News zum Thema

Anzeige
Interessanter Test von Forbes:

Kopf aus dem 3D-Drucker knackt Smartphone-Gesichtserkennung Face Unlock

18. Dezember 2018 Andreas Krämer
3D-gedruckter Kopf

Das internationale Wirtschaftsmagazin Forbes hat bei mehreren neuen Handymodellen die Gesichtserkennung Face Unlock auf die Probe gestellt. Wie sicher ist die Smartphone-Gesichtserkennung? Um diese Frage zu beantworten erstellten die Journalisten ganz einfach mit einem 3D-Drucker das Modell von einem Kopf und prüften die modernen Mobilgeräte auf ihre Sicherheit. Vor allem ein weit verbreitetes Betriebssystem fiel bei dem Test komplett durch.

Gründer ist selbst betroffen:

Start-up Ambionics entwickelt mit 3D-Drucker bionische Prothesen für Babys und Kinder

15. Dezember 2018 Andreas Krämer
Kind mit Prothese

Ben Ryan ist Vater eines kleinen Jungen, der auf eine Prothese angewiesen ist. Schon als Baby. Da in Ryan’s Augen der momentane Markt für Baby- und Kinderprothesen eher dürftig ist, baute er gemeinsam mit Hilfe von Crowdfunding und namhaften Unternehmen das Start-up Ambionics auf, mit dem Ziel, individuelle und passgenaue Prothesen aus dem 3D-Drucker, für Babys und Kinder weltweit, schnell und bezahlbar bereitstellen zu können. Mit Erfolg.

Additive Fertigung von Hochleistungsmetallteilen:

Siemens eröffnet weitere 3D-Druck-Fabrik in Großbritannien

14. Dezember 2018 Andreas Krämer
Ansicht des Gebäudes von Material Solutions

Siemens hat in der Stadt Worcester in Großbritannien eine neue Fabrik auch mit Fokus auf den 3D-Druck eröffnet. Das Werk namens Material Solutions und hat den Fokus auf der Herstellung von Hochleistungsmetallteilen.

Kooperation mit ESG Rail und Stratasys:

Britisches Bahnunternehmen Angel Trains setzt im Kampf gegen Überalterung auf 3D-Drucker

12. Dezember 2018 Andreas Krämer
Haltegriff

Eine der führenden Leasinggesellschaft für Schienenfahrzeuge mit Sitz in London, Angel Trains, ging jetzt eine Kooperation mit den beiden Unternehmen ESG Rail und Stratasys ein. Ziel der Zusammenarbeit ist es, auch mit Hilfe der 3D-Drucktechnologie der Überalterung der Bahn entgegenzuwirken. Erste Teile aus den FDM-3D-Druckern von Stratasys konnten bereits im Praxiseinsatz erfolgreich getestet werden.

Neuvorstellung:

Photocentric stellt auf formnext 2018 mit Liquid Crystal Maximus einen LCD-3D-Drucker für die Massenproduktion vor

6. November 2018 Andreas Krämer
Mitarbeiter von Photocentric mit Teil des Motorrads

Das britische Unternehmen Photocentric hat mit dem Liquid Crystal Maximus (LC-Maximus) einen neuen LCD-3D-Drucker vorgestellt, der sowohl die Massenproduktion beim 3D-Druck mit Harz, als auch großformatige Prototypen ermöglichen soll. Aktuell druckt der 3D-Drucker im Daylight Polymer Printing (DPP)-Verfahren ein vollständiges Motorrad. Vorgestellt werden soll der LC Maximus 3D-Drucker auf der bevorstehenden formnext 2018. Wir geben schon einmal erste Details zu dem neuen Gerät.

Elektrofahrzeug Uniti One - leicht, umweltschonend und beliebig skalierbar:

Schwedischer Automobilhersteller Uniti errichtet in Großbritannien die erste voll digitalisierte Produktionsstätte für Elektrofahrzeuge

4. November 2018 Jan Zieler
Uniti One - 3D-gedrucktes Auto Seitenansicht

Uniti ist ein schwedisches Automobilunternehmen für Elektrofahrzeuge, das vor Kurzem seinen neuen elektrischen Zweisitzer vorgestellt hat – den Uniti One. Der Uniti One soll bis 2020 zunächst in einer Pilotproduktionsanlage in Großbritannien hergestellt werden, die laut dem Unternehmen im britischen Silverstone Park, einem Teil des berühmten Grand-Prix-Kurses, errichtet wird und als voll digitalisierte Produktionsstätte für Elektrofahrzeuge mit Unterstützung von 3D-Druckern geplant ist.

