News zum Thema

Anzeige
Modewelt vor massivem Umbruch:

Hugo Boss setzt bei Designprozess immer mehr auf 3D-Software

23. November 2018 Andreas Krämer
Mitarbeiter betrachten Modell eines Hemdes

Der Modehersteller Hugo Boss hat auf einer Fachkonferenz zum Thema Digitalisierung in der Modewelt gesprochen. Das Unternehmen stehe wie auch die gesamte Modewelt vor einem massiven Umbruch und beschreibt, wie es selbst mit Hilfe moderner 3D-Software seine Produkte digital entwickelt.

Nachhaltigkeit und Moderne:

Bottletop eröffnet in London einen Laden mit einer Innenfassade komplett aus dem 3D-Drucker

16. August 2018 Andreas Krämer
Gebäude-Inneneinrichtung aus dem 3D-Drucker

Das britische Kunst- und Modeunternehmen Bottletop hat die Eröffnung von einem neuen Laden in in London angekündigt, bei dem sowohl Produkte wie Handtaschen als auch die komplette Innenfassade mit einem 3D-Drucker hergestellt wurden. Fokus lag neben Design und Architektur auch auf Nachhaltigkeit. So wurden zum Beispiel aus dem Gummi alter Autoreifen Filamente gewonnen und für den 3D-Druck eingesetzt.

Polymerbasierte Materialien für Sportschuhe:

Lubrizol präsentiert innovative TPU-3D-Drucker-Materialien für Sportschuhe

11. Juli 2018 Jan Zieler
Estane TRX TPU 3D Druck

Das Chemie- und Materialunternehmen Lubrizol aus den USA hat seine neuen 3D-Drucker-Materialien präsentiert. Die polymerbasierten Materialien richten sich an Manufakturen, die 3D-Drucker für die Herstellung ihrer Sportschuhe einsetzen. Das Unternehmen ist zusätzlich eine interessante Kooperation eingegangen.

Um aufwendige Details verfeinert:

Modedesignerin nutzt 3D-Drucker für Bademode zur Wahl der Miss South Africa

9. Juli 2018 Jan Zieler
Modell mit der entworfenen Wäsche

Ciska Barnard ist Designerin bei der Modemarke „BAMBSHELL“. Für die Wahl zur Miss Südafrika hat sie eine komplette Bademodenlinie entworfen. Ein SLS-Desktop-3D-Drucker half ihr dabei die Bademode um filigrane und einzigartige Details zu erweitern.

Chemischer 3D-Druck:

Chanel setzt auf 3D-Druck für seine neue Boyfriend Skeleton Watch

27. Juni 2018 Andreas Krämer
Boyfriend Skeleton Watch von Chanel

Bei der neuen Boyfriend Skeleton Watch von Chanel gibt es eine kleine Besonderheit. Die Zahnräder der Uhr wurden mit Hilfe von 3D-Druck hergestellt, genauer gesagt einem Verfahren, dass von Chanel als chemischer 3D-Druck bezeichnet wird. Was dahinter steckt.

Kleidung bestellen die passt:

Amazon testet 3D-Scanning seiner Kunden um Retoure-Kosten einzusparen

11. Mai 2018 Jan Zieler
Abbildung eines Scans

Derzeit erforscht Amazon mit ausführlichen 3D-Scans von den Körpern seiner Kunden, wie sich diese im Laufe der Zeit verändern. Ziel ist es, möglichst gut zu verstehen, was ein Kunde braucht und wie er so wenig wie möglich zurückschickt. Mit Deep-Learning-Algorithmen und vielen 3D-Scans möchte Amazon künftig einen noch besseren Service seinen Kunden bieten und im Gegenzug dafür Geld sparen.

