News zum Thema

Selbst reparierende Städte:

Fliegender 3D-Drucker soll in der Nacht Schlaglöcher reparieren

18. Juni 2018 Jan Zieler
Drei Autos und Schlagloch dahinter

Nichts ist ärgerlicher für Autofahrer als kilometerlange Staus aufgrund von Straßenbauarbeiten. Forscher der University of Leeds arbeiten deshalb an einem Zukunftsprojekt, Drohnen zu konstruieren, die nachts über Straßen fliegen und Schlaglöcher reparieren. Das Ziel sind „Self Repairing Cities“, also selbst reparierende Städte, die auch fliegende 3D-Drucker einsetzen.

Minimalismus und Umweltschutz:

Kalifornische Walden Monterey Gemeinde plant nachhaltige Häuser aus dem 3D-Drucker

5. Juni 2018 Jan Zieler
Ansicht von vorne auf ein Haus

Raus aus dem hektischen Alltag, zurück zur Natur und die Ruhe genießen. Das wünschen sich vielerorts gestresste Manager und Geschäftsleute, aber auch Mütter, Großstädter oder einfach nur Reisende. Die Walden Monterey Gemeinde in Kalifornien lebt für die Natur und plan nachhaltig gebaute, Häuser im Wald zu errichten. Dafür sollen auch 3D-Drucker eingesetzt werden.

Project Milestone:

In Eindhoven entstehen fünf Betonhäuser aus dem 3D-Drucker

3. Juni 2018 Jan Zieler
3D-Druck-Beton-Häuser

Ein großes Projekt in der Stadt Eindhoven – genauer im Stadtteil Meerhoven – ist das Projekt Milestone. Die Technische Universität Eindhoven und weitere Projektpartner arbeiten daran mit Hilfe von einem Beton-3D-Drucker fünf Häuser zu errichten, die den gängigen Bauvorschriften entsprechen.

Wirtschaftlichkeit bei komplizierter Produktion:

New Yorker Architekturbüro verwendet 3D-Druck zur Fertigung komplexer Ornamente

31. Mai 2018 Andreas Krämer
3D-gedrucktes Ornament an Wand gelehnt

Ornamente an Gebäuden sind wunderschön anzusehen, aber schwer in der Produktion. Inspiriert vom Abriss der 574 Fifth Avenue in New York plante das Architektur- und Ingenieurbüro EDG die Produktion komplexer Ornamente und setzte dafür 3D-Drucker ein. Diese erwiesen sich sowohl im Prototyping als auch in der Produktion als kostengünstig und flexibel.

Spanisches Startup Be More 3D:

In Spanien wurde ein 24 m² großer Bungalow in 8 Stunden per 3D-Drucker gedruckt

12. April 2018 Remziye Korner
Bild eines Bungalows

Das Startup Be More 3D aus Spanien ist eines der ersten spanischen Unternehmen, welches Häuser mit dem 3D-Drucker entstehen lässt. Ganze Bungalows können mit den richtigen Einstellungen in nur acht Stunden gedruckt werden, bewies das Startup jetzt bei einem Projekt. Mehrstöckige Gebäude sind bereits in Planung.

Potenziale von 3D-Druck im Bauwesen aufzeigen:

Architekt Massimiliano Locatelli will 4-stöckiges Haus auf Mailänder Designer-Woche mit einem 3D-Drucker drucken

5. April 2018 Andreas Krämer
Roboter, der beim Druck zum Einsatz kommt

Architekten wie Massimiliano Locatelli vom Architekturbüro Architetti finden, dass der Nutzen des 3D-Drucks beim Hausbau unterschätzt wird. Sie möchten daher auf der Mailänder Designwoche zeigen, wie man den 3D-Druck im Hausbau einsetzen kann. Dazu wird vor Ort ein Haus gedruckt. Dem Projekt unterliegt ein sozialer Gedanke, den man beim 3D-Druck im Bauwesen nicht zum ersten Mal hört.

Projekt Yhnova und BatiPrint3D:

Wohnhaus aus dem 3D-Drucker in Frankreich ab Juni bezugsfertig

4. April 2018 Andreas Krämer
Bild Projekt Yhnova

Yhnova, ein Gemeinschaftsprojekt französischer Unternehmen, hat es sich zum Ziel gesetzt, mit dem 3D-Druckverfahren BatiPrint3D alternative, kostengünstige Wohnhäuser herzustellen. Vor wenigen Tagen wurde das erste Haus in Nantes (Frankreich) bereits eingeweiht. Mit BatiPrint3D sollen künftig noch mehr alternative Wohnlösungen geschaffen werden.

