3D-Druck-News zum Thema

Anzeige
Kopperation mit Stratasys:

Toyota Racing Development setzt auf 3D-Druck für Prototyping und Herstellung von Endverbrauchsteilen

2. Juni 2022
Logos beider Unternehmen auf schwarzem Hintergrund, darunter steht "Official Partner"

Toyota Racing Development (TRD) und das 3D-Druck-Unternehmen Stratasys geben ihre offizielle Partnerschaft bekannt. Damit will TRD den Einsatz von additiver Fertigung für das Prototyping auf Endverbrauchsteile ausweiten. TRD setzt dabei auf 3D-Drucker wie den H350 mit der SAF-Technologie. Im ersten Schritt sind 3D-gedruckte Teile für den Toyota GR86 geplant.

Für Ausbildung und Dienstleistungen:

Britisches Chesterfield College kauft sechs 3D-Drucker von Stratasys

18. Mai 2022
Sechs 3D-Drucker von Stratasys

Das britische Chesterfield College hat mit dem Kauf von sechs professionellen 3D-Druckern von Stratasys maßgeblich in die Zukunft seiner Studenten investiert. Die 3D-Drucker der Modelle J850 Prime, J55 Prime und F170 werden im Zentrum für additive Fertigung und Produktdesign des Chesterfield College den Studenten und lokalen Unternehmen zur Verfügung stehen.

Aufnahme neuer validierter Filamente:

Stratasys und Covestro erweitern ihre Zusammenarbeit beim FDM-3D-Druck

17. Mai 2022
Modell einer Armlehne

Das Materialunternehmen Covestro und das 3D-Druck-Unternehmen Stratasys erweitern ihre Zusammenarbeit. Dazu wurden neue, validierte Filamente in das Material-Ökosystem für die FDM-Technologie aufgenommen. Das erste Material ist das Addigy® PA6/66-GF20 FR LS Filament.

Ab 2. Halbjahr 2022:

Stratasys bietet GrabCAD Print für seine Origin One-3D-Drucker an

12. Mai 2022
Screenshot GrabCAD Print für Origin One

Das 3D-Druck-Unternehmen Stratasys präsentiert GrabCAD Print für seine 3D-Drucker Origin One und Origin Dental. Außerdem bringt das Unternehmen Origin One Local und das Luftabsaugsystem Origin One ProAero im neuen Halbjahr auf den Markt. Wir stellen die Neuentwicklungen von Stratasys einmal genauer vor.

Neuvorstellung:

Stratasys stellt 3D-Drucker F190 CR und F370 CR für den 3D-Druck mit Verbundmaterialien vor

11. Mai 2022
Mann vor F190CR 3D-Drucker

Das US-amerikanische 3D-Druck-Unternehmen Stratasys stellt mit dem F190 CR und F370 CR zwei neue 3D-Drucker für Verbundmaterialien vor. Diese sollen Unternehmen dabei unterstützen, ihre traditionellen Methoden mit 3D-Druck zu ergänzen oder gar zu ersetzen. Außerdem präsentiert Stratasys mit Nylon CF10 ein neues kohlefaserverstärktes Verbundmaterial. Wir stellen alle Produktneuheiten einmal genauer vor.

Inkomplette Skelette vervollständigen:

Camosun Innovates nutzt 3D-Scanning und 3D-Druck für Repliken von Walskeletten

18. April 2022
Zwei Männer halten 3D-gedruckte Knochenreplik

Das Team von Camosun Innovates stellt mithilfe des 3D-Druckers F900 von Stratasys und dem Artec Eva 3D-Scanner Walknochen detailgenaue her. Diese werden in Museen dazu verwendet, Ausstellungsstücke zu vervollständigen. Wir stellen die Arbeit aus Kanada vor.

Produktentwicklung:

Britischer Telekommunikationsausrüster Sepura reduziert Vorlaufzeit seiner neuen Produkte mit 3D-Druck von 2 Wochen auf einen Tag

14. April 2022
Mann an 3D-Drucker in Büro

Der britische Telekommunikationsausrüster Sepura hat den 3D-Drucker J35 Pro von Stratasys in seine Konstruktionsabläufe integriert. Mit der PolyJet-3D-Druck-Technologie konnte Sepura die Design- und Entwicklungszeit seiner Produkte deutlich reduzieren. Die Vorlaufzeit für neue Modellen verringert sich von zwei Wochen auf einen Tag.

