3D-Druck-News zum Thema

Anzeige
Bis zu 50% weniger Gewicht:

MX3D und KM Yachtbuilders stellen über 4 Meter langen Schiffskiel mit dem 3D-Drucker her

13. September 2021
3D-gedruckter Aluminiumkiel

In den Niederlanden haben das 3D-Druck-Unternehmen MX3D zusammen mit KM Yachtbuilders im Rahmen eines Projekts an der Fertigung von Kielen (Schiffbau) aus Aluminium mit dem 3D-Drucker gearbeitet. Damit wollen sie das Potenzial des 3D-Drucks mit dem WAAM-Verfahren demonstrieren. Da es zunehmend weniger erfahrene Schweißer gibt, sind Schiffsbauer auf innovative Fertigungsmethoden für die günstige und effiziente Herstellung ihrer Bauteile angewiesen.

Nijmegen, Niederlande:

Weltweit längste je mit Beton-3D-Druck gebaut Fahrradbrücke eingeweiht

9. September 2021
3D-gedruckte Betonbrücke in Nijmegen

In der niederländischen Stadt Nijmegen ist die bisher weltweit größte und längste mit 3D-Druck hergestellte Brücke für Fahrräder fertiggestellt und eingeweiht wurden. Sie wurde von Saint Gobain Weber Beamix und BAM realisiert, nachdem sie der Architekt Michiel van der Kley entworfen hat. Am 8. September 2021 erfolgte die Einweihung der Brücke in Nijmegen, die zur Grünen Hauptstadt Europas 2018 gewählt wurde.

Neues Tintenmaterial entwickelt:

Forscher der TU Eindhoven entwickeln Verfahren zum 3D-Druck cholestrischer Flüssigkristall-Tinten-Materialien

22. August 2021
3D-gedruckter Schmetterling

An der Technischen Universität Eindhoven haben niederländische Forscher ein neues Tintenmaterial entwickelt, mit dem der 3D-Druck cholestrischer Flüssigkristalltintenmaterialien möglich ist. Damit soll unter anderem der 3D-Druck von Sensoren im Gesundheitsbereich, die visuell und farbenfroh mit dem Träger interagieren. Das Material kann mit dem Direct-Ink-Writing-Verfahren in 3D gedruckt werden. Für Gesundheitssensoren, dekorative Beleuchtungen und mehr

WAAM-3D-Druck:

Weltweit erste 3D-gedruckte Stahlpoller am Hafen von Rotterdam

26. Juli 2021
3D-Druck-Poller und zwei Männer

Das 3D-Druck-Unternehmen RAMLAB hat am Hafen von Rotterdam die weltweit ersten 3D-gedruckten Poller vorgestellt. Diese werden am neuen Kai im Sleepboothaven installiert und zum Anlegen von Schiffen für Broekman Project Services eingesetzt. Die Verantwortlichen wollen noch weitere Ideen zur Nutzung des 3D-Drucks am Hafen untersuchen.

3D-Druck smarter Linsen:

Luxexcel setzt mit VisionPlatform 7 auf 3D-gedruckte Korrekturgläser mit AR-Funktionalität

16. Juli 2021
Luxexcel VisionPlatform 7

Die Akzeptanz von Smart Eyewear wurde in den letzten zehn Jahren durch zahlreiche Herausforderungen stark behindert. Google kann hier mit Google Glass eine Geschichte erzählen. Das Thema ist aber weitläufiger. Für die Herstellung von Datenbrillen für Menschen, die verschreibungspflichtige Brillengläser benötigen, wurde bis heute noch keine wirklich innovative Antwort gefunden. Zum anderen stellen Smartglasses nach wie vor die Technik vor das Aussehen. Luxexcel möchte das mit seiner VisionPlatform 7 und 3D-Druck ändern.

Tragfähigkeit von bis zu 350 Tonnen:

Huisman stellt 1,7 Tonnen schweren Kranhaken erfolgreich mit 3D-Druck her

15. Juli 2021
3D-gedruckter Haken von Huisman

Das niederländische Industrieunternehmen Huisman konnte mit dem WAAM-3D-Druckverfahren einen 1.700 Kilogramm schweren Kranhaken mit 3D-Druck erfolgreich herstellen. Der 3D-gedruckte Haken kann eine Last von bis zu 350 Tonnen heben. Das entspricht 3,5 ausgewachsenen Blauwalen. Schon seit fünf Jahren arbeitet Huisman mit dem WAAM-3D-Druckverfahren an übergroßen Objekten für den industriellen Einsatz und sieht seine durchaus beeindruckende Arbeit gerade erst am Anfang.

Mit Sensoren ausgestattet:

Weltweit erste Stahlbrücke aus dem 3D-Drucker von MX3D in Amsterdam erfolgreich installiert

13. Juli 2021
Installation der Brücke

Die weltweit erste 3D-gedruckte Stahlbrücke von MX3D konnte drei Jahre nach der Herstellung mit dem Roboterschweißsystem (WAAM) von MX3D in Amsterdam erfolgreich installiert werden. Sie ist mit einem Netzwerk an Sensoren ausgestattet das die Verantwortlichen über den Zustand der Brücke auf dem Laufenden hält. Ab der zweiten Julihälfte kann sie erstmals in der niederländischen Hauptstadt genutzt werden.

