News zum Thema

Anzeige
Fortschritt in der additiven Augenprothetik:

Koreanische Universität kommerzialisiert erstmals künstliche Augen aus dem 3D-Drucker

12. Juli 2018 Jan Zieler
Frau mit künstlichem Auge in der Hand

Das Yonsei University Health System aus Südkorea hat mithilfe von 3D-Druckern ein künstliches Auge in einer solch hohen Qualität entwickelt, dass es jetzt bereit für die Kommerzialisierung sein soll. Gemeinsam mit lokalen Unternehmen und koreanischen Behörden soll das Projekt bis 2020 abgeschlossen werden.

Lebensmittelverschwendung eindämmen:

Südkoreanisches Forscherteam arbeitet an On-Demand-3D-Druck von Lebensmitteln

1. Mai 2018 Jan Zieler
Das Konzept des Food Druckers

Foodwaste – die oft unnötige Verschwendung von genießbaren Lebensmitteln – ist weltweit ein großes Problem. Ein Team von Forschern der Ewha Womans University hat jetzt einen 3D-Drucker entwickelt, der maßgeschneiderte Lebensmittel für eine personalisierte Ernährung herstellt. Vielleicht ist das ein Weg, um die sinnlose Verschwendung von Essen einzudämmen?

Mit 3D-Druck zu Gold:

USA-Team will beim olympischen Winterspielen 2018 im Rennrodeln mit 3D-bedruckten Schlitten Gold gewinnen

15. Februar 2018 Andreas Krämer
USA beim Rodeln in Pyeongchang (Südkorea)

Das US-Olympia-Team will bei den aktuell laufenden olympischen Winterspielen 2018 im Rennrodeln mit einem Schlitten aus dem 3D-Drucker die Goldmedaille gewinnen. Zum Einsatz kamen bei dem 3D-Druck Hochleistungsmaterialien. Der 3D-Druck wurde auch über die gesamte Zeit der Produktentwicklung, dem Prototyping, eingesetzt und soll schließlich insgesamt einen wesentlichen Beitrag leisten, das US-Team zur Goldmedaille zu führen. Das Rennen wird im TV übertragen und startet in Kürze.

Soft-Robotik:

3D-gedruckte Sensoren ahmen Schnurrhaare von Seerobben nach

19. Januar 2018 Remziye Korner
Die Tests erfüllten ihren Zweck

Schnurrhaare von semi-aquatischen Säugetieren sind nicht nur niedlich, sie helfen den Tieren vor allem beim Aufspüren ihrer Beute und damit beim Überleben. 3D-gedruckte Sensoren von Forschern der Jeju Universität ahmen solche Schnurrhaare der Seerobben nun nach. Dadurch erhofft sich das Forscherteam, Unterwasserrobotern künftig eine bessere Positionssteuerung zu ermöglichen und dient auch dem Umweltschutz und Erhalt der Ökologie unserer Weltmeere.

50 x schneller:

Südkoreanische Forscher optimieren den 3D-Druck menschlicher Haut mit neuem Hybrid-3D-Drucker

8. Juni 2017 Susann Heinze-Wallmeyer
Universitätsgebäude von innen.

Forschern der südkoreanischen Pohang University for Science and Technology gelang es, eine effiziente und kostengünstige Methode zum 3D-Druck menschlicher Haut zu entwickeln. Das dafür eingesetzte Hybrid-Zellen-3D-Druck-System ist sowohl mit Extrusions- und Inkjet-Modulen ausgestattet und kann den 3D-Druck von Haut um das Fünfzigfache beschleunigen.

Kleinserien möglich:

Opencreators bringt BS210 3D-Drucker mit automatischem Plattenwechsler auf den Markt

Susann Heinze-Wallmeyer
Opencreators BS210 mit Plattenwechsler.

Opencreators stellte mit dem BS210 einen neuen 3D-Drucker vor, der über einen automatischen Plattenwechsler verfügt und sich so für Kleinserien eignet. Bereits nach 24 Stunden konnte erreichte der BS210 60 % seines Finanzierungsziels auf Kickstarter. Wir stellen den BS210 von Opencreators einmal genauer vor.

