3D-Druck-News zum Thema

Anzeige
Maßgeschneiderte Anpassungsmöglichkeiten:

INDEXLAB und GIMAC präsentieren aus Polycarbonat mit 3D-Druck hergestellten, zu 100 % recycelbaren Fahrradrahmen

26. Juni 2022
3D-gedruckter Fahrradrahmen

Auf der Milan Design Week 2022 haben beiden italienischen Unternehmen INDEXLAB und GIMAC einen mit 3D-Druck hergestellten Fahrradrahmen vorgestellt. Dieser ist den Partnern zufolge der erste zu 100 % aus recyceltem Polycarbonat mit einem 3D-Drucker hergestellte Fahrradrahmen. Der Rahmen kann nach Ende seiner Lebensdauer auch wiederverwertet werden.

Hohe Abriebfestigkeit und Korrosionsbeständigkeit:

SILCA stellt mit Titan-3D-Druck Fahrradcomputerhalterung „Chisela“ her

5. Mai 2022
Chisela an Fahrrad

Das Fahrradunternehmen SILCA hat mit dem Modell „Chisela“ eine neue Fahrradcomputerhalterung vorgestellt, die mit Titan-3D-Druck hergestellt wurde. Sie wiegt gerade einmal 32 Gramm und ist mit einem Cerakote-Finish versehen. Wir stellen das Modell und den Herstellungsprozess einmal genauer vor.

Nachhaltige Produktion:

Canyon präsentiert Ökofahrrad „Ride Green Bike“ aus dem 3D-Drucker

3. Mai 2022
Ride Green - Bike Prototyp von Canyon

Das deutsche Bike Magazin hat im Vorjahr ein Projekt gestartet, bei dem es darum ging, ein möglichst umweltfreundliches Fahrrad herzustellen. Daraufhin hat Canyon seinen mit einem 3D-Drucker hergestellten Fahrradprototypen für das „Ride Green – Projekt“ entwickelt. Kürzlich wurde der Prototyp auf der The Cycle Show 2022 in London präsentiert.

Optimierte Parameter:

Fizik verwendet 3D-Druck für optimierte Polsterung beim Kurznasensattel „Argo Adaptive“

8. April 2022
Argo Adaptive Sattel von oben

Das italienische Fahrradunternehmen Fizik hat mit dem „Argo Adaptive“ einen Kurznasensattel mit einer optimierten Polsterung aus dem 3D-Drucker vorgestellt. Dieser hat eine Form, die für unterschiedliche Körperhaltungen und Sitzknochenpositionen optimiert wurde. Der Fahrradsattel von Fizik ist ab Ende April diesen Jahres in zwei Varianten erhältlich.

Weniger Gewicht, mehr Leistung:

Verve Cycling optimiert Radsport-Leistungsmesser „Infocrank 3D Ti“ mit Titan-3D-Druck

23. Februar 2022
3D-gedruckter Leistungsmesser aus Titan

Verve Cycling aus Großbritannien hat 2014 mit dem Infocrank einen Leistungsmesser auf den Markt gebracht, der Anwendern zu Folge zwar sehr gute Ergebnisse lieferte, sein Gewicht aber zu hoch war. Im Vorjahr arbeitete das Unternehmen gemeinsam mit METRON Additive Engineering an einer verbesserten Variante seines Infocrank. Britische Radsportler konnten im Training die Vorteile der neuen Infocrank 3D Ti bereits jetzt für sich nutzen.

Individueller Pinarello Bolide :

Zweifacher Radrennweltmeister Filippo Ganna erfolgreich mit optimierten Cockpit aus dem 3D-Drucker

9. Februar 2022
Pinarello Bolide von Ganna

Der zweifache Weltmeister Filippo Ganna nimmt an einem wichtigen Radrennen, dem Zeitfahren in Étoile de Bessèges, mit einem professionellen Pinarello Bolide-Bike teil, das mit einem 3D-gedruckten Cockpit ausgestattet wurde. Auch am Wochenende konnte er damit wieder ein Rennen für sich entscheiden. Wir stellen das mit 3D-Druck individualisierte und optimierte Bike der italienischen Luxus Radmarke Pinarello einmal genauer vor.

