufacturing-Software CoreTechnologie gibt bekannt, dass das Automobilunternehmen Mercedes-Benz seine Konvertierungssoftware 3D_Evolution zertifiziert hat. Mit der 3D_Evolution-Software nach JT 10.5 konvertierte CAD-Daten entsprechen allen wichtigen Anforderungen der Mercedes-Benz AG. Zulieferer und Engineering Partner können dadurch problemlos CAD-Daten im JT 10.5 Format mit Mercedes austauschen. Lesen

3D-gedruckte Statoren und Rotorkerne: Konsortium aus Belgien arbeitet beim Projekt AM4EM am 3D-Druck von Elektromotoren

additiv hergestellte Elektromotorkomponente

Ein Team von Forschern aus Belgien arbeiten im Rahmen des Projekts "Additive Manufacturing for Electrial Machines" (AM4EM) am Einsatz von 3D-Druck für die Herstellung von Elektromotoren. Am Ende des Projekts wollen die Projektteilnehmer eine Leistungsdichtesteigerung von 40 % für die Elektromotoren mit Hilfe der 3D-gedruckten Komponenten erreichen. Lesen

Ausgründung der TU Dresden: HETEROMERGE stellt patentiertes Verfahren für Multimaterial-2PP-3D-Druck mikroskopisch kleiner Objekte vor

Modell der Frauenkirche Dresden mit Mikroskopaufnahmen gedruckter Details in Vergrößerung

HETEROMERGE, eine Ausgründung der TU Dresden, hat ein 3D-Druckverfahren entwickelt, mit dem automatisierter Materialaustausch für Hochpräzisions-3D-Drucker möglich ist. Dieser soll mit einer Genauigkeit von 10 Nanometern gelingen. Wir fassen das Wichtigste zu der Technologie mit dem das Unternehmen beim diesjährigen Sächsischen Gründerpreis der Innovationsplattform des Freistaates Sachsen - futureSAX- antritt, zusammen. Lesen

1. Quartal 2022: 3D-Druck-Unternehmen voxeljet mit 63,3 % Umsatzwachstum im On-Demand-3D-Druck-Segment

Mitarbeiter an VX1000 HSS

Der Hersteller industrieller 3D-Drucker voxeljet hat seine Zahlen für das erste Quartal 2022 veröffentlicht. Das On-Demand-3D-Druck-Segment erbrachte dabei ein Umsatzwachstum von mehr als 60 Prozent im Vorjahresvergleich. Der Umsatz des Unternehmens stieg mit 14,3 % auf 4,6 Mio. Euro. Lesen

Bessere Qualität bei höheren Bauraten: TRUMPF qualifiziert AlSi10Mg-Pulver von Equispheres für 3D-Drucker TruPrint 3000

3D-Druck-Anlage TruPrint 3000 mit Mitarbeiter

Das deutsche Technologieunternehmen TRUMPF hat das AlSi10Mg-Aluminiumpulver von Equispheres für seine 3D-Drucker-Serie TruPrint 3000 qualifiziert. TRUMPF wird zwei Parametersätze für die Equispheres-Materialien freigeben und es so ermöglichen, seinen Kunden eine bessere Qualität bei höheren Bauraten zu erzielen. Lesen

Mit neuartiger optischer Musterungstechnik: PrintFoam kündigt Großformat-Schaumstoff-3D-Drucker für sperrholzgroße Platten an

Pearlson an 3D-Drucker mit 3D-gedrucktem Schaumstoff

PrintFoam, eine Ausgründung des MIT, hat die Markteinführung eines großformatigen Schaumstoff-3D-Druckers angekündigt. Als 3D-Druck-Material wird Harz verwendet. Die Entwickler sehen mit ihrem 3D-Drucker die Möglichkeit, schnell größere Mengen von Material zu verarbeiten, ohne dabei die Druckauflösung zu beeinträchtigen. Wir stellen die bisherigen Details zum 3D-Drucker und das Verfahren einmal genauer vor. Lesen

Industrietaugliche PP-Oberflächenqualität: DyeMansion kündigt Powerfuse S PP für das Post-Processing 3D-gedruckter Teile mit Polypropylen (PP) an

Quatro Prosthetic Sock Inlay

DyeMansion, Hersteller professioneller Post-Processing-Maschinen für den 3D-Druck, hat mit der Powerfuse S PP ein neues Gerät zur Oberflächenbehandlung 3D-gedruckter Teile aus Polypropylen (PP) angekündigt. Dieses soll industrietaugliche PP-Oberflächenqualität bieten. Derzeit werden erste Kunden für die Pilotphase qualifiziert. Lesen

