3D-Druck-News zum Thema

Anzeige
Materialforschung:

Forscher der Korea Maritime and Ocean University untersuchen Defekte in Hochleistungsmaterialien für den 3D-Druck

24. Mai 2022
Grafische Darstellung ihrer Arbeit

Südkoreanische Forscher der Korea Maritime and Ocean University haben einen Weg gesucht, wie sie Defekte in Hochleistungsmaterialien, die oft rauen Bedingungen standhalten müssen und beim 3D-Druck auftreten können, vermieden werden können. In ihrer Studie konnten die Wissenschaftler durch die Steuerung des Mischungsgradienten der Komponentenmaterialien in funktional abgestuften Materialien die mechanischen Eigenschaften verbessern. Wir fassen die Arbeit zusammen.

Mechatronische Kunstwerke:

Südkoreanischer 3D-Druck-Dienstleister GLÜCK präsentiert ultrarealistische, humanoide Roboter

21. April 2022
Roboter am Fließband

Der koreanische 3D-Druck-Dienstleister GLÜCK hat außergewöhnlich realistische, menschliche Roboter produziert. Diese mechatronischen Kunstwerke waren im Rahmen einer Installation im Nudayk Store der lokalen Designer-Brillenmarke Gentle Monster zu sehen. Die humanoiden Roboter sollen einen Blick in die robotergesteuerte, humanoide Fertigung der Zukunft werfen.

Kooperation mit HTL Co. Japan:

Britisches 3D-Druck-Unternehmen Wayland Additive expandiert nach Japan, Südkorea und Taiwan

11. Dezember 2021
Calibur3 3D-Drucker von Wayland Additive

Das britische 3D-Druck-Unternehmen Wayland Additive, Hersteller des 3D-Druckers Calibur3 mit dem NeuBeam-Metall-3D-Druckverfahren, hat eine Vetriebspartnerschaft mit HTL Co. Japan Ltd. verkündet. HTL wird zukünftig die Metall-3D-Druck-Technologien von Wayland Additive in Japan, Südkorea und Taiwan vertreiben. Laut HTL ist dort die Nachfrage nach industriellen Metall-3D-Druck-Lösungen kontinuierlich gestiegen.

T&R Biofab und B. Braun kooperieren:

Mit 3D-Druck hergestellte kraniofaziale Knochenimplantate aus Korea sollen bei Rekonstruktion von Schädeltraumen helfen

14. Oktober 2021
Mitarbeiter vor 3D-Drucker bei T&R Biofab

Die koreanischen Unternehmen T&R Biofab und B. Braun arbeiten gemeinsam an der Entwicklung, Produktion und dem Vertrieb von mit 3D-Druck hergestellten PCL-Knochenimplantaten bei Eingriffen am Gehirn zur Rekonstruktion und Reparatur von Schädeltraumata. Das Bioprinting-Unternehmen kümmert sich um die Forschungs- und Entwicklungsarbeiten. B. Braun nutzt seine Vertriebsstruktur um die Implantate zu vertreiben.

Gasturbinen und großformatige Prototypen:

Doosan Heavy eröffnet größte 3D-Druck-Produktionsanlage Koreas

3. Oktober 2021
Eröffnungszeremonie online

Das koreanische Schwerindustrieunternehmen Doosan Heavy eröffnete die eigenen Angaben zu Folge größte 3D-Druck-Produktionsstätte in Korea. Dort werden zukünftig unter anderem sowohl großformatige Gasturbinen für Kraftwerke mit 3D-Druckern hergestellt als auch 3D-gedruckte Prototypenteile für den koreanischen Kampfjet KF-21 im additiven Fertigungsverfahren produziert. Die Eröffnungszeremonie geschah virtuell in Teilnahme lokaler Persönlichkeiten.

