News zum Thema

Weiterentwicklung der Additiven Fertigung:

Stratasys gründet Vulcan Labs, um die Powder-Bed-Fusion-Technologie (PBF-Technologie) weiterzuentwickeln

5. April 2018 Jan Zieler
Vulcan Labs von Stratasys

Mit dem neu gegründeten Vulcan Labs möchte Stratasys produktionsspezifische, additive Fertigungslösungen basierend auf der Powder-Bed-Fusion-Technologie (PBF) entwickeln. Die Aufgabe von Vulcan Labs besteht darin, die Qualität, Wiederholbarkeit und Effizienz von PBF-basierten Systemen zu verbessern und die Leistung in die reale Produktion zu übertragen. Ein Schwerpunkt liegt auf Metallen.

Eine lohnende Investition:

Französisches Pharmaunternehmen UPSA amortisiert Stratasys 3D-Drucker nach nur einem Jahr

31. März 2018 Andreas Krämer
UPSA-Bauteil aus dem 3D-Drucker

Das Pharmaunternehmen UPSA aus Frankreich hat mit Unterstützung von einem 3D-Drucker die Kosten für Bauteile, die in der Produktion benötigt werden, deutlich reduziert. Allein für ein Bauteil ließ sich eine Kosteneinsparung von 95% erreichen. Die Anschaffunskosten für den Stratasys Fortus mc 450 3D-Drucker haben sich innerhalb eines Jahres bereits amortisiert.

Ein Besuch in Hannover:

Stratasys stellt auf Hannover Messe 2018 zukunftsweisende 3D-Druck-Technologien vor – eine Übersicht

27. März 2018 Andreas Krämer
Bild eines Multimaterial-Vollfarb-3D-Drucker J750

Mit dem Stand an der Hannover Messe 2018 bringt das israelisch-amerikanische Unternehmen Stratasys einige neue Produkte für additive Fertigung mit, über die wir im 3D-grenzenlos Magazin zuletzt berichteten. Vorgestellt werden unter anderem den Multimaterial-Vollfarb-3D-Drucker J750, den 3D-Drucker Stratasys F370 und das All-in-One-Prototypingsystem F123. Auch zu sehen, der Robotic Composite 3D Demonstrator, der entwickelt wurde, um den 3D-Druck von Composit-Bauteilen zu revolutionieren. Als neuer Partner von Stratasys stellt sich ein neuer, namhafter deutscher Technologiekonzern vor.

Prognose für Stratasys:

Stratasys-Management gibt Ausblick auf 2018 – Kommt bald die Stratasy Metall-3D-Druckplattform?

14. März 2018 Andreas Krämer
Stratasys H2000

Die neuesten Zahlen von Stratasys sehen gar nicht schlecht aus. Die Umsätze steigen und eine neue Metall-3D-Druckplattform ist in Planung. Der Verkauf des H2000 Großformatdrucksystems ist außerdem am Laufen. Die Verantwortlichen von Stratasys sind zuversichtlich, dass die Prognose für weitere Gewinne gut ist. Sehen das aber alle so? Das sind die Aussagen vom Stratasys-Management für das Jahr 2018.

Produktiv und schnell:

Solidscape stellt mit S390 einen neuen 3D-Drucker für die Schmuckherstellung vor

13. März 2018 Jan Zieler
schneller und produktiver als Vorgängermodell

Solidscape hat mit dem neuen 3D-Drucker-Modell S390 einen hochpräzisen 3D-Drucker geschaffen, der deutlich schneller als sein Vorgänger sein soll. Auch die Produktivität ist um einiges höher als beim S350. Der 3D-Drucker, der vor allem für Juweliere, aber auch für Feingussunternehmen gedacht ist, wird gerade auf der MJSA-Messe (Manufacturing Jewellers & Suppliers of America) präsentiert. Wir stellen den Solidscape S390 einmal genauer vor.

Gemeinsame neue Lösungen finden:

Sony Mobile und PostNord setzen zusammen mit 3D Creator-App auf 3D-Scanning und 3D-Druck

10. März 2018 Jan Zieler
3D Creator App

PostNord aus Skandinavien hat Erfahrung mit Logistik und Kommunikation, Sony ist ein bekanntes Technologieeunternehmen. In Kooperation arbeiten sie an einem 3D-Druck-Projekt, dass den Nutzern leichteren Zugang zu 3D-Drucken ermöglichen soll. Mit der 3D-Creator App leistet Sony seinen Beitrag dazu. Mit dabei ist auch der Multi-Material und Farb-3D-Drucker J750 von Stratasys und die Plattform für industriellen 3D-Druck 3YOURMIND.

Bald verfügbar:

Stratasys arbeitet an neuem Metall-3D-Drucker für Serienfertigung kleiner Stückzahlen

3. März 2018 Andreas Krämer
PolyJet 3D-Druck

Seit längerem arbeitet das US-Unternehmen Stratasys an einem neuen 3D-Metalldrucker, der leichte, komplexe und maßgeschneiderte Bauteile fertigt. Mit dem neuen 3D-Drucker ist es möglich, kleine Stückzahlen von Metallteilen rentabel herzustellen. In Kürze wird der neue Stratasys Metalldrucker vorgestellt.