Doppelte Geschwindigkeit und 10-fache Beschleunigung: Software FBS von Ulendo soll 3D-Druck schneller und kosteneffizienter machen

Forscher an 3D-Drucker

An der University of Michigan (UM) hat ein Forscherteam eine Software entwickelt, mit der Anwender in der Lage sind, 3D-gedruckte Objekte schneller und kosteneffizienter und ohne Qualitätseinbußen herzustellen. Die Software FBS, vorgestellt auf der Rapid.Tech 2022 übersetzt Maschinenbefehle von der idealen Erwartung in Befehle, die Vibrationen im 3D-Drucker kompensieren. Um die FBS Software zu kommerzialisieren, wurde das Spin-Off-Unternehmen Ulendo gegründet. Lesen

Könnte Tierversuche ersetzen: Forscher stellen Tumorgewebe erfolgreich mit 3D-Drucker her und schauen dem Tumor beim Wachsen zu

Gewebemodell eines Tumors

Forscher der Medizinischen Universität Innsbruck haben mit Hilfe von Bio-3D-Druck das Modell eines Tumorgewebes entwickelt, mit dem sie dem Tumor beim Wachsen zusehen können. Das soll es ermöglichen, das Wachstum des Tumors besser zu verstehen. Außerdem könnte die zum Patent angemeldete Methode Tierversuche ersetzen. Lesen

Echtzeittrocknung hygroskopischer Filamente: Filamenttrockner „Drywise“ von Thought3D zukünftig auch in den USA erhältlich

3D-Drucker neben Filamenttrockner

Das Unternehmen Thought3D brachte zum Ende des Jahres 2021 seinen Filamenttrockner Drywise auf den Markt. Dieser eignet sich für die Echtzeittrocknung hygroskopischer Filamente. Nun entschied das Unternehmen den Filamenttrockner auch in den USA auf den Markt zu bringen. Lesen

Unternehmenskooperation: 3D-Druck-Unternehmen Morf3D und 6K Additive kooperieren für nachhaltiges Pulver beim Metall-3D-Druck in der Luft- und Raumfahrt

Dr. Behrang Poorganji, VP of Materials Technology bei Morf3D und Frank Roberts, Präsident von 6K Additive

Die beiden Unternehmen Morf3D und 6K Additive geben ihre Zusammenarbeit in der Qualifizierung von Metallpulvern für die additive Fertigung bekannt. Die Partnerschaft soll die Zulassung von 6K Additive Materialien für die Luft- und Raumfahrt sowie Verteidigungsanwendungskunden von Morf3D zulassen. Wir fassen das Wichtigste dazu zusammen. Lesen

Extrem erfolgreich: Lasergravierer M3 von Mr. Carve erreicht nach 24 Stunden 1.000 % sein Kickstarter-Ziel

Mr. Carve M3

Auf Kickstarter wird derzeit die Lasergravur- und -Schneidemaschine M3 vom Hersteller Mr. Carve angeboten. Der M3 erreichte nach nur 24 Stunden bereits das 1.000 %-fache des Kampagnenziels auf der Crowdfunding-Plattform. Der M3 Lasergravierer wurde mit austauschbaren Infrarot- und blauen Laserköpfen ausgestattet und verfügt über einen zehnmal größeren Arbeitsbereich als vergleichbare Modelle im Hobby-Makers-Bereich. Der Mr. Carve M3 kann dank einer Drehkugel neben zylindrischen und kugelförmigen Objekten selbst Eier gravieren. Lesen

Zur Präzisionsfertigung von Metall-Binder-Jet-Komponenten: Industrieller 3D-Drucker DMP/PRO von Digital Metal schafft 1.000 cm³ große Teile pro Stunde

DMP/PRO

Das schwedische 3D-Druck-Unternehmen Digital Metal stellt mit DMP/PRO ein neues additives Fertigungssystem für die Präzisionsfertigung von Metall-Binder-Jetting-Komponenten vor. Diese soll in der Lage sein 1.000 cm³ große Teile pro Stunde bei 1600 dpi Auflösung anzufertigen. Digital Metal beschreibt die Maschine als eine Plattform, die speziell für die Zusammenarbeit mit Entbinderungs-, Sinter- und Nachbearbeitungsgeräten entwickelt wurde. Lesen