News zum Thema

Anzeige
DLS-Technologie von Carbon:

Japanische Luxus-Brillenmarke „J of JINS“ stellt mit „Neuron4D“ neue Produktreihe aus dem 3D-Drucker vor

28. Oktober 2019
Detailansicht Gitterauflage

Die japanische Luxus-Brillenmarke J of JINS hat seine neue Produktreihe Neuron4D vorgestellt. Diese umfasst zwei Modelle und hat als Besonderheit eine 3D-gedruckte Gitterauflage an Board, die für einen ganz besondern Tragekomfort sorgen soll. Zum Einsatz kam das 3D-Druckverfahren von Carbon, in dem J of JINS einen entscheidenden Vorteil sieht.

Vertrieb additiver Fertigungslösungen in Japan:

Bayerische FIT AG und Mitsui Machine Tech aus Japan geben Kooperation beim 3D-Druck bekannt

12. Juli 2019
Gruppenfoto Mitarbeiter FIT AG und Mitsui Machine Tech

Die FIT Additive Manufacturing Group aus Bayern und die japanische Mitsui & Co. Machine Tech Ltd. haben eine Kooperation im Bereich 3D-Druck bekanntgegeben. Die Mitsui & Co. Machine Tech Ltd. wird die additiven Fertigungslösungen der FIT Additive Manufacturing Group vertreiben. Damit soll japanischen Unternehmen der Ein- und Umstieg in die additive Fertigung erleichtert werden.

Zellchips aus iPS-Zelllinien:

Ricoh steigt bei Biotechnologieunternehmen Elixirgen Scientific ein

20. Juni 2019
Ricoh und Elixirgen Scientific iPS

Der bekannte japanische Elektronikkonzern Ricoh ist eine strategische Partnerschaft mit dem Biotechnologieunternehmen Elixirgen Scientific eingegangen und hat sich mit 34 % an dem innovativen Unternehmen beteiligt. Ziel ist es, biomedizinischer Produkte und Dienstleistungen zu entwickeln. Auch das Bioprinting spielt eine Rolle.

Zurück zum Ursprung:

Nanoscribe installiert Photonic Professional GT2 3D-Drucker an japanischer KEIO Universität und erweitert so die Forschungsmöglichkeiten

19. Mai 2019
Photonic Professional GT2 von Nanoscribe an KEIO Universität

Der Photonic Professional GT2 3D-Drucker von Nanoscribe wurde an der KEIO Universität in Japan installiert. Damit stehen den Forschern der Universität deutlich mehr Möglichkeiten in der Mikromechanik und in anderen Forschungsbereichen auf Mikrometer-Ebene offen. Für die Zwei-Photonen-Polymerisation ist es eine Reise zurück an ihren Ursprung.

Neuvorstellung:

Mimaki 3DFF-222 3D-Drucker ab sofort erhältlich

26. April 2019
Werbebild 3DFF-222 3D-Drucker

Der japanische Drucker-Hersteller Mimaki hat mit dem 3DFF-222 seinen zweiten Desktop-3D-Drucker vorgestellt. Dieser soll Ende April 2019 erscheinen. Wir stellen Euch das kompakte Gerät vor.

Wettbewerbsfähige 3D-Druckerindustrie in Japan geplant:

Mitsubishi Heavy Machine Tool stellt mit LAMDA 200 neuen Metall-3D-Drucker vor

18. April 2019
Metall 3D-Drucker Mitsubishi HIMT Lamda 200

Mit dem LAMDA 200 hat Mitsubishi Heavy Machine Tool, eine Konzerngesellschaft der Mitsubishi Heavy Industries, Ltd. (MHI), den ersten Metall-3D-Drucker einer neuen 3D-Drucker-Reihe vorgestellt. Das Unternehmen arbeitet gemeinsam mit anderen Firmen in Japan an einer wettbewerbsfähigen 3D-Druckindustrie. Wir haben uns den LAMDA 200 3D-Drucker einmal genauer angesehen.