Ausführlich mit Fortus F900 3D-Druckern getestet:

Stratasys, Metropolitan State University und Lockheed Martin stellen Materialqualifikationsdaten für 3D-Drucker-Material Antero 840CN03 zur Verfügung

30. März 2022
Lukendeckel für das Orion-Raumschiff von Lockheed Martin, gedruckt in Antero840CN03.

Das 3D-Druck-Unternehmen Stratasys, das Unternehmen Lockheed Martin und die Metropolitan State University of Denver stellen die Materialqualifikationsdaten für das 3D-Drucker-Material Antero 840CN03 online zur Verfügung. In der ersten Qualifizierungsphase druckten die Beteiligten über 280 Testcoupons aus Antero 840CN03 auf Fortus F900 3D-Druckern. Weitere Tests sollen folgen.

Neuvorstellung:

Stratasys stellt wasserlösliches Stützmaterial WSS150 für die PolyJet-3D-Drucker J55 Prime und J35 Pro vor

7. März 2022
3D-gedruckte Figur, die mit dem WSS150-Stützmaterial gedruckt wurde

Das US-amerikanische 3D-Druck-Unternehmen Stratasys hat mit dem WSS150 ein neues Stützmaterial für den 3D-Druck mit den PolyJet-3D-Druckern J55 Prime und J35 Pro vorgestellt. Das Material kann einfach mit Leitungswasser abgespült oder in die herkömmliche Spülmaschine gesteckt werden. Es soll sich außerdem für die Massenproduktion beim 3D-Druck eignen.

Wachstum von 16,7 %:

3D-Druck-Unternehmen Stratasys meldet positive Ergebnisse im Geschäftsjahr 2021

28. Februar 2022
3D-Drucker Origin One

Das US-amerikanische 3D-Druck-Unternehmen Stratasys hat die Ergebnisse seiner Geschäftszahlen für das Jahr 2021 bekanntgegeben. In dem berichtet Stratasys von einem Wachstum von 16,7 % gegenüber dem Vorjahr und damit dem sechsten Quartal in Folge von einem Umsatzwachstum. Das Unternehmen wagt außerdem einen Ausblick auf das Geschäftsjahr 2022.

Kommerzialisierung der Red Series Additive Fusion Solution-Plattform:

Schweizer 3D-Druck-Spezialist 9T Labs erhält 17 Mio. US-Dollar in Serie-A-Finanzierung

23. Februar 2022
Build Module

Das Schweizer Kohlefaser-3D-Druck-Start-up-Unternehmen 9T Labs aus der Schweiz sichert sich in einer Serie-A-Finanzierung 17 Mio. US-Dollar. Zu den Unterstützern gehören unter anderem industrielle Unternehmen wie Stratasys. 9T Labs möchte mit den neu zur Verfügung stehenden Mitteln seine Red Series Additive Fusion Solution-Plattform kommerzialisieren.

50 % der Herstellungskosten:

Bentley Motors verdoppelt seine 3D-Druck-Kapazität mit Investition in Millionenhöhe

18. Februar 2022
3D-Drucker bei Bentley

Der britische Automobilhersteller Bentley Motors hat 3,59 Mio. Euro in sein Werk in Crewe zur Verdoppelung seiner 3D-Druck-Kapazität investiert. Derzeit befinden sich dort unter anderem 3D-Drucker von Stratasys aber auch HP Multi Jet Fusion-3D-Drucker. Mit Additive Manufacturing kann Bentley bis zu 50 % der Kosten bei Fahrzeugteilen und Werkzeugen einsparen, heißt es von Bentley Motors.

Mehr Fertigungskapazitäten in Industriequalität:

Italienischer Automobilzulieferer SuperStile erwirbt Stratasys F770 3D-Drucker

26. Januar 2022
Zwei 3D-Drucker von Stratasys

Das italienische Design- und Fertigungsunternehmen und Zulieferer für Automobilhersteller SuperStile hat den Großformat-FDM-3D-Drucker F770 von Stratasys erworben. Mit diesem möchte das Unternehmen seine Fertigungskapazitäten erweitern. SuperStile stellt unter anderem 3D-gedruckte Komponenten für Automobilhersteller her.