News zum Thema

Anzeige
Huaxing Group:

Wirbelsäulenfusionsgeräte aus dem 3D-Drucker erhalten in China NMPA-Zulassung

5. März 2021
3D-gedruckte Wirbelsäulenfusionskäfige

Die chinesische Huaxing Group erhielt die Zulassung der chinesischen National Medical Products Administration (NMPA) für Medizinprodukte der Kategorie 3, für ihre porösen Wirbelsäulenfusionskäfige (Cages). Diese stellte die Huaxing Group mit einem FS121M 3D-Drucker von Farsoon Technologies her. Die Zulassung ist ein weiterer Schritt im 13. 5-Jahres-Plan von China zur Weiterentwicklung fortschrittlicher Technologien, zu denen China auch den 3D-Druck zählt.

Neuvorstellung:

Tronxy stellt mit XY-2 Pro-2E neuen Farb-3D-Drucker für unter 300 Euro vor

4. März 2021
Farb-3D-Drucker Tronxy XY-2 Pro-2E

Das chinesische 3D-Druck-Unternehmen Tronxy hat mit dem Tronxy XY-2 Pro-2E einen neuen Desktop-FDM-3D-Drucker für preisbewusste Einsteiger vorgestellt. Der XY-2 Pro-2E kann kann 3D-Objekte aus zwei Farben drucken und sorgt mit einem TMC-Motor-Chip für ein „flüsterleises“ Druckerlebnis, beschreibt Tronxy seinen XY-2 Pro-2E 3D-Drucker. Wir stellen das Gerät einmal genauer vor.

Flexibel dank U-förmiger Arrays:

Asiatische Forscher entwickeln Verfahren für den 3D-Druck tragbarer Sensoren mit eigener Stromversorgung

21. Februar 2021
Tests an Taekwondo-Anzügen

Einem Forscherteam aus Asien ist ein Fortschritt bei hochleistungsfähigen Sensoren für Wearables gelungen. Für die Herstellung der Sensoren, die für tragbare Geräte eingesetzt werden sollen und über eine eigene Stromversorgung verfügen, setzten die Forscher 3D-Druck ein. Mit dem 3D-Druckverfahren wurden U-förmiger Arrays möglich, die eine besonders hohe Flexibilität bieten. Mögliche Einsatzbereiche der tragbaren Elektronik sind zum Beispiel die medizinische oder sportbezogene Überwachung.

3D-Drucker-Tipp für wenig Geld:

CTC A13 FDM-3D-Drucker für unter 200 Euro vorgestellt

3D-Drucker A13 von CTC

Der FDM-3D-Drucker CTC A13 vom chinesischen Hersteller CTC LTD hat ein Bauvolumen von 220 x 220 x 250 mm und wird als 3D-Drucker-Bausatz für unter 200 Euro angeboten. Einmal zusammengebaut und mit den richtigen Einstellungen, liefert er tatsächlich sehenswerte Druckergebnisse für diese Preisklasse ab. Wir stellen den CTC A13 3D-Drucker einmal genauer vor.

5G-Fahrzeugantennen:

Farsoon und Rhosoon kooperieren bei der Entwicklung von 5G-Autoantennen mithilfe von 3D-Druck

9. Februar 2021
5G-Autoantenne

Das 3D-Druck-Unternehmen Farsoon hat eine Unternehmenskooperation mit dem chinesischen Antennenhersteller Rhosoon beschlossen. Im Rahmen der Zusammenarbeit sollen 5G Autoantennen auch mit Hilfe von 3D-Druck entwickelt werden, die neben dem Empfang des neuen Mobilfunkstandard im Fahrzeug gleichzeitig auch andere Antennen und Empfänger ersetzen sollen, um so auch beim Fahrzeug Gewicht, Volumen und Herstellungskosten einzusparen.

