News zum Thema

Anzeige
Lieferketten effizienter gestalten:

Xerox und die Naval Postgraduate School kooperieren, um Einsatz von 3D-Druck in der US-Marine auszuweiten

7. April 2021
3D-Drucker Xerox ElemX

Das 3D-Druck-Unternehmen Xerox und die Naval Postgraduate School (NPS) kooperieren zukünftig, um die Einsatzmöglichkeiten für den 3D-Druck in der US-Marine zu prüfen und auszuweiten. Dazu wurde der Flüssigmetall-3D-Drucker ElemX von Xerox in der NPS installiert. Mit dem 3D-Druck sollen Einsatzkräfte besser und schneller versorgt werden und weniger abhängig von komplexen Lieferketten sein.

Von Think Refine und Ricoh 3D:

Mit 3D-Druck hergestellte ShellBell unterstützt Soldaten beim Krafttraining

6. April 2021
3D-gedruckte ShellBells

Die Designagentur Think Refine hat eine ShellBell entwickelt die von Ricoh 3D in kurzer Zeit mit 3D-Druck hergestellt wurde. Die 3D-gedruckte ShellBell soll Soldaten ein spezielles Krafttraining ermöglichen. Sie kann mit bis zu 15 Kilogramm Sand gefüllt werden und soll so spezielle Muskelgruppen aufbauen und das Gleichgewicht der Soldaten verbessern. CrossFit-Fitnessstudios könnten ebenfalls von der neuen, 3D-gedruckten Trainingsmethode profitieren.

Intelligentes 3D-Druck-System:

Inkbit erhält Forschungsauftrag der U.S. Air Force in Millionenhöhe, zur Weiterentwicklung seines „Inkbit Vista“ 3D-Druck-Ökosystems

26. März 2021
3D-Drucker Inkbit Vista

Das 3D-Druck-Unternehmen Inkbit erhielt einen Forschungsauftrag der U.S. Air Force für SBIR. Mit dem Auftrag in Höhe von 1,7 Millionen US-Dollar kann das Unternehmen seinen Inkbit Vista, ein 3D-Druck-Ökosystem mit geschlossenem Regelkreis, das die Fähigkeit bieten soll, „zu sehen und zu denken“, weiterentwickeln. Das erste Inkbit Vista 3D-Druck-System wird für die USAF in Texas installiert.

1,6 Mio. US-Dollar Budget:

ExOne entwickelt mit 3D-Fabrik-Pod eine mobile 3D-Druck-Anlage für das US-Militär

18. Februar 2021
3D-Fabrik-Pod im Detail

Die Defense Logistics Agency (DLA) des US-Verteidigungsministeriums (DoD) hat den 3D-Drucker-Hersteller ExOne mit der Entwicklung eines 3D-Fabrik-Pods beauftragt. Dafür steht dem US-amerikanischen Unternehmen 1,6 Mio. US-Dollar zur Verfügung. Die mobile AM-Fabrik soll das Militär im Außeneinsatz unterstützen.

Einstieg in Verteidigungsindustrie:

Xerox stellt neuen 3D-Drucker ElemX mit Flüssigmetall-3D-Druck-Technologie vor

8. Februar 2021
3D-Drucker ElemX

Das 3D-Druck-Unternehmen Xerox hat den 3D-Drucker ElemX vorgestellt, der mit der Flüssigmetall-3D-Druck-Technologie von Vader Systems arbeitet. Dieser soll von Schülern der Naval Postgraduate School (NPS) ausgiebig getestet und eingesetzt werden. Die Zusammenarbeit erlaubt es Xerox Fuß zu fassen in der Verteidigungsindustrie.

Für Regionen mit Wasserknappheit und Dürre:

GE Research nutzt beim Projekt „AIR2WATER“ den 3D-Druck um Wasser aus Luft herstellen zu können

5. Februar 2021
Testproben 3D-gedruckter Wärmetauscher

Im Rahmen des Projekts AIR2WATER arbeitet GE Research mit Wissenschaftlern und Ingenieuren verschiedener US-amerikanischer Universitäten an einer Entwicklung zur Herstellung von Wasser aus dünner Luft zusammen. Dabei werden neben speziellen Materialentwicklungen mit Hilfe von 3D-gedruckten Designs eingesetzt und unterstützen die Forschungen und Entwicklungen der Wissenschaftler. Das fertige Gerät könnte neben Wasser für militärisch Truppen auch dort Wasser herstellen, wo besonders viele Menschen von Wasserknappheit und Armut betroffen sind.

Stärkere Integration:

US-Verteidigungsministerium stellt Strategie für zukünftigen Einsatz von 3D-Druck im Militär vor

Bild mit vielen Ultimaker S5 3D-Druckern und Soldaten

Das US-amerikanische Verteidigungsministerium sieht im 3D-Druck eine Zukunftstechnologie für das Militär und veröffentlicht jetzt sein erstes Strategiepapier, um den 3D-Druck verstärkt in die verschiedene militärische Bereiche zu integrieren. Das sind die Pläne des US-Verteidigungsministeriums für den Einsatz der 3D-Drucktechnologie in der U.S. Army für die Zukunft.

