News zum Thema

Anzeige
Projekt "CalcifEXE":

Britische Studenten verwenden 3D-Druck zum Wiederaufbau von Korallenriffen

25. Januar 2021
3D-gedrucktes Korallenriff

Forscher der britischen University of Exeter haben eine Methode entwickelt, wie sie Calciumcarbonat auf klimaneutrale Weise herstellen. Mit dem gewonnenen Material drucken sie Korallenstrukturen in 3D, um damit Korallenriffe neu zu beleben. Das Calciumcarbonat lässt sich aber auch in anderen Bereichen einsetzen.

Kontrollierbare Arzneimittelabgabe:

Neuartige Mikronadeln und 3D-Druck ermöglichen besser kontrollierbare Arzneimittelabgabe

23. Januar 2021
Konstruktionsweg 3DMNMEMS

Forscher der University of Kent und der University of Strathclyde in Großbritannien haben ein neuartiges Gerät entwickelt, das 3D-Druck, Mikronadeln und mikroelektromechanische Systeme (MEMS) für eine kontrollierbare, transdermale Arzneimittelabgabe kombiniert. Der 3D-Druck funktioniert sogar einem handelsüblichen Desktop-3D-Drucker, wodurch die Herstellung für viele zugänglicher werden könnte. Mit speziellen Mikronadelpflastern kann die Behandlung von Patienten dann individueller zugeschnitten werden.

Zeit-, Kosten- und Gewichteinspaungen:

Britisches Segelteam INEOS TEAM UK reduziert dank 3D-Druck und der Unterstützung von Siemens Gewicht wichtiger, struktureller Komponenten um 26%

19. Januar 2021
Test-Boot auf Wasser

Das INEOS TEAM UK ist ein britisches Segelteam, welches sich das ehrgeizige Ziel gesetzt hat, eines Tages den America’s Cup zu gewinnen. Um das Ziel zu erreichen, war es notwendig, wichtige Strukturkomponenten zu optimieren. Dafür empfahl es sich auch 3D-Druck einzusetzen. Dank intelligenter, automatisierter Designiterationen, 3D-Druckern von Renishaw und der Siemens AM Software gelang dem Team eine Gewichtsreduktion von 26% zu erreichen.

Projekt MEDAL:

Forscher arbeiten an Weiterentwicklung des 3D-Drucks für Luft- und Raumfahrtkomponenten mit Künstlicher Intelligenz

Ian Brooks, AMRC Univ. Sheffield

Britische Forscher verschiedener wissenschaftlicher Institutionen und Unternehmen, unter anderem von Boeing, AMRC und Intellegens, arbeiten im Rahmen des Projekts MEDAL gemeinsam daran 3D-Druck-Lösungen für die Fertigung von Endverbraucherteilen in der Luft- und Raumfahrt weiterzuentwickeln. Dabei werden sie von Algorithmen zum Maschinellem Lernen und Künstlicher Intelligenz unterstützt. Mit optimierten Prozessen und Materialien soll die Additive Fertigung dieser kritischen Bauteile schneller und einfacher gelingen.

Leichter und schneller:

Sturdy Cycles und RAM3D setzen bei Optimierung von Fahrradrahmen auf Titan-3D-Druck

27. November 2020
Titanfahrrad aus dem 3D-Drucker

Das neuseeländische Unternehmen RAM3D hat in dem britischen Unternehmen Sturdy Cycles einen Partner für den 3D-Druck seiner Fahrradteile aus Titan gefunden. Tom Sturdy, ehemaliger Triathlon Profi, hat sich nach einem Unfall auf das Designen und die Optimierung von Fahrrädern konzentriert. Jetzt bringt er zusammen mit seinem Unternehmen leichtere und schnellere Fahrräder mit 3D-gedruckten Titanrahmen auf den Markt.

Internationale Expansion:

3D-Drucker-Hersteller BCN3D beschließt Partnerschaft mit 3D-Druck-Dienstleister 3DGBIRE als exklusiver Distributor für Großbritannien und Irland

20. November 2020
BCN3D und 3DGBIRE Mitarbeiter

Der spanische 3D-Drucker-Hersteller BCN3D und der in britische 3D-Druck-Dienstleister 3DGBIRE haben ihre Partnerschaft und zukünftige Unternehmenskooperation bekannt gegeben. 3DGBIRE wird damit offizieller Distributor von 3D-Druckern des Herstellers BCN3D in Großbritannien und Irland. Vor allem an der additiven Fertigung interessierte Unternehmen in den beiden Ländern können von der Kooperation profitieren.

