Spezialwerkzeug für E-Mobile: Kennametal entwickelt mit 3D-Drucker Werkzeug für Automobilindustrie mit 50% weniger Gewicht

Werkzeug von Kennametal

Das US-amerikanische Werkzeugunternehmen Kennametal hat mit Hilfe von 3D-Druckern ein Statorbohrwerkzeug entwickelt, das Dank der additiven Fertigung mehr als 50% seines Gewichts einspart. Das Statorbohrwerkzeug kommt bei der Herstellung von Elektrofahrzeugen zum Einsatz und plant seine Aktivitäten in Bezug auf die additive Fertigung weiter auszubauen. Lesen

Metall-3D-Druck statt CNC-Bearbeitung: Polnisches Industrieunternehmen Remet eröffnet Labor für additive Fertigung

Der DMP Flex 350 von 3D Systems

Das polnische Unternehmen Remet möchte sich vermehrt auf den 3D-Druck konzentrieren und eröffnet dafür jetzt ein Labor, in dem unterschiedlichste Geräte rund um die additive Fertigung zum Einsatz kommen sollen. Es werden dort auch Kunststoff-3D-Drucker von 3D Systems, Metallpulverzerstäuber, Metall-3D-Drucker, 3D-Scanner und andere Maschinen zum Einsatz kommen, die zum Teil die CNC-Bearbeitung im Unternehmen ablösen sollen. Lesen

formnext 2019: technotrans stellt Kühlsysteme der mako-Serie für die additive Fertigung vor

Kühlsystem von technotrans

Das Unternehmen technotrans, ein Spezialist für Kühl- und Temperierlösungen, wird auf der formnext 2019 seine Lösungen für die additive Fertigung vorstellen. Die richtige Temperierung beim 3D-Druck soll präzisen und erfolgreichen 3D-Druck vor allem in der industriellen Herstellung garantieren. Wir stellen die Vorzüge der Systeme von technotrans vor. Lesen

3D-gedruckte Prothese und mehr: Rolls Royce zeigt bei „Black Badge“-Kampagne Tech-Mode aus dem 3D-Drucker

Rolls Royce Kampagne Black Badge Modesta

Mit "Black Badge" gelang es dem Luxusautomobilhersteller Rolls Royce neue, mutige Kunden für sich zu gewinnen. Im Rahmen der Black Badge-Kampagne griff die Designerin Anouk Wipprecht auf die 3D-Drucktechnologie zurück, um ausgefallene Ideen für das Markenkonzept individuell umzusetzen. Neben der Markenwerbung stand aber auch noch ein anderes Thema im Vordergrund. Lesen

3D-Druck begeistert Fans: Riesige Repliken der Manga-Serie „One Piece“ aus dem 3D-Drucker begeistern Fans

One Piece Manga Figur gefesselt

In Taipeh (Taiwan) findet derzeit eine Kunstausstellung zur beliebten Manga-Serie "One Piece" statt. Die Ausstellungsstücke wurden mit dem Massivit 1800 Pro von SID Installation Art in Übergröße hergestellt. Die Zuschauer zeigen sich von der zwei Monate dauernden Ausstellung und den Repliken aus dem 3D-Drucker begeistert. Lesen

Femtosekunden-Projektions-TPL (FP-TPL): Lawrence Livermore National Laboratory und University of Hongkong stellen „ultraschnelles“ 3D-Druckverfahren für Nano-Objekte vor

3D-Druck im Nanobereich neue Methode - Beispiel

Das Lawrence Livermore National Laboratory (LLNL) hat gemeinsam mit der chinesischen Universität von Hongkong am 3D-Druck im Nanobereich gearbeitet. Dabei wurde ein neues Verfahren namens Femtosekunden-Projektions-TPL (FP-TPL) entwickelt. Wir stellen das Verfahren einmal vor. Lesen

Wachsender Markt mit Potenzial: Harvard Business School analysiert Marktentwicklung von Lebensmitteln aus dem 3D-Drucker

Butterkopf aus dem 3D-Drucker

Tom M., Student an der Harvard Business School, hat in einer wissenschaftlichen Arbeit einige wichtige Fragen zum Thema 3D-Druck von Lebensmitteln aufgeworfen. Er kommt bei seiner Analyse zu dem Ergebnis, dass der 3D-Druck von Lebensmitteln bis 2023 ein sehr wichtiger Markt werden könnte. Ein Überblick seiner Arbeit. Lesen

17.000 m² und viele neue Arbeitsplätze: Siemens und Material Solutions eröffnen Innovationszentrum für 3D-Druck in Orlando, USA

