3D-Druck-News zum Thema

Anzeige
Zur Präzisionsfertigung von Metall-Binder-Jet-Komponenten:

Industrieller 3D-Drucker DMP/PRO von Digital Metal schafft 1.000 cm³ große Teile pro Stunde

18. Mai 2022
DMP/PRO

Das schwedische 3D-Druck-Unternehmen Digital Metal stellt mit DMP/PRO ein neues additives Fertigungssystem für die Präzisionsfertigung von Metall-Binder-Jetting-Komponenten vor. Diese soll in der Lage sein 1.000 cm³ große Teile pro Stunde bei 1600 dpi Auflösung anzufertigen. Digital Metal beschreibt die Maschine als eine Plattform, die speziell für die Zusammenarbeit mit Entbinderungs-, Sinter- und Nachbearbeitungsgeräten entwickelt wurde.

Passgenaue Ergebnisse mit 3D-Druck:

Britisches Orthopädieunternehmen Footlabs erwirbt 3D-Druck-Ökosystem von Wematter

2. Mai 2022
Schöne Frau mit Orthese

Das schwedische 3D-Druck-Unternehmen Wematter gibt bekannt, dass das britische Unternehmen Footlabs sein 3D-Druck-Ökosystem erworben hat. Das System besteht aus einer Einheit zum 3D-Scanning und einer Einheit zum 3D-Druck und soll die On-Demand-Herstellung passgenauer Orthesen so leicht „wie das Kochen einer Tasse Kaffee“ machen.

Hält 20-mal länger:

Sandvik stellt extrem robustes Hartmetallpulver für den 3D-Druck anspruchsvoller Teile vor

13. April 2022
3D-gedruckte Varel-Düse

Das in Schweden ansässige Unternehmen Sandvik hat ein Hartmetallpulver für den 3D-Druck von Bauteilen an die besonders hohe Ansprüchen gestellt werden vorgestellt. Mit dem Material lassen sich Teile extrem robuste Teile herstellen, die 20-mal länger als Objekte aus Stahl oder mit verschiedenen Legierungen halten sollen. Bisher wurde Hartmetall nur mit anderen Herstellungsverfahren verarbeitet.

Für die Entwicklung neuer Materialien:

Freemelt verkauft dritten 3D-Drucker Freemelt ONE nach Nordamerika

Freemelt One

Das in Schweden beheimatete 3D-Druck-Unternehmen Freemelt verkauft sein dritten Metall-3D-Drucker Freemelt ONE nach Nordamerika. Abnehmer ist das Georgia Institute of Technology. Die Wissenschaftler werden dort die Entwicklung neuer Metall-3D-Druck-Materialien vorantreiben.

Proof-of-Concept-Phase gestartet:

Boliden und Sandvik untersuchen Potenzial von 3D-Druck für den Bergbau

25. März 2022
Mine

Der schwedische Technologiehersteller für den Bergbau und das Bauwesen Sandvik Mining and Rock Solutions untersucht gemeinsam mit dem globalen Bergbauunternehmen Boliden den Einsatz von 3D-gedruckten Komponenten in Untertageminen. Diese werden gerade an manchen Standorten getestet und auf ihre Leistungsfähigkeit geprüft. Wir stellen die Details zu dem Test einmal vor.

Neuvorstellung:

Fluicell stellt mit „Biopixlar AER“ neuen Einzelzellen-3D-Biodrucker vor

4. März 2022
3D-Biodrucker Biopixlar AER

Das 3D-Biodruck-Unternehmen Fluicell bringt mit dem „Biopixlar AER“ eine neue 3D-Biodruck-Plattform auf den Markt. Es handelt sich laut dem Hersteller dabei um den weltweit ersten mikrofluidischen Hochpräzisions-Biodrucker. Der kompakte Biopixlar AER eignet sich für den Einsatz in anspruchsvollen Umgebungen wie der Raumfahrtindustrie oder Tiefseeforschung.

Neuer Reseller 3D BG Print:

Schwedisches 3D-Druck-Unternehmen Wematter expandiert nach Bulgarien, Rumänien und Griechenland

2. März 2022
Fünf Männer, zwei davon halten eine Vereinbarung in der Hand

Das schwedische 3D-Druck-Unternehmen und Hersteller industrieller 3D-Drucker Wematter hat die Zusammenarbeit mit dem bulgarischen 3D-Drucker-Händler 3D BG Print bekanntgegeben. Für Wematter ist dies ein weiterer Schritt zur internationalen Expansion mit Schwerpunkt auf den europäischen Markt. 3D BG Print verkauft die Wematter 3D-Druck-Lösungen auf dem bulgarischen, rumänischen und griechischen 3D-Druck-Markt.

Automatisierter und kompakter:

Fluicell bringt mit „Biopixlar AER“ neue Version seiner Einzelzellen-3D-Bioprinting-Plattform Biopixlar auf den Markt

10. Februar 2022
Biopixlar AER

Das 3D-Bioprinting-Unternehmen Fluicell aus Schweden bringt Anfang März 2022 mit dem Biopixlar AER eine verbesserte Version seiner Biopixlar-Biodruck-Plattform auf den Markt. Der Biopixlar-3D-Drucker war laut Fluicell der Erste, der die Einzelzellen-Bioprinting-Technologie verwendete. Der neue 3D-Drucker nutzt die gleiche Technologie, wurde aber in mehreren Punkten optimiert.

Rekrutierungskampagne von Technik-Profis:

IKEA wirbt mit pflanzenbasierten Fleischbällchen aus dem 3D-Drucker

3. Februar 2022
3D-Druck von Fleischbällchen auf Pflanzenbasis

Der schwedische Möbelhersteller und Einrichtungshaus IKEA nutzt den 3D-Druck für die Herstellung neuer, pflanzenbasierter Fleischbällchen (Köttbullar), um im Rahmen einer Werbekampagne namens „Taste the Future“ Techniktalente auf sich aufmerksam zu machen und für 150 freie Jobs in Europa zu begeistern. Ausgewählte Bewerber bekommen die vegetarischen Köttbullar aus dem 3D-Drucker sogar serviert.