Zusammen mit Hyundai Motor:

Koreanisches Olympiateam der Bogenschützen profitiert von Griffen aus dem 3D-Drucker

5. August 2021
3D-gedruckter Bogenschützengriff

Die Hyundai Motor Group unterstützt das koreanische Bogenschützenteam bei den Olympischen Sommerspielen in Tokio (Japan) mit individuell hergestellten Handgriffen aus dem 3D-Drucker. Außerdem haben sie ein 3D-Scan-System entwickelt, mit dem sie die Leistungsfähigkeit der Bogen untersuchen und optimieren können. Die Bogenschützen sind von den Ergebnissen überzeugt.

Flexibel dank U-förmiger Arrays:

Asiatische Forscher entwickeln Verfahren für den 3D-Druck tragbarer Sensoren mit eigener Stromversorgung

21. Februar 2021
Tests an Taekwondo-Anzügen

Einem Forscherteam aus Asien ist ein Fortschritt bei hochleistungsfähigen Sensoren für Wearables gelungen. Für die Herstellung der Sensoren, die für tragbare Geräte eingesetzt werden sollen und über eine eigene Stromversorgung verfügen, setzten die Forscher 3D-Druck ein. Mit dem 3D-Druckverfahren wurden U-förmiger Arrays möglich, die eine besonders hohe Flexibilität bieten. Mögliche Einsatzbereiche der tragbaren Elektronik sind zum Beispiel die medizinische oder sportbezogene Überwachung.

Günstiger und weniger gefährlicher:

Südkoreanischer Mediziner nutzen 3D-Druck für preiswerte Hodenprothesen

7. Februar 2021
3D-gedruckte Hodenprothese

Forschern verschiedener südkoreanischer Universitäten gelang mit 3D-Druck künstliche Hoden herzustellen, die besser verträglich und erschwinglicher sind als bisherige Prothesen. Männer, die ihre Hoden durch Hodenkrebs, einen Unfall oder andere Krankheiten verloren haben, können damit von einem günstigeren Modell profitieren oder ist mit dem neuen Verfahren überhaupt leistbar geworden. Die 3D-gedruckte Hodenprothese ist zudem besser verträglich zeigten erste klinische Tests.

Einfacher Zugang zum Metall-3D-Druck:

RYUJINLAB startet Metall-3D-Druck-Service in Südkorea

7. Dezember 2020
3D-Druck-Beispiele aus Metall von RYUJINLAB

Das südkoreanische Unternehmen RYUJINLAB plant einen 3D-Druck-Service für Objekte aus Metall. Die Objekte werden mit einem selbst entwickelten Metall-3D-Drucker von RYUJINLAB hergestellt, der dem Unternehmen zufolge mit weltweit bekannten Unternehmen für Desktop-Metalldrucker, wie Markforged oder Desktop Metal, mithalten können soll.

Weniger Schmerzen:

Koreanische Forscher stellen mit 3D-Druck Augenprothesen für Hunde her

30. November 2020
3D-gedruckte Augenprothesen in vielen Farben

Forscher aus Korea von der Chungbuk National University haben den 3D-Druck genutzt, um kostengünstige Augenprothesen für Hunde zu entwickeln. Moderne 3D-Scan- und Modellierungstechniken halfen den Forschern dabei, die Verfahren der Implantologie auf die Anforderungen der Hunde hin anzupassen. Hergestellt wurden die künstlichen Augenimplantate aus einem biokompatiblen Harz mit einem Rokit INVIVO-Bioprinter.

Pavillon-Baukasten:

Koreanischer 3D-Druckdienst HS HI-TECH stellt mit „Blobee“ flexibles, modulares und 3D-druckbares Baukastensystem für die Architektur vor

16. November 2020
3D-gedrucktes Blobee von HS HI-TECH

Der koreanische 3D-Druckdienst HS HI-TECH hat mithilfe der Multi Jet Fusion-3D-Drucktechnologie von HP Inc. ein 3D-gedrucktes System namens „Boblee“ vorgestellt. Bei Boblee handelt es sich um Strukturen aus Glas und Fugen, die mit Glasscheiben verbunden werden. Die fertigen Objekte eignen sich als Ruheraum, Arbeitsbereich oder als kleines Café.