Stylisch und funktional:

Britischer Videospieler erhält bionische Armprothese im Videospiel-Design aus dem 3D-Drucker

13. November 2020
Open Bionics Hero Arm Prothese an Daniel Melville

Das britische Unternehmen Open Bionics stellt mit der 3D-Drucktechnologie ausgefallene bionische Armprothesen her. Kürzlich erhielt auch der begeisterte Videospieler Daniel Melville seine Prothese, die dem beliebten Videospiel Metal Gear Solid V nachempfunden und individuell für ihn entworfen und mit einem 3D-Drucker hergestellt wurde.

Ein Bereich wächst, der andere fällt:

Marktforschungsunternehmen CONTEXT sieht Verbesserung bei der globalen 3D-Drucker-Marktsituation seit Beginn der COVID-19-Pandemie

3. November 2020
Visualisierung für positive Marktentwicklung

Das britische Marktforschungsunternehmen CONTEXT hat eine Analyse zur aktuellen Situation auf dem globalen 3D-Druckermarkt veröffentlicht. Die Zahlen zeigen stellenweise deutliche Verbesserungen, vor allem auf dem Markt der Desktop- und Low-Cost-3D-Drucker stiegen die Verkaufszahlen deutlich an. Industrie-3D-Drucker hingegen haben mit der COVID-19-Pandemie zu kämpfen.

Bioprinting:

Britische Forscher stellen weltweit erste Zunge aus 3D-Drucker für Medikamenten- und Lebensmitteltests her

29. Oktober 2020
3D-gedruckte Zunge

Forscher aus Großbritannien von der University of Edinburgh und der University of Leeds haben die Nachbildung einer realitätsnahen, funktionsfähigen Zunge mit einem 3D-Drucker hergestellt. Diese soll Aromen in Lebensmittel wahrnehmen können. Die 3D-gedruckte Replik könnte in Zukunft zum Beispiel für Lebensmittel- oder Medikamententests eingesetzt werden.

3D-Druck macht anspruchsvolle Formen möglich:

3D-Druck sorgt beim neuen Rolls-Royce „Ghost Extended“ für mehr Beinfreiheit

23. Oktober 2020
Rolls-Royce Ghost Extended Sitze

Der britische Hersteller von Luxus-Automobilen Rolls-Royce ermöglicht Kunden bei seinem neuen Modell „Ghost Extended“ dank dem Einsatz der additiven Fertigung mehr Beinfreiheit. Der 3D-Druck wird bei Rolls-Royce zum ersten Mal in seinen Produktionsanlagen eingesetzt und macht auch anspruchsvollere Formen im Vergleich zu bisherigen Herstellungsverfahren möglich. Wir stellen die 3D-gedruckten Details beim neuen Modell Ghost Extended einmal vor.

Schnell und kosteneffizient:

Satori stellt mit MSLA-Desktop-Plattform ST1600 neuen 3D-Drucker für Zahnmedizin vor

15. Oktober 2020
Satori ST1600 3D-Drucker

Der in Großbritannien ansässige 3D-Drucker-Hersteller Satori hat mit der MSLA-3D-Druckplattform Satori ST1600 seinen neuesten 3D-Drucker für die Zahnmedizin vorgestellt. Außerdem soll ein von Satori ins Leben gerufenes Partnerschaftsprogramm weltweit kreative Köpfe zusammenbringen. Hier stellen wir den Satori ST1600 3D-Drucker und das neue Partnerprogramm einmal genauer vor.

Projekt "InvestEggators":

3D-gedruckte Duplikate helfen im Kampf gegen Diebstahl von Meeresschildkröteneiern

10. Oktober 2020
InvestEggator Innenansicht

Forscher der University of Kent haben mit Hilfe von 3D-Druckern täuschend echte Replikate von Meeresschildkröteneiern hergestellt, um deren Diebstahl und Handel zu bekämpfen. Die darin verbauten Sender erlaubten es der beteiligten Naturschutzorganisation Paso Pacifico, die Eier der vom aussterben bedrohten Tier bis zum letzten Händler zu verfolgen. Ihre Ergebnisse veröffentlichten sie jetzt in einer Arbeit.