Überwachung:

„Waggle“ erweitert alte 3D-Drucker um eine Fernsteuerung

19. Mai 2017 Sandra Berk
Video Live STream 3D-Drucker

Für neuere 3D-Drucker gehört sie schon fast zum Standard-Lieferumfang, die Fernsteuerung für den 3D-Drucker (Remote Control). Das südkoreanische A-Team Ventures hat nun auch für alle älteren 3D-Drucker-Modelle die Fernsteuerung „Waggle“ entworfen und erhofft sich finanzielle Unterstützung per Crowdfunding.

Südkorea first:

Südkoreas Regierung fördert seine 3D-Druck-Industrie mit 37 Millionen US-Dollar

17. April 2017 Sandra Berk
3D-Druck in Südkorea

Die Regierung Südkoreas hat ein Summe von 37 Millionen US-Dollar für die südkoreanische Wirtschaft in puncto 3D-Druck zur Verfügung gestellt. Neben Forschung und Entwicklung für Militär und den medizinischen Sektor sollen auch auf 3D-Druck spezialisierte Startups … „Südkoreas Regierung fördert seine 3D-Druck-Industrie mit 37 Millionen US-Dollar“ weiterlesen

Enorme Potenziale:

Regierung Südkoreas verstärkt Förderung von 3D-Druck, Künstlicher Intelligenz und 5G

2. Januar 2017 Andreas Krämer
Flagge Südkorea

Die Regierung von Südkorea plant im Jahr 2017 eine neue Förderung für 3D-Druck zu beschließen. Auch Künstliche Intelligenz und der Mobilfunkstandard „5G“ werden gefördert. In allen drei Bereichen sehen die Südkoreaner enorme Zukunftspotenziale für die Wirtschaft und interne Sicherheit. Die Förderung für den 3D-Druck bezieht sich auf die industrielle Anwendung.

3D-Scanning:

Südkorea investiert über 5 Millionen US-Dollar in eine 3D-Scan-App für Smartphones

16. Dezember 2016 Susann Heinze-Wallmeyer
3D-Hologramm

Südkorea investiert verstärkt in 3D-Technologien. So soll beispielsweise eine 3D-Scan-Smartphone-App erschaffen werden, die dem Trend der einfachen und schnellen Erstellung von 3D-Inhalten folgt, die Beliebtheit der Augmented Reality (Erweiterte Realität) weiter ausbaut und sich auch für den 3D-Druck einsetzen lassen soll.

3D-Druck mit Metall:

InssTek stellt mit MX-Mini den ersten „DED“ Desktop-Metall-3D-Drucker vor

25. November 2016 Susann Heinze-Wallmeyer
MX Mini 3D-Drucker

Das in Südkorea ansässige Unternehmen InssTek präsentierte auf der formnext 2016 diesmal nicht seine großen DMT-Metall-Drucker, sondern erstmals den 3D-Metalldrucker „MX-Mini“, der ebenfalls mit der Directed Energy Depositions-Technologie (DED) arbeitet aber in seiner Größe einem Desktop-3D-Drucker nahe kommt.

3D-Druck in der Medizin:

Südkoreanische Forscher entwickeln medizinische Implantate aus Seidenproteinen

20. Oktober 2016 Susann Heinze-Wallmeyer
Verschiedene Implantate aus einem 3D-Drucker

Die südkoreanische Rural Development Administration (RDA) hat gemeinsam mit der Universität von Hallym ein neues 3D-Druck-System angekündigt, welches Seidenproteine als 3D-Druck-Material einsetzt. Dieses Drucksystem soll für die Herstellung medizinischer Implantate eingesetzt werden und die Kosten der Herstellung um bis zu 50% reduzieren.

20 Millionen Dollar:

Südkorea investiert in 3D-Druck im Schiffbau

2. Mai 2016 Andreas Krämer
3D-Druck im Schiffbau

In Südkorea investiert die Regierung 20 Millionen US-Dollar in die Forschung und Entwicklung von 3D-Druck im Schiffbau. Mit dem Geld soll es Unternehmen in diesem Wirtschaftszweig ermöglicht werden eigene Forschungen und Entwicklungen zum Einsatz von 3D-Druckern für den Schiffbau zu ermöglichen.

Alle 3D-Drucker-News per E-Mail:

Zur Newsletter-Anmeldung und Anmeldeinformationen

Anzeige