3D-Druck-News zum Thema

Anzeige
Tunnelauskleidung während des Bohrvorgangs:

Tunnelbohrmaschine mit 3D-Druck-Mechanismus der ETH Zürich gewinnt zweiten Platz der „Not a Boring“-Competition von Elon Musk

17. September 2021
Forscher von Swissloop Tunneling an "Groundhog Alpha"

Forschern der ETH Zürich und weiterer Universitäten gelang es, eine Tunnelbohrmaschine zu entwickeln, mit der sie an einem Wettbewerb von Elon Musk als „Swissloop Tunneling“ teilnahmen. Der „Groundhog Alpha“ ist eine 2,5-Tonnen-Tunnelbohrmaschine, die während der Bohrung gleichzeitig mit einer Art 3D-Druck-Mechanismus eine Wand anfertigt. Mit der Tunnelbaumaschine erreichten sie den zweiten Platz.

Cluster Chemie/Kunststoffe:

Thüringer Unternehmen gewinnt 17. IQ Innovationspreis Mitteldeutschland für Verfahren für den massentauglichen 3D-Druck

25. Juni 2021
Plastikpulver für den 3D-Druck

Zum 17. Mal wurde bereits der IQ Innovationspreis Mitteldeutschland verliehen. Zu den diesjährigen Preisträgern gehört auch die Lean Plastics Technologies GmbH aus Ilmenau (Thüringen), die mit ihrem Verfahren zur Herstellung von Plastikpulver für die additive Fertigung aus thermoplastischen Kunststoffen eine preiswertere Massenanwendung des 3D-Drucks möglich macht. Sehr viel mehr Kunststoffe und recycelte Materialien sind mit dem Verfahren von Lean Plastics somit für den industriellen 3D-Druck einsetzbar.

Internationaler Wettbewerb:

L’Oréal, Solvay und Ultimaker kündigen dritten Additive Manufacturing (AM) Cup für 3D-Druck-Talente an

Frau vor 3D-Drucker

Der Kosmetikhersteller L’Oréal, das Chemieunternehmen Solvay und der 3D-Drucker-Hersteller Ultimaker starten den Aufruf zum dritten Additive Manufacturing (AM) Cup. In dem Wettbewerb können junge und erfahrene Talente ihr Können unter Beweis stellen und ihre 3D-Druck-Anwendung den Experten der Unternehmen präsentieren. Der Wettbewerb startet Anfang September 2021.

Vascular Tissue Challenge der NASA:

US-Forscher erzeugen mit 3D-Druck lebendes menschliches Lebergewebe

22. Juni 2021
Lebergewebe aus dem 3D-Drucker

Im Rahmen der Vascular Tissue Challenge hat die NASA zwei Wissenschaftlerteams des Wake Forest Institute for Regenerative Medicine mit dem ersten und zweiten Platz ausgezeichnet. Der Wettbewerb zielte darauf ab, das Tissue Engineering – oder zu Deutsch „Gewebezucht“ – zu beschleunigen. Die Gewinnerteams nutzten die Vorteile des 3D-Drucks, um ihre Varianten vom lebendigen Gewebe herzustellen. Eine solche Gewebezucht würde nicht nur den Weltraumforschern zukünftige Missionen erleichtern, sondern auch Menschen auf der Erde behilflich sein.

"Allianz für MINT-Bildung zu Hause":

3D-Konstruktionswettbewerb für Kinder von TinkerToys startet am 03.05.2021

1. Mai 2021
Kind sitzt vor drei 3D-Druckern

Das Magdeburger 3D-Druck-Unternehmen TinkerToys hat einen 3D-Konstruktionswettbewerb für Kinder vorgestellt, der am 03.05.2021 beginnt. Kinder und Jugendliche in Schulen und anderen Arbeitsgruppen können dabei ihre Ideen einreichen, die zeigen, was wir in 20, 30 oder gar 50 Jahren an Dingen benötigen könnten. Der Wettbewerb ist Teil der MINT-Allianz, die den Kindern seit dem ersten Corona-Lockdown technische Themen auf kindgerechte Art auch digital näherbringen will.

Forschung:

CAREER-Award geht an Entwicklung von 3D-Druckverfahren für elektronische Bauteile

14. März 2021
3D-gedrucktes künstliches neuronales Netz

Der Assistenzprofessor Xiaou Zheng von der UCLA Samueli Shool of Engineering erhielt für seine Arbeit den CAREER-Award der National Science Foundation (NSF). Damit soll er an schnelleren 3D-Druckverfahren für die additive Herstellung von elektronischen Bauteilen arbeiten. Eine erfolgreiche Entwicklung in diesem Bereich könnte neue Anwendungen im Gesundheitswesen, im Energiesektor, in der Automobilindustrie und anderen Branchen bringen.

3D-Druck-Challenge 2021:

Hochschule Neu-Ulm gibt Beginn der Bewerbungsphase für die Deutsche 3D-Druck-Challenge 2021 bekannt

2. März 2021
3D-Druck-Challenge 2021 Plakat

Im Vorjahr fand mit der Süddeutschen 3D-Druck-Challenge 2020 ein erfolgreicher Wettbewerb statt, an dem Maker und andere 3D-Druck-Begeisterte ihre Produkte vorstellen und zahlreiche Preise gewinnen konnten. In diesem Jahr soll der Contest erneut durchgeführt werden. Die Bewerbungsfrist wurde jetzt von der Hochschule Neu-Ulm gestartet und läuft noch bis Ende Mai. Alle Infos zur 3D-Druck-Challenge 2021.

