Zuletzt im Test

Testbericht:

Anycubic Photon Mono Review – Preiswerter LCD-3D-Drucker mit überraschend hoher Detailgenauigkeit

23. März 2021
Anycubic Photon Mono

Der Anycubic Photon Mono ist ein Einsteiger-Resin-3D-Drucker im Niedrigpreissegment für unter 250 Euro, der uns mit einer überraschend guten Druckqualität überzeugt hat. Für Einsteiger in den SLA-3D-Druck, die zunächst einmal einen preiswerten aber zuverlässigen 3D-Drucker suchen, scheint der Hersteller Anycubic mit dem Photon Mono das ideale Geräte geschaffen zu haben. Doch das muss der ausführliche Test des Geräts erst beweisen. Was sind also die Vorteile vom Photon Mono? Welche Nachteile hat er? Für wen eignet sich der 3D-Drucker und wer sollte lieber zu einem anderen LCD-3D-Drucker greifen? Hier im Test stellen wir den Anycubic Photon Mono einmal ausführlich vor und berichten von unsere Testergebnissen mit dem Gerät.

Testbericht:

Creality CR-6 SE 3D-Drucker im Test – Review, Bewertung und Tipps

18. Februar 2021
Creality CR-6 SE 3D-Drucker

Mit dem Creality CR-6 SE hat der bekannte 3D-Drucker-Hersteller Creality einen 3D-Drucker „für Jedermann“ auf den Markt gebracht. Erstmal lanciert auf Kickstarter wurde der CR-6 SE schließlich für die breite Masse produziert. Der CR-6 SE reiht sich in die bekannte CR-Serie von Creality ein und bietet zu einem wirklich niedrigen Preis zwischen 250 und 300 Euro zahlreiche interessante Features, wie automatische Bettnivellierung, duale Z-Achse mit mit den Zahnriemenspanner synchronisiert wurden, ein gutes Kabelmanagement sowie einen gut ausgewählten Steppertreiber der den Creality CR-6 SE zu einem besonders leisen FDM-3D-Ducker seine Preisklasse macht. Im folgenden Testbericht stellen wir den CR-6 SE einmal genauer vor und berichten über unsere Erfahrungen mit dem Gerät.

Testbericht:

Labists ET4 3D-Drucker – Review, Test und Bewertung

17. Februar 2021
Labists ET4 3D-Drucker

Der Labists ET4 im Test: Mit dem ET4 hat Labists einen klassischen FDM-3D-Drucker auf dem Markt der sich besonders mit seinem geringen Preis und gut durchdachtem Aufbau auszeichnet. Damit ist der 3D-Drucker schnell zusammengebaut und einsatzbereit. Hier im Testbericht zum Labists ET4 haben wir uns einmal die technische Spezifikation, sowie Aufbau und Montage des 3D-Druckers angeschaut. Wir legen die Vor- und Nachteile des Labists ET4 offen und zeigen für wen sich der 3D-Drucker eignet.

Testbericht:

ANYCUBIC 4Max Pro 2.0 – 3D-Drucker im Test

30. Januar 2021

Der Testbericht zum ANYCUBIC 4Max Pro 2.0. Wir haben den ANYCUBIC 4Max Pro 2.0 getestet. Bei dem Gerät handelt es sich um einen Desktop-FDM-3D-Drucker mit geschlossenem Bauraum der als besonders geräuscharm beworben wird. Weiterhin sticht sein günstiger Preis von unter 500 Euro heraus. Doch was taugt der ANYCUBIC 4Max Pro 2.0 3D-Drucker? So viel vorweg: Versprechen Sie sich nicht zu viel von dem Gerät! Doch lest unseren Testbericht zum ANYCUBIC 4Max Pro 2.0 hier selbst und erfahrt mehr über Vor- und Nachteile, Tipps zur Montage und Inbetriebnahme sowie ob sich der Kauf des ANYCUBIC 4Max Pro 2.0 lohnt und für wen.

Testbericht:

Der QIDI TECH X-MAX im Test – Review zum 3D-Drucker

30. November 2020
QIDI TECH X-Max

In unserem Review haben wir den QIDI Tech X-Max 3D-Drucker ausführlich getestet. Der X-Max zählt unter den Desktop-3D-Druckern aufgrund seiner Größe zu einem wahren Gigant und bietet einige sehr interessante Premium-Features, die sonst nur industriellen Anwendern zur Verfügung stehen. Mit dem QIDI Tech X-Max können nun auch Makers, mittelständische Unternehmen und Bildungseinrichtungen auf diese 3D-Duck-Qualitäten mit aller höchsten Ansprüchen zugreifen. Lesen Sie hier unseren Testbericht zum QIDI TECH X-MAX.

Testbericht:

Der Ortur Obsidian 3D-Drucker im Test – Was taugt der 3D-Drucker für 250 Euro?