3D-Druckzentrum Eröffnung

Vergangene Woche hat Siemens sein neuestes 3D-Druck-Innovationszentrum vorgestellt. In Kooperation mit Material Solutions wird Siemens Gas and Power dort neue Lösungen für den industriellen 3D-Druck entwickeln. Bei der Eröffnung wurden bereits Ideen wie eine autonome Drohne vorgestellt. Lesen

0,5 m große Objekte in 60 Minuten: Northwestern University entwickelt mit HARP einen schnellen SLA-3D-Drucker für großformatige Objekte

HARP 3D-Drucker

An der Northwestern University in Illinois wurde ein 3D-Drucker entwickelt, der 3D-Objekte bis zu einer Größe von einem Menschen in hoher Geschwindigkeit drucken können soll. Der HARP 3D-Drucker (High-Area Rapid Printing) druckt SLA-Objekte mit einer Geschwindigkeit von knapp einem halben Meter pro Stunde und soll in den kommenden zwei Jahren auf den Markt erscheinen. Wir stellen den Großformat-SLA-3D-Drucker einmal genauer vor. Lesen

Neuvorstellung: Neuer 3D-Drucker Artillery Sidewinder-X1 mit hoher Präzision und günstigem Preis vorgestellt

Artillery Sidewinder X1

Mit dem Artillery Sidewinder-X1 hat der Hersteller Artillery einen 3D-Drucker für knapp über 350 Euro auf den Markt gebracht, der mit 300 x 300 x 400 mm ein großes Bauvolumen bietet, parallel mehrere Objekte drucken kann und eine sehr leise Arbeitsweise verspricht. Das sind aber nur einige der Features, die der Artillery Sidewinder-X1 mitbringt. Wir stellen den Sidewinder-X1 einmal genauer vor. Lesen

Umweltschutz als Unternehmensphilosophie: Lancashire3D setzt auf Nachhaltigkeit und Recycling beim 3D-Druck

Lancashire3D

Der britische 3D-Druck-Dienstleister Lancashire3D hat die Themen Nachhaltigkeit und Umweltschutz in den Fokus seiner Unternehmensphilosophie gerückt. Ein großer Teil der beim 3D-Druck entstandenen Abfälle wird wiederverwertet. Außerdem setzt es auf langlebige Materialien wie Kohlefaserverbundwerkstoffe und langlebiges Harz. wir stellen das Unternehmen und seine Prozesse einmal genauer vor. Lesen

Wüsten, Krisengebiete uvm.: nScrypt stellt mit „nRugged“ ein 3D-Drucksystem für rauere Gegenden der Erde vor

3D-Drucker auf einem Militärfahrzeug

Das US-amerikanische Unternehmen nScrypt hat gemeinsam mit dem US-Militär den "nRugged", eine robustere Version seines BioAssembly Tools, entwickelt. Dieses kann sowohl als herkömmlicher 3D-Drucker als auch als 3D-Bioprinter für organische Substanzen eingesetzt werden. Mit dem Gerät sollen auch rauere Gegenden der Welt mit 3D-Druck versorgt werden. Lesen

Kundenspezifische Produktion : Australischer Fahrradhersteller Bastion Cycles setzt für individuelle Fahrräder auf Metall-3D-Drucker

Ein Fahrrad von Bastion Bikes

Der australische Hersteller von maßgeschneiderten Fahrrädern, Bastion Cycles, hat in einen AM250-3D-Drucker vom Hersteller Renishaw investiert. Damit soll die Produktion der Fahrradkomponenten kostengünstiger gelingen. Fahrradkomponenten aus dem 3D-Drucker überzeugen unter anderem durch ihr leichtes Gewicht.  Lesen

Automatisierte Serienfertigung im 3D-Druck: TRUMPF stellt mit „Multiplate“-Funktion neue patentierte Lösung für 3D-Drucker TruPrint 1000 auf der formnext 2019 vor

Multiplate Funktion bei TRUMPF

Das deutsche Hochtechnologieunternehmen TRUMPF stellt auf der formnext 2019 seine neue "Multiplate"-Funktion vor. Die Lösung wurde für den TruPrint 1000 3D-Drucker entwickelt und hilft durch automatisierte Serienfertigung beim 3D-Druck dabei, Zeit, Kosten und Ressourcen zu sparen. Mit der "Multiplate"- und der "Multilaser"-Funktion wird der TruPrint 1000 dem Hersteller zufolge zu "einem der schnellsten 3D-Drucker seiner Klasse". Lesen

Neuvorstellung: Powerbelt3D stellt mit „Zero“ Fließband-3D-Drucker mit theoretisch unendlicher Z-Achse für überlange 3D-Druckobjekte vor

