3D-Druck-News zum Thema

Anzeige
3D-Druck im Militär mit SPEE3D:

Australische Armee führt dreiwöchigen Feldversuch mit WarpSPEE3D-Tactical-3D-Drucker durch

14. September 2021
Mitarbeiter an 3D-Drucker

Bereits in einigen Feldversuchen konnte die australische Armee den Metall-3D-Drucker WarpSPEE3D von SPEE3D testen. In einem neuen dreiwöchigen Test wurden nun mit dem WarpSPEE3D-Tactical-3D-Drucker Bauteile für den Schützenpanzer M113 hergestellt. Um den Testort zu erreichen, musste der 3D-Drucker 600 km über unwegsames Gelände zurücklegen.

Überlegene Mobilität:

ARRIS stellt mit 3D-Druck leichtere Militärfahrzeuge mit Hochleistungs-Verbundwerkstoffen her

12. September 2021
Fabrik der Zukunft

Das Unternehmen ARRIS arbeitet in einem gemeinsamen Projekt mit dem Combat Capabilities Development Command Ground Vehicle Systems Center (DEVCOM GVSC), welches zum US-Militär gehört, an der Gewichtsreduzierung von Militärfahrzeugen. ARRIS wird dabei auch auf den 3D-Druck setzen, unter anderem zur Teilekonsolidierung und der Verwendung von besonders leichten Hochleistungs-Verbundwerkstoffen.

3D-Druck als Schlüsselkomponente:

US-Marines stellen Raketenmotorteile für Minenräumungsmissionen mit 3D-Druck her

7. September 2021
Raketenmotorteil aus dem 3D-Drucker

Die US-Marines arbeiten daran eine additiv gefertigte Kopfkappe für einen Raketenmotor zur Detonation einer M58 Mine Clearing Line Charge (MICLIC) einzusetzen. Das Militär sieht im 3D-Druck eine Schlüsselkomponente zu Herstellung der MICLIC-Sprengladung, welche bei Minenräumungsarbeiten verwendet wird.

3D-Druck beim Militär:

U.S. Navy investiert 20 Mio. US-Dollar in 25 Stratasys F900-3D-Drucker und weitere Leistungen

3. September 2021
3D-Drucker F900 von Stratasys bei 3DnA

Das 3D-Druck-Unternehmen Stratasys hat einen Vertrag mit der U.S. Navy abgeschlossen über den Verkauf von bis zu 25 F900-3D-Druckern in den nächsten fünf Jahren. Der Vertrag wurde für 20 Mio. USD abgeschlossen. Die 3D-Drucker unterstützen die US Navy, ihr Vorhaben, den 3D-Druck verstärkt in die Aufrechterhaltung ihrer Flotten und andere Bereiche einzubringen, umzusetzen.

Zusammenarbeit verlängert:

Australische Armee setzt weitere 12 Monate auf die Metall-3D-Drucker von SPEE3D

4. August 2021
Australische Armee vor Metall-3D-Drucker WarpSPEE3D

Die australische Armee gab in einer Pressemitteilung bekannt, dass sie zwölf weitere Monate den Einsatz des 3D-Druckers von WARPSPEE3D plant. Gemeinsam mit SPEE3D sollen noch mehr Möglichkeiten gefunden werden, wie schnell und auf Abruf Metallteile mit dem 3D-Drucker im Einsatz hergestellt werden können. Wir fassen zusammen.

3D-Druck im Militär:

US-Verteidigungsministerium veröffentlicht Richtlinie zur Verwendung Additiver Fertigung

30. Juli 2021
3D-Drucker auf einem Militärfahrzeug

Das US-amerikanische Verteidigungsministerium hat eine Richtlinie zur Nutzung der Additiven Fertigung (AM) veröffentlicht. Die Richtlinie trägt die Bezeichnung DoD Instruction 5000.93 und soll die kosteneffiziente Nutzung und die Zusammenarbeit und den Austausch in der AM-Community beschleunigen. Wir fassen das Wichtigste zusammen.

3D-Druck in der Verteidigung:

Institute for Soldier Nanotechnologies entwickelt 3D-Druck-Material, das stärker als Kevlar und Stahl ist

28. Juli 2021
Kugel trifft auf Objekt

Das Institute for Soldier Nanotechnologies (ISN) am Massachusetts Institute of Technology (MIT) hat ein Material entwickelt, das ein Projektil effektiver als Stahl und Kevlar stoppen kann. Die Forscher gehen davon aus, dass das mit Nanoarchitektur hergestellte Material kugelsichere Schutzausrüstungen im Militär ersetzen kann. Ihre Arbeit haben sie im Magazin Nature Materials veröffentlicht.