Häuser bauen wie gedruckt:

US-Startup ICON plant Häuser mit 3D-Drucker in weniger als 24 Stunden zu errichten – für 4000 US-Dollar

13. März 2018 Andreas Krämer
Haus aus einem 3D-Drucker

In Zeiten wachsender Population, fortschreitender Urbanisierung und immer mehr Menschen auf der Erde, die in Armut leben müssen, schreit es nach innovativen Konzepten und Lösungen, die diesem Problem begegnen. Genau das macht das US-Startup ICON. Mit Hilfe der additiven Fertigung hat ICON den Vulcan-3D-Drucker entwickelt, mit dem sich ausreichend große Häuser in weniger als 24 Stunden drucken lassen sollen. Die Kosten pro Haus plant das Unternehmen auf einen Betrag zu reduzieren, der kaum vorstellbar ist.

Maker Faire:

Maker Faire Vienna 2018 mit Fokus auf den 3D-Druck im Hausbau

5. März 2018 Andreas Krämer
vergangene Maker Faire

Die Maker Faire Vienna findet in diesem Jahr im Mai statt. Das Fokusthema ist der Bau von Häusern mit Hilfe von 3D-Druckern. Mit dabei ist Doka Ventures, ein niederösterreichisches Unternehmen, dass mit dem Kauf einer Beteiligung an Contour Crafting einen Partner ins Boot geholt hat, dessen Fokus auf der Herstellung von mobilen 3D-Druckern für den Hausbau liegt und der in diesem Jahr ein besonders interessantes 3D-Drucksystem auf den Markt bringen wird.

3D-Drucker-Materialien im Bauwesen:

TU Darmstadt mit Forschungsverbund für 3D-Druck im Bauwesen

20. Februar 2018 Andreas Krämer
Ziegel aus dem 3D-Drucker

Forscherteam an der TU Darmstadt beschäftigt sich mit den vielfältigen 3D-Drucker-Materialien, für den 3D-Druck von Elementen für den Bau von Gebäuden und anderen Bauteilen die dem Bauwesen zuzuordnen sind. Ziel sind auch Forschungsergebnisse, um den 3D-Druck im Bau noch kostengünstiger, sicherer und beständiger zu machen.

Verbesserung beim Bauen mit 3D-Druckern:

TU Eindhoven entwickelt mathematisches Modell zur Optimierung des 3D-Drucks von Bauwerken aus Beton

15. Februar 2018 Andreas Krämer
Optimierung Beton-3D-Druck

Der Professor für angewandte Mechanik von der TU Eindhoven, Akke Suiker, hat in einem Wissenschaftsmagazin ein mathematisches Modell vorgestellt, welches das Verfahren für den 3D-Druck von Beton optimieren soll. Genauer geht es um die optimierte Zuführung von Beton für die einzelnen Schichten mit dem Ziel, Bauwerke aus dem 3D-Drucker stabiler zu machen und schneller fertigzustellen.

Innovative Wege:

Schwedisches Bauunternehmen NorDan setzt auf 3D-Druck von Fenster und Türen

15. Januar 2018 Marcel Thum
3D-Drucker für Fenster und Türen

Der schwedische Hersteller von Gebäuden NorDan hat sich einen Großformat-3D-Drucker von BLB Industries angeschafft und plant damit ab Frühjahr diesen Jahres seiner Fertigung von Gebäudebauteilen sowie Fenster und Türen mit Hilfe von 3D-Druck zu optimieren.

Große Pläne:

Mit CFAM erster Großformat-3D-Drucker vom niederländischen Hersteller CEAD vorgestellt

10. Januar 2018 Remziye Korner
cead

Der niederländische 3D-Drucker-Hersteller CEAD, der 2014 von zwei Mitbegründern des bekannten Herstellers Leapfrog gegründet wurde, hat einen großformatigen Endlosfaserverbund-3D-Drucker entwickelt, der für den maritimen und Infrastruktursektor eingesetzt werden können soll. Der CFAM-3D-Drucker, mit einem Bauvolumen von 4 x 2 x 1,5 m wurde jetzt genauer vorgestellt.

Aufbau an nur einem Tag:

In China entstand ein Wartehäuschen aus dem 3D-Drucker

30. Dezember 2017 Remziye Korner
Wartehaus aus recycelten Bauabfällen.

WinSun hat sich bereits mit einigen tollen Werken aus dem 3D-Drucker einen Namen gemacht. Von einer Wohnsiedlung, die über Nacht entstanden ist, bis hin zur öffentlichen Toilette. Ihr neuestes Projekt kann sich in die Liste gelungener Ideen einreihen. Das Wartehäuschen aus dem 3D-Drucker steht in Fengjing und sorgt nicht nur bei den wartenden Fahrgästen für Begeisterung. Denn es lässt sich an nur einem Tag beinahe beliebig planen und vor Ort herstellen.

Alle 3D-Drucker-News per E-Mail:

Zur Newsletter-Anmeldung und Anmeldeinformationen

Anzeige

Teile den Link zu dieser Seite:

Klicken Sie einfach auf das Formularfeld und kopieren Sie sich den Link heraus.

Klicken Sie einfach auf das Formularfeld und kopieren Sie sich den Link heraus.

Klicken Sie einfach auf das Formularfeld und kopieren Sie sich den Link heraus.