3D-Druck-News zum Thema

Anzeige
Phase III vom "Pacer Edge"-Programm:

U.S. Air Force und General Electric stellen vier wichtige Teile mit 3D-Druck her

10. Mai 2022
3D-gedruckter Querwellenarm

Die U.S. Air Force tritt mit General Electric (GE) in die Phase III des „Pacer Edge“-Programms ein. In dieser konzentrieren sie sich auf den 3D-Druck vier veralteter Teilen, darunter Ventilkörper und Getriebesitz. Zum Einsatz kommt der M2 Serie 5 3D-Drucker des Herstellers Concept Laser, im Werk von GE Additive in Cincinnati (USA).

Patentierte additive Fertigungstechnologie für die Energietechnik:

X-Bow Systems erhält 27 Mio. US-Dollar Serie A-Finanzierung für 3D-gedruckten Feststoffraketenmotor

30. April 2022
Produkte von X-Bow

Das US-amerikanische Raumfahrtunternehmen X-Bow Systems konnte 27 Mio. US-Dollar in einer Serie-A-Finanzierung einsammeln. Mit dem Kapital möchte X-Bow sein Produktportfolio für Feststoffraketenmotoren erweitern und dabei weiter die additive Fertigung einsetzen. In Kürze soll auch ein statischer Test von X-Bows Ballesta-Feststoffraketenmotors stattfinden.

3D-Druck-Lösungen für die Industrie:

CAES eröffnet Labor für Hochfrequenz-Additive-Manufacturing in Großbritannien

20. April 2022
Band wird bei Eröffnung zerschnitten

Das Elektronikunternehmen CAES hat in Exeter, im britischen New Hampshire, ein neues Hochfrequenz-Additive-Manufacturing-Labor eröffnet. Das Labor unterstützt die Partnerschaft des Unternehmens mit dem Anbieter von 3D-Druck-Technologie für HF-Anwendungen SWISSto12. Geplant ist die Entwicklung additiver Fertigungslösungen für die Luft- und Raumfahrt sowie die Verteidigungsindustrie.

Kasernen für Truppenbesuch:

U.S. Army könnte Weltrekord mit größter Betonstruktur aus einem 3D-Drucker aufstellen

12. April 2022
3D-gedruckte Kaserne (Illustration)

Das US-Verteidigungsministerium plant eigenen Angaben zu Folge für die U.S. Army drei Kasernen mit einem 3D-Drucker zu bauen. Darunter soll sich die weltweit größte 3D-gedruckte Struktur befinden. Der Bau der Unterkünfte für den Truppenbesuch hat vor Kurzem begonnen und wird voraussichtlich zehn Monate andauern.

Zentrale Stelle für 3D-Druck-Daten geplant:

U.S. Marine Corps will den Zugang zu Daten für den 3D-Druck verbessern

25. Dezember 2021
Sgt. Adrian Willis und ein 3D-Drucker

Das US-Militär möchte verstärkt auf den 3D-Druck setzen. Die additive Fertigung erleichtert nicht nur die Herstellung schwer zu findender Ersatzteile für alte Maschinen, er bietet auch noch andere Vorteile. Das U.S. Marine Corps plant deshalb ein Advanced Manufacturing Repository, um additive Fertigungsdaten von allen Militärdiensten an einem Ort zu sammeln und jedem verfügbar zu machen.

Informationstechnologie anstatt Werkzeuge:

US-Verteidigungsministerium unterschätzte Gefahr von 3D-Druckern als Einfallstor für Cyberkriminelle

19. Dezember 2021
Mehrere 3D-Drucker

Das Verteidigungsministerium in den USA (DOD) hat bisher verkannt, dass additive Fertigungssysteme, darunter zählen auch handelsübliche Desktop-3D-Druckeer, in die Kategorie „Informationstechnologie“ (IT) fallen und nicht nur zu üblichen Werkzeugen gehören. Als Maschinen, die mit dem DOD-Netzwerk verbunden sind, bieten sie Angriffsflächen, was Cybersicherheit betrifft. In einem aktuellem Report wurde deutlich, dass diese Situation verbessert werden muss und zeigt erste Lösungsansätze auf.

