3D-Druck-News zum Thema

Anzeige
Kooperation mit neuen Partnern:

Hexagon und Partner untersuchen Verhalten der Werkstoffe beim Directed Energy Deposition-3D-Druckverfahren

26. November 2021

Der Geschäftsbereich Manufacturing Intelligence vom britischen Software-Unternehmen Hexagon hat neue Entwicklungen vorgestellt, die die Anwendung von Directed Energy Deposition (DED) voranbringen. Das Unternehmen möchte das Verhalten der Werkstoffe, wenn diese den thermisch-mechanischen Belastungen von DED-Prozessen ausgesetzt sind, verstehen lernen. Dazu ging es einige Partnerschaften ein.

Krankenhaus in London:

Erster Mensch erhält Auge aus einem 3D-Drucker

Steve Verze

In London wurde dem ersten Menschen weltweit eine 3D-gedruckte Augenprothese eingesetzt. Steve Verze, der bislang sich mit seiner Augenprothese eher verlegen fühlte, zeigte sich positiv überrascht von dem Ergebnis aus dem 3D-Drucker. An das Projekt ist eine klinische Studie angelegt. Die Ärzte hoffen, dass die klinische Studie zeigt, dass diese Methode dazu führen kann, dass Patienten schneller mit Augenprothesen ausgestattet werden können.

Hobs 3D und AccuCities:

Riesiges Stadtmodell von London mit dem 3D-Drucker hergestellt

24. November 2021
3D-gedrucktes Modell von London

Die beiden Londoner Unternehmen Hobs 3D und AccuCities haben in einem gemeinsamen Projekt die Stadt London als 3D-gedrucktes Modell dargestellt. Kacheln zu je 100 x 100 mm stellen dabei jeweils 500 x 500 Meter der echten Stadt dar. Das 3D-gedruckte Modell, das weiterhin wächst, soll bis zu 95 % günstiger entstanden sein als mit herkömmlichen Methoden.

Neuvorstellung:

Renishaw stellt zwei neue 3D-Drucker RenAM 500Q Flex und RenAM 500S Flex vor

23. November 2021
3D-Drucker Renishaw RenAM 500 Q Flex

Das britische 3D-Druck-Unternehmen Renishaw bringt mit dem RenAM 500S Flex und dem RenAM 500Q Flex zwei neue industrielle 3D-Drucker auf den Markt. Die flexiblen Additive Manufacturing-Systeme verfügen über ein Pulverwechselsystem, das einen Materialwechsel während des Produktionsvorgangs möglich macht. Wir stellen die beiden neuen Metall-3D-Drucker einmal genauer vor.

Unternehmenskooperation:

Hexagon plant Aufbau von branchenweit flexiblem und offenem Ökosystem zur Optimierung von 3D-Druck-Prozessen

Team von Hexagon auf formnext 2021

Der Geschäftsbereich „Manufacturing Intelligence“ des britischen Software-Unternehmens Hexagon hat auf der formnext 2021 seine Pläne für ein branchenweit flexibles und offenes Ökosystem vorgestellt. Damit möchte das Unternehmen die Komplexität von 3D-Druck-Prozessen überwinden und Kunden bei der Gestaltung ihrer Produktentwicklungs- und Fertigungsabläufe unterstützen. In den vergangenen Wochen hat Hexagon bereits einige Unternehmenspartnerschaften, mit dem Ziel seine 3D-Druck-Aktivitäten auszubauen, beschlossen.

Paralympische Spiele 2020 in Tokio:

3D-Druck bringt neunfacher Parakanu-Weltmeisterin Emma Wiggs MBE erneut Goldmedaille

22. November 2021
Wiggs paddelt

Die britische Paralympics-Teilnehmerin und Parakanu-Profi Emma Wiggs MBE hat mithilfe eines individuell auf sie angepassten, 3D-gedruckten Paddels erneut Gold bei paralympischen Spielen einfahren können. Das Paddel wurde vom MTC und dem National Composites Center (NCC) entwickelt und hergestellt. Mit dem neuen Paddel gelang ihr erneut eine Rekordzeit.

Sieben Farben und Materialien gleichzeitig:

Co Print 3D Tech stellt Multi-Filament-Modul für FDM-3D-Drucker vor

21. November 2021
Co Print Modul an 3D-Drucker

Das 3D-Druck-Unternehmen Co Print 3D Tech startet am 23. November 2021 eine Crowdfunding-Kampagne auf Kickstarter für sein Multi-Filament-Modul „Co Print“. Dieses kann Desktop-FDM-3D-Drucker so erweitern, dass sieben Filamente in unterschiedlichen Farben und Materialien gleichzeitig verwendet werden können.

Einsatz in der Formel-1:

National Center for Motorsport Engineering schafft Metall-3D-Drucker XM200C von Xact Metal an

7. November 2021
XM200C offen

Das National Centre for Motorsport Engineering in Großbritannien (NCME) bietet an der University of Bolton anwendungs- und praxisorientierte Kurse für angehende Experten in der leistungsorientierten Technik, die für die Arbeit in einem Formel-1-Team erforderlich ist. Um seinen Studenten den 3D-Druck näherzubringen, hat das Zentrum für Motorsport-Ingenieure jetzt einen XM200C 3D-Drucker von Xact Metal angeschafft. Damit will es unter anderem Aluminiumlegierungen wie Scalmalloy verarbeiten.

Gemälde hinter dem Gemälde:

3D-Druck, Röntgen und KI hilft bei Rekonstruktion von verschollenem Picasso-Gemälde

14. Oktober 2021
Gemälde auf Leinwand in 3D gedruckt

Seit Jahrzehnten suchten Kunstexperten nach dem Verbleib von Picassos Gemälde „The Lonesome Crouching Nude“. Als Röntgenaufnahmen vom Gemälde „The Blind Man’s Meal“ gemacht wurden, fanden sie es. Mithilfe von KI, Röntgenstrahlen und 3D-Druck gelang Wissenschaftlern der University College London (UCL) jetzt die Rekonstruktion des Gemäldes.

3D-Biodruckprozess optimieren:

Jellagen und Copner Biotech entwickeln Biotinte aus Quallenkollagen für mehr Präzision beim 3D-Bioprinting

5. Oktober 2021
3D-Biogerüste Jellagen

Die beiden walisischen Unternehmen Copner Biotech und Jellagen gehen eine Partnerschaft ein, um Biotinten aus Quallenkollagen mit fortschrittlicher Präzisionssoftware zu kombinieren. Dazu erhielten sie eine Förderung in Höhe von 123.724 £. Die Biotinte Kollagen Typ 0 von Jellagen soll mit der fortschrittlichen Algorithmus-Software von Copner Biotech kombiniert die Präzision des 3D-Biodruckprozesses verbessern.

Metall-AM-Programm:

thyssenkrupp Materials UK kündigt neue Metall-3D-Druck-Services an

17. September 2021
3D-Druck-Kugeln

Das britische Unternehmen thyssenkrupp Materials UK hat einen neuen Metall-AM-Produkt- und -Dienstleistungsangebot angekündigt. Es wird Metallpulver liefern und Dienstleistungen für nach dem Build-Prozess anbieten. Für sein Vorhaben steht dem Unternehmen ein optimiertes Logistiksystem, zentral hergestellte Metallpulver und rund 480 Standorten weltweit zur Verfügung.