News zum Thema

Anzeige
2,5 Meter Spannweite:

Naval Group stellt bisher größten mit 3D-Druck hergestellten Schiffspropeller für ein Marineschiff fertig

15. Januar 2021
3D-gedruckter Propeller der Naval Group

Die französische Naval Group hat seinen bisher größten mit 3D-Druck hergestellten Propeller für den Einsatz in einem Marineschiff vorgestellt. Dabei kam das DED-basierte Metalldrahtfusionsverfahren zum Einsatz. Der 3D-gedruckte Propeller hat eine Spannweite von 2,5 Metern und besteht auf fünf Blättern zu je 200 Kilogramm Gewicht. Das Unternehmen plant zukünftig weitere Schiffskomponenten mit Hilfe von 3D-Druckern herzustellen.

Forschung:

Französische Forscher entwickeln 3D-Druckverfahren für komplexe Teile aus Glas

13. Januar 2021
3D-gedrucktes Fahrrad aus Glas

Einem Forscherteam aus Frankreich ist es eigenen Angaben zufolge gelungen ein zuverlässiges 3D-Druckverfahren für den 3D-Druck komplexer Glasobjekte zu entwickeln. Ihr Ansatz basiert auf der Multiphotonenpolymerisation. Die Forscher gehen davon aus, dass ihr Verfahren für unterschiedliche Arten von 3D-Glasobjekten verwendet werden kann.

Raumfahrt:

ANYWAVES und 3DCERAM stellen Prototyp der Bandantenne GNSS L1/E1 mit 3D-Drucker her

6. Januar 2021
3D-gedruckter Prototyp der GNSS L1/E1-Antenne

Das französische Raumfahrtunternehmen ANYWAVES und 3DCERAM haben gemeinsam unter Verwendung der 3D-Druck-Technologie eine Bandantenne entwickelt. Der Prototyp der „GNSS L1/E1“ entstand in einem 18-monatigen Entwicklungsprozess. Er wurde mit dem Serviceangebot 3D-Aim von 3DCERAM aufwendig erarbeitet und anschließend mit dem 3D-Drucker hergestellt.

0,67 kg/PS:

Hypersportwagen Bugatti Bolide erreicht mit 3D-gedruckten Titanbauteilen deutliche Verbesserung beim Gewichts-Leistungs-Verhältnis

4. November 2020
Bugatti Bolide

Der französische Automobilhersteller Bugatti hat mit dem Bugatti Bolide einen neuen Hypersportwagen der Öffentlichkeit vorgestellt. Dieser besteht zum Teil aus 3D-gedruckten Titanbauteilen, was ihm zu einem deutlich leichterem Gewicht und damit mehr Leistung verhilft. Bei seinem Gewichts-Leistungs-Verhältnis erreicht der Bugatti Bolide einen Wert von 0,67 kg/PS.

Kickstarter-Kampagne:

Foodprinting-Extruder „Cakewalk 3D“ ermöglicht ausgefallene Kuchen-Designs mit handelsüblichen 3D-Druckern

3. November 2020
Lebensmittelextruder "Cakewalk 3D"

Die Französin Marine Core-Baillais wurde als ehemaliger CEO bei Sculpteo in den vergangenen Jahren zur 3D-Druck-Expertin und ist nebenbei auch gelernte Konditorin. Über das Crowdfunding-Portal Kickstarter stellt sie gerade einen innovativen Extruder vor, der das Verzieren von Backwaren mit aufwendigen Designs über herkömmliche Desktop-3D-Drucker möglich macht. Bereits nach wenigen Tagen konnte die Kampagne bereits das fast das doppelte ihres Finanzierungsziels erreichen.

Paris:

Highlight der Olympischen Sommerspiele 2024 soll eine Fußgängerbrücke aus dem 3D-Drucker werden

19. Oktober 2020
Konzept 3D-gedruckte Fußgängerbrücke in Paris

Das französische 3D-Druckunternehmen XtreeE wurde beauftragt, für die Olympischen Sommerspiele 2024 in Paris eine Fußgängerbrücke mit dem 3D-Drucker herzustellen. Die Tragfläche der Brücke soll dabei komplett mit einem 3D-Drucker hergestellt werden und auf größere Menschenmengen problemlos aushalten. Die 3D-gedruckte Brücke ist von den Veranstaltern als Highlight für die Olympischen Spiele angedacht.