Finanzierungsziel 5000 % überschritten:

Multi-Color-3D-Drucker Tronxy XY-3 SE knackt auf Kickstarter Viertelmillionen Euro

8. Februar 2021
3D-Drucker Tronxy XY-3 SE

Mit dem Tronxy XY-3 SE 3-in-1-3D-Drucker hat das bekannte 3D-Druck-Unternehmen Tronxy sein Finanzierungsziel auf Kickstarter um fast 5500 % überschritten. Wenige Tage vor Kampagnenende sammelte der Tronxy XY-3 SE über eine Viertelmillion Euro auf der Crowdfunding-Plattform ein. Der Tronxy XY-3 SE kann mehrfarbige Objekte drucken, verfügt über einen Lasergravrierer und wird für gerade einmal knapp über 250 Euro noch bis zum 14.02.2021 auf Kickstarter angeboten.

Neuvorstellung:

Sovol SV03 3D-Drucker mit großem 350 x 350 x 400 mm Bauraum und Direktextrusion für unter 400 Euro erschienen

2. Februar 2021
3D-Drucker Sovol SV03

Der chinesische 3D-Drucker-Hersteller SOVOL hat mit dem Sovol SV03 einen neuen Großformat-FDM-3D-Drucker für Privatanwender und Unternehmen für unter 400 Euro vorgestellt. Der 3D-Drucker bietet neben einem besonders großen Bauraum von 350 x 350 x 400 mm auch die Direktextrusion auch Auto-Nivellierung und weitere interessante Funktionen. Wir stellen den Sovol SV03 einmal genauer vor.

Letzter Tag der Crowdfunding-Aktion:

Erreicht der 360-Grad-Lasergravierer LaserPecker 2 bei Kickstarter die 4,5 Millionen Euro?

27. Januar 2021
Lasergravierer LaserPecker 2

Gut sechs Wochen ist es her, da hat der chinesische Technologiehersteller LaserPecker mit dem LaserPecker 2 seinen zweiten Lasergravierer auf der Crowdfunding-Plattform Kickstarter vorgestellt. Sein Vorgänger, der LaserPecker Pro, war bereits sehr erfolgreich. Der neue LaserPecker 2 schließt am Erfolg an und sammelte bis heute, zwei Tage vor Kampagnen-Ende, über 4 Millionen Euro Investmentkapital. Jetzt steht der LaserPecker 2 vor der 4,5 Millionen Euro-Grenze. Wir stellen den preiswerten 360-Grad-Lasergravierer einmal genauer vor.

Neuvorstellung:

Der Sovol SV01 3D-Drucker bietet Direktextrusion für unter 250 Euro

26. Januar 2021
3D-Drucker Sovol SV01

Das chinesische 3D-Druck-Unternehmen Sovol hat mit dem SV01 einen besonders preiswerten FDM-3D-Drucker mit Direktextrusionstechnologie vorgestellt. Dieser bietet thermischen Ausreißschutz, was die Gefahr des Überhitzens verhindert. Der 3D-Drucker verfügt über ein Bauvolumen von 280 x 240 x 300 mm und eignet sich für Hobby-Makers, kleine Unternehmen und Modellbauer. Angeboten wird der Sovol SV01 für gerade einmal weniger als 250 Euro.

Shanghai:

In China steht die weltweit erste Buchhandlung aus einem 3D-Drucker

24. Januar 2021
Buchladen aus dem 3D-Drucker

Die School of Architecture der Tsinghua University hat im Wisdom Bay Innovation Park, in Shanghai in China, die weltweit erste Buchhandlung installiert, die mit einem 3D-Drucker gebaut wurde. Das aus Beton hergestellte Gebäude wird bis Ende Januar eingerichtet und der Öffentlichkeit erstmals zugänglich gemacht. Der 3D-Druck des Gebäudes, das zum Teil über individuelle, architektonische Strukturen verfügt, ist bereits abgeschlossen.