Individuelle Fahrradkomponenten:

Sturdy Cycles stellt mit Titan-3D-Druck Kurbelgarnitur für Fahrräder her

10. Januar 2022
3D-gedruckte Kurbelgarnitur mit Rainbow-Finish

Der britische Fahrradhersteller Tom Sturdy stellt mit 3D-Druck Fahrräder nach den individuellen Bedürfnissen seiner Kunden her. Bisher war es so, dass es die einzelnen Teile nur in Kombination mit einem Rahmen von Sturdy gab. Jetzt stellt Sturdy erstmals seine Kurbelgarnituren kompatibel mit anderen Bikes her und setzt dabei ebenfalls auf die Herstellung mit 3D-Druckern.

Produkt und Prozesse optimiert:

DQBD reduziert mit 3D-Druck Gewicht, Material und Herstellungskosten bei Fahrradsattel „SAM“

2. Dezember 2021
3D-gedruckte Sattel

Das Designstudio DQBD konnte mit dem 3D-Drucker H350 von Stratasys hohe Kosten- und Zeitersparnisse bei der Herstellung seines 3D-gedruckten Sattels SAM erzielen. Der Zeitaufwand von mehreren Monaten wurde außerdem auf nur wenige Tage reduziert. Bei den Produktentwicklungs- und Produktionskosten konnte DQBD so mehrere Tausend Euro einsparen.

Nachhaltige Mobilität:

Oerlikon und Urwahn feiern 1000. Bauteil aus 3D-Drucker mit Sonderedition „Gravel E-Bike“

15. November 2021
Gravel E-Bike von Urwahn

Die beiden Unternehmen Oerlikon und Urwahn pflegen eine lange Partnerschaft, in der Oerlikon für Urwahn 3D-gedruckte Bauteile für die Bikes von Urwahn herstellt. Jetzt gaben sie bekannt, dass sie zur Feier des eintausendsten 3D-gedruckte Bauteils eine Sonderedition angefertigt haben. Das Gravel E-Bike ist auf der formnext 2021 zu sehen.

Neuvorstellung:

Das Open-Source-Fahrrad „Openbike“ mit 3D-Druck und CNC-Bearbeitung selbst herstellen

2. November 2021
Openbike Rev2

Das spanische Architekturbüro Arquimaña hat mit dem „Openbike“ ein Open-Source-Projekt für ein Do-it-Yourself-Fahrrad vorgestellt. Grundlage dafür sind die kostenlosen 3D-Daten für die selbstständige Herstellung der Fahrrads. Arquimaña setzte bei der Herstellung seines Openbike-Fahrrads auf die CNC-Bearbeitung mit Sperrholz und den 3D-Druck mit PLA für Komponenten wie Griffe, Nabe und Sattel.

Erfolgreich auf Kickstarter:

Stuttgarter Start-up Personomic stellt passgenaue Silikon-Fahrradgriffe mit 3D-Druck her

15. Oktober 2021
Grüner Griff

Das Stuttgarter Start-up Personomic hat individuell angepasste Fahrradgriffe aus dem 3D-Drucker vorgestellt. Die Griffe sollen Beschwerden reduzieren, die bei Standard-Fahrradgriffen auftauchen und zu Schmerzen in den Handgelenken beim Radfahrer führen können. Für die passgenaue Herstellung benötigt Personomic lediglich ein Foto der Hand des Fahrers, die auf einem DIN-A4-Blatt liegt. Den Rest erledigt eine Machine-Learning-Pipeline und der 3D-Druck für die passgenaue und individuelle Herstellung.

„High-Fashion meets disruptive Mobility“:

Urwahn und MCM stellen weltweit erstes Luxus-E-Bike aus dem 3D-Drucker vor

1. Oktober 2021
3D-gedrucktes E-Bike von MCM und Urwahn

Der Fahrradhersteller Urwahn hat mit der Luxusmarke MCM das weltweit erste mit einem 3D-Drucker hergestellte Luxus-E-Bike vorgestellt. MCM und Urwahn zelebrieren das 45-jährige Jubiläum von MCM. Das E-Bike ist ab dem 1. Oktober 2021 in einer streng limitierten Auflage von 50 Stück erhältlich.