News zum Thema

Ersatzteile aus dem 3D-Drucker:

Niederländische Schokoladenfabrik reduziert Maschinenleerlaufzeiten deutlich dank 3D-Druck

12. Januar 2018 Andreas Krämer
Bauteil einer Schokoladenmaschine

The Chocolate Factory aus Rotterdam setzt für seine Fertigungsanlagen zukünftig auch ein Bauteil aus dem 3D-Drucker ein. Damit reagiert das Unternehmen auf Probleme mit der Fertigungsanlage, die lange Wartezeiten auf Ersatzteile zufolge hatten. Mit Hilfe von 3D-Druck kann die niederländische „Schokoladenfabrik“ jetzt Ersatzteile in bessere Qualität und deutlich schneller nachordern.

Fortschritte beim 3D-Kopieren:

Cuttlefish-3D-Druckertreiber jetzt auch für Stratasys J750 3D-Drucker möglich

23. November 2017 Andreas Krämer
Beispiel Cuttlefish

Der US-Hersteller für industrielle 3D-Drucker, Stratasys, verkündete auf der formnext 2017 seine offene Voxel Print-Schnittstelle für den Vollfarb-Multi-Material-3D-Drucker J750. Damit kann ab sofort auch der 3D-Druckertreiber Cuttlefish des Fraunhofer IGD eingesetzt werden und bedeutet eine neue Phase für den hochvolumigen 3D-Druck. Die Details.

Gefäßmodelle zur OP-Vorbereitung:

Universitätsklinik Mainz nutzt 3D-Druck zur Fertigung von Gefäßmodellen für die OP-Planung in der Herz-, Thorax- und Gefäßchirurgie

16. November 2017 Susann Heinze-Wallmeyer
3D-gedrucktes Aortenmodell mit Stent-Draht

Der 3D-Drucker Hersteller Stratasys Ltd. gab gestern bekannt, dass Ärzte für Kardio-, Thorax- und Gefäßchirurgie der Universitätsklinik Mainz die PolyJet 3D Technologie für die Planung von komplexen, lebensgefährlichen Gefäßoperationen nutzen. Die Verwendung der 3D-gedruckten Modelle würde zu einer erheblichen Reduzierung der OP-Zeit, vor allem aber auch zu einer noch besseren OP-Planung und erheblichen Kostenreduzierungen führen.

formnext:

Chemieunternehmen SABIC präsentiert auf formnext 2017 neue 3D-Druck-Filamente

14. November 2017 Susann Heinze-Wallmeyer
Von SABIC gedrucktes Objekt.

Auf der diesjährigen formnext, die heute ihre Pforten öffnete und bis zum 17. November läuft, präsentiert das Chemieunternehmen SABIC sein neues differenziertes Schlagzähfilament und stellt zugleich eine neue Produktfamilie in Europa vor, mit der das Potenzial additiver Fertigungsverfahren erweitert werden kann.

Moderne Fertigungsanlage:

So profitiert Ricoh von der Einführung des 3D-Drucks in die Fertigung

21. September 2017 Andreas Krämer
Foto der 3D-Drucker bei Ricoh

Ricoh setzt für die Herstellung seiner Großformatdrucker auf die Unterstützung von 3D-Druckern. Mit dem Fortune 900mc von Stratasys werden individuell benötigte Werkzeug direkt vor Ort hergestellt. Auch Bauteile für seine Produkte kommen bei Ricoh mittlerweile aus dem 3D-Drucker. Welche Auswirkungen die Einführung der 3D-Drucker auf die Produktionslinie von Ricoh hat, kann in dieser Fallstudie nachgelesen werden.

Erfolgsgeschichte:

Solinger 3D-Druck-Netzwerk nahezu explosionsartig gewachsen

24. August 2017 Andreas Krämer
3D-Netzwerk-Manager mit Ultimaker 3D-Druckern

Erst vor zwei Jahren wurde das Solinger 3D-Netzwerk geschaffen. Mittlerweile zählt es 450 Mitglieder, zu denen einige renommierte Unternehmen und Forschungseinrichtungen gehören. Ziel ist es, diese bei der Nutzung des 3D-Drucks bzw. der additiven Fertigung zu unterstützen.

Flugzeugtechnik:

Stratasys Direct Manufacturing druckt Teile des Airbus A350 XWB

19. Juli 2017 Andreas Krämer
Airbus A350 XWB

Das Unternehmen Stratasys Direct Manufacturing wurde vom Airbus mit dem 3D-Druck von Polymerbauteilen für den Airbus A350 XWB beauftragt. Welches Material zum Einsatz kommen soll und was sich der Flugzeughersteller davon verspricht, erfahren Sie in diesem Beitrag.

Große Einsparungen:

Eviation Aircraft nutzt 3D-Druck für die Entwicklung des ersten vollelektrischen Pendler-Flugzeugs

30. Juni 2017 Susann Heinze-Wallmeyer
Modell des Elektroflugzeugs Alice Commuter

Das israelische Unternehmen Eviaton Aircraft arbeitet an der Entwicklung des weltweit ersten vollständigen elektronischen Pendler-Flugzeugs und nutzt dafür hauptsächlich 3D-Druck-Lösungen von Stratasys. Aktuellen Planungen zufolge soll das erste Flugzeug in etwa vier Jahren abheben. Das Unternehmen gibt an in den letzten Jahren „Hundertausende US-Dollar sowie sechs Monate oder mehr Arbeitszeit“ mit 3D-Druck eingespart zu haben.

TransRoPorter:

3D-Druck von Stratasys unterstützt Deutsche Weltraumforschung für Marsmission

21. Juni 2017 Marcel Thum
TransRoPorter

Stratasys vermeldet die Kooperation mit dem Institut für Robotik und Mechatronik des Deutschen Zentrum für Luft- und Raumfahrt e.V. (DLR) beim 3D-Druck eines TransRoPorters für unbemannte Marsmissionen. Hintergründe, Bilder und Details zur Kooperation gibt es in diesem Beitrag.

Luftfahrtindustrie:

Neue Lösung von Stratasys für Flugzeuginnenteile aus dem 3D-Drucker vorgestellt

20. Juni 2017 Sandra Berk
Fortus 900mc 3D-Drucker

Wie viele andere Unternehmen aus der 3D-Druckbranche ist auch Stratasys auf der International Paris Air Show im Messegelände von Le Bourget vertreten. Stratasys stellt die additive Fertigung im Bereich Luft- und Raumfahrt vor, inklusive einer neuen Lösung zum 3D-Druck von Flugzeuginnenraumteilen.

Filigrane Arbeiten möglich:

Solidscape stellt mit S350 und S370 zwei neue 3D-Drucker vor

7. Juni 2017 Susann Heinze-Wallmeyer
Solidscape S350 und Druckmaterial

Das Tochterunternehmen von Stratasys Solidscape Inc. hat mit dem S350 und S370 zwei neue 3D-Drucker aus der S300er-Serie vorgestellt. Die 3D-Drucker eignen sich dem Hersteller zufolge für besonders filigrane Arbeiten und richtet sich vor allem auch an Schmuckhersteller.

Teile den Link zu dieser Seite:

Klicken Sie einfach auf das Formularfeld und kopieren Sie sich den Link heraus.

Klicken Sie einfach auf das Formularfeld und kopieren Sie sich den Link heraus.

Klicken Sie einfach auf das Formularfeld und kopieren Sie sich den Link heraus.

Anzeige