Herstellung direkt vor Ort:

Dänischer Schuhhersteller ECCO arbeitet mit QUANT-U-Plattform an individuellen Schuhen aus dem 3D-Drucker

22. März 2018 Jan Zieler

Der Schuhkauf ist nicht immer einfach. Mal ist der Schnitt zu unpassend, mal passt die Form nicht, mal gibt es keinen Schuh, der zu den speziellen Bedürfnissen des einzelnen Menschen passt und manchmal soll es einfach ein maßgeschneiderte Schuh sein und keiner von der Stange. Der dänische Schuhhersteller ECCO möchte das nun mit einem neuen System lösen. Mit „Quant-U“ hat ECCO ein System entwickelt, mit dem maßgeschneiderte Schuhe mit Hilfe von 3D-Druckern in kürzester Zeit direkt vor Ort hergestellt werden können. Auch 3D-Scanner kommen zum Einsatz.

Die kreative Gedankenwelt der Modedesigner:

Gucci lässt Models mit Kopf aus 3D-Drucker über Laufsteg der Mailänder Modewoche laufen

27. Februar 2018 Jan Zieler
3d printed head gucci female model

An den Mailänder Modewochen laufen unzählige Models für viele unterschiedliche Designer. Da gilt es aufzufallen! Gucci hat das in diesem Jahr definitiv geschafft, mit einem ganz besonderem Accessoire für zwei seiner Models. Diese trugen während der Show Repliken ihrer Köpfe unter dem Arm. Die extrem realistischen Kopien wurden auf Grundlage von einem 3D-Scan und mit Hilfe eines 3D-Druckers hergestellt. Damit hat Gucci auf jeden Fall für Gesprächsstoff und Spaß in den Sozialen Medien gesorgt.

Hauchzart gedruckt:

Israelische Designerin erschafft „3D Lace“ Haute Couture Dessous-Kollektion mit einem 3D-Stift

27. November 2017 Remziye Korner
Komfortabel und zart, Eden Saadons Kreationen

Einen Stift, um Mode zu entwerfen, haben schon zahlreiche Designer für sich entdeckt. Einen 3D-Druck-Stift für das Entwerfen einer kompletten Modelinien einzusetzen aber ist bisher einmalig. 3D Lace ist eine Couture Dessous-Kollektion, entworfen von der israelischen Designerin Eden Saadon. Kleidungsstücke, so leicht und zart, obwohl sie aus Plastik entstanden sind. Und die Dessous Kollektion ist erst der Anfang.

Prototyping mit 3D-Druck:

Italienische Schuhfachhochschule setzt auf 3D-Drucker für die Produktentwicklung moderner Schuhe

23. November 2017 Andreas Krämer
Schuh aus dem 3D-Drucker

Die Fachhochschule für Manufaktur von Schuhen, „Institute of excellence in the footwear industry“ in Italien, setzt bei der Produktentwicklung auf die Möglichkeiten der 3D-Drucker und 3D-Scanner. Zum Einsatz kommen dabei 3D-Drucker vom deutschen Hersteller GermanRepRap, dessen Geräte sich auch bei anderen Schuhentwicklungsprojekten wiederfinden lassen, wie unser Beitrag zeigt.

Endlich Abkühlung:

Forscher der University of Maryland College Park entwickeln eine 3D-gedruckte Faser für Kleidung, die dem Körper künftig Abkühlung verschafft

14. November 2017 Remziye Korner
Kühlende Kleidung aus dem 3D-Drucker

Funktionale Kleidung liegt absolut im Trend. Von Feuchtigkeit, die absorbiert wird, bis hin zu UV-Strahlen, die durch Beschichtungen blockiert werden, gibt es sehr viele Möglichkeiten. Doch eines fehlt: Abkühlung. Ein Forscherteam der University of Maryland College Park (USA) ist mittlerweile der Lösung des Problems sehr nahe gekommen und verwendet dafür auch den 3D-Druck.

Sportartikel und Orthopädietechnik aus 3D-Drucker:

Materialise und Tailored Fits vereinbaren Zusammenarbeit

8. September 2017 Andreas Krämer
Fertigung der Einlegesohlen

Das 3D-Druck-Unternehmen Materialise und der Sportausrüster Tailored Fits AG arbeiten bei der Entwicklung von Skischuhen und Einlegesohlen zusammen und haben eine durchgängige digitale Lieferkette aufgebaut.

Alle 3D-Drucker-News per E-Mail:

Zur Newsletter-Anmeldung und Anmeldeinformationen

Anzeige