Für Massenproduktion geeignet:

AMT stellt sein automatisches Nachbearbeitungssystem PostPro3D für den 3D-Druck unter industriellen Standards vor

21. September 2018 Jan Zieler
PostPro3D

Die Nachbearbeitung von 3D-gedruckten Objekten gehört beim industriellen 3D-Druck zu den wichtigen Aufgaben um industrielle Standards zu erfüllen. Das britische Unternehmen AMT Additive Manufacturing Technologies hat mit dem PostPro3D jetzt ein Gerät entwickelt, mit dem das Nachbearbeiten deutlich vereinfacht werden soll. Auf der Formnext im November wird das System auch in Deutschland zu sehen sein.

40% weniger Materialverlust:

GKN Aerospace senkt Fertigungszeit und Materialverlust von Montagewerkzeugen dank FDM-3D-Drucker F900 von Stratasys

7. September 2018 Andreas Krämer
F900 Stratasys 3D-Drucker und Objekte, die daraus entstanden

GKN Aerospace aus Großbritannien ist ein bekannter Zulieferer für Flugzeughersteller und druckt seit Kurzem unter anderem seine vor allem komplexen und teuren Werkzeuge mit einem 3D-Drucker selbst. Hat die Herstellung von Spezialwerkzeugen bisher mehrere Wochen gedauert, findet die Produktion dank einem Stratasys F900 3D-Drucker in nur wenigen Stunden statt. Die erheblich schnellere Produktionszeit ist für GKN Aerospace aber nicht der einzige Vorteil, den der FDM-3D-Druck dem Unternehmen bietet.

Zielgruppe Privatanwender:

BEEVERYCREATIVE kündigt neuen 3D-Drucker-Bausatz B2X300 mit Dual-Extruder an

4. September 2018 Andreas Krämer
Bild des B2X300 3D-Drucker Bausatzes

Der portugiesische 3D-Drucker-Hersteller BEEVERYCREATIVE hat seinen neuen 3D-Drucker-Bausatz B2X300 angekündigt. Erstmals vorgestellt wird der 3D-Drucker, welcher sind an Privatanwender richtet und mit einem Dual-Extruder ausgestattet wurde, auf der in Birmingham stattfindenden TCT Show 2018.

Nachhaltigkeit und Moderne:

Bottletop eröffnet in London einen Laden mit einer Innenfassade komplett aus dem 3D-Drucker

16. August 2018 Andreas Krämer
Gebäude-Inneneinrichtung aus dem 3D-Drucker

Das britische Kunst- und Modeunternehmen Bottletop hat die Eröffnung von einem neuen Laden in in London angekündigt, bei dem sowohl Produkte wie Handtaschen als auch die komplette Innenfassade mit einem 3D-Drucker hergestellt wurden. Fokus lag neben Design und Architektur auch auf Nachhaltigkeit. So wurden zum Beispiel aus dem Gummi alter Autoreifen Filamente gewonnen und für den 3D-Druck eingesetzt.

Kompetenzen aufbauen und profitieren:

Henkel investiert 18 Millionen Euro in neues Technologiezentrum für 3D-Druck

28. Juni 2018 Jan Zieler
Mitarbeiter bei der Eröffnung des Zentrums

Henkel investiert in den nächsten vier Jahren 18 Millionen Euro in den 3D-Druck. Den Anfang macht die Eröffnung eines neuen Zentrums in Tallaght, nahe Dublin (Irland). Doch das ohnehin schon große Zentrum soll sich in den nächsten Jahren noch deutlich weiterentwickeln. Das sind die Pläne zum 3D-Druck von Henkel.

Selbst reparierende Städte:

Fliegender 3D-Drucker soll in der Nacht Schlaglöcher reparieren

18. Juni 2018 Jan Zieler
Drei Autos und Schlagloch dahinter

Nichts ist ärgerlicher für Autofahrer als kilometerlange Staus aufgrund von Straßenbauarbeiten. Forscher der University of Leeds arbeiten deshalb an einem Zukunftsprojekt, Drohnen zu konstruieren, die nachts über Straßen fliegen und Schlaglöcher reparieren. Das Ziel sind „Self Repairing Cities“, also selbst reparierende Städte, die auch fliegende 3D-Drucker einsetzen.

Alle 3D-Drucker-News per E-Mail:

Zur Newsletter-Anmeldung und Anmeldeinformationen

Anzeige