3D-Druck-News zum Thema

Anzeige
Siamesische Zwillinge erfolgreich getrennt:

Israelischen Ärzten gelingt mit 3D-Druck die Trennung siamesischer Kraniopagus-Zwillinge

18. September 2021
Ärzte nutzen 3D-Modell und vergleichen es mit Bild in Surgical Theater

In Israel ist es einem Team an Ärzten nach monatelanger Vorbereitung auch mithilfe von Virtual Reality (VR) und zahlreichen 3D-gedruckten Modellen gelungen, eine äußerst selten vorkommende Variante siamesischer Zwillinge zu trennen. Die 3D-Technologien verhalfen den Ärzten zu umfangreichen Möglichkeiten, wirklich jeden einzelnen Punkt der Operation trainieren zu können. Die mit 3D-Druck hergestellten Modelle waren dabei ein wichtiger Konvergenzpunkt für die Mediziner.

Hoher Grad an Realismus:

Addion stellt äußerst realistische Augenmodelle mit 3D-Druck her

15. September 2021
3D-Druck-Augenmodell mit Werkzeug

Dem 3D-Druck-Dienstleister Addion GmbH aus Österreich, der sich auf den 3D-Druck medizinischer Modelle spezialisiert hat, gelang mit dem Stratasys J750 Digital Anatomy 3D-Drucker die additive Fertigung äußerst realistischer Augenmodelle für den medizinischen Einsatz. Diese dermaßen realitätsnah herzustellen, war bisher nicht so einfach. Die Kombination von der Herstellung mit 3D-Druck und ausgewählten Materialien von konnte dabei Addion jetzt dabei helfen seine Produkte zu optimieren.

Neuvorstellung:

Stratasys stellt mit „ProBleacher“ neues Photobleaching-System für vollständig transparente Objekte aus dem 3D-Drucker vor

6. September 2021
PhotoBleacher von Stratasys

Das 3D-Druck-Unternehmen Stratasys stellt mit dem ProBleacher ein neues PhotoBleaching-System für 3D-gedruckte Objekte, hergestellt aus VeroClear-Materialien, vor. Mit der One-Touch-Preset-Funktion ist das System dem Hersteller zufolge äußerst einfach zu bedienen und kann „Out of the box“ 3D-gedruckte Objekte mit maximaler Transparenz per Knopfdruck hervorbringen.

3D-Druck beim Militär:

U.S. Navy investiert 20 Mio. US-Dollar in 25 Stratasys F900-3D-Drucker und weitere Leistungen

3. September 2021
3D-Drucker F900 von Stratasys bei 3DnA

Das 3D-Druck-Unternehmen Stratasys hat einen Vertrag mit der U.S. Navy abgeschlossen über den Verkauf von bis zu 25 F900-3D-Druckern in den nächsten fünf Jahren. Der Vertrag wurde für 20 Mio. USD abgeschlossen. Die 3D-Drucker unterstützen die US Navy, ihr Vorhaben, den 3D-Druck verstärkt in die Aufrechterhaltung ihrer Flotten und andere Bereiche einzubringen, umzusetzen.

Cloud-Gitarre, Leinwand uvm.:

Museum für Sänger Prince erhält mehrere 3D-gedruckte Nachbildungen aus seinem Leben

27. Juli 2021
Schuhe von Prince in weiß mit glitzernden kleinen Steinen

Der Künstler Prince war zu Lebzeiten bekannt für seine ausgefallenen Kostüme und Schuhe. Mit der Ausstellung „The Beautiful Collection“ werden im Museum von Prince in Minnesota jetzt unter anderem mehr als 300 Paar seiner Schuhe vorgestellt. Dazu repliziert das 3D-Druck-Unternehmen Stratasys wichtige Dingen aus seinem Leben mit dem 3D-Drucker. Unter anderem die Cloud-Gitarre, eine riesige Leinwand und vieles mehr.

Mit Stratasys-Beteiligung:

3D-Drucker-Hersteller Inkbit erhält 30 Mio. US-Dollar in Serie-B-Finanzierungsrunde

25. Juli 2021
Inkbit Vista 3D-Drucker

Das 3D-Druck-Unternehmen Inkbit hat eigenen Angaben zufolge 30 Millionen US-Dollar in einer Serie-B-Finanzierung erhalten. Das frische Kapital soll unter anderem dazu beitragen den Inkbit Vista 3D-Drucker weiterzuentwickeln. Mit beteiligt an der Finanzierung ist das globale 3D-Druck-Unternehmen Stratasys.

3D-Druck von Gummistopfen:

Französischer Konzern Alstom reduziert für Sétif Tramways die Reparaturzeiten mit 3D-Druck deutlich

24. Juni 2021
Sétif Tramways Fahrzeug

Der französische Konzern Alstom hat mithilfe von 3D-Druck für das algerische Verkehrsunternehmen Sétif Tramways Gummistopfen in nur 48 Stunden hergestellt. Damit sparte Alstom Sétif Tramways eine lange Vorlaufzeit von mehreren Wochen und 6.000 Euro an Kosten. Gearbeitet wurde dabei mit einem Material, das den rauen Anforderungen im Straßenverkehr standhält. Zum Einsatz kamen 3D-Drucker von Stratrasys.

