News zum Thema

Eine Branche im technologischen Wandel:

Wie der 3D-Druck die Wohnungswirtschaft revolutioniert

14. August 2018 Jan Zieler
Roboter-3D-Drucker im Einsatz

Wohnraum ist knapp. Zeit ist teuer. Die Anforderungen an geeigneten Wohnraum für eine Welt geprägt durch zunehmende Überbevölkerung ist groß. Die sich rasant weiterentwickelnde 3D-Drucktechnologie ist eine Chance für die Wohnungswirtschaft und könnte diese in wenigen Jahren vollständig revolutionieren.

Hochhäuser aus dem 3D-Drucker:

Weltweit größter 3D-Drucker S-500 von AMT-SPECAVIA so hoch wie ein sechsstöckiges Gebäude

3. August 2018 Andreas Krämer
S-500 3D-Drucker bei Haus

Der derzeit weltweit größte 3D-Drucker, der S-500 von AMT-SPECAVIA, kann ganze Häuser mit bis zu sechs Stockwerken drucken. AMT-SPECAVIA zweiter 3D-Drucker, die kleinere Version S-300, kommt immerhin noch auf eine Höhe von zwei Stockwerken. Gedruckt wird mit Beton. Jetzt berichtete ein russischer Nachrichtensender über den 3D-Drucker-Hersteller und seine beeindruckenden Bauprojekte.

DFAB House - Das Hausprojekt der ETH Zürich:

ETH Zürich fertigt mit „Smart Slab“ eine smarte Hausdecke mit einem Sand-3D-Drucker

1. August 2018 Jan Zieler
Betonelemente und Mitarbeiter am Bau

Die Eidgenössische Technische Hochschule in Zürich (ETH Zürich) ist bekannt für ihre herausragenden Entwicklungen und Technologien. Derzeit arbeitet ein Team von Forschern an einem Hausprojekt, für das die Ingenieure der Schweizer Hochschule unter anderem eine smarte Hausdecke mit einem Sand-3D-Drucker herstellt haben.

Zukunftsthema "Digitale Arbeitsprozesse":

Hochschule Ostwestfalen Lippe mit Professur zum Thema 3D-Druck im Bauwesen

Remziye Korner
Ansicht des Hauses von außen

Die Bauindustrie hinkt der digitalen Entwicklung noch immer deutlich hinterher. Um das zu ändern, bietet ab dem Wintersemester 2019/2020 die Hochschule Ostwestfalen-Lippe eine Professur zum Thema „Digitales Bauen“ und „Digitale Arbeitsprozesse“. Themen sind unter anderem die Errichtung von Gebäuden mit 3D-Druckern. Vor allem ein Land in Europa ist hier schon deutlich weiter als Deutschland.

3D-Printed Habitat Challenge:

MARSHA – die Mars-Unterkunft aus dem 3D-Drucker – von NASA ausgezeichnet

31. Juli 2018 Jan Zieler
Innenansicht MARSHA Gebäude

Mit der 3D-Printed Habitat Challenge möchte die NASA Wege erforschen, wie sie Lebensraum auf dem Mars oder Mond schaffen kann. Ziel ist es hierbei, nachhaltige Gebäude zu bauen und dies möglichst mit Materialien von Mars und Mond, um Transportkosten auf ein Minimum zu reduzieren. Mit dem Projekt MARSHA ist der AI SpaceFactory ein guter Beitrag in der 3D-Printed Habitat Challenge der NASA gelungen. Wir stellen das zylindrische Gebäude aus dem 3D-Drucker einmal genauer vor.

Größtes 3D-Druck-Labor Singapurs entstanden:

Singapurs neues 3D-Druck-Programm AM.NUS versorgt das Land mit Toilettenhäuschen aus dem 3D-Drucker

17. Juli 2018 Jan Zieler
Mitarbeiter vor einer fertigen Toilette

Mit dem neuen 3D-Druck-Programm AM.NUS befindet sich Singapurs 3D-Druckbranche im Wandel. Im Zuge des Programmes entstand das größte 3D-Druck-Labor Singapurs. Zwei mit dem Programm gestartete Projekte sollen außerdem die Sanitärversorgung in Singapur verbessern, zum Beispiel durch die Errichtung von kostengünstigen Toilettenhäuschen aus dem 3D-Drucker in ärmeren Gegenden. Es geht aber um weit mehr.

5000 € für einen 150 m²-Rohbau:

3D-gedruckte Häuser aus Torf und Ölschieferasche könnten Baukosten auf ein Zehntel reduzieren

13. Juli 2018 Jan Zieler
Toomas Tenno demonstriert 3D-gedruckte Objekte

Den Traum vom eigenen Haus hegen viele, doch das ist teuer. Wissenschaftler zweier estnischer Universitäten haben jetzt eine Methode entwickelt, um mit Torf und Ölschieferasche den Rohbau eines Hauses mit einem 3D-Drucker zu drucken. Kosten soll der Rohbau für ein 100-150 m² Einfamilienhaus so nur noch rund 5000 Euro.