Mit 3D-Druck zu Gold:

USA-Team will beim olympischen Winterspielen 2018 im Rennrodeln mit 3D-bedruckten Schlitten Gold gewinnen

15. Februar 2018 Andreas Krämer
USA beim Rodeln in Pyeongchang (Südkorea)

Das US-Olympia-Team will bei den aktuell laufenden olympischen Winterspielen 2018 im Rennrodeln mit einem Schlitten aus dem 3D-Drucker die Goldmedaille gewinnen. Zum Einsatz kamen bei dem 3D-Druck Hochleistungsmaterialien. Der 3D-Druck wurde auch über die gesamte Zeit der Produktentwicklung, dem Prototyping, eingesetzt und soll schließlich insgesamt einen wesentlichen Beitrag leisten, das US-Team zur Goldmedaille zu führen. Das Rennen wird im TV übertragen und startet in Kürze.

Neue 3D-Druck-Plattform am Start:

Stratasys startet neues Online-3D-Druck-Portal für den deutschsprachigen Raum

23. Januar 2018 Andreas Krämer
3D-Druck-Plattform ermöglicht Fertigung einzelner Objekte, aber auch von Kleinserien.

Stratasys ist ein weltweit führender Hersteller von 3D-Druckern, vor allem für den industriellen Einsatz. Nun hat das Unternehmen für den deutschsprachigen Raum ein Online-Portal entwickelt, welches es ermöglicht, den 3D-Druck beim Unternehmen direkt in Auftrag zu geben. Dazu kooperiert Stratasys mit regionalen Partnern.

Ersatzteile aus dem 3D-Drucker:

Niederländische Schokoladenfabrik reduziert Maschinenleerlaufzeiten deutlich dank 3D-Druck

12. Januar 2018 Andreas Krämer
Bauteil einer Schokoladenmaschine

The Chocolate Factory aus Rotterdam setzt für seine Fertigungsanlagen zukünftig auch ein Bauteil aus dem 3D-Drucker ein. Damit reagiert das Unternehmen auf Probleme mit der Fertigungsanlage, die lange Wartezeiten auf Ersatzteile zufolge hatten. Mit Hilfe von 3D-Druck kann die niederländische „Schokoladenfabrik“ jetzt Ersatzteile in bessere Qualität und deutlich schneller nachordern.

Fortschritte beim 3D-Kopieren:

Cuttlefish-3D-Druckertreiber jetzt auch für Stratasys J750 3D-Drucker möglich

23. November 2017 Andreas Krämer
Beispiel Cuttlefish

Der US-Hersteller für industrielle 3D-Drucker, Stratasys, verkündete auf der formnext 2017 seine offene Voxel Print-Schnittstelle für den Vollfarb-Multi-Material-3D-Drucker J750. Damit kann ab sofort auch der 3D-Druckertreiber Cuttlefish des Fraunhofer IGD eingesetzt werden und bedeutet eine neue Phase für den hochvolumigen 3D-Druck. Die Details.

Gefäßmodelle zur OP-Vorbereitung:

Universitätsklinik Mainz nutzt 3D-Druck zur Fertigung von Gefäßmodellen für die OP-Planung in der Herz-, Thorax- und Gefäßchirurgie

16. November 2017 Susann Heinze-Wallmeyer
3D-gedrucktes Aortenmodell mit Stent-Draht

Der 3D-Drucker Hersteller Stratasys Ltd. gab gestern bekannt, dass Ärzte für Kardio-, Thorax- und Gefäßchirurgie der Universitätsklinik Mainz die PolyJet 3D Technologie für die Planung von komplexen, lebensgefährlichen Gefäßoperationen nutzen. Die Verwendung der 3D-gedruckten Modelle würde zu einer erheblichen Reduzierung der OP-Zeit, vor allem aber auch zu einer noch besseren OP-Planung und erheblichen Kostenreduzierungen führen.

formnext:

Chemieunternehmen SABIC präsentiert auf formnext 2017 neue 3D-Druck-Filamente

14. November 2017 Susann Heinze-Wallmeyer
Von SABIC gedrucktes Objekt.

Auf der diesjährigen formnext, die heute ihre Pforten öffnete und bis zum 17. November läuft, präsentiert das Chemieunternehmen SABIC sein neues differenziertes Schlagzähfilament und stellt zugleich eine neue Produktfamilie in Europa vor, mit der das Potenzial additiver Fertigungsverfahren erweitert werden kann.

Teile den Link zu dieser Seite:

Klicken Sie einfach auf das Formularfeld und kopieren Sie sich den Link heraus.

Klicken Sie einfach auf das Formularfeld und kopieren Sie sich den Link heraus.

Klicken Sie einfach auf das Formularfeld und kopieren Sie sich den Link heraus.

Anzeige