Genauere Darstellung der Atmungsfunktionen:

US-Forscher melden mit 3D-Druck hergestellten Nasensimulator zum Patent an

2. Februar 2021
Nasensimulator

US-Forscher vom US Air Force Research Laboratory haben ein Patent für einen neuartigen Nasensimulator eingereicht. Dabei handelt es sich um ein Biohybrid-Modell und soll gegenüber bisherigen Modellen eine genauere Darstellung der physiologischen Atmungsfunktionen darstellen. Als Herstellungsverfahren für den Nasensimulator soll der 3D-Druck zum Einsatz kommen.

Octopus als 3D-gedruckter Tarnroboter:

Forscher entwickeln 3D-druckbares Smart Gel für weiche Robotik und flexible Displays

7. Januar 2021
Octopus 3D-Tarnroboter

US-Forscher der Rutgers University haben ein Smart Gel entwickelt, deren Eigenschaften von Tintenfischen inspiriert wurde. Objekte aus dem neuartigen Hydrogel können mit dem enthaltenen lichtempfindlichen Nanomaterial ihre Form verändern, wie es beim 4D-Druck bekannt ist. Mögliche Einsatzbereiche für diese Entwicklung sind die militärische Tarnung, weiche Robotik und flexible Displays. Das Smart Gel wurde so entwickelt dass es sich auch mit 3D-Druckern verarbeiten lassen kann.

3D-Druck in der Raumfahrt:

Lockheed Martin plant Übernahme von Metall-3D-Druck-Unternehmen AeroJet Rocketdyne für 4,4 Milliarden US-Dollar

26. Dezember 2020
3D-gedrucktes RS-25 Raketentriebwerk

Das größte Verteidigungsunternehmen der Welt, Lockheed Martin, wird das auf die Additive Fertigung spezialisierte Unternehmen AeroJet Rocketdyne übernehmen. Lockheed Martin plant so seine Position im 3D-Druck von Metallkomponenten für die Raumfahrt zu stärken und sich so noch weiter auf die Fertigungstechnologie der Zukunft zu konzentrieren. Der ist für das 2. Halbjahr 2021 geplant.

37 Grad und 80% Luftfeuchtigkeit:

Australische Armee testet im zweiten Feldversuch Metall-3D-Drucker unter extremen Bedingungen

4. November 2020
Australische Armee vor Metall-3D-Drucker WarpSPEE3D

Die australische Armee hat erneut den Metall-3D-Drucker WarpSPEE3D von SPEE3D im australischen Outback auf seine Einsatzzwecke und Vorteile für das Militär im Einsatzgebiet getestet. Damit will die Armee die Machbarkeit von 3D-Druck im militärischen Einsatz unter Beweis stellen. Auch der zweite, zwei Wochen andauernde Test – diesmal unter extremeren Bedingungen – war erfolgreich.

Unternehmenskooperation:

Essentium kooperiert mit U.S. Air Force beim 3D-Druck von Flugzeugteilen

28. Oktober 2020
Essentium HSE-Systeme

Das 3D-Druckunternehmen Essentium hat einen mehrjährigen Vertrag mit der U.S. Air Force abgeschlossen. Geplant sind additive Fertigungslösungen für den Einsatz in der Luftfahrt, die bei gleichbleibender Qualität schnell und wirtschaftlich entstehen sollen. Vorrangig geht es um den Einsatz von 3D-Druck für Flugzeug- und Ersatzteile.

Geringere Reparaturkosten:

3D-Druckunternehmen Optomec liefert großvolumige Produktionsmaschine zur Wiederaufbereitung von Turbinentriebwerkskomponenten für die U.S. Luftwaffe

13. September 2020
Optomec LENS 860 Metall-3D-Drucker

Das 3D-Druckunternehmen Optomec wird der U.S. Luftwaffe eine großvolumige Produktionsmaschine zur Wiederaufbereitung von Turbinentriebwerkskomponenten liefern. Außerdem soll das Unternehmen verschiedene kostspielige Abläufe optimieren, wie zum Beispiel die Vereinfachung der aufwendigen und kostspieligen Herstellung von Ersatzteilen alter Maschinen. Der Auftragswert beträgt 1 Millionen US-Dollar.

Umweltfreundlichere Lösung für unbemannte Unterwasserfahrzeuge:

U.S. Navy erhält 20-jähriges Patent auf neuartiges 3D-Druckmaterial

8. September 2020
Forscher mit Hagfish-Schleim

Forscher der U.S. Navy haben ein neuartiges 3D-Druckmaterial entwickelt, das sich in jeder Form und Größe mit einem 3D-Drucker verarbeiten lässt. Das Material ließe sich zum Beispiel für die Herstellung von unbemannten Unterwasserfahrzeug (UVVs) einsetzen, die oftmals nach ihrem Einsatz im Wasser zurückgelassen werden und würde sich so im Laufe der Zeit biologisch abbauen. Für die Entwicklung erhielt die U.S. Navy ein 20 Jahre andauerndes Patent.