19. Oktober 2020
3D-Drucker Ortur Obsidian

Der Ortur Obsidian 3D-Drucker kommt vom gleichnamigen chinesischen 3D-Drucker-Hersteller Ortur. Es handelt sich hierbei um die neueste Vorstellung von Ortur, die um die 250 € kostet und einen schnellen Einstieg in die Welt des 3D-Drucks bietet. Der Ortur Obsidian wird nämlich bereits vormontiert geliefert. Dank vielen Optionen aus dem Premium-Bereich konnte sich dieser 3D-Drucker direkt in die Kategorie der „High-End“ Maschinen für Einzelpersonen positionieren.

Testbericht:

Der Artillery GENIUS 3D-Drucker im Test

9. Juni 2020
Artillery GENIUS

Der Artillery GENIUS wurde nach dem großen Erfolg seines Vorgängers Artillery Sidewinder-X1 von vielen Makern mit großen Erwartungen erwartet. Wir haben uns den Artillery GENIUS einmal genauer angesehen und beantworten im nachfolgenden Testbericht die Fragen, ob der GENIUS den Erwartungen der Makers-Szene gerecht werden konnte. Welche Eigenschaften der 3D-Drucker aufweist. Wo der GENIUS seine Unterschiede zum Artillery Sidewinder-X1 hat und welche Vorteile und Nachteile mit dem 3D-Drucker, der zwischen 250 – 300 Euro angeboten wird, zu erwarten sind.

Testbericht:

QIDI TECH X-Plus im Test – 3D-Drucker mit geschlossenem Bauraum für Schulen, Bibliotheken und Familien

19. April 2020
QIDI TECH X-Plus

Der QIDI TECH X-Plus 3D-Drucker im Test: Erstmals bekannt wurde der X-Plus vom Hersteller QIDI TECH aufgrund seiner Auszeichnungen im Bereich Design. Darüber hinaus verfügt der mit einem geschlossenen Bauraum ausgestattet 3D-Drucker auch über einige weitere, durchaus interessante Features, wie seine zwei unterschiedlichen Extruder und damit der Möglichkeit zur Verarbeitung einer großen Anzahl unterschiedlicher Filamente, wie zum Beispiel Nylo und Kohlefaser aber auch flexible Filamente. Ebenfalls interessant ist seine Möglichkeit die Filamentspule an zwei unterschiedlichen Bereichen zu montieren. Diese Features machen den QIDI TECH X-Plus zum idealen 3D-Drucker in Schulen, Bildungseinrichtungen, Makerspaces, Bibliotheken und in den Wohnzimmern von Familien. Im nachfolgenden Testbericht stellen wir den QIDI TECH X-Plus einmal genauer vor, geben Tipps zum Aufbau und seiner Inbetriebnahme, zeigen die Vor- und Nachteile des 3D-Druckers und fassen zusammen, ob sich die Anschaffung des 3D-Druckers lohnt.

Testbericht:

Creality LD-002R – DLP-3D Drucker für rund 250 Euro im Test

13. April 2020
LD-002R 3D-Drucker

Im Test: Mit dem Creality LD-002R bietet der Hersteller Creality einen DLP-3D-Drucker zum niedrigen Preis. Für rund 250 Euro erhält der Anwender mit dem LC-002R einen 3D-Drucker mit hoher Druckgenauigkeit, im Vergleich zu FDM-3D-Druckern. Diese eignet sich besonders für detailgenaue Objekte, die aus dem Harz (Resin) entstehen und mit ultraviolettem Licht ausgehärtet werden. Wir stellen den Low-Cost-DLP-3D-Drucker Creality LD-002 einmal genauer vor, zeigen seine Vor- und Nachteile auf und ob und für wen sich der Kauf lohnt.

Testbericht:

Creality3D CR-100 im Test – 3D-Drucker für Kinder für unter 150 Euro

22. März 2020
Creality3D CR-100

Der Creality3D CR-100 im Test. Mit dem Creality3D CR-100 hat der 3D-Drucker-Hersteller Creality3D einen 3D-Drucker für Kinder entwickelt. Mit dem CR-100 richtet sich Creality3D vor allem an Kinder im Grundschulalter und darunter. Zusammen mit Eltern, Lehrern und Erziehern können Kinder mit dem CR-100 3D-Objekte mit einer Größe von 100 x 100 x 80 mm drucken und so erste wertvolle Erfahrungen mit der 3D-Drucktechnologie sammeln. In unserem Review und Test stellen wir den Creality3D CR-100 3D-Drucker einmal genauer vor, zeigen seine Vor- und Nachteile auf und bewerten im vorliegenden Testbericht, ob sich die Anschaffung des gerade einmal weniger als 150 Euro preiswerten 3D-Druckers lohnt.

