3D-Druck-News zum Thema

Anzeige
Kaltspray und fortschrittlicher Fertigung:

3D-Druck-Unternehmen Titomic verkauft kurz nach Markteinführung erstes Mitteldruck-Kaltspritzsystems „Titomic D623“ an Kunden aus Deutschland

24. November 2022
Mann arbeitet mit Niederdruck-Kaltgasspritzsystem D523-System

Das australische 3D-Druck-Unternehmen Titomic hat kürzlich sein neues Mitteldruck-Kaltgasspritzsystem D623 eingeführt. Dieses wurde jetzt kurz nach Markteinführung bereits an zwei Kunden verkauft. Das System kann härtere Metalle als das Niederdruck-Kaltgasspritzsystem D523 auftragen, was den Anwendungsbereich erweitert. Einer der beiden ersten Kunden ist ein Unternehmen aus Deutschland.

Projekt "UltraGrain":

Internationales Forscherteam untersucht Einsatz von Ultraschall für langlebigere und stabilere 3D-Druck-Bauteile

14. November 2022
Modell aus Projekt UltraGrain

Ein Forscherteam aus Deutschland und Australien hat das Projekt „UltraGrain“ mit dem Ziel gestartet, beim draht- und pulverbasierten Laserauftragschweißen eine maßgeschneiderte feinkörnige Mikrostruktur zu erzeugen. Damit sollen mit Laserauftragsschweißen hergestellte Bauteile korrosionsbeständiger sein und verbesserte mechanische Eigenschaften mit verschiedenen technischen Legierungen erreicht werden können. Wir stellen die Arbeit der Forscher vor.

Light-Sheet:

Forscher stellen neues, hochauflösendes und sehr schnelles 3D-Druckverfahren „Light-Sheet“ vor

17. Oktober 2022
Blauer Laser trifft roten Laser grafisch dargestellt

Ein internationales Forscherteam hat mit dem Light-Sheet-3D-Druckverfahren eine neuartige Methode entwickelt, mikrometergroße Teile in besonders hoher Geschwindigkeit additiv herzustellen. Dazu verwendeten sie einen blauen Laser der das Harz voraktiviert. Wir stellen die Arbeit der Forscher, an der vor allem deutsche Forscher mitgewirkt haben, einmal genauer vor.

Einsatz im Militär:

Der mobile All-In-One-Metall-3D-Drucker XSPEE3D soll „1000-mal schneller drucken“ als vergleichbare Systeme

6. Oktober 2022
Container XSPEE3D

Der australische Metall-3D-Drucker-Hersteller SPEE3D hat mit dem XSPEE3D einen neuen All-In-One-Metall-3D-Drucker vorgestellt, der in einem Container transportiert und für den 3D-Druck in einem geschützten Raum eingesetzt werden kann. Der 3D-Druck-Container ist komplett ausgestattet mit allem, was für einen Produktionsstart notwendig ist. SPEE3D gibt an, dass das System vor allem für den Einsatz in der Verteidigungsbranche entwickelt wurde.

Materialforschung:

Monash University stellt ultrastarke Titanlegierung für den Metall-3D-Druck her

21. September 2022
3D-Druck einer Titan-Komponente mit LPBF

Australische Forscher der Monash University untersuchen in einer weltweiten Studie, wie hochmoderne Metall-3D-Druckverfahren zur Herstellung einer ultrastarken kommerziellen Titanlegierung eingesetzt werden können. Die Forscher verwenden dabei 3D-Druckverfahren, um eine neuartige Mikrostruktur zu manipulieren und konnten dabei bereits beispiellose mechanische Leistungen erreichen, stellten die Wissenschaftler jetzt in einer Studie vor.

3D-Druck mit Metall:

WarpSPEE3D 3D-Drucker erstmals erfolgreich auf Schiff der US-Marine eingesetzt

11. September 2022
Steven Camilleri und 3D-gedruckte Komponenten

Das australische 3D-Druck-Unternehmen SPEE3D nimmt an der REPTX-Übung der US-Marine teil. Sein WarpSPEE3D-Drucker ist der erste, der erfolgreich Teile auf einem Schiff der US-Marine druckt. REPTX ist eine von ANTX-Coastal Trident 2022 durchgeführte Übung mit mehr als 60 Marine-, Hochschul- und Industrieteilnehmern.

3D-Druck in der Raumfahrt:

3D Systems und Fleet Space Technologies kooperieren beim 3D-Druck von HF-Patchantennen

24. Juli 2022
HF-Patchantenne

Das US-amerikanische 3D-Druck-Unternehmen 3D Systems hat das australische Raumfahrtunternehmen Fleet Space Technologies beim 3D-Druck seiner HF-Patchantennen unterstützt. Dabei wurde ein DMP Flex 350 3D-Drucker von 3D Systems am Hauptsitz von Fleet Space Technologies installiert und eingesetzt. Wir fassen das Wichtigste zusammen.