Powerbelt3D Zero 3D-Drucker

Das New Yorker Start-up Powerbelt3D hat mit dem Powerbelt3D Zero seinen neuesten Banddrucker vorgestellt. Dieser ist vor allem für die Makers-Szene konzeptioniert wurden und wird als 3D-Drucker-Kit ausgeliefert. Wir stellen den 3D-Drucker mit der interessanten Bauweise einmal genauer vor. Lesen

Startup "AnelleO": Vaginalring aus dem 3D-Drucker soll vor ungewollten Schwangerschaften und Krankheiten schützen

Benhabbour und ein IVR

Die engagierte, junge Akademikerin Rahima Benhabbour möchte mit 3D-gedruckten IVRs, sogenannten Vaginalringen, Frauen unterstützen, mit passgenauen intravaginalen Ringen Schwangerschaften und Krankheiten zu vermeiden Auch zur HIV-Prävention in Afrika sollen die 3D-gedruckten Vaginalringe beitragen. Dafür hat Benhabbour jetzt das Start-up AnelleO gegründet. Lesen

formnext 2019: Essentium kündigt neue 3D-Druckmaterialien und Erweiterungspläne seiner HSE-3D-Druck-Plattform an

Mann arbeitet an Objekt

Das Produktionsplattformen und Materialien spezialisierte Unternehmen Essentium hat neue Materialien für die additive Fertigung angekündigt. Außerdem plant Essentium die Produktion seiner HSE-Plattform zu verbessern. Auf der formnext 2019 will Essentium alle Neuheiten vorstellen. Lesen

K 2019: German RepRap stellt mit L320 ein System für farbigen Silikon-3D-Druck vor

3D-Druckobjekt in Farbe

Gemeinsam mit Nexus Elastomer Systems und der Firma Dow hat das deutsche Unternehmen German RepRap ein System entwickelt, mit dem sich mit dem neuen 3D-Drucker L320 von German RepRap auch farbige Objekte aus Silikon drucken lassen. Möglich macht das ein Farbdosiersystem von Nexus. Auf der bevorstehenden K 2019 in Düsseldorf kann das System genauer angeschaut werden. Wir stellen es schon einmal vor. Lesen

Dreifacher Weltrekord: Weltweit größtes Boot aus einem 3D-Drucker erhält gleich drei Einträge ins Guinness-Buch der Rekorde

3D-Drucker und 3Dirigo

Dem Advanced Structures and Composites Center der University of Maine sind gleich drei Weltrekorde gelungen. Sie hatten zum einen den weltweit größten Prototypen-Polymer-3D-Drucker im Einsatz, mit dem sie das weltweit größte 3D-Objekt gedruckt haben. Und das war nichts geringeres als ein fahrtüchtiges Boot. Wir stellen das rekordreiche 3D-Druck-Projekt einmal genauer vor. Lesen

Zusatz nachwachsender Rohstoffe: Forscher entwickeln mit Kaffeeabfällen 400% zäheres PLA-Material

3D-Druckmaterial mit Kaffeesatz und PLA

Forscher an der Washington State University haben ein 3D-Druckmaterial entwickelt, das aus Standard-PLA besteht und mit Kaffeeabfällen ergänzt wurde. Dadurch ist es deutlich zäher. Durch die gut erneuerbare Ressource bleiben die Materialkosten außerdem gering. Lesen

Additive Fertigung mit hoher Prozesssicherheit: Israelisches Unternehmen LEO Lane stellt auf formnext SaaS-Lösung (Software-as-a-Service) für die additive Fertigung mit IP-Schutz vor

LEO Lane SaaS-Lösung Konzept

Das israelische Unternehmen LEO Lane wird auf der formnext 2019 seine neue SaaS-Lösung für die additive Fertigung vorstellen. Das System verfügt über eine Funktion zum Schutz des geistigen Eigentums eines Unternehmens und soll außerdem eine hohe Prozesssicherheit bieten. Wir stellen die SaaS-Lösung von LEO Lane vor. Lesen

Kompakt und günstig: Prusa Research stellt mit Original Prusa Mini günstigen 3D-Drucker für Anfänger und Schulen vor

Original Prusa Mini 3D-Drucker

Der tschechische 3D-Drucker-Hersteller Prusa Research hat mit dem Original Prusa Mini einen neuen, kompakten und günstigen 3D-Drucker vorgestellt. Dieser eignet sich sehr gut für Schulen und Anfänger. Wir haben uns die Details zum Original Prusa Mini angesehen. Lesen

Gut durchdachtes Konzept: Forscher vom MIT prüfen Da Vincis Brückenkonzept mit Modell aus 3D-Drucker

