3D-Druck-News zum Thema

Anzeige
Weltweit größter 3D-Drucker:

China baut auf Plateau in Tibet Staudamm mit 3D-Druck und Künstlicher Intelligenz ganz ohne menschliche Mitarbeiter

10. Mai 2022
Plateau Tibet

China ist längst das Land der Superlativen. Jetzt planen chinesische Ingenieure den Bau eines Staudamms auf einem Plateau in Tibet, bei dem 3D-Drucker und Künstlicher Intelligenz zum Einsatz kommen. Das Projekt soll ganz auf menschliche Mitarbeiter verzichten. In der Bauzeit von zwei Jahren soll das Plateau zum weltweit größten 3D-Druck-Roboter werden. Wir berichten was bisher zu dem Projekt bekannt ist.

Schnell und kostengünstig:

CCARS International will mit Bau-3D-Druckern Ukraine beim Wiederaufbau helfen

3. Mai 2022
3D-Baudruck Beispiel

Oleg Popov, Gründer von 3DPLODDER, beschäftigt sich schon sehr lange mit dem Bau-3D-Druck. Er ist auch Mitgründer des Unternehmens CCARS International, mit dem er nun plant, der Ukraine beim Aufbau mit Bau-3D-Druckern zu helfen. Wir fassen das Wichtigste dazu zusammen.

Bisher größtes 3D-Druck-Bauprojekt:

Alquist 3D plant in Virginia den 3D-Druck von 200 Häusern

29. April 2022
3D-gedrucktes Haus

Alquist 3D plant im US-Bundesstaat Virginia 200 Häuser mit 3D-Druckern herzustellen. Für Das US-amerikanische 3D-Druck-Unternehmen Alquist 3D ist es das bisher größte Bauprojekt. Wir fassen das Wichtigste zusammen.

Umweltschonendes Bauen:

Aectual stellt zu 100 % recycelbaren 3D-gedruckten Pavillon für Floriade Expo 2022 vor

27. April 2022
Pavillon Pragma für Floriade Expo

Das niederländische Unternehmen Aectual hat mit 3D-Druck architektonische Elemente für den von Pragma entworfenen Pavillon für die Floriade Expo 2022 hergestellt. Der Bau des Pavillons ist ein gelungenes Beispiel, wie mit 3D-Druck umweltschonendes Bauen möglich ist. Außerdem wurden Transportketten verschlankt, die Kosten für die Herstellung reduziert und konnte von einer größeren Design-Freiheit profitieren.

Forschungs- und Entwicklungseinrichtung eröffnet:

GE Renewable Energy forscht am 3D-Druck von Betonsockeln für Windkraftanlagen

23. April 2022
3D-Drucker von COBOD

GE Renewable Energy hat am 21.04.2022 seine Anlage zur Erforschung und Entwicklung von 3D-gedruckten Betonsockeln in Türmen von Windkraftanlagen eingeweiht. In dieser wird der größte 3D-Drucker von COBOD eingesetzt, der mehr als 10 Tonnen Beton pro Stunde verarbeiten kann. An der Eröffnung haben lokale Partner von GE Renewable Energy teilgenommen.

Unternehmenskooperation:

COBOD und Siam Cement Group kooperieren, um 3D-Druck im Bauwesen in Asien voranzubringen

16. April 2022
Verantwortliche beider Unternehmen

Das dänische Bau-3D-Druck-Unternehmen COBOD und die Siam Cement Group (SCG) haben eine Vertriebsvereinbarung miteinander unterzeichnet. SCG wird die 3D-Drucker für das Bauwesen von COBOD in ihrer Region vertreiben und so den Schritt zum Technologiewandel in der Baubranche vollziehen. COBOD will so seine Expansion in Asien weiter vorantreiben.

Zeit- und Kosteneinsparungen:

Ford setzt bei Renovierung der Michigan Central Station auf 3D-Druck und 3D-Scannig

Mitarbeiter des Projekts

Ein Team von Ford hat sich die Vorteile des 3D-Drucks und des 3D-Scans zunutze gemacht, um ein ehemaliges Zugdepot in der Michigan Central Station zu restaurieren. Stadt einzelne Elemente mühevoll mit schwierigen und alten Techniken nachzubilden, die Geschick und Erfahrung erfordern und oft überhaupt nicht möglich sind, wurden die Elemente mit einem 3D-Scanner digital erfasst und mit dem 3D-Drucker repliziert. Dieses Prozedere ersparte Ford eine erhebliche Menge an Zeit und Kosten.

Kasernen für Truppenbesuch:

U.S. Army könnte Weltrekord mit größter Betonstruktur aus einem 3D-Drucker aufstellen

12. April 2022
3D-gedruckte Kaserne (Illustration)

Das US-Verteidigungsministerium plant eigenen Angaben zu Folge für die U.S. Army drei Kasernen mit einem 3D-Drucker zu bauen. Darunter soll sich die weltweit größte 3D-gedruckte Struktur befinden. Der Bau der Unterkünfte für den Truppenbesuch hat vor Kurzem begonnen und wird voraussichtlich zehn Monate andauern.

1 Kubikmeter Bauvolumen:

Indische Forscher des IIT Bombay erhalten Bau-3D-Drucker von Deltasys E-Forming

11. April 2022
3D-Drucker von Deltasys E-Forming

Der Hersteller von 3D-Druckern für das Bauwesen Deltasys E-Forming hat seinen großformatigen Bau-3D-Drucker an das Indian Institute of Technology Bombay (IITB) geliefert. Dieser verfügt über ein Bauvolumen von einem Kubikmeter und macht den 3D-Druck besonders starker und belastbarer Betonstrukturen möglich. Im IITB Bomby soll der 3D-Drucker zu Forschungszwecken eingesetzt werden.

3D-Druck in Dubai:

Dubais Verkehrsbehörde will mit 3D-Druck seine Kosten im Straßenbau halbieren

30. März 2022
Straßennetz Dubai

Die Roads and Transport Authority (RTA), die Verkehrsbehörde von Dubai, stellt mit 3D-Druck Ersatzteile für elektromechanische Systeme sowie Verkleidungsteile und -Materialien her. Damit sollen Kosteneinsparungen von bis zu 50 % im Straßenbau gelingen. Die Direktorin der Behörde erklärte, dass es wichtig sei, auch in konventionellen Bereichen die Möglichkeiten moderner Technologien auszuloten, um die ehrgeizigen Ziele der Regierung von Dubai im Bereich der additiven Fertigung zu erfüllen.

Nachhaltige, sichere Bauweise:

MIT-Forscher wollen mit 3D-Druck die komplexe Struktur von Baumvergabelungen auf tragende Gebäudestrukturen adaptieren

21. März 2022
Holzskulptur mit bisher 12 Gabeln

Forscher des Massachusetts Institute of Technology (MIT) haben die komplexen, internen Strukturen der Vergabelungen bei Bäumen untersucht, in wie weit sich diese beim Bauen mit Holz optimal einsetzen lassen. Ein Algorithmus half den Wissenschaftlern dabei, zu berechnen, welche Gabeln in der Datenbank die Tragfähigkeitsanforderungen erfüllen. Langfristig können dann anhand der Eingabe von Belastungsgrenzen die richtigen Strukturen ausgewählt werden und diese mit einem 3D-Drucker nachgebildet werden, um sie bei statisch besonders belastbaren Gebäude, Brücken oder anderen architektonischen Gebilden optimal einzusetzen.