COVID-19-Pandemie:

Vollständig mit 3D-Drucker herstellbare Atemmaske „Soteria“ gewinnt 1. Platz bei weltweit ausgeschriebener „Give a Breath“-Challenge

29. November 2020
Atemmaske aus dem 3D-Drucker

Ein Team von Studierenden hat die zusammen vom Fraunhofer Institut und Munich Re gestartete weltweite „Give a Breath“-Challenge mit einer vollständig mit einem 3D-Drucker herstellbaren Atemmaske namens gewonnen. Die 3D-druckbare Atemmaske mit dem Namen „Soteria“ hat den entscheidenden Vorteil, dass sie in Ländern, wo es zu Lieferengpässen kommen kann, mit einem 3D-Drucker in weniger als nur einem Tag direkt vor Ort hergestellt werden kann. Wir stellen sie vor.

3D-gedruckte Kunstwerke aus Erinnerungsstücken:

Team „BitArt“ gewinnt 1. Süddeutsche 3D-Druck-Challenge in Ulm

29. Oktober 2020
BitArt 3D-gedrucktes Kunstwerk aus Erinnerungen

Bei der 1. Süddeutschen 3D-Druck-Challenge von der Hochschule Neu-Ulm wurden einige interessante Projekte eingereicht. Die Teilnehmer legten einen Businessplan vor und druckten ihre Prototypen mit einem 3D-Drucker. Gewonnen hat die Challenge mit Teams aus ganz Europa das Team „BitArt“, welches aus Erinnerungen in Form von Texten, Fotos oder Musikstücken einzigartige Kunstwerke aus dem 3D-Drucker erstellt.

170 Teilnehmer:

Sechs Gewinner bei bundesweitem 3D-Druckwettbewerb „Druck dein Ding in 3D“

2. Juli 2020
Spaceship Erik Ole Völkening

Sechs Jugendliche haben am bundesweiten Wettbewerb „Druck dein Ding in 3D“ unter insgesamt 170 Teilnehmern einen Platz auf dem Treppchen erreicht. Der Wettbewerb sollte das Interesse der Jugend an den MINT-Fächern erhöhen. Den Veranstaltern war es dabei wichtig, den Jungen und Mädchen den 3D-Druck näherzubringen.

Designwettbewerb zur additiven Fertigung:

purmundus challenge 2020 mit Thema „Geometrie und Material in Harmonie“

11. Juni 2020
Trophäe aus 3D-Drucker

Die Organisatoren der diesjährigen purmundus challenge 2020 haben das Thema des internationalen Designwettbewerbs für additive Fertigung verkündet. 2020 lautet das Thema „Geometrie und Material in Harmonie“. Die Gewinner werden wie in jedem Jahr im November auf der formnext-Messe vorgestellt.

Non-Profit-Initiative:

#StopTheDrop-Initiative entwickelt mit „MAF1“ eine Kunststoffmaske mit Kaffeefilter aus dem 3D-Drucker, zum Schutz der Verbreitung von COVID-19 vor

21. April 2020
MAF 1 Protoyp

Ingo Aicher, Initiator der Non-Profit-Initiative #StopTheDrop, hat den Lockdown genutzt, um eine Kunststoffmaske zu entwickeln und mit seinem 3D-Drucker herzustellen. In Kombination mit einem Kaffeefilter wird die Maske zu einer einfachen, behelfsmäßigen Alltagslösung in Zeiten der Coronavirus-Pandemie. Ein Wettbewerb soll Unternehmen und Privatpersonen jetzt dazu animieren, den Protoypen weiterzuentwickeln und die Initiative voranzubringen.

Kanadische Krankenhäuser bitten um Hilfe:

130.000 Euro Preisgeld für die Entwicklung eines Beatmungsgeräts aus dem 3D-Drucker ausgelobt

23. März 2020
McGill University Health Centre

Der unentwegte Kampf gegen die Folgen des SARS-CoV-2-Virus hat zwei Krankenhäuser in Kanada auf die Idee gebracht, einen Wettbewerb auszurufen. Bei der „Code Life Ventilator Challenge“ sollen Beatmungsgeräte entwickelt werden, die mit einem 3D-Drucker schnell und unkompliziert vor Ort hergestellt und zusammengebaut werden können. Den Gewinnern winkt ein Preisgeld von 130.000 Euro.

Hilfreiche Idee für Betroffene:

Schülerin entwickelt Korsett aus dem 3D-Drucker für Menschen mit Wirbelsäulenverkrümmung

4. März 2020
Völzgen und 3D-gedrucktes Korsett

„Jugend forscht“ veranlasst bereits seit 1965 junge Menschen dazu, ihre innovativen Ideen vorzustellen und umzusetzen. Am Regionalwettbewerb in Bonn in diesem Jahr nahmen zahlreiche kreative Jugendliche teil. Wie die Schülerin Franziska Völzgen zum Beispiel, die mit einem Korsett aus dem 3D-Drucker Menschen mit einer Wirbelsäulenverkrümmung helfen möchte und am „Jugend forscht“-Regionalwettbewerb in Bonn teilgenommen hat.