Nahrung individuell an den Kunden angepasst:

Open Meals plant Sushi aus dem 3D-Drucker basierend auf den biologischen Eigenschaften seiner Kunden

24. März 2019
Sushi aus dem 3D-Drucker

Das japanische Unternehmen Open Meals, bekannt für seine Bemühungen futuristische Lebensmittel aus dem 3D-Drucker alltagstauglich zu machen, plant zukünftig Sushi mit dem 3D-Drucker herzustellen, das auf Grundlage der biologischen Eigenschaften seiner Kunden hergestellt wird. Dafür sollen Kunden Blut, Urin- oder Stuhlproben an Open Meals senden.

Iwakuni, Japan:

U.S. Marines nutzen 3D-Druck zur Reparatur von Kampfjets und Rotationskanonen

31. Januar 2019
Kampfjet der U.S. Marines in Iwakuni

Die U.S. Marines am japanischen US-Stützpunkt Iwakuni nutzen 3D-Druck zur Verbesserung ihrer Reparaturmöglichkeiten von Kampfjets und Rotationskanonen. Mit Hilfe der 3D-Drucker konnten Marines und Ingenieure schnell und kostengünstig benötigte Spezialweerkzeuge und -Bauteile vor Ort herstellen, um die Effizienz ihrer Prozesse bei der Personaleinteilung aber auch der Maschinen selber zu verbessern.

Vision einer digitalen Produktion:

3D-Drucker-Hersteller Mimaki beteiligt sich am ADAPT-Konsortium des MIT

10. Dezember 2018
photorealistischer Mimaki 3DUJ 553

Das japanische Technologieunternehmen und Hersteller für 3D-Drucker Mimaki wird gemeinsam mit zahlreichen anderen Firmen am ADAPT-Konsortium des Massachusetts Institute of Technology (MIT) beteiligen. Das Ziel von ADAPT ist es, die digitale Produktion voranzubringen.

Dynamischer 3D-Druck:

Neuartiger 3D-Drucker „Dynablock“ erstellt 3D-Objekte in wenigen Sekunden

23. Oktober 2018
Tisch und Stuhl im Mini-Format 3D-gedruckt

Forscher der University of Colorado Boulder und der University of Tokyo haben einen 3D-Drucker entwickelt der Objekte in Sekundenschnelle drucken kann. Der neuartige 3D-Drucker orientiert sich dabei am DLP-3D-Druckverfahren. Wir stellen das „Dynablock: Dynamic 3D Printing“-Konzept einmal genauer vor.

Schnell und günstig Zahnersatz drucken:

Japanische Forscher entwickeln 3D-Druckmethode für kostengünstigen Zahnersatz

20. August 2018
Zahnersatz aus dem 3D-Drucker

Forscher des National Institute of Advanced Industrial Science and Technology (AIST) aus Japan haben eine neue 3D-Druckmethode entwickelt, mit der sie hochwertigen und passgenauen Zahnersatz herstellen können. Der Prozess ist weniger zeitaufwendig und deutlich günstiger als bisherige Methoden. Der Bedarf an einem solchen Verfahren entstand aus einem ganz bestimmten Grund.

Additive Serienfertigung:

GE Additive gründet Manufacturing Partner Network und kooperiert mit Honda und der Triumph Group

24. Juli 2018
Je eine Person steht vor einem großen 3D-Drucker

GE Additive wurde erst vor zwei Jahren als Tochterfirma von General Electric gegründet und hat seither zahlreiche Kooperationen mit namhaften Unternehmen geschlossen. Kürzlich gründete das Unternehmen das Manufacturing Partner Network und möchte damit die additive Serienfertigung weiter voranbringen. In dessem Zuge entstanden auch die neuen Kooperationen mit Honda und der Triumph Group.

Höchstgeschwindigkeit von 240 km/h:

Honda präsentiert teilweise mit 3D-Drucker hergestellten Rasenmäher „Mean Mower MK2“

10. Juli 2018
Bild des Honda Mean Mower MK2

Honda will den Weltrekord zurück. Bereits 2014 erhielten sie den Weltrekord in der Höchstgeschwindigkeit für Rasenmäher. Den Rekord holte damals der Mean Mower Rasenmäher. Im Folgejahr wurde ihnen dieser wieder weggeschnappt. Nun startet Honda mit dem Mean Mower MK2 einen neuen Rekordversuch – helfen sollen dabei auch Teile aus dem 3D-Drucker.

Alle 3D-Drucker-News per E-Mail:

Zur Newsletter-Anmeldung und Anmeldeinformationen

Anzeige