3D-Druck-News zum Thema

Anzeige
Paralympische Spiele Tokio 2020:

Profi-Paratriathlet Joe Townsend startet mit optimierten Rennradhandgriffen aus dem 3D-Drucker

30. August 2021

Der paralympische Profisportler Joe Townsend nimmt an den kürzlich gestarteten Paralympischen Spielen 2020 in Tokio teil. Mit Hilfe 3D-gedruckter Komponenten für sein adaptives Rennrad will der 33-Jährige erfolgreicher sein als bisher schon. Für die Fertigung wandte er sich an den 3D-Druck-Spezialist Solid Print3D, die ihm optimierte Fahrradgriffe mit dem 3D-Drucker entwickelten.

Mehr Flexibilität bei Innenausstattung:

Cabin Management Solutions setzt auf 3D-Druck bei Luxusbauteilen für Privatjets

27. August 2021
3D-Druck-Elemente bei CMS

Das junge Unternehmen Cabin Management Solutions (CMS) verwendet 3D-Drucker von Markforged, um seine Kabinenelemente für Luxus- und Privatjets herzustellen. Dabei setzt es die Materialien Onyx Fr-A und Carbon Fiber Fr-A ein. Mit Goldmetallgalvanik und Holzfurnier erhalten die einzelnen Elemente ihr luxuriöses Finish.

Personelles:

3D-Drucker-Hersteller Markforged ernennt John Howard zum Vice President of Engineering

3. August 2021
John Howard

Der 3D-Drucker-Hersteller Markforged mit Hauptsitz in Watertown, Massachusetts (USA), hat John Howard zum neuen Vice President of Engineering ernannt. In dieser Funktion wird er das Hardware-Engineering-Team von Markforged leiten und an den CEO Shai Terem die technischen Fortschritte des Unternehmens in Zukunft berichten.

Rückverfolgbare Materialien:

Markforged stellt mit Onyx FR-A und Carbon Fiber FR-A neue 3D-Druck-Materialien für den Einsatz in der Luft- und Raumfahrt und dem Militär vor

28. Juli 2021
Materialrollen

Das US-amerikanische 3D-Druck-Unternehmen Markforged hat mit Onyx FR-A und Carbon Fiber FR-A zwei neue 3D-Druck-Materialien vorgestellt. Dabei handelt es sich um die luftfahrttauglichen Versionen der Materialien Onyx™ FR und Carbon Fiber FR. Durch ihr hohes Festigkeits-Gewichts-Verhältnis, ihre außergewöhnliche Oberflächengüte und ihre hohe Konsistenz eignen sie sich speziell für AM-Endanwendungen in Bereichen wie der Luft- und Raumfahrt sowie dem Militär.

Neuvorstellung:

Markforged stellt mit Metal X Gen 2 neuen 3D-Drucker sowie Software-Updates für die „The Digital Forge“-Plattform vor

23. Juni 2021
Markforged Metal-X 3D-Drucker

Das 3D-Druck-Unternehmen Markforged bringt mit dem Metal X Gen 2, dem Software-Update Next Day Metal und der X7 Field Edition die Erweiterungen der „The Digital Forge“-Plattform auf den Markt. Das Software-Update beschleunigt die 3D-Druck-Geschwindigkeit der Markforged-3D-Drucker damit deutlich, verspricht der Hersteller. Beim neuen Metal X Gen 2 3D-Drucker handelt es sich um ein mit zahlreichen Upgrades ausgestattetes Nachfolgemodell des Metal X 3D-Druckers. Wir stellen die Neuheiten einmal genauer vor.

Firmenneuigkeiten:

Markforged ernennt neuen Chief Financial Officer und kündigt baldigen Börsengang an

10. April 2021
Metallobjekt aus einem 3D-Drucker

Der 3D-Drucker-Hersteller Markforged aus den USA hat zwei Neuigkeiten bekanntgegeben. Zum einen wird der erfahrene Mark Schwartz neuer Chief Financial Officer und ab sofort die Finanzgeschäfte von Markforged leiten. Zum anderen wurde der Zeitraum für den angekündigten Börsengang konkretisiert. Börsenstart soll der Sommer 2021 werden.