Vorlaufzeit 12 Wochen statt 12 Monate:

AML3D stellt mit 3D-Druck 8 Tonnen schweren, riesigen Druckbehälter her

7. Juli 2022
weltweit größte verifizierte Rohrspule mit WAM

Das Öl- und Gas-Multiunternehmen ExxonMobil hat das australische Metall-3D-Druck-Unternehmen AML3D mit dem Bau eines massiven Acht-Tonnen-Druckbehälters beauftragt. AML3D wird dafür seine Wire Arc Manufacturing (WAM)-Technologie nutzen. Insgesamt umfasst der Auftrag ein Kapitalvolumen von 190.000 USD für den 3D-Druck des acht Tonnen schweren Druckbehälters.

University of Technology Sydney:

Australische Forscher entwickeln 3D-Druck-System zur Massenproduktion von Stammzellen

20. Juni 2022
Grafik zum 3D-gedruckten System

Forscher der University of Technology Sydney (UTS) haben ein auf 3D-Druck basierendes System vorgestellt, mit dem sie in der Lage sind, Stammzellen in Massenproduktion herzustellen. Stammzellen eignen sich für die Behandlung zahlreicher Krankheiten und Verletzungen. Bisher war es jedoch so, dass deren Entnahme sehr zeit- und kostenaufwändig war.

Hohe Strafe zu erwarten:

18-jährigem Australier droht lange Haftstrafe wegen Besitz einer 3D-gedruckten Schusswaffe

16. Juni 2022
3D-gedruckte Waffe auf Tisch der Polizei

In Australien wurde bei einem 18 Jahre jungen Mann eine voll funktionsfähige, selbst entwickelte Schusswaffe gefunden, die mit dem haushaltsüblichen 3D-Drucker hergestellt wurde. Diese kann 15 Stück Munition mit einem Schuss abfeuern. Da in Australien sehr strenge Waffengesetze herrschen, droht ihm eine empfindliche Strafe.

3D-Scanning und 3D-Druck löste das Problem:

Darsteller beim Musical „Phantom der Oper“ mit Maske aus dem 3D-Drucker auf der Bühne

31. Mai 2022
Phantom mit zweiter Hauptfigur

Die Unterhaltungsbranche freut sich nach langer pandemiebedingter Pause wieder darüber, Aufführungen planen und durchführen zu können. In Australien wird das beliebte Musical „Phantom der Oper“ aufgeführt, bei dem dringend an die Darsteller angepasste Masken benötigt wurden. Der 3D-Druck-Dienstleister Wysiwyg 3D hat seine 3D-Drucker genutzt um den Darstellern angepasst hergestellt.

NETM-Programm:

Australische Regierung und GE Additive investieren 37 Mio. USD um industriellen Metall-3D-Druck voranzubringen

7. Februar 2022
Person an Maschine

Das Additive Manufacturing-Unternehmen GE Additive von General Electric und die australische Regierung von New South Wales arbeiten schon länger daran, den Metall-3D-Druck in Australien voranzubringen. Nun ermöglicht ein 37 Mio. USD teures Programm namens „New Education and Training Models (NETM)“ Trainingskurse für Arbeiter in Australien anzubieten. Sie sollen lernen, wie sie Weltraumtechnologie und Hightech-Komponenten herstellen können.

Kurznachrichten:

Conflux Technology und Dallara Automobili entwickeln mit 3D-Druck neuen Wärmeaustauscher

5. Januar 2022
Wärmeaustauscher

Das italienische Automobilunternehmen Dallara Automobili und der australische 3D-Druck-Spezialist Conflux Technology arbeiten gemeinsam an der Entwicklung von Wärmeaustauschern mit 3D-Druck. Conflux Technology kann durch diese Zusammenarbeit seinen Kundenstamm im Bereich Motorsport ausbauen. Außerdem tätigte das Unternehmen erste Schritte in der Welt des Formel-1-Engineerings, in der die additive Fertigung zunehmend an Bedeutung gewinnt.

Titomic Kinetic Fusion:

Boeing und Titomic untersuchen gemeinsam 3D-Druck von nachhaltigem Titanpulver für die Raumfahrt

4. Januar 2022
3D-Drucker von Titomic

Das australische 3D-Druck-Unternehmen Titomic wird gemeinsam mit dem US-amerikanischen Luftfahrtunternehmen Boeing an der Weiterentwicklung von Titanpulver für den 3D-Druck für die Raumfahrt arbeiten. Die Partner möchten zusammen Komponenten für Raumfahrzeuge und Satelliten erforschen und kommerzialisieren. Wir stellen die gemeinsamen Pläne einmal genauer vor.