2K-HD-Masking:

Anet hat mit dem Anet N4 einen hochpräzisen LCD-3D-Drucker für unter 500 Euro auf dem Markt

22. Januar 2021
3D-Drucker Anet N4

Der 3D-Drucker-Hersteller Anet hat mit dem N4 schon länger einen LCD-3D-Drucker auf dem Markt, der vielen Makers bis dato aber noch relativ unbekannt ist. Der Anet N4 verfügt über ein Bauvolumen von 120 x 65 x 138 mm und druckt Objekte aus flüssigem Harz mit einer XY-Auflösung von 47 μm (2560 * 1440). Die Al-Software des Anet N4 soll beim Schneidevorgang außerdem 15 Mal schneller arbeiten als vergleichbare Modelle auf dem Markt.

Hardware-Upgrade für Besitzer des Vorgängermodells:

Flashforge stellt mit dem Creator 3 V2 3D-Drucker verbesserte Version des Creator 3 vor

14. Januar 2021
3D-Drucker FlashForge Creator 3

Der 3D-Drucker-Hersteller FlashForge hat mit dem FlashForge Creator 3 V2 eine optimierte Version seines Creator 3 3D-Druckers vorgestellt. Neben dem neuen IDEX-Extruder, der auf bis zu 300 °C erhitzt werden kann und es so möglich macht auch kohlefaserverstärkte Materialien zu drucken, verfügt der 3D-Drucker auch über eine magnetische Bauplatte und Anti-Näss-Platten. Für Besitzer des Vorgängermodells Creator 3 kann ein Nachrüstungs-Set bestellt werden. Wir stellen den FlashForge Creator 3 V2 einmal genauer vor.

CES 2021:

Anycubic präsentiert auf CES 2021 die neuen 3D-Drucker Mega SE, Photon Mono X und das Wash & Cure Plus-System

Anycubic Werbebild Photon Mono X, Mega SE und Wash & Cure Plus

Auf der aktuell laufenden Elektronikmesse CES 2021 ist auch der chinesische Desktop-3D-Drucker-Hersteller Anycubic mit seinen neuen 3D-Druck-Systeme zu sehen. Vorgestellt werden unter anderem der einsteigerfreundliche FDM-Desktop-3D-Drucker Anycubic Mega SE, der neue Photon Mono X und die neue Nachbearbeitungslösung Wash & Cure Plus. Alle Modelle sollen ab Mai 2021 erhältlich sein.

Nach Kickstarter-Erfolg:

Creality CR-6 SE 3D-Drucker ab sofort in Deutschland verfügbar

11. Januar 2021
CR-6 SE 3D-Drucker

Der bekannte chinesische Hersteller für Low-Cost-3D-Drucker Creality hatte im Mai letzten Jahres eine Kickstarter-Kampagne für seinen neuen FDM-3D-Drucker Creality CR-6 SE initiiert. Das war Crealitys erste Crowdfunding-Kampagne und sehr erfolgreich. Jetzt ist der Creality CR-6 SE auch über die bekannten Online-Shops, wie Amazon und Gearbest, in Deutschland für jedermann verfügbar. Alle Infos zum 3D-Drucker.

Neuvorstellung:

QIDI TECHNOLOGY hat mit „S-Box“ neuen LCD-Resin-3D-Drucker für großformatige Objekte auf den Markt gebracht

7. Januar 2021
QIDI TECHNOLOGY S-Box 3D-Drucker

Der chinesische 3D-Drucker-Hersteller QIDI TECHNOLOGY, auch bekannt als QIDI TECH oder QIDI, hat mit „S-Box“ einen neuen LCD-3D-Drucker für großformatige Objekte auf den Markt gebracht. Neben einem geschlossenen Bauraum verfügt der QIDI TECH S-Box auch über eine großes 2K-LCD-Display. Außerdem kann der Resin-3D-Drucker mehrere Objekte gleichzeitig drucken. Wir stellen alle seine Features vor.