News zum Thema

3D-Druck für Jedermann:

Windows 10 Creator und Paint 3D unterstützen XYZprinting 3D-Drucker

Windows und XYZPrinting folgen beide dem Ziel, 3D-Druck für Jedermann zugänglich zu machen. Beide Unternehmen haben daher eine Kooperation vereinbart. Im Zuge dieser, kann ab sofort direkt aus Windows 10 Creator und Paint 3D mit einem XYZprinting 3D-Drucker gedruckt werden.

18. Mai 2017 Andreas Krämer

Windows und XYZPrinting folgen beide dem Ziel, 3D-Druck für Jedermann zugänglich zu machen. Beide Unternehmen haben daher eine Kooperation vereinbart. Im Zuge dieser, kann ab sofort direkt aus Windows 10 Creator und Paint 3D mit einem XYZprinting 3D-Drucker gedruckt werden.

Neuvorstellung:

ClayXYZ ist ein neuer Desktop-3D-Drucker für Lehm (Ton)

Der neue Desktop-3D-Drucker ClayXYZ vom gleichnamigen Hersteller kann mit Lehm drucken und konnte bereits nach kurzer Zeit sein Finanzierungsziel erreichen. Wir stellen den ClayXYZ einmal genauer vor.

11. Mai 2017 Sandra Berk
3D-Drucker der Firma ClayXYZ

Der neue Desktop-3D-Drucker ClayXYZ vom gleichnamigen Hersteller kann mit Lehm drucken und konnte bereits nach kurzer Zeit sein Finanzierungsziel erreichen. Wir stellen den ClayXYZ einmal genauer vor.

Neuvorstellung:

Impossible Objects stellt Model One 3D-Drucker mit CBAM-Technolgie vor

Das im US-Bundesstaat Illinois ansässige Unternehmen Impossible Objects aus Northbrook hat mit dem Model One einen neuen 3D-Drucker mit CBAM-Technologie für die Großserienfertigung auf der Messe Rapid + TCT Show 2017 vorgestellt. Der 3D-Drucker wurde vom Auftragsfertiger Jabil und einer Auswahl von Fortune500-Kunden in einer Beta-Phase getestet.

Andreas Krämer
Model One 3D-Drucker

Das im US-Bundesstaat Illinois ansässige Unternehmen Impossible Objects aus Northbrook hat mit dem Model One einen neuen 3D-Drucker mit CBAM-Technologie für die Großserienfertigung auf der Messe Rapid + TCT Show 2017 vorgestellt. Der 3D-Drucker wurde vom Auftragsfertiger Jabil und einer Auswahl von Fortune500-Kunden in einer Beta-Phase getestet.

Großserienfertigung:

Blackbelt stellt 3D-Drucker mit (theoretisch) unendlich langer z-Achse vor

Die Idee eines 3D-Druckers mit einer unbegrenzten Achsen hatten schon einige Unternehmen. Blackbelt ist mit dem Blackbelt 3D-Drucker nun scheinbar ein FDM-3D-Drucker gelungen, der mit einem Förderband ausgestattet ist und so das Drucken besonders langer Objekte ermöglicht.

Sandra Berk
Blackbelt 3D-Drucker

Die Idee eines 3D-Druckers mit einer unbegrenzten Achsen hatten schon einige Unternehmen. Blackbelt ist mit dem Blackbelt 3D-Drucker nun scheinbar ein FDM-3D-Drucker gelungen, der mit einem Förderband ausgestattet ist und so das Drucken besonders langer Objekte ermöglicht.

Neuvorstellung:

3D Systems stellt 3D-Drucker Projet MJP 5600 vor und neue 3D-Software 3DXpert

3D Systems hat zum einen eine neue 3D-Software „3Dxpert“ für den 3D-Metalldruck vorgestellt und zum anderen einen neuen 3D-Drucker Projet MJP 5600. Die Aktie von 3D Systems kletterte in kürzester Zeit auf ein Jahreshoch.