3D-Druck beim Militär:

Französische Armee baut sich mit 50 Desktop-3D-Druckern eine riesige 3D-Druckerfarm auf

8. Juli 2020
Bild mit vielen Ultimaker S5 3D-Druckern und Soldaten

Die französische Armee möchte in Zukunft mehr die Vorteile von 3D-Druck nutzen, wenn es um Material- und Ersatzteilbeschaffung geht. Dazu wurde jetzt mit 50 3D-Druckern an den Écoles militaires de Bourges eine riesige 3D-Druckerfarm aufgebaut. Der 3D-Druck soll außerdem für Einsätze in schwierigeren Gebieten wie Mali und dem Libanon zum Einsatz kommen.

Sicherung von Lieferketten während Coronavirus-Pandemie:

Airbus beauftragt 3D-Druck-Unternehmen Titomic mit additiver Fertigung von Flugzeugkomponenten

12. April 2020
weltweit größter Metall-3D-Drucker

Das europäische Luftfahrtunternehmen Airbus aus Frankreich hat seit Jahren mit dem 3D-Druck von Bauteilen für Flugzeuge Erfahrung gesammelt. In Zeiten, in denen die Coronavirus-Pandemie Lieferketten lahmlegt, gab Airbus beim 3D-Druck-Unternehmen Titomic weitere Flugzeugkomponenten aus dem 3D-Drucker in Auftrag.

Produktion vor Ort für schnelle Hilfe:

Französische Krankenhausgruppe AH-HP setzt 60 3D-Drucker im Kampf gegen die Coronavirus-Pandemie ein

9. April 2020
Bone3D Mitarbeiter und 60 Stratasys 3D-Drucker

In Frankreich herrscht wegen der Coronavirus-Pandemie der Ausnahmezustand in den Krankenhäusern vor allem um Paris. Um den Kampf gegen das SARS-CoV-2-Virus in den Griff zu bekommen und Lieferengpässe für medizinische Hilfsmittel zu vermeiden, hat das größte Krankenhaussystem in Europa, die Pariser AH-HP, jetzt 60 3D-Drucker vom US-Hersteller Stratasys erworben. Medizinische Schutzausrüstung wird jetzt in großen Mengen direkt vor Ort gedruckt.

Geeignete Kompetenzen erkennen und fördern:

Dassault Systèmes lanciert mehrere Initiativen und 3D-Druck-Projekte im Kampf gegen die Coronavirus-Pandemie

3. April 2020
Werbebild zur Initiative

Der französische Software-Hersteller Dassault Systèmes startete gleich eine ganze Reihe von 3D-Druck-Projekten und Initiativen, um die Ausbreitung und Auswirkungen der Coronavirus-Pandemie zu bekämpfen. Viele der lancierten Projekten haben das Ziel, die besten Ideen von Start-ups und anderen Unternehmen zu erkennen, zu sammeln und zu fördern, um diese schnell im Kampf gegen das SARS-CoV-2-Virus und die COVID-19-Lungenkrankheit nutzbar zu machen.

Modernes Konzept:

Französisches Start-up HEXA Surfboard setzt auf 3D-Drucker für umweltschonende und anpassbare Öko-Surfboards

18. Januar 2020
Frau mit Board

Mit ihrem französischen Start-up und Surfbrett-Hersteller HEXA Surfboard haben die Gründer ihre Leidenschaft zum Beruf gemacht. Die drei Surfer wollten ein anpassbares Surfbrett auf den Markt bringen, welches die wesentlichen Aspekte des Umweltschutzes beachtet. Die Lösung fand das Start-up in der 3D-Drucktechnologie und druckt jetzt hochwertige Surfbretter aus recyceltem Kunststoff.

Reparieren statt wegwerfen:

Toy Rescue ist eine neue Plattform für den 3D-Druck von Spielzeugersatzteilen

14. Dezember 2019
Toy Rescue Übersicht

Das französische 3D-Druckunternehmen Dagoma hat mit Toy Rescue eine Plattform veröffentlicht, auf der Spielzeugmodelle zur Herstellung mit dem 3D-Drucker heruntergeladen werden können. Die leicht zu bedienende Website bietet eine große Auswahl an Modellen und kann von Usern um neue Modelle erweitert werden. Ziel der Plattform ist es, dass mehr Spielzeuge repariert werden anstatt sie zu entsorgen.

Contest mit sozialem Hintergrund:

Mimaki fertigt farbiges Modell einer nachhaltigen Stadt aus Minecraft mit 3D-Drucker

9. Dezember 2019
Siegerdesign 3D-gedruckt

In einem Wettbewerb in Frankreich war die Herausforderung an Minecraft-Spieler, das beste und nachhaltigste Modell einer Stadt in dem Computerspiele zu modellieren. Der Sieger des Design-Wettbewerbs, bei dem der jüngste Teilnehmer erst 13 Jahre alt war, erhielt ein farbiges Modell seiner fiktiven, nachhaltigen Stadt von Mimaki aus dem 3D-Drucker.