News zum Thema

Anzeige
Schwerpunkt auf PEEK:

WASP kündigt mit Delta WASP 4070 TECH neuen PEEK-3D-Drucker an

25. September 2020
Bild von Delta WASP 4070 TECH 3D-Drucker

Der italienische 3D-Drucker-Hersteller WASP hat mit dem Delta WASP 4070 TECH einen neuen 3D-Drucker vorgestellt. Dieser soll vor allem den 3D-Druck mit dem 3D-Druck-Material PEEK erleichtern. Außerdem gab das Unternehmen bekannt, einen neuen 3D-Druckservice für Objekte aus PEEK-Polymer anzubieten.

Alte und neue Technik kombiniert:

DesignMorphine bringt den 3D-Druck in die Glasleuchten von Murano

15. September 2020
Hängeleuchte mit 3D-gedruckten Elementen

Glasmacher stellen in Murano, einer Insel im italienischen Venedig, schon mit jahrhundertlanger Tradition weltweit nachgefragte Glasprodukte her. Das Team von DesignMorphine hat jetzt mithilfe von Glasmachern aus Murano und dem 3D-Druck eindrucksvolle Hängeleuchten aus Glas mit beeindruckenden Lichtreflexionen hergestellt. Bei den Murano Glasleuchten mit 3D-gedrucktem Kern trifft Zukunftstechnologie auf jahr­hun­der­talte Tradition.

Investition in die Zukunft:

Erfinder des Mikroprozessors Federico Faggin steigt beim 3D-Drucker-Hersteller Roboze ein

1. September 2020
Enrico Faggin und Roboze Logo

Der Erfinder des Mikroprozessors, Spezialist für Mikrochips und Unternehmer, Eng. Federico Faggin, steigt beim italienischen 3D-Drucker-Hersteller Roboze ein und wird das Unternehmen zukünftig als technischer Berater begleiten. Roboze möchte mit der fachlichen Unterstützung von Faggin die additive Fertigung in zahlreichen Branchen auf einen neuen Level bringen.

Zukunftsmarkt Additive Fertigung:

ZARE, BEAMIT und Pres-X fusionieren, um Europas größter 3D-Druck-Dienstleister zu werden

5. August 2020
SLM 280 2.0 3D-Drucker von SLM Solutions

BEAMIT und ZARE, zwei italienische 3D-Druck-Dienstleister, haben sich zusammengeschlossen, um als BEAMIT Group zu Europas größtem 3D-Druck-Dienstleistungsunternehmen zu werden. Mit dabei ist das AM Postprocessing-Start-up Pres-X, das Anfang des Jahres von BEAMIT übernommen wurde. Wir stellen die Details zur Zusammenarbeit vor.

Unternehmenskooperation:

DOMO Chemicals und ZARE kooperieren im Bereich der additiven Fertigung

20. Mai 2020
3D-Druckobjekt

Die beiden Unternehmen DOMO Chemicals und ZARE aus Italien gehen eine Partnerschaft ein, um die Herstellung von Sinterline® 3D-gedruckten Teilen voranzubringen. Dabei wird auch die Plattform HUB by Sinterline genutzt. Wir stellen die Pläne zur additiven Fertigung beider Unternehmen vor.

Kontinuierliches Zufuhrsystem für maximalen Durchsatz:

WASP stellt mit WASP 3MT CONCRETE neuen Großformat-3D-Drucker für das Bauwesen vor

16. Mai 2020
Delta WASP 3MT CONCRETE 3D-Drucker

Der italienische Hersteller WASP hat mit dem Delta WASP 3MT CONCRETE einen neuen großformatigen 3D-Drucker, der mit Beton, Ton und anderen Materialien auf Erdbasis arbeitet, präsentiert. Er kann mit zwei verschiedenen Extrudern für unterschiedliche Materialien ausgestattet werden. Wir stellen die wichtigsten Details vor.

KUKA Roboterarme für schnelle Produktion:

Italienischer KUKA 3D-Druck-Roboterarm stellt Gesichtsschutzschilde und Masken im Kampf gegen COVID-19-Pandemie her

14. Mai 2020
Halterungen und KUKA Roboterarm

Das italienische Unternehmen Caracol-AM verwendet seine KUKA Roboterarme für den 3D-Druck von Gesichtsschutzschilden und Atemschutzmasken im Kampf gegen die Coronavirus-Pandemie. Außerdem hat Caracol-AM eigene, wiederverwendbare Schutzmasken entwickelt, die ebenfalls von dem 3D-Druck-Roboter in Serienfertigung zum Schutz gegen eine Ansteckung mit der COVID-19-Lungenkrankheit hergestellt werden.

3D-Druck im Bauwesen:

Italienische Forscher verbessern den 3D-Druck von Gebäudestrukturen mit spezieller Schaumbetonformulierung

7. Mai 2020
3D-gedruckte Würfel aus Schaumbeton

Forscher der Università degli Studi di Messina in Italien haben eine spezielle Schaumbetonformulierung entwickelt, mit der Gebäudestrukturen aus Beton ohne Schalung besser in 3D gedruckt werden können als mit bisherigen Betonmischungen. Die Forscher führten zahlreiche Tests durch, in denen sie die zu optimierenden Eigenschaften offen legten und schrittweise anpassten. Wir stellen die Ergebnisse vor.

Coronavirus-Pandemie:

Italienisches Projekt Open Breath entwickelt mit 3D-Druck Open-Source-Langzeitbeatmungsgerät für COVID-19-Patienten

1. Mai 2020
Open Breath Beatmungsgerät

Das italienische, gemeinnützige Projekt Open Breath hat es sich zum Ziel gemacht, eine Lösung für Langzeitbeatmungen mit Hilfe des 3D-Drucks herzustellen. Während der Entwicklungsarbeit entstand ein Gerät, das technisch ausgereift ist, im Vergleich zu herkömmlichen Beatmungsgeräten, weniger kostet und sich einfach und ohne lange Einarbeitungszeiten bedienen lässt.

Coronavirus-Pandemie:

Ferrari nutzt seine 3D-Drucker um Krankenhäuser in Italien mit Atemhilfen und Schutzmasken auszustatten

19. April 2020
3D-gedruckte thermoplastische Ventile

Der Automobilhersteller Ferrari möchte Krankenhauspersonal mit speziell entwickelten Teilen, die Schnorchelmasken zu Atemhilfen und Schutzmasken umwandeln, unterstützen. Hilfe bekommt das Ferrari vom Hersteller für Schnorchelmasken Mares. Hergestellt werden die Teile mit dem 3D-Drucker. Sie sollen anschließend in Krankenhäusern in ganz Italien verteilt werden.

Bessere Anpassung an Patientenbedürfnisse:

Forscher entwickeln 3D-Druckverfahren zur Beschichtung von Medikamenten

17. April 2020
Unterschiedliche Auflösungsprofile

Italienische und griechische Forscher haben mit der halbfesten Extrusions-3D-Drucktechnologie erfolgreich Tabletten teilweise beschichten können. Dadurch wurde die Freisetzungsrate der enthaltenen Wirkstoffe angepasst und ermöglicht so eine noch gezieltere, patientenspezifische Behandlung. Wie stellen die Inhalte und Ergebnisse der wissenschaftlichen Studie einmal zusammengefasst vor.