Neuvorstellung:

Vertico präsentiert mit EVA Mark 2 neuen Plug&Play-3D-Drucker für das Bauwesen

12. Juli 2021
Demo-3D-Druck mit Vertico EVA

Das niederländische 3D-Druck-Unternehmen Vertico hat mit dem EVA Mark 2 einen erschwinglichen 3D-Drucker für den im Baugewerbe vorgestellt. Dieser trägt eine Nutzlast von 10 kg und kann sofort eingesetzt werden. Der EVA Mark 2 ist zu einem Preis von 50.000 USD (rund 42.120 EUR) erhältlich.

Tresse-Projekt:

MX3D und Künstler Riccardo Ragazzoni stellen 4 Meter hohe Edelstahlskulptur aus dem 3D-Drucker vor

5. Juli 2021
3D-gedruckter Edelstahlturm

Das niederländische 3D-Druck-Unternehmen MX3D und der italienische Künstler Riccardo Raggazoni haben gemeinsam das Tresse-Projekt realisiert. In diesem wurde ein vollständig mit Metall-3D-Druck hergestellter Edelstahlturm mit der WAAM-3D-Drucktechnologie hergestellt. Unterstützt wurde die Arbeit von der Software MetalXL, der ersten dedizierten WAAM-Robotersoftware von MX3D.

Medizinischer 3D-Druck im Sport:

Niederländische Feldhockey-Nationalspielerin kehrt nach Unfall dank 3D-gedruckter Handgelenksorthese rechtzeitig zur EM 2021 zurück

2. Juli 2021
De Goede mit Orthese beim Feldhockey

Die niederländische Feldhockey-Nationalspielerin Eva de Goede hatte zwei Monate vor Beginn der Feldhockey Europameisterschaft 2021 einen Unfall und brach sich das Handgelenk. Mit einer passgenauen 3D-gedruckten Handgelenksorthese gelang es den Medizinern sie schnell wieder einsatzbereit zu machen. Es hat sich gelohnt, sie erhielt in mehreren Kategorien eine Auszeichnung.

Widerstandsfähig, zäh und flexibel:

Forscher der TU Delft entwickeln mit 3D-Druck und Algen lebendiges, robustes Material

29. Juni 2021
Hand hält Schale mit Schriftzug TU Delft

Forscher der niederländischen TU Delft haben 3D-Drucker und eine Biodrucktechnik eingesetzt, um Algen in lebende Photosynthesematerialien abzulagern, die widerstandsfähig, zäh und flexibel sind. Das neue Material lässt sich unter anderem für künstliche Blätter verwenden. Künstliche Blätter ahmen während der Photosynthese echte Blätter nach und wandeln Wasser und Kohlendioxid in Sauerstoff und Energie um.

Ausstellung ausgestorbener Tiere:

Design Academy Eindhoven setzt beim Projekt „Vanishing Legacies“ auf MOIIN RESINS

7. Juni 2021
Skelett von Archey Frosch, heimisch in Neuseeland

Die niederländische Design Academy Eindhoven (DAE) verwendet für ihr aktuelles Design-Projekt „Vanishing Legacies“ die hochwertigen MOIIN 3D-Drucker-Harze Wax Cast und Nano Rigid vom Hersteller DMG Digital Enterprises SE. Diese werden von der DAE eingesetzt, um ausgestorbene Tiere zum Leben zu erwecken. Das Projekt wird im Oktober im Rahmen der Dutch Design Week 2021 ausgestellt.

Roboter wie Ameisenkolonien:

TU Delft entwickelt autonome 3D-Druck-Roboter für unterirdische Lebensräume auf dem Mars

6. Juni 2021
Zebro Roboter zwischen Gestein

Niederländische Forscher der TU Delft arbeiten für die NASA an einem Konzept zum Bau unterirdischem Wohnraums auf dem Mars. Dazu sollen Roboter namens Zebro in Schwärmen ähnliche wie Ameisenkolonien eingesetzt werden. Als Baumaterial wird „Marsbeton“ eingesetzt und parallel zum Ausheben der Gräben von Robotern die Wände im 3D-Druckverfahren hergestellt.

Nur vier Stunden Druckzeit:

Studentin der TU Delft stellt 3D-Druck-Unterarmprothesenschaft für 30 Euro her

1. Juni 2021
Seitenansicht Prothesenschaft

Eine Maschinenbaustudentin der TU Delft in den Niederlanden hat einen 3D-gedruckten Unterarmprothesenschaft entwickelt, die sich an Personen mit Unterarmamputationen richtet. Diese kommt bei der Herstellung ohne 3D-Scans aus und kann bei Bedarf auch mit Messschiebern angepasst werden. Sie kostet lediglich 30 Euro und kann in nur vier Stunden mit einem 3D-Drucker ausgedruckt werden.