Erfolgreiche Integration:

Deutsche erler GmbH setzt auf 3D-Druck und steigert Wirtschaftlichkeit und Flexibilität seiner Produktion

18. Februar 2021
3D-Drucker bei der erler GmbH

Der deutsche Hersteller von Sonderbaumaschinen erler GmbH aus Baden-Württemberg setzt seit einiger Zeit auf 3D-Druck für seine Produktion. Dafür wurde der Mark Two 3D-Drucker von Markforged erworben. Seither profitiert erler von den Vorteilen der additiven Fertigung, wie eine bessere Wirtschaftlichkeit seiner Produktion und mehr Flexibilität, wie es in einem Anwenderbericht heißt. Der deutsche Sonderbaumaschinenhersteller denkt jetzt sogar über die Anschaffung eines weiteren 3D-Drucksystems nach.

Unternehmenskooperation:

Solidpro erweitert sein Produktportfolio um 3D-Drucker von Markforged

21. Januar 2021
3D-Drucker von Markforged bei Solidpro

3D-Drucker des US-amerikanischen Herstellers Markforged werden künftig auch über das deutsche Unternehmen Solidpro aus Baden-Württemberg erhältlich sein. Der Reseller von SOLIDWORKS wird verschiedene Modelle des amerikanischen Herstellers in sein Sortiment aufnehmen. Neben der X-Serie gibt es auch Desktop-3D-Drucker und andere von Markforged zukünftig bei Solidpro.

600 Unternehmen befragt:

Umfrage zeigt, Unternehmen sparen in der COVID-19-Pandemie mit 3D-Druck Zeit- und Geld

17. Dezember 2020
Cover von "COVID-19 Impact on Supply Chains: Global Additive Manufacturing Industry Report"

Das 3D-Druck-Unternehmen Markforged befragte 600 Unternehmen, wie es ihnen in der COVID-19-Pandemie ergeht. Dabei zeigte sich, dass vor allem bei Unternehmen, in denen 3D-Druck bereits zum Einsatz kommt, besser durch die Krise gekommen sind als Unternehmen die selbst noch kein Expertise in der Additiven Fertigung aufgebaut haben. Einige Unternehmen erlebten mit dem unternehmensinternen Einsatz von 3D-Druckern sogar einen deutlichen Wettbewerbsvorteil und konnten Zeit und Geld in der Produktion oder beim Prototyping einsparen.

Weiterentwicklung für spezielle Anforderungen:

CIA investiert mit In-Q-Tel eine unbekannte Summe in den 3D-Drucker-Hersteller Markforged

20. Februar 2020
Metal X 3D-Drucker und Mann vom US-Militär

Der 3D-Drucker-Hersteller Markforged wird von In-Q-Tel, dem Risikokapitalzweig der CIA, eine größere Summe erhalten. Nach eigenen Aussagen von Markforged wurde eine Investitionsvereinbarung mit In-Q-Tel eingegangen. Über die Investitionshöhe wurde bisher nichts bekannt. Erst voriges Jahr erhielt der US-Hersteller für Metall-3D-Drucker über 80 Millionen US-Dollar in einer Finanzierungsrunde.

Weltweit erstes CE-zertifiziertes Hebewerkzeug aus einem 3D-Drucker:

Finnisches Unternehmen Wärtsilä erreicht dank 3D-Druck 75% Gewichtsersparnis und spart 100.000 Euro in wenigen Monaten

8. Dezember 2019
3D-gedrucktes Hebewerkzeug

Das finnische Unternehmen für intelligente Schiffs- und Energielösungen Wärtsilä setzt seit 2018 auf 3D-Druck. Nun möchte das Unternehmen mit den Metall-3D-Druckern von Markforged den Einsatz der additiven Fertigung weiter ausweiten und damit Geld und Zeit, vor allem bei Reparaturen und speziellen Kundenwünschen, sparen. Den Beginn macht das Unternehmen mit dem weltweit ersten CE-zertifiziertem Hebewerkzeug aus dem 3D-Drucker.