Bilaterale Militärübung:

Australische Armee stellt erstmals im Feld gepanzerte Fahrzeugteile mit 3D-Drucker her

1. November 2021
Mann hält Radlagerabdeckung

In der jährlich durchgeführten Übung Koolendong der australischen Armee und der Marine Rotational Force – Darwin gelang es, zu beweisen, dass gepanzerte Fahrzeugteile auch während eines Einsatzes mit 3D-Druck im Feld hergestellt werden können. Einige Teile des gepanzerten Personentransporters M113 wurden mit dem WarpSPEE3D Tactical 3D-Drucker von SPEE3D gedruckt.

ACES Lite-3D-Drucker:

Spezial-Beton-3D-Drucker für Bunker und Brücken der U.S. Army ab 2022 einsatzbereit

19. Oktober 2021
Bau des 3D-Druck-Bunkers

Die U.S. Army hat in den vergangenen Jahren an verschiedenen mobilen Spezial-Beton-3D-Druckern für den Einsatz an Orten mit widrigen Bedingungen gearbeitet. Mit dem ACES Lite entstand ein 3D-Drucker der immer häufiger beim 3D-Druck von Brücken und Bunkern bei Übungseinsätzen eingesetzt wird. Läuft alles wie geplant, dann soll der ACES Lite 3D-Drucker im nächsten Jahr erstmals im Feld eingesetzt werden.

3D-Druck im Militär mit SPEE3D:

Australische Armee führt dreiwöchigen Feldversuch mit WarpSPEE3D-Tactical-3D-Drucker durch

14. September 2021
Mitarbeiter an 3D-Drucker

Bereits in einigen Feldversuchen konnte die australische Armee den Metall-3D-Drucker WarpSPEE3D von SPEE3D testen. In einem neuen dreiwöchigen Test wurden nun mit dem WarpSPEE3D-Tactical-3D-Drucker Bauteile für den Schützenpanzer M113 hergestellt. Um den Testort zu erreichen, musste der 3D-Drucker 600 km über unwegsames Gelände zurücklegen.

Überlegene Mobilität:

ARRIS stellt mit 3D-Druck leichtere Militärfahrzeuge mit Hochleistungs-Verbundwerkstoffen her

12. September 2021
Fabrik der Zukunft

Das Unternehmen ARRIS arbeitet in einem gemeinsamen Projekt mit dem Combat Capabilities Development Command Ground Vehicle Systems Center (DEVCOM GVSC), welches zum US-Militär gehört, an der Gewichtsreduzierung von Militärfahrzeugen. ARRIS wird dabei auch auf den 3D-Druck setzen, unter anderem zur Teilekonsolidierung und der Verwendung von besonders leichten Hochleistungs-Verbundwerkstoffen.

3D-Druck als Schlüsselkomponente:

US-Marines stellen Raketenmotorteile für Minenräumungsmissionen mit 3D-Druck her

7. September 2021
Raketenmotorteil aus dem 3D-Drucker

Die US-Marines arbeiten daran eine additiv gefertigte Kopfkappe für einen Raketenmotor zur Detonation einer M58 Mine Clearing Line Charge (MICLIC) einzusetzen. Das Militär sieht im 3D-Druck eine Schlüsselkomponente zu Herstellung der MICLIC-Sprengladung, welche bei Minenräumungsarbeiten verwendet wird.

3D-Druck beim Militär:

U.S. Navy investiert 20 Mio. US-Dollar in 25 Stratasys F900-3D-Drucker und weitere Leistungen

3. September 2021
3D-Drucker F900 von Stratasys bei 3DnA

Das 3D-Druck-Unternehmen Stratasys hat einen Vertrag mit der U.S. Navy abgeschlossen über den Verkauf von bis zu 25 F900-3D-Druckern in den nächsten fünf Jahren. Der Vertrag wurde für 20 Mio. USD abgeschlossen. Die 3D-Drucker unterstützen die US Navy, ihr Vorhaben, den 3D-Druck verstärkt in die Aufrechterhaltung ihrer Flotten und andere Bereiche einzubringen, umzusetzen.