News zum Thema

Anzeige
Wüsten, Krisengebiete uvm.:

nScrypt stellt mit „nRugged“ ein 3D-Drucksystem für rauere Gegenden der Erde vor

20. Oktober 2019
3D-Drucker auf einem Militärfahrzeug

Das US-amerikanische Unternehmen nScrypt hat gemeinsam mit dem US-Militär den „nRugged“, eine robustere Version seines BioAssembly Tools, entwickelt. Dieses kann sowohl als herkömmlicher 3D-Drucker als auch als 3D-Bioprinter für organische Substanzen eingesetzt werden. Mit dem Gerät sollen auch rauere Gegenden der Welt mit 3D-Druck versorgt werden.

Neuvorstellung:

Aleph Objects stellt mit dem Lulzbot Bio seinen ersten Bioprinter vor

10. Oktober 2019
LulzBot Bio 3D-Biodrucker

Aleph Objects, der Hersteller der LulzBot 3D-Drucker, hat mit dem LulzBot Bio einen neuen 3D-Biodrucker vorgestellt. Dieser ist der erste 3D-Drucker des Unternehmens, der mit der EFD-Technologie arbeitet. Wir stellen den Lulzbot Bio einmal genauer vor.

Druck fortschrittlicher Organ- und Gewebemodelle:

Neuer 3D-Biodrucker BIO X6 mit sechs Druckköpfen von CELLINK angekündigt

9. September 2019
Produktbild CELLINK BIO X6

Das auf Bioprinting spezialisierte Unternehmen CELLINK hat mit dem BIO X6 einen neuen 3D-Biodrucker vorgestellt, der über sechs Druckköpfe verfügt. Der 3D-Drucker ist seinem Vorgänger BIO X ähnlich, verfügt aber über mehr Funktionen. Wir stellen den HIO X& einmal genauer vor.

Entwicklung von 3D-Organen am PC:

Allevi stellt mit Bioprint Pro eine neue Software für den 3D-Druck von Organen vor

5. September 2019
Allevi Bioprint Pro Screenshot Ohr

Der Hersteller von Bioprintern, Biotinten und Bioprinting-Software Allevi hat seine Software Allevi Bioprint Pro vorgestellt. Diese verspricht dem Entwicklerteam zufolge leistungsstark und benutzerfreundlich zu sein und stellt ein weiteres Puzzlestück auf dem Weg zur Entwicklung von Organen aus dem 3D-Drucker dar.

Hilfe bei Krebsforschung:

Start-up Inventia erhält Good Design Award für seinen 3D-Biodrucker Rastrum

15. Juli 2019
Rastrum Biodrucker von Inventia

Das Start-up Inventia aus Australien hat eine der höchsten Auszeichnung bei den jährlichen Good Design Awards in Sydney für seinen 3D-Biodrucker Rastrum erhalten. Der Inventia Rastrum druckt Krebszellen aber realistische, medizinische Modelle, die der Krebsforschung helfen können.

Bessere Heilungschancen im All:

Europäische Weltraumorganisation ESA und Universitätsklinikum der TU Dresden erforschen 3D-Druck von Haut und Knochen in Schwerelosigkeit für bemannte Raumfahrtmissionen

11. Juli 2019
Biodruck Knochenprobe

Die europäische Weltraumorganisation ESA hat zusammen mit dem Universitätsklinikum der TU Dresden Wege untersucht, mittels 3D-Druck Haut und Knochen in Schwerelosigkeit herzustellen. Der 3D-Druck von menschlichem Gewebe im Weltraum soll bei langen Weltraumflügen mögliche Erkrankungen besser heilen oder Verletzungen behandeln können.

Bioprinting in der Veterinärmedizin:

Britische Forscher wollen mit 3D-Druck Pferden bei Frakturen helfen

1. Juli 2019
schematische Darstellung des Konzepts

Forscher des britischen Animal Health Trust (AHT) und der University of East Anglia (UEA) greifen bei der Behandlung von Knochenbrüchen bei Pferden auf die Hilfe von 3D-gedruckten Gewebegerüsten zurück. Die Forscher zeigen dabei auch die Möglichkeiten positiver Synergien zwischen den Bereichen 3D-Druck, Bioprinting und Veterinärmedizin.

Zu wenig Spenderorgane:

Techshot Inc. und nScrypt machen 3D-Biodruck-Anlage BFF startklar für Flug zur ISS

20. Juni 2019
Bild der BFF

Techshot Inc. und nScrypt arbeiten gemeinsam an einem Weg, in der Mikrogravitationsumgebung des Weltraums menschliches Gewebe mit einem 3D-Drucker herzustellen. Ziel beider Unternehmen ist es, den Mangel an Spenderorganen zu bekämpfen und in Zukunft organisches Gewebe im Weltall auf Bedarf drucken zu können.

Zellchips aus iPS-Zelllinien:

Ricoh steigt bei Biotechnologieunternehmen Elixirgen Scientific ein

Ricoh und Elixirgen Scientific iPS

Der bekannte japanische Elektronikkonzern Ricoh ist eine strategische Partnerschaft mit dem Biotechnologieunternehmen Elixirgen Scientific eingegangen und hat sich mit 34 % an dem innovativen Unternehmen beteiligt. Ziel ist es, biomedizinischer Produkte und Dienstleistungen zu entwickeln. Auch das Bioprinting spielt eine Rolle.

SLATE - Stereolithography apparatus for tissue engineering:

Forscher entwickeln 3D-gedrucktes Organ, das Lunge nachahmt

14. Juni 2019
Organ, das Lunge nachahmt (Screenshot Video)

Mit SLATE, einem Stereolithographie-Gerät für das Tissue Engineering, ist es Wissenschaftlern gelungen, komplexe Gefäßnetze des Körpers, die natürliche Durchgänge für Blut, Luft, Lymphe und andere lebenswichtige Flüssigkeiten nachahmen, künstlich und im 3D-Druckverfahren anzufertigen.

Das Ende der Tierversuche?:

Aleph Objects und FluidForm wollen 3D-Biodruck von funktionellem Gewebe optimieren

13. Juni 2019
Aleph Objects und FluidForm Kooperation

Aleph Objects, Hersteller der bekannten LulzBot 3D-Drucker, und FluidForm, ein bekannter Anbieter von 3D-Biodrucken, gehen eine Unternehmenskooperation ein. Im Rahmen dieser soll den 3D-Druck funktioneller Gewebe vorangebracht werden. Unter anderem sollen die Ergebnisse der Zusammenarbeit Tierversuche für Medikamente und Kosmetika überflüssig machen.

Hilfe für Tausende Patienten in Aussicht:

Forscher aus Südkorea stellen Augenhornhaut mit 3D-Drucker her

4. Juni 2019
Hornhaut mit und ohne 3D-Drucker

Südkoreanische Forscher haben erfolgreich eine Hornhaut mit einem 3D-Drucker entwickelt. Für die künstliche Herstellung der Augenhornhaut wurde eine spezielle Biotinte verwendet, die vom 3D-Bioprinter in die individuelle Form gebracht wurde. Damit möchten man dem weltweiten Mangel an Spenderhornhaut entgegenwirken.

Alle 3D-Drucker-News per E-Mail:

Zur Newsletter-Anmeldung und Anmeldeinformationen

Anzeige