News zum Thema

Anzeige
Erfolgreiches MINT-Spielzeug:

NextMaker Box bringt Kindern neue Technologien auf spielerische Weise näher

7. Oktober 2020
NextMaker Box Kreationen

Über eine Kickstarter-Kampagne wird derzeit die Lernbox NextMaker Box vom Hersteller Makeblock präsentiert. Diese beinhaltet zahlreiche lustige, lehrreiche und spannende Makers-Projekte, die Kindern neue Technologien, wie Robotik, Programmierung und weitere, näherbringen sollen. Das Kampagnen-Ziel auf Kickstarter wurde bereits nach wenigen Tagen um das Sechsfache übertroffen.

Kampagnenziel um das Zehnfache übertroffen:

Makers-Spielzeug und Roboter-Haustier „Bittle“ auf Kickstarter extrem erfolgreich

2. Oktober 2020
Nybble und Bittle von Petoi

Auf Kickstarter befindet sich derzeit eine Kampagne vom Hersteller Petoi, in der das Roboter-Haustier „Bittle“ vorgestellt wird. Der Roboter-Bausatz aus spritzgegossenem Kunststoff wird bereits für unter 200 Euro angeboten, hat zahlreiche Tricks auf Lager und kann auch im MINT-Unterricht eingesetzt werden. Wir stellen das technisch ausgefeilten, preiswerten Roboter einmal genauer vor.

700 Stunden Druckzeit:

Maker stellt Tyrannosaurus Rex-Kopf im Maßstab 3:4 mit 3D-Drucker für unter 250 Euro her

1. September 2020
3D-gedruckter Kopf neben Clark

Der aus Neuseeland stammende Hobby-Maker Simon Clark hat in seinem aktuellen Projekt einen äußerst großen 3D-gedruckten T-Rex-Kopf hergestellt. Nur die Druckzeit dafür betrug schon 700 Stunden und besteht aus 53 Teilen. Über seine Arbeit hielt er Interessierte in regelmäßigen Updates auf dem Laufenden. Jetzt ist der 3D-gedruckte Tyrannosaurus Rex-Kopf fertig, für den er einen 3D-Drucker für unter 250 Euro verwendete.

Raumfahrt für das Wohnzimmer:

SpaceX-Helm inspiriert Makers weltweit zu Repliken aus dem 3D-Drucker

15. Juni 2020
3D-Druck des SpaceX-Helms

Der SpaceX-Helm, der von den Astronauten kürzlich auf dem Weg zur ISS genutzt wurde, beeindruckt viele Science-Fiction-Freunde mit seiner Optik. Daher finden sich bereits zahlreiche kostenlose STL-Dateien im Internet, mit denen der Helm mit einem handelsüblichen FDM-3D-Drucker nachgebaut werden kann. Beim Original wurde ebenfalls Angaben zufolge 3D-Druck eingesetzt.

Zum Nachbauen für Jedermann:

Maker stellt mit 3D-Drucker Rahmen für Mund-Nasen-Schutz für nur 9 Cent her

24. Mai 2020
Fuller mit fertiger Maske

Der Amerikaner Mark Fuller, leidenschaftlicher Maker und Mitarbeiter bei GE Additive, hat eine Mund-Nasen-Maske entworfen, die in der aktuellen Coronavirus-Pandemie dafür sorgen soll, die Gefahr einer Ansteckung und Verbreitung des neuartigen Coronavirus zu reduzieren. Die Materialkosten für seine 3D-gedruckte Maske betragen gerade einmal 9 Cent. Die Druckzeit 15 Minuten. Das Ergebnis seiner Arbeit erhielt weltweite Aufmerksamkeit.

Kampagne-Start am 6. Mai:

Creality stellt mit dem CR-6 SE einen neuen 3D-Drucker auf Kickstarter vor

4. Mai 2020
CR-6 SE 3D-Drucker

Der bekannte Hersteller für Low-Cost-3D-Drucker Creality aus China wird ab dem 6. Mai eine Kickstarter-Kampagne für seinen neuen FDM-3D-Drucker Creality CR-6 SE initiieren. Das ist das erste Mal, dass das Unternehmen einen 3D-Drucker versucht per Crowdfunding zu finanzieren. Wir stellen den Creality CR-6 SE einmal genauer vor.