Ingenieurin und Brückenmodell

Ingenieure des Massachusetts Institute of Technology (MIT) haben mit einem 3D-gedruckten Modell das Brückenkonzept von Leonardo Da Vinci nachgebaut. Damit wollen sie sehen, ob die Brücke gehalten hätte. Wir stellen das überraschende Ergebnis vor. Lesen

Neuvorstellung: Hydra Research stellt Open-Source-3D-Drucker Nautilus für industrielle Anwendungen vor

3D-Drucker Nautilus

Das US-amerikanische 3D-Drucker-Startup Hydra Research hat den 3D-Drucker "Nautilus" vorgestellt und dessen baldige Markteinführung angekündigt. Der Open-Source-3D-Drucker, der für industrielle Anwendungen verkauft wird, bietet einige interessante Features. Lesen

Figure 4 Production Black 10: 3D Systems stellt neue Photopolymere mit thermoplastischen Eigenschaften für die additive Fertigung vor

3D-Druckobjekt aus Figure 4 Pro Black 10

Der US-amerikanische 3D-Drucker-Hersteller 3D Systems hat gleich mehrere neue 3D-Druckmaterialien veröffentlicht. Es handelt sich dabei um Photopolymere mit thermoplastischen Eigenschaften für additive Anwendungen im industriellen Bereich. Wir stellen das Figure 4 Production Black 10 (PRO-BLK 10) und die weiteren Materialien einmal genauer vor. Lesen

Individuelle Lösungen für komplexe Geometrien: ViscoTec stellt erfolgreich Dispenser-Dichtungen für Vorserienprodukte mit dem 3D-Drucker her

3D-gedruckte Dichtung

Das Unternehmen ViscoTec aus Oberbayern, ein Spezialist auf dem Gebiet der Dosiertechnik und 3D-Druck von viskosen Materialien und Pasten, hat bei der Entwicklung der Dosierpumpen der "preeflow by ViscoTec"-Marke festgestellt, dass die benötigten Dichtungsgeometrien nicht herkömmlich hergestellt werden können. Und griff so griff zum 3D-Druck der Dichtungen für die Vorserienproduktion. Daraus ergaben sich zahlreiche Vorteile. Lesen

Rettete sie Menschen das Leben?: Attentäter von Halle verwendete Waffe aus dem 3D-Drucker

Luty SMG 9 mm Parabellum

Der Attentäter von Halle, der eine Einrichtung von Juden angegriffen hat und dabei zwei Menschen tötete, verwendete auch eine Waffe aus dem 3D-Drucker. Vielleicht aber war das auch das Glück viele Menschen die das Attentat überlebten, denn die Maschinenpistole hatte ständig Aussetzer. Der Attentäter, der die Tat live in das Internet streamte, fluchte im Video ständig über die selbst gebaute Schusswaffe. Lesen

Forschung: Russische Kosmonauten drucken erstmals Fleisch mit 3D-Drucker auf der ISS

Fleischersatz aus dem 3D-Drucker

Kosmonauten aus Russland ist es erstmals gelungen, auf der internationalen Raumstation ISS Fleisch mit einem 3D-Drucker herzustellen. Damit erlangt das Ziel, langfristig individuelle Speisen in größeren Mengen im Weltall mit 3D-Druckern herzustellen, einen neuen Meilenstein. Verläuft die angelegte Testreihe erfolgreich, wären so ausgedehntere Missionen ins All möglich. Eine Übersicht der aktuellen Gegebenheiten. Lesen

3D-Druck schafft Arbeitsplätze: Materialise investiert 25 Millionen Euro in neues Metall-3D-Druck-Kompetenzzentrum in Bremen

SLM 500 HL 3D-Drucker und Mitarbeiter

Der belgische 3D-Druck-Spezialist Materialise hat am 9. Oktober mit dem Bau eines neuen Metall-3D-Druck-Kompetenzzentrums begonnen. Das Zentrum für additive Fertigung wird in Bremen errichtet und auf einer Fläche von 3500 Quadratmetern 120 neue Arbeitsplätze schaffen. Dafür investiert Materialise 25 Millionen Euro in den Standort. Lesen

3D-Druck für Wohnmobile und mehr: BASF präsentiert breites Portfolio an 3D-Druckmaterialien auf der K 2019

BASF Mitarbeiter

Das Unternehmen BASF wird von 16. bis 23. Oktober auf der weltweit größten Kunststoffmesse K 2019 sein breites Produktportfolio vorstellen. Live-Talks ergänzen die ausführlichen Demonstrationen ihrer wichtigsten Materialien. Anhand eines Konzeptfahrzeuges Caravan zeigt BASF außerdem die Individualisierungsmöglichkeiten mit der additiven Fertigung für Wohnmobile und vieles mehr. Lesen