News zum Thema

Anzeige
3D-gedruckte Kunstwerke aus Erinnerungsstücken:

Team „BitArt“ gewinnt 1. Süddeutsche 3D-Druck-Challenge in Ulm

29. Oktober 2020
BitArt 3D-gedrucktes Kunstwerk aus Erinnerungen

Bei der 1. Süddeutschen 3D-Druck-Challenge von der Hochschule Neu-Ulm wurden einige interessante Projekte eingereicht. Die Teilnehmer legten einen Businessplan vor und druckten ihre Prototypen mit einem 3D-Drucker. Gewonnen hat die Challenge mit Teams aus ganz Europa das Team „BitArt“, welches aus Erinnerungen in Form von Texten, Fotos oder Musikstücken einzigartige Kunstwerke aus dem 3D-Drucker erstellt.

170 Teilnehmer:

Sechs Gewinner bei bundesweitem 3D-Druckwettbewerb „Druck dein Ding in 3D“

2. Juli 2020
Spaceship Erik Ole Völkening

Sechs Jugendliche haben am bundesweiten Wettbewerb „Druck dein Ding in 3D“ unter insgesamt 170 Teilnehmern einen Platz auf dem Treppchen erreicht. Der Wettbewerb sollte das Interesse der Jugend an den MINT-Fächern erhöhen. Den Veranstaltern war es dabei wichtig, den Jungen und Mädchen den 3D-Druck näherzubringen.

Designwettbewerb zur additiven Fertigung:

purmundus challenge 2020 mit Thema „Geometrie und Material in Harmonie“

11. Juni 2020
Trophäe aus 3D-Drucker

Die Organisatoren der diesjährigen purmundus challenge 2020 haben das Thema des internationalen Designwettbewerbs für additive Fertigung verkündet. 2020 lautet das Thema „Geometrie und Material in Harmonie“. Die Gewinner werden wie in jedem Jahr im November auf der formnext-Messe vorgestellt.

Non-Profit-Initiative:

#StopTheDrop-Initiative entwickelt mit „MAF1“ eine Kunststoffmaske mit Kaffeefilter aus dem 3D-Drucker, zum Schutz der Verbreitung von COVID-19 vor

21. April 2020
MAF 1 Protoyp

Ingo Aicher, Initiator der Non-Profit-Initiative #StopTheDrop, hat den Lockdown genutzt, um eine Kunststoffmaske zu entwickeln und mit seinem 3D-Drucker herzustellen. In Kombination mit einem Kaffeefilter wird die Maske zu einer einfachen, behelfsmäßigen Alltagslösung in Zeiten der Coronavirus-Pandemie. Ein Wettbewerb soll Unternehmen und Privatpersonen jetzt dazu animieren, den Protoypen weiterzuentwickeln und die Initiative voranzubringen.

Kanadische Krankenhäuser bitten um Hilfe:

130.000 Euro Preisgeld für die Entwicklung eines Beatmungsgeräts aus dem 3D-Drucker ausgelobt

23. März 2020
McGill University Health Centre

Der unentwegte Kampf gegen die Folgen des SARS-CoV-2-Virus hat zwei Krankenhäuser in Kanada auf die Idee gebracht, einen Wettbewerb auszurufen. Bei der „Code Life Ventilator Challenge“ sollen Beatmungsgeräte entwickelt werden, die mit einem 3D-Drucker schnell und unkompliziert vor Ort hergestellt und zusammengebaut werden können. Den Gewinnern winkt ein Preisgeld von 130.000 Euro.

Hilfreiche Idee für Betroffene:

Schülerin entwickelt Korsett aus dem 3D-Drucker für Menschen mit Wirbelsäulenverkrümmung

4. März 2020
Völzgen und 3D-gedrucktes Korsett

„Jugend forscht“ veranlasst bereits seit 1965 junge Menschen dazu, ihre innovativen Ideen vorzustellen und umzusetzen. Am Regionalwettbewerb in Bonn in diesem Jahr nahmen zahlreiche kreative Jugendliche teil. Wie die Schülerin Franziska Völzgen zum Beispiel, die mit einem Korsett aus dem 3D-Drucker Menschen mit einer Wirbelsäulenverkrümmung helfen möchte und am „Jugend forscht“-Regionalwettbewerb in Bonn teilgenommen hat.