In nur 33 Stunden ein Haus drucken:

Französische Familie zieht in ihr Haus aus dem 3D-Drucker

12. Juli 2018 Jan Zieler
Ansicht des Hauses von außen

Vor etwas mehr als einem Jahr haben wir zum ersten Mal über das mit BatiPrint3D entwickelte Yhnova-Haus aus dem 3D-Drucker berichtet. Jetzt wurde es fertiggestellt und die eine französische Familie zieht ein. Wir stellen das fertige 3D-gedruckte Haus einmal genauer vor.

Weltweit längster, 3D-gedruckter Bewehrungsanker :

CINTEC verwendet 3D-Drucker zur Restauration des Wahrzeichens „Rotes Haus“ in Trinidad

10. Juli 2018 Remziye Korner
Das Rote Haus in Trinidad

CINTEC ist ein Spezialist für Mauerwerk aus Newport in Wales. In einem 1-Millionen-Dollar-Projekt machte sich das Unternehmen dran, das berühmte „Rote Haus“, ein Parlamentsgebäude in Trinidad, zu restaurieren. Das gesamte Projekt war auch dank der Anwendung von 3D-Druck erfolgreich und brachte den Unternehmensangaben zufolge weltweit größten Bewehrungsanker aus einem 3D-Drucker hervor.

Projekt Kaserne "B-Hut":

US-Army patentiert neuartigen Beton für den 3D-Druck – unter anderem auch um Kasernen schnell drucken zu können

5. Juli 2018 Jan Zieler
3D-gedruckte Kaserne

Mit zunehmender Verwendung der 3D-Druck-Technologie im Bauwesen gewinnt auch die Entwicklung neuer Betonmischungen immer mehr an Bedeutung. Die US-Army konnte jetzt eine neuartige Betonmischung als Patent anmelden und beim Projekt „B-Hut“ bereits eine Kaserne mit einem 3D-Drucker bauen. Langfristig will sich das US-Militär mit der schnellen Bauweise von Gebäuden militärische Vorteile verschaffen.

Kompatibel mit Revit 2019:

Neue Version der beliebten CAD-Software MagiCAD 2019 erschienen

22. Juni 2018 Andreas Krämer
MagiCAD 2019 Banner

Mit MagiCAD 2019 bringt das finnische Unternehmen Progman Oy seine neueste Version der beliebten 3D-CAD-Software heraus. Wir geben einen kleinen Einblick in die aktuelle Version, die mit einigen interessanten Neuerungen aufwartet und kompatibel mit Revit 2019 ist.

Selbst reparierende Städte:

Fliegender 3D-Drucker soll in der Nacht Schlaglöcher reparieren

18. Juni 2018 Jan Zieler
Drei Autos und Schlagloch dahinter

Nichts ist ärgerlicher für Autofahrer als kilometerlange Staus aufgrund von Straßenbauarbeiten. Forscher der University of Leeds arbeiten deshalb an einem Zukunftsprojekt, Drohnen zu konstruieren, die nachts über Straßen fliegen und Schlaglöcher reparieren. Das Ziel sind „Self Repairing Cities“, also selbst reparierende Städte, die auch fliegende 3D-Drucker einsetzen.

Minimalismus und Umweltschutz:

Kalifornische Walden Monterey Gemeinde plant nachhaltige Häuser aus dem 3D-Drucker

5. Juni 2018 Jan Zieler
Ansicht von vorne auf ein Haus

Raus aus dem hektischen Alltag, zurück zur Natur und die Ruhe genießen. Das wünschen sich vielerorts gestresste Manager und Geschäftsleute, aber auch Mütter, Großstädter oder einfach nur Reisende. Die Walden Monterey Gemeinde in Kalifornien lebt für die Natur und plan nachhaltig gebaute, Häuser im Wald zu errichten. Dafür sollen auch 3D-Drucker eingesetzt werden.

Project Milestone:

In Eindhoven entstehen fünf Betonhäuser aus dem 3D-Drucker

3. Juni 2018 Jan Zieler
3D-Druck-Beton-Häuser

Ein großes Projekt in der Stadt Eindhoven – genauer im Stadtteil Meerhoven – ist das Projekt Milestone. Die Technische Universität Eindhoven und weitere Projektpartner arbeiten daran mit Hilfe von einem Beton-3D-Drucker fünf Häuser zu errichten, die den gängigen Bauvorschriften entsprechen.

Wirtschaftlichkeit bei komplizierter Produktion:

New Yorker Architekturbüro verwendet 3D-Druck zur Fertigung komplexer Ornamente

31. Mai 2018 Andreas Krämer
3D-gedrucktes Ornament an Wand gelehnt

Ornamente an Gebäuden sind wunderschön anzusehen, aber schwer in der Produktion. Inspiriert vom Abriss der 574 Fifth Avenue in New York plante das Architektur- und Ingenieurbüro EDG die Produktion komplexer Ornamente und setzte dafür 3D-Drucker ein. Diese erwiesen sich sowohl im Prototyping als auch in der Produktion als kostengünstig und flexibel.

Alle 3D-Drucker-News per E-Mail:

Zur Newsletter-Anmeldung und Anmeldeinformationen

Anzeige

Teile den Link zu dieser Seite:

Klicken Sie einfach auf das Formularfeld und kopieren Sie sich den Link heraus.

Klicken Sie einfach auf das Formularfeld und kopieren Sie sich den Link heraus.

Klicken Sie einfach auf das Formularfeld und kopieren Sie sich den Link heraus.