10. Mai 2017 Andreas Krämer
3D-Drucker Projet 5600 von 3D Systems

3D Systems hat zum einen eine neue 3D-Software „3Dxpert“ für den 3D-Metalldruck vorgestellt und zum anderen einen neuen 3D-Drucker Projet MJP 5600. Die Aktie von 3D Systems kletterte in kürzester Zeit auf ein Jahreshoch.

Kickstarter:

Kodama stellt mit Obsidian einen 3D-Drucker für unter 50 Euro vor

Mit dem 3D-Drucker Obsidian hat der Hersteller Kodama einen 3D-Drucker für unter 50 Euro angekündigt. Sein Gehäuse ist aus Aluminium, er enthält ein Touch-Screen-Display und 2 Megapixel Webcam. Weitere technische Details und wie man an einen Obsidian für unter 50 Euro herankommt, kann hier nachgelesen werden.

Marcel Thum
Obsidian 3D-Drucker weiß

Mit dem 3D-Drucker Obsidian hat der Hersteller Kodama einen 3D-Drucker für unter 50 Euro angekündigt. Sein Gehäuse ist aus Aluminium, er enthält ein Touch-Screen-Display und 2 Megapixel Webcam. Weitere technische Details und wie man an einen Obsidian für unter 50 Euro herankommt, kann hier nachgelesen werden.

Rapid + TCT 2017:

Weltgrößter Metall-3D-Drucker mit 5 Achsen und 500 m³ Bauraum vorgestellt

Die beiden Unternehmen 3D-Hybrid Solutions und Multiax haben auf der Rapid + TCT 2017 den weltweit größten Metall-3D-Drucker vorgestellt. Der 5-achsige 3D-Drucker wurde um eine CNC-Fräsmaschine erweitert, umfasst einen Bauraum von 500 Kubikmeter und soll bis zu 9 Kilogramm Metall pro Stunde verarbeiten können.

9. Mai 2017 Andreas Krämer
Riesiger Metall 3D-Drucker

Die beiden Unternehmen 3D-Hybrid Solutions und Multiax haben auf der Rapid + TCT 2017 den weltweit größten Metall-3D-Drucker vorgestellt. Der 5-achsige 3D-Drucker wurde um eine CNC-Fräsmaschine erweitert, umfasst einen Bauraum von 500 Kubikmeter und soll bis zu 9 Kilogramm Metall pro Stunde verarbeiten können.

15. Firmenjubiläum:

EnvisionTEC stellt die 4. Generation von seinem Prefactory-3D-Drucker vor und präsentiert 7 neue 3D-Druckmaterialien

Der 3D-Drucker-Hersteller EnvisionTEC hat sein 15-jähriges Jubiläum gut vorbereitet. Auf der Rapid + TCT Messe präsentiert EnvisionTEC die 4. Generation von seinem Prefactory-DLP-3D-Drucker und stellt sieben neue 3D-Druckmaterialien vor.

8. Mai 2017 Sandra Berk
LED-3D-Drucker

Der 3D-Drucker-Hersteller EnvisionTEC hat sein 15-jähriges Jubiläum gut vorbereitet. Auf der Rapid + TCT Messe präsentiert EnvisionTEC die 4. Generation von seinem Prefactory-DLP-3D-Drucker und stellt sieben neue 3D-Druckmaterialien vor.

Neuvorstellung:

Zwei neue DLP-3D-Drucker, Ackuray A96 und Ackuray A135, vorgestellt

Der asiatische 3D-Drucker-Hersteller Ackuretta Technologies aus Taiwan hat mit dem Ackuray A96 und dem Ackuray A135 zwei neue DLP-3D-Drucker vorgestellt. Zielgruppe sind Unternehmen mit In-House-Rapid Prototyping, Zahnmediziner und zahnmedizinische Labore sowie weitere medizinische Institutionen.