Spielzeug selber machen:

Start-up Project FDL entwickelt mit 3D-Druckern funktionsfähige Schaum-Darts-Pistolen

21. April 2020
Schaum-Darts-Pistole aus dem 3D-Drucker

Die leidenschaftlichen „Foam Dart Launcher“-Spieler Jesse und Jackie Kovarovic haben mit dem Project FDL ein eigenes Start-up gegründet. Dafür entwickeln sie funktionsfähige High-Speed-Performance-Schaum-Darts-Kanonen. Wir stellen die Spielzeugwaffen, die mit viel Liebe zum Detail und besonderen Fähigkeiten im Umgang mit dem 3D-Drucker entstanden sind, einmal genauer vor.

Makers versus Corona:

Maker entwirft 3D-gedruckte Clips, um aus Basecap ein Gesichtsschutzschild zu machen

10. April 2020
Blum mit dem fertigen Schutz

Immer mehr Menschen wollen sich derzeit bestmöglich vor einer Ansteckung mit dem SARS-CoV-2-Virus schützen. Willi Blum ist ein engagierter Maker und versiert im Umgang mit 3D-Druckern und der Erstellung von digitalen 3D-Modellen. Blum hat jetzt ein Gesichtsschutzschild entwickelt, welches mit seinen 3D-gedruckten Clips vor allem für Träger von Baseballcaps sehr einfach realisierbar ist. Die Dateien für den 3D-Druck sind ab sofort kostenlos verfügbar.

Erweiterung für 3M-Masken:

Polnischer Maker stellt Adapter für DAR-Filter aus dem 3D-Drucker her unterstützt so Ersthelfer in Polen vor Ansteckung mit dem SARS-CoV-2-Virus

29. März 2020
Maske mit Filter aus dem 3D-Drucker

Der 3D-Druck-Spezialist Przemyslaw Stachura aus Polen hat einen Adapter für einen DAR-Filter für 3D-Masken entwickelt und mit seinem 3D-Drucker hergestellt. Die Erweiterung der 3M-Masken um einen DAR-Filter soll die Ersthelfern in Polen vor einer Ansteckung mit dem SARS-CoV-2-Virus besser schützen. Im Handel waren alle PSA-Masken mit entsprechenden Filtern ausverkauft, weshalb Stachura’s selbst entwickelter Adapter als Erweiterung für 3M-Masken eine wesentliche Verbesserung beim Schutz von medizinischem Personal vor einer Ansteckung mit COVID-19 ermöglicht.

Schutz vor Ansteckung mit SARS-CoV-2:

Junge aus Virgina entwickelt Coronavirus-Schutzmaske mit 3D-Drucker, um seinen Onkel zu schützen

23. März 2020
Atemschutzmaske aus dem 3D-Drucker

Der SARS-CoV-2-Virus macht vor allem älteren Menschen mit Vorerkrankungen Angst sich mit dem Virus zu infizieren. Ein kleiner Junge aus Virginia will seinem gefährdeten Onkel mit einer Atemschutzmaske aus dem 3D-Drucker helfen. Seine Mutter war so berührt, dass sie die Story auf Twitter teilte und diese weltweit viral ging. In einer weltweiten Krisensituation ist es schön zu sehen, wie Jung und Alt aufeinander achtgeben.

Hilfreiche Idee für Betroffene:

Schülerin entwickelt Korsett aus dem 3D-Drucker für Menschen mit Wirbelsäulenverkrümmung

4. März 2020
Völzgen und 3D-gedrucktes Korsett

„Jugend forscht“ veranlasst bereits seit 1965 junge Menschen dazu, ihre innovativen Ideen vorzustellen und umzusetzen. Am Regionalwettbewerb in Bonn in diesem Jahr nahmen zahlreiche kreative Jugendliche teil. Wie die Schülerin Franziska Völzgen zum Beispiel, die mit einem Korsett aus dem 3D-Drucker Menschen mit einer Wirbelsäulenverkrümmung helfen möchte und am „Jugend forscht“-Regionalwettbewerb in Bonn teilgenommen hat.