Testbericht:

Anycubic Mega X – Review, Test und Produktvorstellung

20. März 2020
Anycubic Mega X

Anycubic Mega X im Test: Der Mega X ist ein neuer 3D-Drucker aus der Mega-Modellreihe von Anycubic. Was unterscheidet den Mega X vom beliebten Mega S? Wo liegen die Unterschiede? Für wen eignet sich der Mega X und was sind seine Vorteile und Nachteile? Wir haben uns den neuen Mega X von Anycubic einmal genauer angesehen und stellen ihn ausführlich vor. Außerdem beantworten wir die Frage: Lohnt es sich den Mega X zu kaufen und wenn ja, für wen? Alle Infos hier im Review und Testbericht.

Testbericht:

Anet A8 Plus im Test – Was taugt der Nachfolger vom beliebten Anet A8?

26. März 2019
Anet A8 PLUS

Der 3D-Drucker Anet A8 Plus ist sowohl als Bausatz für engagierte Bastler als auch als modulares, also fast vollständig zusammengebautes System erhältlich. Er zeichnet sich gegenüber dem Vorgängermodell Anet A8 unter anderem durch ein größeres Bauvolumen und durch die Verwendung eines robustem und optisch schönerem Aluminiumrahmens aus. Gleichzeitig kommt beim A8 Plus ein neuartiger Direct-Drive-Extruder zum Einsatz, der ein Verklumpen des Materials in der Düse verhindern soll. Ist er 3D-Drucker erst einmal komplett aufgebaut und eingerichtet, so erzielt er sehr detaillierte und überraschend gute Druckergebnisse. Welche Vor- und Nachteile das Gerät noch hat und was es vom Vorgängermodell Anet A8 unterscheidet, das und weiteres mehr erfahren Sie in unserem Testbericht.

Testbericht:

JGAURORA Magic im Test – Was taugt der JG Magic für unter 200,00 Euro?

10. März 2019
JGAURORA Magic

Der JGAURORA Magic im Test. Was kann der 3D-Drucker-Bausatz, den der bekannte Hersteller für Low-Cost-3D-Drucker JGAURORA für deutlich unter 200 Euro anbietet? Welche Vorteile hat der „JG Magic“, wie das Gerät häufig noch genannt wird. Welche Nachteile erwarten den Käufer? Und vor allem, für wen eignet sich der JGAURORA Magic? Wir haben den 3D-Drucker einmal getestet.

Testbericht:

Alfawise U30 im Test – Eine Alternative zum Creality3D Ender 3?

4. Januar 2019
Alfawise U30 3D-Drucker

Der große Alfawise U30 Test: Mit dem U30 hat Alfawise den Nachfolger von seinem erfolgreichen Alfawise U20 3D-Drucker vorgestellt. Wie auch schon der U20 wird der Alfawise U30 als Bausatz geliefert und kann in relativ kurzer Zeit auch von Anfängern problemlos zusammengebaut werden. Während sich beide Modelle optisch ähneln unterscheiden Sie sich vor allem in Bauraum und Preis. Mit dem Alfawise U30 steht dem Anwender ein kleinerer Bauraum bei einem deutlich günstigerem Preis zur Verfügung. Betrachtet man die technischen Eigenschaften vom 3D-Drucker genauer, schickt Alfawise mit dem U30 einen Konkurrent zum äußerst erfolgreichen Creality3D Ender 3 3D-Drucker ins Rennen. Im vorliegenden Testbericht haben wir uns den Alfawise U30 genauer angeschaut und bieten eine Übersicht aller Leistungsmerkmale, Eigenschaften, Vor- und Nachteile des U30.

Testbericht:

Tronxy X5SA im Test – Großer Bauraum und stabiler Metallrahmen

9. Dezember 2018
Tronxy X5SA

Tronxy X5SA im Test: Der Tronxy X5SA ist die Weiterentwicklung seines Vorgängers Tronxy X5S und unterscheidet sich in wesentlichen Details, welche für Anwender den Tronxy X5SA zur besseren Wahl machen könnten. Denn beim X5SA hat der Hersteller auf das Feedback seiner Kunden reagiert und zum Beispiel den Kunststoffrahmen gegen einen stabilen und optisch ansprechenden Metallrahmen ausgetauscht. Der Tronxy X5SA hat aber noch weitere interessante Vorteile, wie seinen riesigen Bauraum von 330 x 330 x 400 mm. Im vorliegenden Test stellen wir den Tronxy X5SA genauer vor, zeigen Vorteile und Nachteile, Tipps zum Aufbau und Monatge und zeigen in unserem Preisvergleich, wo Sie den Tronxy X5SA zum günstigsten Preis kaufen können.

Newsletter – 3D-Drucker-News per E-Mail:

Zur Anmeldung und Anmeldeinformationen

Teile den Link zu dieser Seite:

Klicken Sie einfach auf das Formularfeld und kopieren Sie sich den Link heraus.

Klicken Sie einfach auf das Formularfeld und kopieren Sie sich den Link heraus.

Klicken Sie einfach auf das Formularfeld und kopieren Sie sich den Link heraus.

Anzeige