Future Challenge der NFL:

3D-Druck-Start-up Protect3d gewinnt 1. Platz bei NFL „1st and Future Challenge“ mit seiner App für den 3D-Druck von maßgeschneiderten Sportgeräten

6. Februar 2020
Gewinner Protect3d bei der Übergabe

Das in den USA beheimatete Start-up Protect3d hat bei der 1st and Future Challenge der National Football League (NFL) den 1. Platz belegt und damit ein Preisgeld in Höhe 50.000 USD gewonnen. Damit möchte das aus Football-Spielern der Duke University hervorgegangene Unternehmen Angebot Angebot einer App für maßgeschneiderte, medizinische Sportgeräte aus dem 3D-Drucker weiterentwickeln.

Contest mit sozialem Hintergrund:

Mimaki fertigt farbiges Modell einer nachhaltigen Stadt aus Minecraft mit 3D-Drucker

9. Dezember 2019
Siegerdesign 3D-gedruckt

In einem Wettbewerb in Frankreich war die Herausforderung an Minecraft-Spieler, das beste und nachhaltigste Modell einer Stadt in dem Computerspiele zu modellieren. Der Sieger des Design-Wettbewerbs, bei dem der jüngste Teilnehmer erst 13 Jahre alt war, erhielt ein farbiges Modell seiner fiktiven, nachhaltigen Stadt von Mimaki aus dem 3D-Drucker.

43North-Start-up-Contest:

Glaze Prosthetics aus Polen erreicht mit stylischen Designer-Prothesen aus dem 3D-Drucker Finale von begehrtem Start-up-Contest

6. November 2019
3D-gedruckte Prothesen Glaze Prosthetics

Der polnische Prothesen-Hersteller und Start-up-Unternehmen Glaze Prosthetics steht derzeit mit seinen 3D-gedruckten Prothesen im Finale des renommierten Start-up-Wettbewerbs „43North“ in den USA. Gewinnt das Unternehmen den Preis, will es mit dem Preisgeld verstärkt in den USA investieren und seine stylischen Prothesen aus dem 3D-Drucker verbreiten.

Motto "3D-Druck rüstet uns für die Zukunft":

purmundus challenge 2018 zeichnet 3D-gedruckte Produktideen aus

4. Dezember 2018
Gewinner der Purmundus Challenge 2018

3D-Druck ist längst kein Trend mehr, sondern trifft den Puls der Zeit. Oder auch „3D-Druck rüstet uns für die Zukunft“. Denn das war das Motto der diesjährigen purmundus challenge, die auf der vergangenen formnext-Messe zum sechsten Mal beeindruckende Produktideen aus dem 3D-Drucker auszeichnete. Wir stellen Challenge, Gewinner und die Projekte einmal vor.

Innovative Start-ups zur additiven Fertigung:

formnext Startup Challenge 2018 – das sind die Sieger im Bereich additiver Fertigung

27. September 2018
Pokale der Sieger

Die formnext Start-up-Challenge findet 2018 Jahr zum vierten Mal statt. Bei der Challenge werden die fünf besten Ideen von Unternehmen, die nicht bereits länger als fünf Jahre bestehen, gekürt und können sich einem internationalem Publikum auf der formnext 2018 präsentieren. Wir stellen die Sieger unter der Start-ups im Bereich der additiven Fertigung einmal genauer vor.

Kreativität und Technik beim "Print it"-Wettbewerb:

Schüler der Carl-Fulroth Gymnasiums in Wuppertal gewinnen mit eigenem Brettspiel „The Professor’s Legacy“ einen 3D-Drucker für ihre Schule

26. September 2018
CFG Duo und ihre Arbeit bei der Preisverleihung

Das Unternehmen Technik-LPE aus Eberbach lobte den bundesweiten Wettbewerb „Print it“ für Schulen aus. 30 Schulen nahmen daran teil. Die drei besten Arbeiten erhielten für ihre Schule einen 3D-Drucker. Gewonnen haben unter anderem auch Schüler des Carl-Fuhlrott-Gymnasiums in Wuppertal, die mit Hilfe von einem 3D-Drucker und 3D-Scanner ein eigenes Brettspiel entwickelt haben.