3D-Druck-News zum Thema

Anzeige
Radieschen von der Häuserwand pflücken:

Projekt „To Grow A Building“ stellt mit 3D-Drucker Gebäudestrukturen aus gesäter Erde her

8. August 2022
3D-gedruckter Bogen mit erstem Grün

Einem Team von Architekten aus Jerusalem ist es gelungen mit Hilfe von 3D-Druckern Gebäudestrukturen aus gesäter Erde zu drucken. Nach einigen Wochen war es gelungen Radieschen von der Hauswand zu pflücken. Ihr Ziel ist es mit Erde und Wurzeln Beton und Bewehrungsstahl zu ersetzen. Wir stellen das Projekt „To Grow A Building“ einmal genauer vor.

President of the Americas:

Ehemaliger Top-Manager bei General Electric wird Führungskraft beim 3D-Drucker-Hersteller Nano Dimension

7. August 2022
3D-Druck-Beispiel

Dale Baker tritt dem Senior Management Team des israelischen 3D-Drucker-Herstellers Nano Dimension als neuer President of the Americas bei. Baker war zuletzt Manager bei General Electric (GE) und kann auf einige Führungspositionen zurückblicken. Er wird die Expansion der US-Geschäfte von Nano Dimension sowie die weltweiten Vertriebsaktivitäten leiten.

Überraschend hohe Anzahl:

Nano Dimension erwirbt 12,12 % der Stammaktien vom 3D-Drucker-Hersteller Stratasys

19. Juli 2022
Platten

Das israelische 3D-Druck-Unternehmen Nano Dimension hat 12,12 % des börsennotieren US-3D-Drucker-Herstellers Stratasys erworben. Stratasys zählt laut Nano Dimension zu den wichtigsten Playern bei der globalen Umstellung auf Additive Manufacturing durch intelligente und vernetzte 3D-Drucker in der Produktion mittelgroßer und großer Unternehmen weltweit. Wir fassen das Wichtigste zusammen.

Werden Rückenmarksverletzungen heilbar?:

3D-Druck von Nervenimplantaten für gelähmte Patienten gibt Hoffnung

4. Mai 2022
Grafik von Zellen zum Neuroimplantat

Das israelische Unternehmen Matricelf hat einen weiteren Meilenstein in seiner Arbeit beim 3D-Druck von Nervenimplantaten für gelähmte Patienten mit Rückenmarksverletzungen erreicht. Die Forscher können nun eigene induzierte pluripotente Stammzellen (iPSCs) aus menschlichen peripheren Blutzellen herstellen und gelingt damit ein wichtiger Schritt, Lähmungen in Zukunft vielleicht heilen zu können.

Nur 50 Mikrometer dünn:

Israelischen Ärzten gelingt Behandlung von Hornhautödem mit 3D-gedrucktem Hornhautimplantat

24. März 2022
Patient mit den behandelnden Ärzten

Ein Ärzteteam am Shaare Zedek Medical Center in Israel hat mit Hilfe von 3D-Druck eine Hornhaut entwickelt, die einem 71-jährigen Patienten erfolgreich transplantiert wurde. Das 3D-gedruckte Implantat ist lediglich 50 Mikrometer dünn und besteht aus synthetischen Materialien. Dadurch wollen die Mediziner gewährleisten, dass das Implantat vom Patienten nicht abgestoßen wird.

3D-gedruckte Fleischalternativen:

Foodprint-Start-up Plantish erhält 12,5 Mio. USD in Seed-Finanzierung für 3D-Druck von alternativem Fisch

18. März 2022
3D-Druck Lachs Plantish

Das israelische Unternehmen Plantish wurde 2021 mit dem Ziel gegründet, pflanzlich basierte Fischalternativen herzustellen, um kritische Fischbestände in den Ozeanen zu retten. Nun wurde bekannt, dass das Unternehmen in einer Seed-Finanzierungsrunde 12,5 Mio. USD aufgebracht hat. Plantish möchte damit sein Team erweitern und die Entwicklung seiner 3D-gedruckten Lebensmittel schneller voranbringen. Bis zum Jahresende sollen die Plantish Fischprodukte in Pop-up-Lokalen auf dem Markt erscheinen.

Produktionsplattform Largix:

CGK Group plant 3D-Druck von knapp 4 Meter großem Lagercontainer

17. Februar 2022

Die belgische CGK Group wird mit der großformatigen 3D-Druck-Produktionsplattform des Herstellers Largix einen knapp 4 Meter langen Lagercontainer mit 3D-Druck herstellen. Largix wird von der autonomen Abscheidungstechnologie „Cold 3D Printing“ angetrieben. Wir stellen die Plattform vor.

Weitere Produktionsstätten geplant:

Lebensmittel-3D-Druck-Unternehmen Redefine Meat erhält 135 Mio. US-Dollar in Verlängerungsfinanzierungsrunde

28. Januar 2022
Steak wird mit 3D-Drucker gebaut

Das Lebensmittel-3D-Druck-Unternehmen Redefine Meat hat in einer Verlängerungsfinanzierungsrunde nochmals über 100 Millionen US-Dollar einsammeln können. Mit dem zusätzlichen Kapital von 135 Mio. US-Dollar möchte das israelische Foodtech-Unternehmen seine 3D-gedruckten Fleischersatzprodukte weiter voranbringen, die Produktionskapazitäten erhöhen und schneller international expandieren. In Berlin führt bereits ein erstes Restaurant die fleischlosen Steaks von Redefine Meat.

Produktivität verbessern:

3D-Druck-Unternehmen Nano Dimension übernimmt britisches Unternehmen Global Inkjet Systems

6. Januar 2022
Platten

Das israelische 3D-Druck-Unternehmen Nano Dimension gibt die Übernahme des in Großbritannien ansässigen Unternehmens Global Inkjet Systems (GIS) bekannt. Diese bringt Global Inkjet Systems einen Betrag von 18,1 Mio. USD ein, der sich in den nächsten 27 Monaten noch auf 28 Mio. USD erhöhen könnte. Nano Dimension verspricht sich mit der Übernahmen von GIS, eine bessere Auflösung und höhere Produktivität mit seinen industriellen 3D-Drucklösungen zu erzielen.

Foodtech:

SavorEat stellt automatisiertes System für personalisierbare Burger mit 3D-gedrucktem Fleisch vor

30. Dezember 2021
Burger von SavorEat

Das israelische Foodtech-Unternehmen SavorEat hat ein automatisiertes Burger-System vorgestellt, das den Hamburger direkt auf den Kunden zugeschnitten im 3D-Druckverfahren herstellen kann. Der Burger wird mit einer Garzeit von sechs Minuten aus Fleischersatzprodukten vollständig automatisiert hergestellt. In Israel ist das innovative Foodtech-System in den Filialen einer beliebten Burgerkette bereits im Einsatz.