6. Mai 2017 Andreas Krämer
Ackuray A96 und Ackuray A135

Der asiatische 3D-Drucker-Hersteller Ackuretta Technologies aus Taiwan hat mit dem Ackuray A96 und dem Ackuray A135 zwei neue DLP-3D-Drucker vorgestellt. Zielgruppe sind Unternehmen mit In-House-Rapid Prototyping, Zahnmediziner und zahnmedizinische Labore sowie weitere medizinische Institutionen.

Neuvorstellung:

MakerGear bringt mit M3-SE und M3-ID zwei neue 3D-Drucker auf den Markt

Am 8. Mai startet die RAPID Messe und TCT-Show in Pittsburgh, USA. Hier werden viele neue Technologien und Produkte vorgestellt. Auch das Unternehmen MakerGear wird auf der RAPID mit einer neuen Generation von Desktop-3D-Druckern anwesend sein. Wir stellen Euch die beiden neuen MakerGear 3D-Drucker, M3-SE und M3-ID, schon heute einmal vor.

5. Mai 2017 Sandra Berk
3D-Drucker von makerGear

Am 8. Mai startet die RAPID Messe und TCT-Show in Pittsburgh, USA. Hier werden viele neue Technologien und Produkte vorgestellt. Auch das Unternehmen MakerGear wird auf der RAPID mit einer neuen Generation von Desktop-3D-Druckern anwesend sein. Wir stellen Euch die beiden neuen MakerGear 3D-Drucker, M3-SE und M3-ID, schon heute einmal vor.

Neuvorstellung:

Mit OP1720 und CL1720 zwei neue 3D-Drucker mit geschlossenem Motorenkreislauf vorgestellt

Auf dem Markt sind bereits zahlreiche 3D-Drucker mit vielen verschiedenen Eigenschaften erhältlich. Kleinere Hersteller und Startups haben es immer schwerer eine Nische zu finden, mit der sie sich und ihr Produkt auf dem Markt behaupten können. Aaron Louis Technology scheint dies jedoch mit einer Idee gelungen zu sein.

4. Mai 2017 Sandra Berk
Neue 3D-Drucker

Auf dem Markt sind bereits zahlreiche 3D-Drucker mit vielen verschiedenen Eigenschaften erhältlich. Kleinere Hersteller und Startups haben es immer schwerer eine Nische zu finden, mit der sie sich und ihr Produkt auf dem Markt behaupten können. Aaron Louis Technology scheint dies jedoch mit einer Idee gelungen zu sein.

TH Köln:

Deutsche Wissenschaftler entwickeln mehrachsigen 3D-Drucker für stützfreien 3D-Druck und bis zu 80 % schnellerer Fertigungszeit

Die Technische Hochschule Köln hat gemeinsam mit einem lokalen Unternehmen ein Konzept für einen mehrachsigen 3D-Drucker entwickelt, der sowohl fast ohne Stützstrukturen drucken kann als auch bis zu 80 Prozent der Fertigungszeit einspart. Ein Prototyp soll noch in diesem Monat vorgestellt werden.

Andreas Krämer
Gelenkroboter als 3D-Drucker

Die Technische Hochschule Köln hat gemeinsam mit einem lokalen Unternehmen ein Konzept für einen mehrachsigen 3D-Drucker entwickelt, der sowohl fast ohne Stützstrukturen drucken kann als auch bis zu 80 Prozent der Fertigungszeit einspart. Ein Prototyp soll noch in diesem Monat vorgestellt werden.

Teile den Link zu dieser Seite:

Klicken Sie einfach auf das Formularfeld und kopieren Sie sich den Link heraus.

Klicken Sie einfach auf das Formularfeld und kopieren Sie sich den Link heraus.

Klicken Sie einfach auf das Formularfeld und kopieren Sie sich den Link heraus.

Anzeige