Rückverfolgbare Materialien:

Markforged stellt mit Onyx FR-A und Carbon Fiber FR-A neue 3D-Druck-Materialien für den Einsatz in der Luft- und Raumfahrt und dem Militär vor

Materialrollen

Das US-amerikanische 3D-Druck-Unternehmen Markforged hat mit Onyx FR-A und Carbon Fiber FR-A zwei neue 3D-Druck-Materialien vorgestellt. Dabei handelt es sich um die luftfahrttauglichen Versionen der Materialien Onyx™ FR und Carbon Fiber FR. Durch ihr hohes Festigkeits-Gewichts-Verhältnis, ihre außergewöhnliche Oberflächengüte und ihre hohe Konsistenz eignen sie sich speziell für AM-Endanwendungen in Bereichen wie der Luft- und Raumfahrt sowie dem Militär.

706 Mrd. USD Verteidigungshaushalt:

US-Militär plant für 2022 millionenschwere 3D-Druck-Projekte

22. Juli 2021
Mitarbeiter bei 3D-Druck-Teile-Nachbearbeitung

Der US-amerikanische Ausschuss für Verteidigungsmittel hat vor wenigen Tagen den Verteidigungshaushalt für 2022 in Höhe von 706 Mrd. USD zugesichert. Damit sollen auch einige 3D-Druck-Projekte in Millionenhöhe unterstützt werden. Unter anderem geht Geld an die Arbeit am „Jointless Hull Projekt“, bei dem ein Metall-3D-Drucker mit einem Bauvolumen von 9000 x 6000 x 3000 mm entstehen soll.

Von NASA entwickelte Kupferlegierung:

Sintavia stellt proprietäre 3D-Druck-Technologie für GRCop-42 Kupferlegierung vor

21. Juli 2021
3D-Druck-Objekte aus GRcop-42

Das 3D-Druck-Unternehmen Sintavia hat eine proprietäre 3D-Druck-Technologie für GRCop-42 entwickelt. Eine derartige Kupferlegierung wird von der NASA und Raumfahrtunternehmen verwendet. Sintavia arbeitet außerdem an proprietären Standards für weitere 3D-Drucker-Materialien und feuerfeste Legierungen für die Luft- und Raumfahrt und das Militär.

Schnelle Reparatur statt 25 Tage Stillstand:

Marine entwickelt mit 3D-Druck eigenes Tool zur Entfernung defekter Lenkräder und kann so Reparaturzeit seiner Fahrzeug deutlich verringern

19. Juni 2021
Ansicht Lenkradbereich nach Lenkradentfernung

Wenn Marines ihre häufig in die Jahre gekommenen Fahrzeuge warten, dann geschieht es nicht selten, dass bei der Lenkradentfernung das Lenkrad bricht, da das bisher verwendete Werkzeug einen hohen Kraftaufwand erfordert. Ein mit 3D-Druck vor Ort und On-Demand herstellbares Tool soll dieses Problem jetzt lösen. Die Standzeit defekter Fahrzeuge sollen sich damit von 25 Tagen auf gar wenige Stunden reduzieren.

Einsatz in unbenannten Flugobjekten:

Continuous Composites stellt mit 3D-Druck neuartige Verbundflügelstruktur für das US-Verteidigungsministerium her

25. Mai 2021
3D-gedruckte Struktur

Das 3D-Druck-Unternehmen Continuous Composites erhielt einen Phase-II-SBIR-Auftrag in der von Höhe von 750.000 USD für den 3D-Druck einer neuartigen Flügelholm- und Rippenstruktur für das US-Verteidigungsministerium. Diese soll für unbemannte Flugzeuge (Drohnen) eingesetzt werden. Für die Herstellung verwendet Continuous Composites, das mit dem AFRL zusammenarbeiten wird, sein Continuous Fiber 3D Printing-(CF3D)-Verfahren.

Produktion nach erfolgreicher Testphase:

Rheinmetall Defense Australia erhält mit 3D-Druck hergestellte Bauteile für LYNX-Flotte

21. Mai 2021
3D-gedruckte Kommunikationsfelder

Das australische 3D-Druck-Unternehmen GoProto ANZ hat erfolgreich mit Hilfe von 3D-Druck LYNX KF41-Bauteile an Rheinmetall Defense Australia geliefert. Diese werden nun ausführlichen Tests unterzogen. Verlaufen die Tests erfolgreich werden die Bauteile für die LYNX-Flotte zukünftig nur noch mit 3D-Druckern hergestellt.

Marine Corps Station Miramar:

Autonomer 3D-gedruckter Shuttle-Bus Olli verteilt jetzt Pakete beim US-Militär

25. April 2021
Olli in Miramar

Local Motors, 3D-Druck-Unternehmen und Hersteller des autonomen elektrischen Shuttle-Busses „Olli“, hat ein 90-Tage-Pilotprogramm an der Marine Corps Air Station in Miramar begonnen. Darin wird der Bus Olli Pakete auf der Basis verteilen. Die Daten werden einen Einblick in die Technologieleistung und das Potenzial automatisierter Fahrzeuge gewähren.