Neuvorstellung:

Stratasys stellt mit J35 Pro und J55 Prime zwei neue PolyJet-Multimaterial-3D-Drucker vor

16. Juni 2021
3D-Drucker J55 Prime

Das börsenorientierte US-Unternehmen Stratasys hat heute die beiden PolyJet-Multimaterial-3D-Drucker J55 Prime und J35 Pro vorgestellt. Der J35 Pro ist Stratasys’s erster Desktop-Multimaterial-3D-Drucker. Neben dem Vollfarbdruck bietet der J55 Prime zudem verschiedene Haptik-, Textur- und Sensorikfunktionen. Außerdem hat Stratasys Software für Verpackungsprototypen und die Forschung präsentiert.

Optimierter Produktdesignprozess:

Thinkable Studio spart 75% Kosten bei seinen Produktentwicklung mit Einsatz von Vollfarb-Multimaterial-3D-Druckers J55 von Stratasys

27. Mai 2021
Helm mit komplexem Design und AR-Elementen

Die Produktdesign-Agentur Thinkable Studio aus Offenburg setzt bei seinen Produktentwicklungen auf 3D-Druck. Dafür kommt der professionelle Vollfarb-Material-3D-Drucker J55 vom Hersteller Stratasys zum Einsatz. Die Möglichkeiten des 3D-Drucks sparen den Designern von Thinkable Studio sehr viel Zeit und bis zu 75% der Kosten für die Produktentwicklung. Wir stellen die Arbeit mit dem 3D-Drucker bei Thinkable Studio vor.

Oldtimer wieder fahrbereit:

Oldtimer-Harley-Davidson von 1919 mit 3D-Druck erfolgreich restauriert

9. Mai 2021
Harley Davidson aus dem Jahr 1919

Das niederländische Unternehmen Visual First half dem Besitzer eines alten Harley-Davidson-Motorrads aus dem Jahr 1919 dabei, das Motorrad wieder fahrbereit zu bekommen. Dabei gelang es ihnen, mit 3D-Scanning und 3D-Druck eine alte, defekte und nicht mehr bestellbare Komponente nachzubauen. Hilfe erhielt Visual First dabei von den Unternehmen 4C und Stratasys.

Komplette Prozesskette abbilden:

DyeMansion und Stratasys kooperieren beim 3D-Druck von Endbauteilen

6. Mai 2021
Farbige SAF-Teile aus dem 3D-Drucker

Der 3D-Drucker-Hersteller Stratasys und das deutsche 3D-Druck-Unternehmen DyeMansion haben einen Unternehmenskooperation beschlossen. Mit der Kombination von gegenseitigem Fachwissen und Branchenkenntnissen erhalten Kunden Zugang zu einem bewährten additiven Fertigungsprozess, der die Produktion von Endbauteilen mit Hilfe des 3D-Drucks beschleunigen soll. Alle Details zur Kooperation.

Neuvorstellung:

Stratasys stellt drei neue 3D-Drucker F770, Origin One und H350 für die Fertigung von Endbauteilen vor

27. April 2021
3D-Drucker Origin One

Das 3D-Druck-Unternehmen Stratasys hat heute drei neue 3D-Drucker vorgestellt. Mit dem FDM-3D-Drucker F770, dem Origin One und dem H350, dem Ersten der H-Serie, will Stratasys Unternehmen bei der Fertigung von Endbauteilen unterstützen und den Übergang von der traditionellen zur additiven Fertigung für Produktionsanwendungen mit kleinen bis mittleren Stückzahlen beschleunigen.

Weniger Aufwand, ultra-realistische Ergebnisse:

Schiner 3D Repro stellt realistische und detailgetreue medizinische Modelle mit 3D-Druck her

26. April 2021
3D-Modell einer Gehirnbasis

Das österreichische Dienstleistungsunternehmen Schiner 3D Repro (S3D REPRO) setzt bei der Herstellung seiner realistischen, detailgenauen medizinischen Modelle auf den 3D-Drucker J750 Digital Anatomy von Stratasys. Mit Einsatz von 3D-Druck löst S3D REPRO bisherige, kost- und zeitintensiverer Verfahren ab.

Realistische Farbergebnisse:

Stratasys stellt mit VeroUltra White und VeroUltra Black neue Materialien für den Vollfarb-Multimaterial-3D-Druck vor

15. April 2021
Figur Gravity Girl von Designer Harroun

Stratasys hat mit VeroUltra Black und VeroUltra White zwei neue Materialien für den Vollfarb-Multimaterial-3D-Druck vorgestellt. Das Unternehmen erklärt, dass sich die Materialien besonders durch grafische Schärfe und realistische Ergebnisse auszeichnen. Sie finden viele Einsatzmöglichkeiten, wie zum Beispiel bei Flaschenetiketten, dem 3D-Druck von Bauteilen für mobile Geräte, hintergrundbeleuchtete Bildschirme, Panels oder auch Spielzeuge wie Puppen, Schmuck und Filmrequisiten.