News zum Thema

Anzeige
Mehr Sicherheit vor COVID-19-Infektion:

Raumfahrtunternehmen Skyrora stellt im Kampf gegen das neuartige Coronavirus seine Produktion auf Schutzvisiere aus dem 3D-Drucker um

30. März 2020
Visiere in Entstehung

Das Unternehmen Skyrora ist normalerweise mit dem 3D-Druck von Raumfahrtkomponenten beschäftigt. In Zeiten der Coronavirus-Pandemie will das schottische Industrieunternehmen sein Land beim Kampf gegen das SARS-CoV-2-Virus unterstützen. Skyrora hat deshalb Visiere für Schutzhelme entwickelt und stellt diese in großer Stückzahl mit seinen 3D-Druckern her.

National Manufacturing Institute Scotland (NMIS):

University of Strathclyde baut Innovationszentrum für die Fertigung der Zukunft in Schottland

15. März 2020
NMIS-Gebäude Entwurf

Mit der National Manufacturing Institute Scotland (NMIS)-Anlage soll auf dem Netherton Campus der University of Strathclyde ein Innovationszentreum errichtet werden, das der Fertigung in Schottland neue Möglichkeiten bieten soll. Mit einem Schwerpunkt auf Leichtbau und der Verbesserung traditionelle Umformtechnologien soll die Fertigungsindustrie für Investoren attraktiver werden.

Forschung aus Großbritannien:

Neu entwickelte Biotinte britischer Forscher macht 3D-Druck von komplexen Gefäßstrukturen in feiner Auflösung möglich

6. März 2020
Zellen bilden sich auf Strukturen aus dem 3D-Drucker

Forscher aus Großbritannien haben eine Methode entwickelt, mit der sie Graphenoxid zusammen mit einem Protein zur Selbstorganisation bringen können. Das so entstandene Biomaterial kann als Biotinte für das Bioprinting komplizierter Strukturen mit sehr feiner Auflösung verwendet werden und ermöglicht so zum Beispiel den 3D-Druck von Gefäßstrukturen.

Individuell anpassbar für den Kunden:

Britischer Schuhhersteller VIVOBAREFOOT plant mit „3DVivo“ Laufschuhe aus dem 3D-Drucker

3. März 2020
Schuhe von Vivobarefoot

Der 3D-Druck von Schuhen bietet viele Vorteile. Immer mehr Hersteller setzen sich deshalb mit der additiven Fertigung auseinander und stellen teilweise schon Sohlen und ganze Schuhe mit dem 3D-Drucker her. Neben Größen wie ECCO, Reebok, Adidas und anderen, will jetzt auch der britische Produzent von Laufschuhen VIVOBAREFOOT mit dem Projekt „3DVivo“ 3D-gedruckte Schuhe anbieten.

Hilfsmittel aus dem 3D-Drucker:

Brite entwickelt mit 3D-Druck Handyhülle „TypeCase“ mit integrierter Tastatur für Menschen mit Beeinträchtigungen

24. Februar 2020
Werbebild TypeCase

Ein britischer Designer und Universitätsabsolvent hat mit TypeCase eine Handyhülle entwickelt, mit der Menschen mit Beeinträchtigungen leichter kommunizieren können. Die Handyhülle hilft vor allem Menschen mit Sehbehinderung, aber auch Menschen mit amputierten Fingern oder Händen sollen von TypeCase profitieren können. Wir stellen das selbst entwickelte Produkt aus dem 3D-Drucker einmal genauer vor.

Unternehmenskooperation:

Thor3D und KVS Ltd. bieten neues Produktpaket mit 3D-Scanner Calibry und Software Quicksurface für Reverse Engineering

29. Januar 2020
Quicksurface

Der 3D-Scanner Calibry vom Hersteller Thor3D wird zukünftig zusammen mit der Software Quicksurface von KVS Ltd. in einem Reverse Engineering Produkt-Bundle angeboten. Das gaben die beiden Unternehmen im Rahmen einer Kooperation bekannt. Die Partnerschaft zwischen Thor3D und KVS Ltd. ist bereits die dritte von Thor3D, die zu einem Produktpaket für das 3D-Scanning in Unternehmen führt.

3D-Druck in der Luftfahrt:

BAE Systems und 3D-Drucker-Hersteller Renishaw kooperieren bei Optimierung der Herstellungsprozesse von Kampfflugzeugsystemen

22. Januar 2020
BAE Systems Typhoon Kampfflugzeug

Das Luftfahrtunternehmen BAE Systems aus Großbritannien und der Metall-3D-Druckerhersteller Renishaw haben ein Memorandum of Understandig unterzeichnet. Gemeinsam wollen sie neue Technologien in der Luftfahrt voranbringen und Herstellungsprozesse von Kampfflugzeugsystemen optimieren. Helfen soll dabei die additive Fertigung. Wir stellen die Pläne beider Unternehmen vor.

Wichtig für den Einsatz in der Pharmabranche:

Forscher aus Spanien und England stellen Bild mit 3D-Drucker aus stabilisierten Goldpartikeln mit biokompatiblen, biologisch abbaubaren Systemen her

21. Januar 2020
Logo der Universität von Sevilla

Spanische Forscher der Universidad De Sevilla und englische Wissenschaftler der University of Nottingham haben an einer neuen Lösung für den 3D-Druck von Gold gearbeitet. Dieser ist ihnen mit der Inkjet-3D-Drucktechnologie jetzt gelungen. Wir zeigen, welchen Nutzen diese Entwicklung für den Pharmaindustrie haben kann.

Schon bald erste Tests:

Schottisches Raumfahrtunternehmen Skyrora stellt 3D-gedruckten Raketenantrieb vor

16. Januar 2020
3D-gedruckter Motor

Das in Schottland beheimatete Raumfahrtunternehmen Skyrora hat vor Kurzem seinen neu entwickelten Raketenantrieb aus dem 3D-Drucker vorgestellt. Der Motor zählt zu den größten Raketentriebwerken, die in Großbritannien je entstanden sind. Die additive Fertigung spielte bei der Entwicklung eine wesentliche Rolle. Wir stellen das Projekt einmal genauer vor.

Ökologische Produktentwicklung:

Plumen und Batch.works stellen recycelbare Lampenschirme aus dem 3D-Drucker vor

14. Dezember 2019
Leuchte und Blumen von Plumen

Die beiden britischen Unternehmen Plumen und Batch.works planen in Zusammenarbeit eine Reihe von 3D-gedruckten Lampenschirmen auf den Markt zu bringen. Die Besonderheit der Lampenschirme ist aber nicht allein das Herstellungsverfahren, sondern auch, dass Materialien verwendet werden, die sich vollständig recyceln lassen. Für das Vorhaben wurden sogar zwei Farbtöne „Neo“ und „Ribbon“ entwickelt.

Alle 3D-Drucker-News per E-Mail:

Zur Newsletter-Anmeldung und Anmeldeinformationen

Anzeige